Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 92
  1. #51
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.955


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Messerstecherei des Tages

    Blutige Attacke im Kassenbereich!

    Bei Ikea in Hamburg-Schnelsen ist am Samstagabend um kurz nach 18 Uhr ein junger Mann (22) niedergestochen worden. Er ist schwer verletzt, wird im Krankenhaus behandelt – nach BILD-Informationen besteht aber keine Lebensgefahr.

    Ein anderer Mann hatte ihn mit einem Messer angegriffen. Eine Polizeisprecherin zu BILD: „Danach flüchtete der Täter auf den Parkplatz und verschwand.“ Der Täter ist auf der Flucht.

    Die Hintergründe der Attacke sind noch unklar, möglicherweise hat es vor dem Angriff eine Auseinandersetzung zwischen den Männern gegeben. Die zuständige Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.
    https://www.bild.de/regional/hamburg...8630.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #52
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.955


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Messerstecherei des Tages

    Es wird immer schlimmer.............

    Blutiges Messer-Wochenende: 5 Attacken, 4 Opfer in Klinik, 1 Tote, 10 Täter auf Flucht

    Wie die BILD berichtet, gab es am Wochenende fünf Messerattacken in deutschen Städten. In Frankfurt/ Main starb eine Frau nach einem brutalen Angriff. Nach Polizeiangaben, wird ein arabischer Migrationshintergrund nicht ausgeschlossen.

    Andrè Wendt, rechtspolitischer AfD-Sprecher, kommentiert:

    „Die Zunahme der Messerattacken, oft auch auf Unbeteiligte und Frauen, steht sinnbildlich für die importierte Gewalt einer fatalen CDU-Politik. Gewaltaffine Männer, oft aus kulturfremden Regionen, gefährden die öffentliche Ordnung und die innere Sicherheit Deutschlands.

    Die für mich schwer zu verdauende brutale Realität, will ich nicht akzeptieren. Wo ist der Innenminister und erklärt den Bürgern, wie er diese Gewalt beenden will?

    Wann schützt der Staat endlich seine Bürger? Messerattacken sind mittlerweile keine Randerscheinung mehr - diese Regierung hat auf ganzer Linie versagt. Man kann den Eindruck gewinnen, dass dies von den Verfechtern des Multikulturalismus einfach hingenommen wird. Es werden weder Fehler eingestanden noch wird offensiv gegen diese Entwicklungen vorgegangen.

    Die AfD-Fraktion fordert endlich die statistische Erfassung von Tatwerkzeugen wie Hieb-, Stich- Schlag- und Stoßwaffen inklusive einer Aufklärung über die Herkunft der Täter. Zudem muss die immer noch stattfindende Masseneinwanderung gestoppt und verurteilte Ausländer sofort abgeschoben sowie mit einem lebenslangen Einreiseverbot belegt werden.“
    https://www.mmnews.de/vermischtes/11...ter-auf-flucht
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #53
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.786


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Messerstecherei des Tages

    >Blutige Attacke im Kassenbereich!

    Ich achte immer wer vor oder hinter mir im Kassenbereich ist: ich laß generell Leute immer gerne vor wo ich persönlich der Meinung bin, daß ich die lieber im Blickfeld als hinter meinem Rücken habe....

    Was vor mit passiert da kann ich evt noch mich wehren weil ich achtsam bin - aber im Rücken hab ich keine Augen... also schau ich daß gewisses Klientel von mir vorgelassen wird - da hab ich besser im Blick was passiert....

  4. #54
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.955


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Messerstecherei des Tages

    19.02.2019 - 14:58 Uhr
    Sinzig - Schon wieder eine tödliche Messerattacke in Deutschland!

    Im rheinland-pfälzischen Sinzig kam es Montagabend zwischen zwei Männern zu einem Streit. Dabei soll ein 18-Jähriger mit einem Messer auf seinen Kontrahenten (33) eingestochen haben. Der 33-Jährige kam ins Krankenhaus und starb. Er wird im Laufe des Dienstags obduziert.
    https://www.bild.de/regional/frankfu...1928.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #55
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.955


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Messerstecherei des Tages

    Tödlicher Streit in Hannover!

    In der Innenstadt ist in der Nacht zu Samstag ein 18-Jähriger erstochen worden. Er erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

    Am Opernplatz war es um 22.12 Uhr zu einer Auseinandersetzung von zwei Gruppen gekommen, wie ein Polizeisprecher BILD bestätigte. Eine Gruppe habe aus zwei Personen bestanden, die andere aus sechs.

    Bei dem Streit wurden neben dem Getöteten drei weitere Menschen im Alter von 18 bis 23 Jahren verletzt. Sie liegen alle im Krankenhaus, einer ist schwerverletzt. Der Polizeisprecher: „Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei allen Opfern um Nicht-Deutsche.“

    Bei der Tatwaffe handle es sich „mit großer Wahrscheinlichkeit“ um ein Messer, hieß es. Der Täter ist auf der Flucht.

    Interessant die Hervorhebung......
    „Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei allen Opfern um Nicht-Deutsche.“
    und was ist mit den Tätern? Deutsche haben keine Messer dabei.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #56
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.955


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Messerstecherei des Tages

    BLUTIGER GRUPPEN-ANGRIFF IN DÜSSELDORFER ALTSTADT
    Mann durch Messerstiche schwer verletzt
    Düsseldorf – Eine Blutspur zeichnet den Weg auf dem Bürgersteig in der Altstadt...

    Blutiger Start ins Wochenende! In der Nacht zu Samstag wurde in der Altstadt gegen 1.30 Uhr ein Mann (31) durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt – Not-OP! Inzwischen ist der Zustand des Kenianers laut Polizei stabil.

    Zu der Attacke kam es, als etwa zehn Personen auf einem Platz in Streit geraten sind. Der oder die Täter flohen unerkannt
    Der Mann liegt im Krankenhaus, erlitt schwere Schnittwunden. Ob es zu einem Streit kam, wie die Hintergründe überhaupt aussehen – noch völlig unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt, hat eine Mordkommission eingerichtet.

    https://www.bild.de/regional/duessel...4210.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #57
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.955


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Messerstecherei des Tages

    Solingen ist weltweit bekannt für schneidige Werkzeuge und Klingen aller Art – etwa 90 Prozent aller deutschen „Schneidwaren-Hersteller“ sind in Solingen ansässig. Was liegt da näher, als bei einen „Familienstreit“ mittels heimischer Qualitätsware bestechend zu argumentieren. Doch im Falle eines „Original Solinger Messerakrobaten“ ging der Schuss nach hinten los:

    Bei einem Einsatz unter dem „Stichwort“ Häusliche Gewalt (der närrische Kölner Express sowie der focus schrieben tatsächlich „Stichwort“…) wurde am Donnerstagabend in der prekären Solinger Nordstadt ein 46-jähriger Messerangreifer durch einen Polizisten erschossen.
    Gegen 20.40 Uhr hatte es in einem Mehrfamilienhaus in der Blumenstraße in Solingen einen Einsatz wegen eines Familienstreits gegeben, konstatierte ein Pressesprecher der Solinger Polizei am Freitag. Die Beamten waren zu einem lautstarken tätlichen Familienstreit gerufen worden. In der Wohnung habe sich neben der Ehefrau des Mannes noch ein Kind befunden. Nach Angaben der Polizei hätten die Beamten versucht, die Situation zunächst zu beruhigen. Doch der Routineeinsatz eskalierte.

    Kaum waren die Beamten einer Streifenwagenbesatzung in der Wohnung des Ehepaares eingetroffen, ging der 46-Jährige „Familienvater“ mit einem Messer auf die Polizisten los. „Nach dem augenblicklichen Ermittlungsstand sind die Beamten zuerst zurückgewichen“, erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Wuppertal. Aber kurz darauf hatte der Mann die Polizisten dann offenbar derart in die Enge in einer Ecke der Wohnung gedrängt, dass sich der 24 Jahre alte Beamte nicht mehr anders zu wehren vermochte und schoss. Es sei nur ein Schuss abgefeuert worden, sagte der Staatsanwalt. Die Kugel habe den Aggressor in den Bauchbereich getroffen.

    Der Solinger Messerkünstler sei daraufhin schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort starb er noch in der Nacht an seinen schweren Verletzungen – Instant Karma! Die Kriminalpolizei in Hagen übernahm die Ermittlungen aus Neutralitätsgründen. Die betroffenen Polizisten sowie selbstverständlich die Ehefrau des Getöteten werden derzeit psychologisch betreut. Beamte der Polizei Hagen trafen noch am Donnerstagabend in Solingen ein, wo sie umgehend begannen, Spuren zu sichern.

    Nach stichhaltigen Informationen gehen die mit dem Fall befassten Beamten zurzeit von einer Notwehrsituation für die beteiligten Polizisten aus. Der Messer-Täter hinterlässt auch noch ein minderjähriges Kind. Schussabgaben durch Polizisten sind in Deutschland sehr selten, allerdings werden die Beamten beim Schießtraining hinsichtlich der effektiven Eigensicherung ausgebildet.

    „Der genaue Grund, warum ein Schuss des Polizisten nötig war, ist noch nicht bekannt und soll nun untersucht werden“, rätselt die Redaktion von ruhr24 – auch Renate KünAXT hat sich noch nicht zu Wort gemeldet – Fragen!!? Ach ja, zur Täterherkunft konnte/wollte Herbert Reuls NRW-Polizei allerdings noch keine Angaben machen.

    Seit 2015 stiegen die Kapitalverbrechen in Solingen drastisch an – in ihrer Statistik 2017 verzeichnete die Polizei zwar weniger geringfügige Straftaten in Solingen, aber Zahl der Raubüberfälle stieg um 17 Prozent, – die Zahl der vollendeten und versuchten Vergewaltigungen stieg um 30 Prozent. 428 Gewaltdelikte wurden 2017 registriert, 12,3 Prozent oder 47 Fälle mehr als noch im Jahr davor.

    2018 gab es vier Straftaten gegen das Leben in Solingen, darunter den Mord an einem zweijährigen Mädchen – es wurde verbrüht. Von insgesamt 3.829 Strafverderdächtigen waren 158 Kinder, 364 „Jugendliche“ und 331 Heranwachsende. Im Bereich des Polizeipräsidiums Solingen lag der Anteil „Nicht- deutscher Tatverdächtiger“ bei 34,3 Prozent, davon messerscharfe 17 Prozent Asylbewerber.


    http://www.pi-news.net/2019/03/messe...sst-angreifer/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #58
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.955


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Messerstecherei des Tages

    Friedrichshafen: Türke sticht auf 16-Jährige ein
    Gleich zwei schwere Messerangriffe vom Sonntag erschüttern das westliche Baden-Württemberg. Ausgerechnet vor dem „Kulturclub Metropol“ in Friedrichshafen-Fallenbrunnen stach ein kültür-bereichernder „21-jähriger Mann“ am frühen Sonntagmorgen mehrmals mit einem Messer auf seine erst 16-jährige Ex-Freundin ein.

    Die junge Frau erlitt durch die multiplen Stichattacken lebensgefährliche Verletzungen im Oberkörper- und Organbereich und wurde auf die Intensivstation gebracht. Der Täter hatte die Jugendliche „zufällig“ in der Großraum-Diskothek im Fallenbrunnen getroffen und „um eine Aussprache“ gebeten. Das Beziehungsgespräch wurde, wie in manchen archaischen Kulturen üblich, mittels stichhaltiger Argumente vorgetragen. Der 21-Jährige stach mit seinem mitgeführten Küchenmesser sodann wie von Sinnen auf sein Opfer ein.
    Hubschrauber-Fahndung über dem Bodensee

    Die 16-jährige Schwerverletzte konnte noch selbst Hilfe rufen und einen Hinweis auf den mutmaßlichen Messerstecher geben. Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen gelang es dem 21-Jährigen zunächst, zu Fuß zu flüchten. Für die Suche setzte die Polizei mehrere Einsatzwagen und einen Hubschrauber ein (Kosten 2.000 € für den Steuerzahler pro Stunde).

    Nach umfangreichen Fahndungsmaßnahmen stellte sich der 21-Jährige am Nachmittag mit einem Familienangehörigen der Polizei Friedrichshafen, fetter Respekt! Weitere Angaben machten die Staatsanwaltschaft Ravensburg und das Polizeipräsidium Konstanz in ihrer gemeinsamen Pressemitteilung zu dem Vorfall zunächst nicht. Am Montagmorgen bestätigte die Polizei Konstanz, dass das Mädchen wohl außer Lebensgefahr sei. Gegen den „jungen Mann“ wurde am Montag zunächst Untersuchungshaft angeordnet. Zur Tatursache machte ein Polizeisprecher am Sonntagabend keine weiteren Angaben.

    Beim Verdächtigen handelt es sich um einen in Deutschland geborenen türkischen Staatsbürger.

    Göppingen: Schwere Messerattacke auf Nebenbuhler

    Ebenfalls am Sonntag stach ein 28-Jähriger in Göppingen (zwischen Ulm und Stuttgart) mehrfach mit einem Messer auf den neuen Freund seiner Ex-Freundin ein. Der 20-Jährige wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft „schwer verletzt“, konnte sich aber noch in Sicherheit bringen. Der 28 Jahre alte Tatverdächtige wurde unweit des Tatortes in der Aberlinstraße festgenommen. Nach ersten Erkenntnissen der Behörden soll der Ex-Freund mit einem größeren Messer bewaffnet die Wohnungstür der jungen Frau in einem Mehrfamilienhaus aufgebrochen haben. Dort soll er sodann dem 20-jährigen Nebenbuhler Morddrohungen ausgesprochen und dann mit seinem Messer mehrmals auf ihn eingestochen haben.

    Trotz zahlreicher Stichverletzungen sei dem 20-jährigen Opfer wie durch ein Wunder die Flucht gelungen. Der 28 Jahre alte Tatverdächtige konnte unweit des Tatortes festgenommen werden. Am Montag erließ die zuständige Haftrichterin beim Amtsgericht Ulm auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl.

    Immer häufiger werden auch in Göppingen in den letzten Wochen Messerangriffe mit „Schwer Verletzten“ bei eskalierenden Auseinandersetzungen gemeldet, wie beispielsweise bei einem „Gruppenangriff“ vor zwei Wochen auf einen 25-Jährigen, der den Angriff erheblich verletzt überlebte.

    Das sonntägliche Messer gehört zum grünen Baden-Württemberg. Die Mainstreammedien berichten darüber meist nichts.


    http://www.pi-news.net/2019/03/fried...-jaehrige-ein/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #59
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.307


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Messerstecherei des Tages

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Friedrichshafen: Türke sticht auf 16-Jährige ein
    Gleich zwei schwere Messerangriffe vom Sonntag erschüttern das westliche Baden-Württemberg. Ausgerechnet vor dem „Kulturclub Metropol“ in Friedrichshafen-Fallenbrunnen stach ein kültür-bereichernder „21-jähriger Mann“ am frühen Sonntagmorgen mehrmals mit einem Messer auf seine erst 16-jährige Ex-Freundin ein.

    Die junge Frau erlitt durch die multiplen Stichattacken lebensgefährliche Verletzungen im Oberkörper- und Organbereich und wurde auf die Intensivstation gebracht. Der Täter hatte die Jugendliche „zufällig“ in der Großraum-Diskothek im Fallenbrunnen getroffen und „um eine Aussprache“ gebeten. Das Beziehungsgespräch wurde, wie in manchen archaischen Kulturen üblich, mittels stichhaltiger Argumente vorgetragen. Der 21-Jährige stach mit seinem mitgeführten Küchenmesser sodann wie von Sinnen auf sein Opfer ein.
    Hubschrauber-Fahndung über dem Bodensee

    Die 16-jährige Schwerverletzte konnte noch selbst Hilfe rufen und einen Hinweis auf den mutmaßlichen Messerstecher geben. Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen gelang es dem 21-Jährigen zunächst, zu Fuß zu flüchten. Für die Suche setzte die Polizei mehrere Einsatzwagen und einen Hubschrauber ein (Kosten 2.000 € für den Steuerzahler pro Stunde).

    Nach umfangreichen Fahndungsmaßnahmen stellte sich der 21-Jährige am Nachmittag mit einem Familienangehörigen der Polizei Friedrichshafen, fetter Respekt! Weitere Angaben machten die Staatsanwaltschaft Ravensburg und das Polizeipräsidium Konstanz in ihrer gemeinsamen Pressemitteilung zu dem Vorfall zunächst nicht. Am Montagmorgen bestätigte die Polizei Konstanz, dass das Mädchen wohl außer Lebensgefahr sei. Gegen den „jungen Mann“ wurde am Montag zunächst Untersuchungshaft angeordnet. Zur Tatursache machte ein Polizeisprecher am Sonntagabend keine weiteren Angaben.

    Beim Verdächtigen handelt es sich um einen in Deutschland geborenen türkischen Staatsbürger.

    Göppingen: Schwere Messerattacke auf Nebenbuhler

    Ebenfalls am Sonntag stach ein 28-Jähriger in Göppingen (zwischen Ulm und Stuttgart) mehrfach mit einem Messer auf den neuen Freund seiner Ex-Freundin ein. Der 20-Jährige wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft „schwer verletzt“, konnte sich aber noch in Sicherheit bringen. Der 28 Jahre alte Tatverdächtige wurde unweit des Tatortes in der Aberlinstraße festgenommen. Nach ersten Erkenntnissen der Behörden soll der Ex-Freund mit einem größeren Messer bewaffnet die Wohnungstür der jungen Frau in einem Mehrfamilienhaus aufgebrochen haben. Dort soll er sodann dem 20-jährigen Nebenbuhler Morddrohungen ausgesprochen und dann mit seinem Messer mehrmals auf ihn eingestochen haben.

    Trotz zahlreicher Stichverletzungen sei dem 20-jährigen Opfer wie durch ein Wunder die Flucht gelungen. Der 28 Jahre alte Tatverdächtige konnte unweit des Tatortes festgenommen werden. Am Montag erließ die zuständige Haftrichterin beim Amtsgericht Ulm auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl.

    Immer häufiger werden auch in Göppingen in den letzten Wochen Messerangriffe mit „Schwer Verletzten“ bei eskalierenden Auseinandersetzungen gemeldet, wie beispielsweise bei einem „Gruppenangriff“ vor zwei Wochen auf einen 25-Jährigen, der den Angriff erheblich verletzt überlebte.

    Das sonntägliche Messer gehört zum grünen Baden-Württemberg. Die Mainstreammedien berichten darüber meist nichts.


    http://www.pi-news.net/2019/03/fried...-jaehrige-ein/
    Selbst wenn jeden Sonntag in jeder Gemeinde eine Messerstecherei passiert, geschieht einem doch nichts, wenn man daheim die ARD-Tagesschau oder das ZDF-heute-journal sieht.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  10. #60
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.282


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die Messerstecherei des Tages

    Wenn alle Fälle bekannt würden, dann kämme die AFD auf 25 % Plus !!! Unser Nachbar hat einen Sohn bei der Polizei und die wissen Bescheid und wählen übrigen zumeist AFD.Aber das ist nur unter vertrauenwürdigen Kollegen bekannt, weil mittlerweile auch bei der Polizei die Gesinnungswächter am Werk sind !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Messerstecherei des Tages
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2015, 18:37
  2. Die Messerstecherei des Tages
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2015, 18:34
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 07:52
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 03:36
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 20:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •