Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Steuererhöhungen wegen der Flüchtlinge

    Fast auf den Tag genau drei Monate ist es her, dass Angela Merkel den Bürgern versprach, es werde »definitiv« wegen der Flüchtlinge keine Steuererhöhungen geben. Medien hatten zuvor berichtet, die EU und die Bundesregierung führten gemeinsam geheime Gespräche zur Einführung einer Art europäischen Flüchtlingssoli. Merkel versprach dann, die hohen Zahlen an Asylbewerbern würden keinesfalls zu Steuererhöhungen führen. »Wir können uns freuen, dass wir seit Jahren gut gewirtschaftet haben und unsere Wirtschaftslage zurzeit gut ist«, sagte die CDU-Vorsitzende in einem Interview. Sie wurde dabei gefragt: »Ihr Wort: Es gibt keine Steuererhöhungen im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise?«. Die Antwort der Kanzlerin lautete: »Ja, definitiv«. Drei Monate später nun lässt Angela Merkel Steuererhöhungen und einen Flüchtlingssoli ankündigen. Zunächst soll eine zusätzliche europaweite Benzinsteuer die immer größer werdenden Kosten des nicht enden wollenden Asylstromes mitfinanzieren helfen. Klar ist damit: Die EU und die Bundesregierung führen also doch schon seit Monaten hinter dem Rücken der Bürger gemeinsam geheime Gespräche zur Einführung einer Art europäischen Flüchtlingssoli. Als einziges deutschsprachiges Informationsmedium hatte in den letzten Wochen der neutrale Informationsdienst Kopp-Exklusiv unter Berufung auf ihm vorliegende Gesprächsprotokolle über die Entwicklung berichtet und auch dargelegt, wo der Staat den Bürgern künftig ebenfalls tiefer in die Tasche greifen will. Mit dem so eingenommenen Geld soll die Asylindustrie finanziert und weiter angekurbelt werden.
    https://www.mzw-widerstand.com/steue...-fluechtlinge/ .


    War doch klar das gerade die Autofahrer als erstes zur Kasse gebeten werden... Diejenigen, welche auf dem Lande ohne ÖPNV-Anbindungen auf einen PKW angewiesen sind um ihren Arbeitsplatz zu erreichen, verteuert man den Weg zur Arbeit nur um den Wirtschaftsflüchtlingen lebenslang HARTZ IV zu gewähren.

    Illegale Migranten erhalten lebenslang Hartz-IV
    Wenige Wochen vor den Wahlen Berlin und Mecklenburg-Vorpommern erreichen die Bundesregierung Nachrichten, welche man um jeden Preis bis nach den Wahlen geheim halten will. Denn sie belegen, dass Merkel und Gabriel die Bevölkerung bislang beim Thema Asyl belogen haben. Seit vielen Monaten schon behaupten SPD-Chef Gabriel und Angela Merkel (CDU), dass die vielen Asylanten mehrheitlich eine hohe Qualifikation haben und wir einfach nur deren Potenziale nutzen müssten. Merkel sagt etwa, aus Afrika kämen viele »Facharbeiter« und «Chemielaboranten«. Sie forderte afrikanische Chemielaboranten dazu auf, die Koffer zu packen und nach Deutschland zu kommen, weil die Deutschen auf sie warteten. CDU-Politiker wie Armin Laschet sprangen Angela Merkel bei und behaupteten im ZDF: »Flüchtlinge haben Potenziale.« Und auch die Medien verbreiteten dieses Bild. Die Firmen müssten doch eigentlich nur zugreifen, und die Qualifikationen der Asylbewerber nutzen. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) unterstützt derweilen Initiativen mit»Willkommenslotsen« für die großen Potenziale der Asylbewerber, damit die vielen gut qualifizierten Neubürger schnell vermittelt werden können. Angeblich kann man die Asylbewerber ganz schnell durch Arbeit integrieren. Soweit das von Politik und Medien verbreitete offizielle Bild. Und die Realität? Das deutsche Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat gerade die Ergebnisse einer Befragung von Asylberechtigten aus mehreren Ländern, darunter Afghanistan, Irak, und Syrien, ausgewertet. Die Resultate fallen schlechter aus als es der deutschen Bundesregierung lieb sein kann. Mehr als 90 Prozent der zu uns strömenden Syrer haben alles, aber garantiert nicht die von der Bundesregierung behauptete »hohe Qualifikation«. Und jeder vierte Iraker hat gar keine Qualifikation. Zusätzlich kommt jetzt noch ein Hinweis vom deutschen Bildungsökonom Ludger Wößmann vom Münchner ifo-Institut. Der weist jetzt in einem Fachaufsatz darauf hin, wie schlecht die Bildungssysteme jener Länder sind, aus denen die meisten Flüchtlinge kommen. Die brutale Realität: Wenn ein Asylwerber aus Syrien oder dem Irak angibt, einen Schulabschluss zu haben, dann hat das nichts mit einem Schulabschluss in einem Land wie Deutschland zu tun. So sind zwei Drittel der Syrer mit Schulabschluss aus deutscher Sicht selbst in ihrer Muttersprache funktionale Analphabeten. Sie werden ihr ganzes Leben lang bei uns als Hartz-IV-Empfänger leben, weil man Potenziale, die es nicht gibt, auch nicht fördern oder nutzen kann. Im Mekka Deutschland begrüßen wir jetzt also Analphabeten mit einer Willkommenskultur. Aus der Sicht von Angela Merkel und Sigmar Gabriel ist das auch »normal« – schließlich stehen sie voll hinter der Asylindustrie.
    Weiterlesen: https://www.mzw-widerstand.com/illeg...ange-hartz-iv/

    Jeder sogenannte Facharbeiter muss als erstes einmal seinen Beruf erlernen und in entsprechender Zeit Berufserfahrung sammeln, um diese dann an andere weiterzugeben.
    Dazu brauchen wir keine Facharbeiter ohne Bildung- und Berufspraxis aus Afrika.
    Industrie und Handwerk brauchen um konkurrenzfähig zu bleiben, Fachkräfte die nicht mit befristeten Verträgen hingehalten werden, sondern Fachkräfte mit langjährigen Perspektiven.
    "Mein Vaterland hat allzeit den ersten Anspruch auf mich." (Mozart)

    "Ich habe nur ein Vaterland, das heißt Deutschland." (vom Stein)

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.457


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Steuererhöhungen wegen der Flüchtlinge

    Es wird zudem immer vergessen, dass ein hoher Anteil der Hartz IV-Empfänger bereits jetzt schon aus der Gruppe der Zuwanderer stammt. Von 10 neuen Migranten, werden auf Dauer 9 nicht arbeiten.
    Erst kürzlich berichtete die Bild, dass seit Einführung von Hartz IV rund eine Million Empfänger das System nicht verlassen haben, sprich dauerarbeitslos sind.
    Geändert von Realist59 (09.06.2016 um 17:05 Uhr)
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.06.2021, 08:44
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.07.2016, 11:43
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.10.2015, 13:41
  4. Massive Steuererhöhungen wegen Hartz4 für Alle?
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.02.2014, 17:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •