Seite 18 von 24 ErsteErste ... 81314151617181920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 237
  1. #171
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.170
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gewalt gegen AfD-Mitglieder

    Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.
    Um dann zu keinen Ergebnissen zu kommen?
    Es sei denn, man käme zu dem Schluß, die AfD selbst..., denn „denen ist ja alles zuzutrauen".
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  2. #172
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.702


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gewalt gegen AfD-Mitglieder

    Dass Claudia Roth eine Vollmeise hat, weiß wohl jeder. Auch in ihrer eigenen Partei wird sie belächelt und nicht für voll genommen. Leider Gottes wurde sie auf den finanziell sehr lukrativen Posten des Parlamentsvizepräsidenten entsorgt. Sie ist dem Amt nicht gewachsen, ihre Amtsführung ist parteiisch und gegen die AfD gerichtet. Sie lügt auch ganz gerne...............

    Sie versuchen wirklich mit allen Mitteln, die AfD zu diskreditieren. Und weil man inhaltlich dieser Partei nicht beikommen kann, wird ganz tief in die Kiste des Schwachsinns gegriffen: Die Bundestagsverwaltung erwägt laut eines Medienberichts eine Verschärfung der Hausordnung des Parlaments und eine Erweiterung der Sicherheitskontrollen am Einlass. Anlass für die Pläne seien unter anderem die Erfahrungen mit Mitarbeitern der AfD, berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf eigene Informationen. Bisher sei die Mitnahme von Waffen in den Bundestag nicht generell untersagt, so könnten Messer mit einer Klinge von bis zu 12 Zentimetern mit in die Gebäude genommen werden.
    Seit dem Einzug der Partei in den Bundestag habe sich die Stimmung im deutschen Parlament verschlechtert. Mitarbeiter von SPD-, Grünen- und Linken-Abgeordneten klagten über Drohgesten und Pöbeleien durch Beschäftigte von AfD-Parlamentariern, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) sagte, sie habe „durchaus Verständnis für die wachsende Besorgnis in der Belegschaft, die mir von hasserfüllten Mails und Drohanrufen berichten“.
    Angesichts „offenkundiger Verbindungen einzelner Mitarbeiter und geladener Gäste bis tief hinein in die rechtsextreme Szene“ könne sie nachvollziehen, dass manche Sicherheitsbestimmung überprüft werden soll, so die Grünen-Politikerin weiter. Bärbel Bas, Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion, will nicht warten, sondern direkt aktiv werden. Sie habe eine Schulung für Mitarbeiter im Umgang mit rechten Akteuren organisiert.
    Der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Bundestagsfraktion, Bernd Baumann, weist die Vorwürfe zurück. Davon habe er noch nichts gehört. „Dass Mitarbeiter unserer Abgeordneten andere bedrohen und bepöbeln, scheint mir völlig an den Haaren herbeigezogen“, sagte Baumann dem „Spiegel“.
    Ist es wohl auch. Bislang zumindest ist es so, dass überall in Deutschland AfD-Politiker und Mitglieder wie Wähler angegriffen werden. Frau Roth soll sich mal nicht ins Hemd machen. Die Linken sind in Deutschland gewaltbereiter als die Rechten. Und da steht Frau Roth gut geschützt da.
    https://www.journalistenwatch.com/20...-claudia-roth/


    ......nun sollte die AfD aktiv werden und von Roth Beweise einfordern. Hasserfüllte Mails lassen sich ausdrucken und die Adressaten ausfindig machen. Das Problem dabei dürfte aber sein, dass es diese Mails gar nicht gibt. Die Verbindungen bis "tief in die rechtsextreme Szene" sollte ebenfalls belegbar sein. Roth muss aufgefordert werden, dies alles offenzulegen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #173
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.170
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gewalt gegen AfD-Mitglieder

    Dass Claudia Roth eine Vollmeise hat, weiß wohl jeder.
    Eine? Ein ganzes Nest!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #174
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.702


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gewalt gegen AfD-Mitglieder

    Gauland: Claudia Roth muss Belege für Anschuldigungen gegen AfD präsentieren
    Zur Berichterstattung des Spiegels über angebliche „Pöbeleien und Bedrohungen“ durch AfD-Mitarbeiter gegenüber Mitarbeitern anderer Bundestagsfraktionen nimmt jetzt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alexander Gauland, Stellung:„Der Artikel strotzt vor bloßen Behauptungen und unbelegten Mutmaßungen. Insbesondere Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth erweckt in dem Spiegel-Artikel den Anschein, AfD-Mitarbeiter seien für ‚hasserfüllte Mails oder explizite Drohanrufe‘ an andere Bundestagsmitarbeiter verantwortlich.
    Ich fordere Frau Roth auf, entweder Ross und Reiter zu nennen oder aber ihre Unterstellungen zu unterlassen. Es verträgt sich nicht mit dem Amt einer Vizepräsidentin, den politischen Gegner über die Medien mit ungaren Anschuldigungen zu überziehen ohne Belege dafür zu präsentieren. Offenbar hofft Frau Roth, dass irgendetwas von diesen Vorwürfen an der AfD-Fraktion und ihren Mitarbeiter hängen bleibt, auch wenn sich am Ende keine Beweise finden.
    Sollte es tatsächliche Anhaltspunkte für ein Fehlverhalten einzelner AfD-Mitarbeiter geben, würde die AfD-Fraktion diesen selbstverständlich nachgehen und gegebenenfalls die nötigen Konsequenzen ziehen.“

    https://www.journalistenwatch.com/20...-claudia-roth/
    Da die Behauptungen Roths schlicht erfunden sind, dürfte die Dame nun große Probleme haben, ihre Vorwürfe mit Fakten zu belegen. Roth hat es mit der Wahrheit nie so genau genommen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #175
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.170
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gewalt gegen AfD-Mitglieder

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Da die Behauptungen Roths schlicht erfunden sind, dürfte die Dame nun große Probleme haben, ihre Vorwürfe mit Fakten zu belegen. Roth hat es mit der Wahrheit nie so genau genommen.
    Aber hängen bleiben wird schon etwas: „Da war doch mal was!"
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #176
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.702


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gewalt gegen AfD-Mitglieder

    Die baden-württembergische Landtagsabgeordnete Carola Wolle (AfD) hat in der Nacht auf Montag einen der berüchtigten „Hausbesuche“ der linksextremistischen Antifa erhalten. Die Täter versuchten ins Haus der Politikerin einzudringen. Nur das vorhandene Sicherheitsglas verhinderte Schlimmeres, als darauf eingeschlagen wurde. Im Außenbereich wurde die Hauswand großflächig mit Farbe beschmiert. „AFD ANGREIFEN“ ist mehrere Meter lang neben dem Hauseingang in roten Buchstaben zu lesen. Ebenfalls rote Farbe wurden auf der Frontscheibe und dem Lack des privaten PKWs der Familie Wolle verteilt.

    Name:  wolle1-696x388.jpg
Hits: 22
Größe:  58,6 KB

    Zweifel an der Motivation der Täter gibt es keine. Die terroristisch agierenden Angreifer veröffentlichten inzwischen stolz ihre Tat im linksradikalen Forum indymedia. Dort begründeten sie ihre perfide und feige Tat damit, dass Frau Wolle unter anderem an zahlreichen Demonstrationen teil genommen hat und angeblich rassistische und frauenfeindliche Positionen vertreten würde.

    Ihr Engagement ist in der Tat bemerkenswert.

    So zeigte Frau Wolle in der Vergangenheit immer wieder Gesicht zu den unterschiedlichsten Themen und Ereignissen:

    Name:  wolle2-696x363.jpg
Hits: 21
Größe:  63,9 KB

    Name:  wolle.jpg
Hits: 24
Größe:  116,4 KB

    http://www.pi-news.net/2019/03/linke...wolle-mdl-afd/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #177
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.079


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gewalt gegen AfD-Mitglieder

    Wieso ist eigentlich diese Scheiß-Indymedia-Seite immer noch im Netz!? Sonst schließt das System doch auch alles was auch nur den Hauch eines politisch inkorrekten Furzes absondert!
    "...und dann gewinnst Du!"

  8. #178
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.702


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gewalt gegen AfD-Mitglieder

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Wieso ist eigentlich diese Scheiß-Indymedia-Seite immer noch im Netz!? Sonst schließt das System doch auch alles was auch nur den Hauch eines politisch inkorrekten Furzes absondert!
    Da die Antifa die Schlägertruppe der linken Altparteien ist, gehört sie sozusagen dazu.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #179
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.702


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gewalt gegen AfD-Mitglieder

    Berlin-Friedrichshain
    Steinwürfe auf Bus mit AfD-Reisegruppe
    Unbekannte attackieren in Berlin einen mit AfD-Mitgliedern besetzten Bus mit Steinen und Farbbeuteln. Landeschef Pazderski spricht von "linkem Straßenterror".
    Am frühen Donnerstagmorgen ist ein mit Mitgliedern der AfD besetzter Reisebus attackiert worden. Die Tat ereignete sich am Berliner Ostbahnhof. Von dort aus sollte der Bus über einen weiteren Halt am Zentralen Omnibusbahnhof seine Fahrt nach Budapest aufnehmen. Die laut Zeugenangaben schwarz-gekleideten Täter warfen Steine und Farbbeutel auf den Bus und flüchteten unmittelbar nach der Tat. Bei der Attacke wurde niemand verletzt, der Bus konnte seine Fahrt wegen gesplitterter Scheiben nicht antreten.
    Anzeige

    Anzeige
    AfD-Chef spricht von "Straßenterror"
    Während die Polizei den Fall bestätigte und der Staatsschutz die Ermittlungen aufnahm, reagierte die AfD über die sozialen Netzwerke auf den Angriff. Landesparteichef Georg Pazderski sprach auf Twitter von "linkem, Straßenterror!" und machte die "sogenannte Antifa" für die Tat verantwortlich. Es handele sich dabei um den "schwerwiegendsten Angriff auf Leib und Leben von AfD Mitgliedern bislang in Berlin", schrieb Pazderski weiter und nannte die Attacke "absolut menschenverachtend und kriminell".
    In einer kurz darauf verschickten Pressemitteilung der AfD hieß es weiter: "Berlins linksextreme Szene feiert den feigen Anschlag auf Menschen bereits im Internet. Die Altparteien schweigen wie immer zu Angriffen auf die AfD und nehmen sie damit billigend in Kauf." Pazderski forderte: "Gegen solchen menschenverachtenden Straßenterror muss mit der ganzen Härte des Gesetzes vorgegangen werden!"

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/b.../24102876.html


    -----------------------------------------------------------------------------------------

    De Kommentare dazu sind durchwachsen. Nicht wenige allerdings sympathisieren mit den Tätern
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #180
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.702


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gewalt gegen AfD-Mitglieder

    Markus Frohnmaier sieht ernste Bedrohungslage für AfD-Politiker
    Markus Frohnmaier macht kein glückliches Gesicht, als wir ihn und seinen armenischen Mitarbeiter in einem Hotel in Berlin treffen, denn nach einem Angriff auf ihn und seinen Sohn mitten in Berlin hat ihm die Polizei soeben empfohlen, bei öffentlichen Auftritten eine kugelsichere Weste zu tragen und Polizeischutz in Anspruch zu nehmen. Auch ein Umzug für die ganze Familie muss nun wohl doch sein, um sie aus dem Aktionsfeld der Attacken von Antifa und radikaler Muslime zu nehmen.

    Der entwicklungspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, vor einigen Monaten einem Herzinfarkt von der Schippe gesprungen, war lange Zeit Sprecher der Jungen Alternative und steht in der Partei unter anderem für Israels Schutz. So ist er der Urheber der Forderung nach der deutschen Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt.
    Frohnmaier führt aus, unter der neuen CDU-Führung sei die Ablehnung der AfD aus der ehemals konservativen CDU eher noch schlimmer geworden, die mediale Ablehnung und Dämonisierung der AfD sei noch gestiegen und trägt zum aufgeheizten Klima und Angriffe gegen AfD-Mitglieder bei.

    Das Interview wird nicht langweilig: Er spricht über neue Erkenntnisse zur Welt-„Agenda 2030“ und dem „Compact of Migration“ der UN – hier sollen alle Politikbereiche der Regierungen der Nationen beeinflusst werden, wovon der Migrationspakt nur einen Teil darstellt. „Freier Menschenverkehr“, Open-Borders-Ideologien und freie Migrationsströme aus den südlichen Ländern in die westliche Welt gefährden die Selbstbestimmung und Souveränität der Nationen. Deutschland soll sich freiwillig durch Zurücknehmen seiner Kräfte, verusacht auch durch „Klimarettung“, CO2-Ausstoß und ökologischen Druck, wirtschaftlich lähmen.

    http://www.pi-news.net/2019/03/marku...d-abgeordnete/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Gewalt gegen AfD-Mitglieder
    Von dietmar im Forum AfD - Alternative für Deutschland
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.09.2016, 17:31
  2. Gewalt gegen AfD-Mitglieder
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.2016, 17:31
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 17:40
  4. Mordaufruf gegen Mitglieder von Pro NRW - B2B Deutschland
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 16:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •