Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.032
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Lies: Späte Erkenntnis

    Robert Baum war 27, als er sich bei einem Selbstmordanschlag im nordsyrischen Dorf Al-Kafat in die Luft sprengte. Er stammte aus Solingen – und hatte in NRW bei der Koranverteilungsaktion „Lies!“ mitgeholfen.
    Ahmed C. (21) verteilte das Werk in Wuppertal, ehe er für Allah in den Krieg zog und in Bagdad 54 Menschen mit in den Tod riss.
    Yusuf T. (16) verübte einen Anschlag auf einen Sikh-Tempel in Essen. Auch er war Aktivist bei „Lies!“.
    Landtag schreitet ein

    Der Düsseldorfer Landtag will den Salafisten jetzt verbieten, den Koran in den Innenstädten von NRW kostenlos zu verschenken.
    „Die Verteilung ist nur ein Vorwand, um junge Leute zu rekrutieren, die sich später als Terroristen in die Luft sprengen“, sagt Joachim Stamp (46), Vize-Chef der FDP-Landtagsfraktion.
    Stamp hatte den Antrag, der am Freitag gemeinsam von CDU, SPD und Grüne beschlossen wurde, initiiert.
    Drei Millionen Koran-Exemplare deutschlandweit

    Hinter der Verteilaktion steckt die salafistische Organisation „Die wahre Religion“. Der Verfassungsschutz soll nun beweiskräftige Munition gegen die Vereinigung liefern.
    Für ein Verbot der Organisation ist der Bund zuständig. Deutschlandweit sollen angeblich schon drei Millionen Koran-Exemplare kostenlos verteilt worden sein.

    Express

    Es hat lange gedauert, ehe unsere Politiker aufgewacht sind. Oder sind es nur die kommenden Wahlen, die ihnen Sorgen bereiten?
    Dabei hätten sie schon längst Bedenken haben müssen und im Zuge der Anglomanie darauf kommen können, daß dieses „Lies” nichts anderes ist als „Lügen”. Aber bei Moslems hört der Denglisch-Spaß wohl auf.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.683


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lies: Späte Erkenntnis

    Es ist doch schizophren, den Salafisten das verteilen des Korans zu verbieten und gleichzeitig den Koran in Buchhandlungen zu erlauben. Wenn der Koran so gefährlich ist, dass Gratis-Exemplare aus friedlichen Zeitgenossen Terroristen machen können, dann kann dies der Koran aus der Buchhandlung auch. Der Inhalt ist der gleiche.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.141


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lies: Späte Erkenntnis

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Es ist doch schizophren, den Salafisten das verteilen des Korans zu verbieten und gleichzeitig den Koran in Buchhandlungen zu erlauben. Wenn der Koran so gefährlich ist, dass Gratis-Exemplare aus friedlichen Zeitgenossen Terroristen machen können, dann kann dies der Koran aus der Buchhandlung auch. Der Inhalt ist der gleiche.
    Der Meinung bin ich auch. Siehe dazu mein Posting:

    https://open-speech.com/showthread.p...=1#post1703825
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.141


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lies: Späte Erkenntnis

    Zitat Zitat von Eddie J. Beitrag anzeigen
    Es ging um das Anwerben von neuen Onkle-Mo-Fans für den Heiligen Krieg. DAS wurde geahndet. Und völlig zu Recht und eher zu selten.

    Wirre Bücher lesen (dürfen) oder gar für diese zu Werben (wenns andere nicht über Gebühr belästigt, man für das Verteilen ab einem gewissen Umfang resp. an gewissen Orten eine Erlaubnis besitzt etc.) gehört nun mal zum Wesen einer westlichen Demokratie. Oder?
    Bezieht sich das auch auf Bücher, die zum Mord an an vermeintlichen Gegnern, Andersdenkenden oder Andersgläubigen aufrufen?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2017, 13:00
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.05.2016, 09:58
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.12.2012, 17:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •