Seite 3 von 13 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 129
  1. #21


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brexit: 55% dafür

    GB bleibt in der EU

    UK’s EU referendum
    Brexit poll tracker

    The UK will hold a referendum on June 23 to decide if it will stay in or leave the European Union. This page summarises the opinion polling on the matter.

    Latest developments

    47 % dafür
    45% dagegen
    https://ig.ft.com/sites/brexit-polling/

  2. #22


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brexit: 55% dafür

    Besser wäre es die Briten träten aus und das ganze Gespinst EU gerät ins Kippen.
    Bin gegen jede Form extremistischer Gewalt dabei unerheblich aus welchem Lager.

  3. #23
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    5.413
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brexit: 55% dafür

    Die bleiben drin,aber das war sicher ein Warnschuß vor den Bug.

    Europa ist super,ein europäischer Superstaat hat damit aber gar nichts zu tun.
    Das will auch keiner haben nur leider wollen die das an den Bürgern vorbei heimlich so umsetzen.

    Also kommt die Quittung für dieses identitätslose und riesengroße Wirtschaftsgebilde mit ungebremster Zuwanderung.

  4. #24


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brexit: 55% dafür

    Bleiben die Briten in der EU, macht die EU weiter wie bisher.
    Ich würde es begrüßen, wenn das Referendum zu Brexit führt..... aber die derzeitigen Prognosen zeigen wohl einen Verbleib an
    Gehen die Briten raus, dann müssen sich die EU-Parlamentarier etwas einfallen lassen, damit nicht andere es den Briten nachmachen.

    Die abgehalfterten Politiker in Brüssel, abstruse Regularien die keiner benötigt, ein Euro-verschlingender Bürokratieapparat ..... da sollten die Mitgliedsstaaten mal drastische Änderungen vornehmen.
    Was hat die EU den europäischen Bürgern positives gebracht? Reisen ohne Passkontrolle, darauf können die meisten verzichten, hat vorher mit Grenzkontrollen auch super funktioniert.
    Eigentlich hat die EU dem europäischen Bürger nur Nachteile gebracht. Wenn es nach den Bürgern ginge.... wäre der Verein längst aufgelöst.
    "Mein Vaterland hat allzeit den ersten Anspruch auf mich." (Mozart)

    "Ich habe nur ein Vaterland, das heißt Deutschland." (vom Stein)

  5. #25
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.669
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brexit: 55% dafür

    Zitat Zitat von Der Kritische Beitrag anzeigen
    Bleiben die Briten in der EU, macht die EU weiter wie bisher.
    Ich würde es begrüßen, wenn das Referendum zu Brexit führt..... aber die derzeitigen Prognosen zeigen wohl einen Verbleib an
    Gehen die Briten raus, dann müssen sich die EU-Parlamentarier etwas einfallen lassen, damit nicht andere es den Briten nachmachen.

    Die abgehalfterten Politiker in Brüssel, abstruse Regularien die keiner benötigt, ein Euro-verschlingender Bürokratieapparat ..... da sollten die Mitgliedsstaaten mal drastische Änderungen vornehmen.
    Was hat die EU den europäischen Bürgern positives gebracht? Reisen ohne Passkontrolle, darauf können die meisten verzichten, hat vorher mit Grenzkontrollen auch super funktioniert.
    Eigentlich hat die EU dem europäischen Bürger nur Nachteile gebracht. Wenn es nach den Bürgern ginge.... wäre der Verein längst aufgelöst.
    Aber was macht man dann mit all den abgehalfterten Politikern? Bisher fungierte die EU als Entsorgungsmaschinerie für diese Gruppe, die eigentlich niemand mehr wollte.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #26


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brexit: 55% dafür

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Aber was macht man dann mit all den abgehalfterten Politikern? Bisher fungierte die EU als Entsorgungsmaschinerie für diese Gruppe, die eigentlich niemand mehr wollte.
    Die vorhandenen in den Ruhestand entsorgen und keine neuen abgehalfterten dort implantieren....
    "Mein Vaterland hat allzeit den ersten Anspruch auf mich." (Mozart)

    "Ich habe nur ein Vaterland, das heißt Deutschland." (vom Stein)

  7. #27


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brexit: 55% dafür

    Brexit: Das Groß ist zurück in Großbritannien

    Allein zu Haus: Als nächstes kommt der Trotz - und die EU wird den Briten keine Träne nachweinen.

    Aus, aus, das Spiel ist aus! Und gegen alle Gebete der demokratischen Medien, gegen das Schweigen von Kanzlerin und EU-Chefetage haben sich die Briten für eine neue Unabhängigkeit entschieden - und gegen ein Weiterso im Kreis der Völkerfamilie.

    Es ist die ebenso unwahrscheinliche wie wahrscheinlich die beste Nachricht seit dem Mauerfall am 9. November 1989. Demokratie ist doch wieder machbar, sie lebt, sie kann sich durchsetzen. Nicht die Hinterzimmer haben gewonnen, nicht das Wunschdenken, nicht die Angstmache, nicht die neoliberalen Rechenkünstler, die den Pfundkurs gegen die Freiheit aufrechnen wollen und die Investitionsbereitschaft von Firmen gegen die Selbstbestimmung. Die kalte Überzeugungsarbeit des EU-Lagers hat verloren gegen das Gefühl der Mehrzahl der Briten, dass ein Ende mit Schrecken besser ist als eine EU-Mitgliedschaft ohne Ende.

    Obwohl alle ideologischen Tricks vollführt und alle Angstkarten ausgespielt wurden, hat eine schweigende Mehrheit sich gegen den guten Rat aus Brüssel, gegen den Wunsch aus Berlin, gegen die Gebete der Industrie und für den eigenen, ungewissen Weg ins Freie entschieden. They just put the "great" back in Britain.

    Die Umkehr der Verhältnisse ist plötzlich möglich, die "letzte Chance, aus dem Käfig des Erwartbaren herauszukommen", wurde genutzt. Nun entstehen wieder gesellschaftliche Alternativen jenseits dessen, was von der "Elite Unelected" - von den ungewählten Gemeinschaftschaftverwaltern - in Aktengebirgen eingemauert schien.

    Die Brock, Schulz, Juncker, aber auch ihre nationalen Absender, sie sind nun gewarnt. Sie werden es Großbritannien so schwer wie möglich machen, um einen "Nachahmereffekt" (Elmar Brock) zu vermeiden. Was wäre schlimmer als dass Menschen in anderen Ländern sehen, dass Großbritannien nicht in Armut, Selbstmord, Krieg und Hunger fällt? Sondern eine zweite Schweiz wird, ein zweites Norwegen? Dass man allein nicht nur knapp 25 Prozent aller EM-Teilnehmer stellen. Sondern sie sogar alle durch die Vorrunde bringen kann?

    Nun, EU-Europa ist gewarnt. Man darf das Volk nicht fragen, wenn man nicht Antworten bekommen möchte, die man nicht hören will.
    http://www.politplatschquatsch.com/2...zuruck-in.html


    Farage feiert "Independence-Day"
    Medien: Briten stimmen für den Brexit

    Die Prognose der britischen Medien ist eindeutig: Das Brexit-Lager gewinnt das Referendum in Großbritannien. Ukip-Chef Farage träumt bereits "von einem unabhängigen Vereinigten Königreich". Das britische Pfund stürzt auf ein Rekord-Tief.
    http://www.n-tv.de/politik/Medien-Br...e18029436.html


    Brexit-Ergebnis LIVE: Briten stimmen für den Brexit

    +++ 07:04 Uhr: Briten stimmen für Ausstieg aus Europäischer Union +++
    Großbritannien kehrt Europa den Rücken: Eine knappe Mehrheit der Briten stimmte bei dem historischen Brexit-Referendum für einen Ausstieg aus der Europäischen Union. Am Freitagmorgen war der Vorsprung des Brexit-Lagers mit 16,8 Millionen Stimmen uneinholbar.

    Das prozentuale Verhältnis war 52 zu 48 zugunsten der EU-Gegner.

    Das Ergebnis ist eine schwere Schlappe für den konservativen Premierminister David Cameron, der vehement für einen Verbleib in der bei vielen Briten verhassten EU geworben hatte. Seine politische Zukunft ist offen.
    http://web.de/magazine/politik/brexi...icker-31633632


    SEE EU LATER! Britain ‘votes UK OUT of EU’ on historic night as Nigel Farage declares ‘victory for ordinary people’
    https://www.thesun.co.uk
    Geändert von dietmar (24.06.2016 um 07:17 Uhr)

  8. #28


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brexit: 55% dafür

    Brexit-Votum löst Panik an den Finanzmärkten aus.
    Der Brexit trifft die Investoren völlig unvorbereitet.
    Das Pfund verzeichnet den größten Absturz seiner Geschichte. Allein in Asien wird ein Börsenwert von 750 Milliarden Dollar vernichtet.
    Da wird monatelang über ein Brexit diskutiert und die Finanzmärkte haben bis zum Schluss nicht daran geglaubt ..... Was für ein engstirniger Verein


    Bin mal gespannt ob sich Brexit Nachahmer finden.....
    Wilders und Le Pen
    Erste Rufe nach Volksabstimmung in Frankreich und den Niederlanden ...... ob die ein Referendum wie die Briten auf den Weg bringen?
    Geändert von Der Kritische (24.06.2016 um 07:43 Uhr)
    "Mein Vaterland hat allzeit den ersten Anspruch auf mich." (Mozart)

    "Ich habe nur ein Vaterland, das heißt Deutschland." (vom Stein)

  9. #29
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.311


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brexit: 55% dafür

    Mit 51,9 Prozent der Stimmen hat Großbritannien für den EU-Austritt gestimmt, teilte eine Sprecherin der Wahlbehörde am Freitag in Manchester mit.

    „17.410.742 Wähler stimmten für den Austritt. Für den Verbleib votierten 16.141.241“, sagte sie. Die Wahlbeteiligung lag nach offiziellen Angaben bei 72,2 Prozent.
    http://de.sputniknews.com/politik/20...dergebnis.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  10. #30
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.311


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Brexit: 55% dafür

    Jetzt wird Großbritannien abgestraft. Die Worte sind deutlich:

    Elmar Brok (CDU):

    Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Europaparlament, Elmar Brok (CDU), hat den Ausgang des Brexit-Referendums als „Warnschuss“ für die 27 anderen EU-Mitgliedsländer gewertet.

    „Wir müssen endlich ein Europa bauen, das liefert, was die Bürger von Europa erwarten“, sagte Brok am Freitag im ZDF-„Morgenmagazin“. „Das muss ein Warnschuss sein an die nationalen Regierungen.“
    Brok sprach sich für ein hartes Vorgehen bei den wahrscheinlich bevorstehenden Trennungsgesprächen mit Großbritannien aus. „Draußen ist draußen“, sagte der CDU-Politiker. Jetzt müssten „Nachahmer-Effekte“ verhindert werden.Das war eine Fehlentscheidung, für die bitter bezahlt werden muss.“

    Zugleich machte er den britischen Premierminister David Cameron für die mutmaßliche Niederlage der EU-Befürworter persönlich verantwortlich. ]„Man muss sich auch nicht wundern, wenn David Cameron zehn Jahre lang erklärt, wie schlecht Europa ist.“
    http://www.berliner-kurier.de/news/p...#plx1148225038

    Davon abgesehen, gehört dieser CDU-Politiker auch zu den Leuten, die meinen, eine dumpfe Masse Mensch zu regieren, die von den sogeannten Eliten nur ordentlich rangenommen werden müssen, um in die gewünschte Richtung zu laufen. Anders läßt sich dieser Satz nicht erklären:

    „Man muss sich auch nicht wundern, wenn David Cameron zehn Jahre lang erklärt, wie schlecht Europa ist.“
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Seite 3 von 13 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Lügenpresse Sammelstrang: Das Phänomen der verlorenen Portemonnaies - Flüchtling findet Geld und andere Geschichten
    Von PI News im Forum Gesellschaft - Soziales - Familie
    Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 08.05.2019, 13:55
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2016, 12:50
  3. Sammelstrang Vatikan /Merkel will den Papst bevormunden!
    Von kleiner muck im Forum Kopftuch, Hijab und Burka
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.02.2009, 09:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •