Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Orban: Ungarn braucht keinen einzigen Migranten für die Wirtschaft

    Ungarns Premier Orban sieht in den Flüchtlingen in Europa eine Gefahr für die öffentliche Ordnung. Österreich wird Ungarn beim Schutz der Grenze zu Serbien unterstützen.
    Der ungarische Ministerpräsident Victor Orban hat Einwanderung als „Gift“ und die Flüchtlinge als Sicherheitsrisiko bezeichnet. „Ungarn braucht keinen einzigen Migranten, damit die Wirtschaft funktioniert“, sagte Orban am Dienstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem österreichischen Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ). „Deswegen braucht es keine gemeinsame europäische Einwanderungspolitik. Wer immer Migranten braucht, kann sie nehmen, doch zwingt sie uns nicht auf, wir brauchen sie nicht“.

    „Jeder einzelne Migrant stellt eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und ein Terrorrisiko dar“, sagte Orban, der von Anfang an in der Flüchtlingspolitik eine harte Linie vertreten hat. Insbesondere lehnt er eine Verteilung der Asylbewerber auf die EU-Mitgliedsstaaten nach verbindlichen Quoten vehement ab. „Für uns ist Migration keine Lösung, sondern ein Problem. (…) Nicht Medizin, sondern ein Gift, wir wollen es nicht und schlucken es nicht“, sagte Orban.

    Im vergangenen Jahr waren 400.000 Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und anderen Kriegs- und Krisengebieten durch Ungarn gereist. Nachdem die Regierung die Südgrenze mittels eines Stacheldrahtzauns abgeriegelt hatte, ging die Zahl deutlich zurück. Rund 199.000 Flüchtlinge stellten 2015 einen Asylantrag in Ungarn, doch wurden nur 264 Asylbewerber angenommen. Seit der Schließung der Balkanroute kommen kaum noch Flüchtlinge.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrich...ie-wirtschaft/

    Orbans Haltung zeigt wie es geht und scheint einer der ganz wenigen zu sein der in den Flüchtlingen das Sicherheitsrisiko sieht und auch feststellt, das die Wirtschaft sehr gut ohne Migration auskommt.
    "Mein Vaterland hat allzeit den ersten Anspruch auf mich." (Mozart)

    "Ich habe nur ein Vaterland, das heißt Deutschland." (vom Stein)

  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.683


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Orban: Ungarn braucht keinen einzigen Migranten für die Wirtschaft

    Mann, was gäbe ich für einen deutschen Kanzler à la Orban!
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.928


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Orban: Ungarn braucht keinen einzigen Migranten für die Wirtschaft

    Orban hat völlig recht. In Ungarn hat man eine ganze Menge soziale Probleme, die Arbeitslosigkeit wird offiziell mit 7,3% angegeben, was einem recht niedrigen Wert entspricht aber fast die Hälfte der Bevölkerung gilt als arm. Hier zusätzlich Nassauer aus dem Ausland aufzunehmen, die nur auf Kosten des Landes leben, wäre völlig idiotisch.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.02.2016, 13:38
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.09.2015, 19:30
  3. Orbán räumt in Ungarn mit linken Kulturschwuchteln auf - und das ist gut so!
    Von fact-fiction im Forum EU - Krise, EURO - Krise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 13:20
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 00:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •