Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.500


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Spanien will 600 statt 17.000 Flüchtlinge aufnehmen

    Spanien will 600 statt 17.000 Flüchtlinge aufnehmen

    Bisher hat Spanien 17 Flüchtlinge aufgenommen. Bis Mitte Juni hatte man eine Aufnahme von 17.000 Personen aus Syrien vereinbart. Diesen Deal hält man jetzt nun doch nicht ein.
    25.05.2016 | 19:08 | (DiePresse.com)
    Spanien hat in dieser Woche mit der Aufnahme von Flüchtlingen aus Lagern in und außerhalb der EU begonnen. Das Innenministerium in Madrid teilte am Mittwoch mit, bis Mitte Juni würden 586 Menschen empfangen, großteils Syrer und Iraker. Im Rahmen der EU-Umsiedlungspläne hatte sich Madrid im Vorjahr verpflichtet, 17.000 Flüchtlingen eine neue Heimat zu geben. Aufgenommen wurden erst 17.
    http://diepresse.com/home/politik/au...inge-aufnehmen

    Macht nix, der Rest kommt nach Deutschland.

    Im weiteren Verlauf wird der Artikel ziemlich tricky und der Leser reibt sich erstaunt die Augen.

    Da steht, umrankt von anderen Daten, damit es nicht so auffällt:

    on den knapp 600 Flüchtlingen, die nun bis Mitte Juni aufgenommen werden, kommen laut Innenministerium 285 aus Lagern im Libanon, 150 aus Griechenland, 101 aus der Türkei und 50 aus Italien. Im vergangenen Jahr hatten fast 1,3 Millionen Flüchtlinge in der EU Asyl beantragt, mehr als ein Drittel von ihnen in Deutschland. Die EU-Staaten hatten im September vereinbart, 140.000 Flüchtlinge aus Lagern in den 28 Mitgliedstaaten zu verteilen.
    Ich greife den Satz noch einmal heraus:

    Im vergangenen Jahr hatten fast 1,3 Millionen Flüchtlinge in der EU Asyl beantragt, mehr als ein Drittel von ihnen in Deutschland.
    Da kann doch was nicht stimmen! Alleine mindestens 1 Million Asylbewerber/Flüchtlinge sind im vergangenen Jahr nach Deutschland gekommen, einige Schätzungen gehen sogar von 1,6 Millionen Asylbewerbern aus.

    Wenn also ein Drittel (das Wörtchen "Mehr" lassen wir als Dehnungsfuge mal weg) von 1,3 Millionen Flüchtlingen in Deutschland Asyl beantragt haben, sind dies rund 430.000 Flüchtlinge. Und nun wird ein Schuh daraus, denn diese Zahl von 430.000 entspricht der Anzahl der Asylverfahren, die im Moment in Deutschland laufen. (Es gibt durch die hohe Zahl an Anträgen einen immensen Rückstau und es sind noch nicht einmal alle Anträge auf Asyl angenommen bzw. konnten gestellt werden).

    Also versucht diese Zeitung mal wieder zu tricksen und geschickt zu manipulieren. Es ist ja nicht komplett gelogen, durch diese Formulierung wird aber willentlich der Eindruck erweckt, Deutschland habe nur ein Drittel der Flüchtlinge, die in die EU gekommen sind, aufgenommen. Alleine dadurch, dass man hier noch mit Zahlen operieren musste (es blieb den Schreibern ja nichts anderes übrig) entlarvt sich die Lüge.

    Pfui!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.332


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Spanien will 600 statt 17.000 Flüchtlinge aufnehmen

    Lügenpresse eben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.09.2015, 17:09
  2. Amerika will keine Flüchtlinge aufnehmen
    Von dietmar im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.09.2015, 11:24
  3. EU: Deutschland soll die meisten Flüchtlinge aufnehmen
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.06.2015, 16:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •