Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AKH-Mitarbeiterin packt aus: Asylwerber sollen bei Operationen bevorzugt werden

    Sie müsse anonym bleiben, weil sie - wie angeblich alle Mitarbeiter auf den Intensivstationen im Allgemeinen Krankenhaus Wien (AKH) - dazu genötigt geworden wäre, ein Dokument zu unterschreiben, damit nichts an die Öffentlichkeit getragen wird. Die Krankenschwester brach trotzdem ihr Schweigen - und erzählt Schreckliches: ................
    https://www.unzensuriert.at/content/...vorzugt-werden

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.181


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: AKH-Mitarbeiterin packt aus: Asylwerber sollen bei Operationen bevorzugt werden

    Gleiches habe ich auch schon von einem Rechtsanwalt gehört, der Verbindungen in Kliniken hat.

    Und generell: Die sanierten Zähne und Zahnspangen, die man bei frisch eingetroffenen Asylbewerbern in der Erstaufnahme zeitweise sieht (selbst in Reportagen der Öffentlich-Rechtlichen schon mehrfach zu sehen - offensichtlich waren die Reporter hinsichtlich der Sensibiltät solcher Aufnahmen noch nicht gebrieft) sprechen hinsichtlich der medizinischen Vorzugsbehandlungen doch Bände.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.700
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: AKH-Mitarbeiterin packt aus: Asylwerber sollen bei Operationen bevorzugt werden

    Asylwerber würden auf der Herzstation bei Operationen bevorzugt, Österreicher nachgereiht. Seit eineinhalb Jahren habe sich die Situation dramatisch verschärft, vor allem für die Krankenschwestern, denen Moslems wenig Respekt entgegen brächten.
    Übrigens, wie steht es um den Moslem, dem man das Herz eines Christen verpaßt hat?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    38.367


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: AKH-Mitarbeiterin packt aus: Asylwerber sollen bei Operationen bevorzugt werden

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Übrigens, wie steht es um den Moslem, dem man das Herz eines Christen verpaßt hat?
    Damit haben diese lügenerprobten Leute absolut kein Problem.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: AKH-Mitarbeiterin packt aus: Asylwerber sollen bei Operationen bevorzugt werden

    Da Kassenpatient sich bei Allgemeinmediziner, Fach- und Zahnärzten schon ganz weit hinten einordnen darf, ist die Bevorzugung der Asylbewerber bei Operationen nicht verwunderlich.
    Die Zuzahlungen kann sich manch Deutscher nicht mehr leisten, deshalb schicken Ärzte und Krankenhäuser ihre Rechnungen für die zu erbringenden Eigenleistungen schon fast ausschließlich über Incassobüros an die Patienten.
    Bei den Flüchtlingen und Asylanten sieht es anders aus, denn dort zahlen wir Steuerzahler und Versicherten die komplette Gesundheitssanierung. Da bleiben die Untersucher, Operateure und Sanierer nicht auf etwaigen Rechnungen zahlungsfähiger Patienten sitzen.
    Ein Flüchtling/Asylant braucht auch keine 10 € Selbstbeteiligung pro Tag im Krankenhaus bezahlen, es könnte ja sein Taschengeld schmälern.
    "Mein Vaterland hat allzeit den ersten Anspruch auf mich." (Mozart)

    "Ich habe nur ein Vaterland, das heißt Deutschland." (vom Stein)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.12.2015, 11:41
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.12.2015, 16:49
  3. «Geheime» Operationen - 20 Minuten Online
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 11:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •