Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 36 von 36
  1. #31


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Halbmond auf Berggipfel verärgert Wanderer

    Zitat Zitat von Eddie J. Beitrag anzeigen
    Ich auch nur eher Bescheidene. Allein trink ich Abends Bier, unter Leuten auch mal einen guten Obstbrand.

    Aber Dein obiger Eindruck ist sicherlich SO nicht zutreffend.

    Hab mal versucht, via google, eines der GutenMorgenPhotos hier reinzubringen; moderne Technik gehört nicht zu meinen Kernkompetenzen... .

    https://photos.google.com/search/_tr...vX_MA62EnX1pFE
    Ich schätz mal zu zweit und womöglich frisch verliebt wüsste man dort schon was anderes miteinander anzufangen :)

  2. #32


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Halbmond auf Berggipfel verärgert Wanderer

    Zitat Zitat von Eddie J. Beitrag anzeigen
    Falls Du jetzt das Bett, aus dem das Photo entstand, meintest und nicht den Gipfel des Matterhorns, was für einen eher herben Geschmack spräche , dann kann ich Dir uneingeschränkt zustimmen!

    Bist Du bitte so nett und schreibst mir gelegentlich, wie ich hier einen - neudeutsch- Thread erstelle? Will so etwas wie eine kommentierte Presseschau machen. Merzi.
    Jetz komm ich grad nicht mit, von welchem Photo sprichst du? dein Link funzte nicht...

    Oder meinst du den neuen künstlichen Möchtegern-Zipfel vom kleinen Matterhorn, der so tun will als sei er ein 4000er?
    Grins, ich steh auf echte, nicht auf Pseudo-Fake-Zipfel. *Lach*

    Neuen Strang erstellen? Da gehst auf die Forentitelseite und suchst dir die passende Themenkategorie aus, klicks dich durch bis einen neuen Beitrag erstellen et voila.. poppt ein Fenster auf in dem du deinen Beitrag einstellen kannst.

    ***
    klick, hab nicht geschaltet.

    In der Situation wäre das Bild vermutlich gar nicht erst zustande gekommen wären die Blicke woanders gewesen.

  3. #33


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Halbmond auf Berggipfel verärgert Wanderer

    Zitat Zitat von Eddie J. Beitrag anzeigen
    Ich hatte hier schon einmal ein Photo eingestellt (die Münchner Isar), da replizierte jemand, weiss nicht mehr wer, das man das nur mit einem Google-Account öffnen können, sorry. Ich meinte das vorhin eingestellte GutenMorgenPhoto aus dem Bett auf das Matterhorn.

    Der Pseudo-Gipfel war mir zu blöde für einen Kommentar... . Manchmal denk ich, die Schweizer wollen sich abschaffen. Irgendwo las ich jüngst, den vielen rot-chinesischen Vierstunden-Touris sei die -beeindruckende- Bahnfahrt durch den Felsen aufs Jungfraujoch zu langwierig und man erwäge nun den Bau einer parallelen Seilbahn, aua. St.Moritz lebt von den Edel-Touris und vermeidet solchen Schwachsinn, aber Zermatt und Interlaken sind massiv am Absinken.

    Danke für den Hinweis. Ich versuchs heute Abend.
    Die sollen einfach zu Fuss wandern, dann haben sie genug Aufregung und die Millionen-Investitionen und Fehlbebauungen bleiben uns erspart.

    Ein Guten-Morgen-Matterhorn-Bild seh ich keins, nur das Fake-Spitzen-Bild vom kleinen Matterhorn.

  4. #34


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

  5. #35


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Halbmond auf Berggipfel verärgert Wanderer

    BASE Jumping in Lauterbrunnen - 2012

    https://www.youtube.com/watch?v=6gAk7hytZXo

    Der Channelbetreiber Julien Fourgeaud starb zwei Jahre später 2014, bei einem Tandemsprung in Frankreich.

    http://www.ledauphine.com/haute-savo...t-bien-au-dela

    https://www.facebook.com/Memorial-to...6925108/videos


    Ricki Wüst (†35) und Dan Vicary (†33) starben am Wochenende im Basejump-Paradies Lauterbrunnen BE
    Zwischen Himmel und Hölle

    LAUTERBRUNNEN BE - Eine Urne, Fotos, Bilder, Blumen. Beim Parkplatz der Schilthornbahn in Stechelberg BE gedenken die Basejumper ihrer Freunde, die hier ihr Leben liessen. Drei Tote waren es an diesem Wochenende.
    ...
    http://www.blick.ch/incoming/ricki-w...id2770116.html

    Bilder
    https://www.google.de/search?q=laute...HW3HAJoQsAQIIg

    http://de.statista.com/statistik/dat...n-der-schweiz/

    http://www.spiegel.de/panorama/gesel...-a-927530.html

    ...
    44 Jumper sind seit 2001 in der Schweiz zu Tode gestürzt, davon allein 35 im Lauterbrunnental. Death Valley heißt es im Volksmund – Tal des Todes. Der imposante Talkessel im Berner Oberland ist ein Mekka der internationalen Basejumper-Gemeinde, weil sich dort derart hohe, senkrechte Klippen erheben. Und weil die Schweiz weltweit eines der wenigen Länder ist, die Basejumping nicht verbieten.

    »Nur die Toten kommen in die Zeitung, von den Verletzten spricht man gar nicht«, sagt Feuz.
    ...
    Und doch kritisiert er, dass die Jumper immer tiefer in die Wildschutzgebiete vorstoßen, wo sie im harten Winter Gämsen oder Rehe aufscheuchen. Die Flucht raubt den Tieren die Energie zur Nahrungssuche, sodass sie an Entkräftung sterben können.

    »Das Beste wäre, es gäbe einfach zwei Absprungstellen für alle und fertig«, sagt Feuz. Das wäre immerhin ein gut schweizerischer Kompromiss.
    http://www.zeit.de/2013/13/Basejumpe...nental-Schweiz


    24.09.2012
    Schon 40 Basejumper starben in Lauterbrunnen BE
    Bauer Feuz hat die Toten satt


    Immer wieder verunglücken Extremsportler auf seinem Pachtland. Erst kürzlich wurde Mathias Feuz Augenzeuge. An die Verletzten hat man sich im Dorf gewöhnt, die Todesliste wird länger.

    ...
    http://www.blick.ch/news/schweiz/ber...id2044010.html

    http://base-jumping.eu/base-jumping-fatality-list/

    28. August 2016
    ...
    In der Schweiz ist der Extremsport anders als in Deutschland erlaubt, und es gibt Skilifte, die einen schnell von unten nach oben transportieren. Lauterbrunnen mit seinen besonders steilen Felswänden zählte 
vor fünf Jahren 15 000 Sprünge pro Jahr. Bald darauf 20 000. Mittlerweile sind es bis zu 30 000.


    Ordnung muss sein in Lauterbrunnen

    Fabian Clerc sitzt jetzt unten im Gras und faltet seinen Schirm zusammen. Er ist auf dem Feld von Bauer Adolf von Allmen gelandet. Die Landwirte stellen heute Windsäcke dort auf, wo gelandet werden darf. Das ist der Deal. Früher musste Clerc schnell sein, sonst jagte ihn ein Bauer 
mit der Mistgabel davon. Heute hat man dem Extremsport in Lauterbrunnen eine 
Ordnung übergestülpt. Wer hier springt, braucht eine Landing Card für 25 Franken pro Jahr, herausgegeben von der Swiss Base Association. Und er muss sich an die Regeln halten.
    ...
    Aber wo das Abenteuer zu Hause ist, da wohnt auch das Unglück. "Death Valley" tauften einige Schweizer Zeitungen die Gegend, das Todestal. Im Internet kursiert eine "Fatality List", darauf sind die Todesfälle der letzten Jahre weltweit verzeichnet, es sind rund 300. In Lauterbrunnen 
allein starben fast 50 Basejumper, die letzten zwei in der vergangenen Woche. Einer von ihnen, Uli Emanuele, war in der Szene eine Legende.
    ...
    Bruno Durrer hält nichts von einem Verbot – trotz der Toten. Sein Credo: "Sie können ja auch keine Berge schließen, weil Bergsteiger verunglücken." Laut seiner eigenen Statistik endeten seit 2001 
18 Prozent der Lauterbrunner Basejumper-Unfälle tödlich. Nicht viel geringer sei 
der Anteil der Toten bei den Bergsteigern: 14 Prozent.
    ...
    http://www.stern.de/sport/sportwelt/...d-7027644.html

    ...
    Die Lebensgefährlichkeit und Unfallträchtigkeit des Wingsuitfliegens mit BASE-Fallschirmsystem hat in Deutschland zu behördlichen Auflagen geführt: BASE-Springer benötigen für jeden Sprung eine Genehmigung. Absprungstellen und Landeplätze müssen freigegeben sein. In der Schweiz werden solche Genehmigungen nicht benötigt. Es gibt jedoch Beschwerden aus der Bevölkerung über die hohe Zahl der Unfälle und Todesfälle.[13]

    Das Springen mit dem Wingsuit aus dem Flugzeug ist nicht wesentlich gefährlicher als Fallschirmspringen ohne den Anzug. Die Chance von Verdrehungen des Fallschirms nach der Schirmöffnung ist zwar durch die Flügelfläche zwischen Armen und Beinen erhöht, dafür wird der Fallschirm beim Wingsuitfliegen im Regelfall 500 m höher geöffnet (1500 m anstatt 1000 m).
    ...
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wingsuit


    Dabei geht es nicht nur um das psychische und physische Ausloten von Grenzen, auch rechtlich bewegen sich die Sportler am Rande der Legalität. Roofing wird als Hausfriedensbruch geahndet, Basejumping ist in Deutschland und Österreich genehmigungspflichtig und nur in der Schweiz erlaubt.
    ...
    Schwery: Ja, es gab schon Leute, die mit 20 Fallschirmsprüngen nach Lauterbrunnen gekommen sind. Mein Kollege hat versucht, mit diesen Leuten zu reden. Vergeblich! Um sie zu schützen, hat er ihnen dann das Gurtzeug weggenommen.

    Frage: Wie sieht eine gute Vorbereitung aus?

    Schwery: Bevor man mit dem Basejumping anfängt, sind eine Ausbildung zum Fallschirmspringer und mindestens 300 Sprünge ein Muss. Dabei kann man sich schon auf das Basejumpen vorbereiten, indem man Fliegen und präzise Landungen übt. Wer sich bereit fühlt, kann dann erste Basesprünge von Objekten oder Bergen wagen. Für das Basejumping im Wing suit sind aber noch mal weitere 200 Basesprünge und etwa 200 Wingsuitsprünge aus dem Flugzeug ratsam. Je nach Zeit und Geld dauert das drei Jahre.
    ...
    http://www.manager-magazin.de/lifest...-980376-3.html
    Geändert von burgfee (08.09.2016 um 18:58 Uhr)

  6. #36


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Halbmond auf Berggipfel verärgert Wanderer

    ...
    Eine ähnliche Diskussion um Gipfelkreuze gibt es derzeit in Bayern. Dort waren mehrere Kreuze abgehackt worden.
    https://de.nachrichten.yahoo.com/hal...151636144.html

    Abgehackte Gipfelkreuze in den Alpen
    ....
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/in...35b77790f.html


    Das Gipfelkreuz am Prinzkopf ist nicht das erste, das umgehackt wurde. Das Kreuz an der Dudl-Alm im Längental steht ebenfalls nicht mehr.
    http://www.tz.de/muenchen/region/gip...n-6660403.html

    http://www.pi-news.net/2016/09/ib-ba...dererrichtung/

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.2015, 15:35
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 20:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •