Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Dubiose Spenden und harte Kritik: Hillary Clinton gerät unter Druck

    Der früheren unabhängige Präsidentschaftskandidat Ralph Nader warnt vor Hillary Clinton: Sie werde die Wahl aufgrund eines schleichend diktatorischen Systems gewinnen. Auch Jon Stewart hält nichts von Clinton - vermutlich, weil er ein gestandener Links-Liberaler ist. Clinton gerät außerdem wegen dubioser Spenden unter Druck.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrich...t-unter-druck/

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.403


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dubiose Spenden und harte Kritik: Hillary Clinton gerät unter Druck

    Die USA stecken in einem bösen Dilemma. Natürlich wird ein Präsident Trump nicht so sein, wie der Kandidat Trump aber hemdsärmelige Typen aus Amerika hatten wir bereits mit Reagan und Bush. Mir persönlich ist Clinton lieber aber die Dame hat so viel Dreck am Stecken, dass sie besser auf ihre Kandidatur verzichtet. Leider gibt es in ihrer Partei keinen, der ihren Platz einnehmen könnte.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.970
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dubiose Spenden und harte Kritik: Hillary Clinton gerät unter Druck

    Name:  Hillaryhelps2.jpg
Hits: 38
Größe:  61,4 KB

    Interessant sind die deutschen Spenden. Wer das wohl sein mag?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dubiose Spenden und harte Kritik: Hillary Clinton gerät unter Druck

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Die USA stecken in einem bösen Dilemma. Natürlich wird ein Präsident Trump nicht so sein, wie der Kandidat Trump aber hemdsärmelige Typen aus Amerika hatten wir bereits mit Reagan und Bush. Mir persönlich ist Clinton lieber aber die Dame hat so viel Dreck am Stecken, dass sie besser auf ihre Kandidatur verzichtet. Leider gibt es in ihrer Partei keinen, der ihren Platz einnehmen könnte.
    Das die Amerikaner angesichts solcher Kandidaten überhaupt wählen, ist schon ein Armutszeugnis ansich !!! Das ist nicht die Wahl zwischen Pest und Cholera, sondern zwischen Peinlich und auch Peinlich !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  5. #5
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.970
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dubiose Spenden und harte Kritik: Hillary Clinton gerät unter Druck

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Die USA stecken in einem bösen Dilemma. Natürlich wird ein Präsident Trump nicht so sein, wie der Kandidat Trump aber hemdsärmelige Typen aus Amerika hatten wir bereits mit Reagan und Bush. Mir persönlich ist Clinton lieber aber die Dame hat so viel Dreck am Stecken, dass sie besser auf ihre Kandidatur verzichtet. Leider gibt es in ihrer Partei keinen, der ihren Platz einnehmen könnte.
    Das kennen wir doch von irgendwoher?!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.970
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dubiose Spenden und harte Kritik: Hillary Clinton gerät unter Druck

    Zitat Zitat von Eddie J. Beitrag anzeigen
    Ganz weit davon entfernt, Sympathien mit Hillary C. zu spüren.

    Aber die Gleichstellung mit IM Erika scheint doch eine Spur zu herb zu sein.

    Ich kann nur hoffen, dass die Amis die nächsten 4 Jahre nutzen, vernünftige Präsidentschaftskandidaten aufzubauen. Oder gründlicherweise gleich ihr ganzes, Millionen-schweres System von zwei "Staatsparteien" überdenken.
    Immerhin hat die Große Vorsitzende noch keinen Giftgas-Angriff durchführen lassen - bis jetzt!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #7


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dubiose Spenden und harte Kritik: Hillary Clinton gerät unter Druck

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Immerhin hat die Große Vorsitzende noch keinen Giftgas-Angriff durchführen lassen - bis jetzt!
    Sicher?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Chemische_Waffe


    Chemische Waffen (auch Chemiewaffen) sind toxisch wirkende, feste, flüssige oder gasförmige Substanzen oder Gemische, die – in Verbindung mit der notwendigen Waffentechnik zur Ausbringung (Granaten, Sprühvorrichtungen) – ursprünglich hergestellt wurden, um Menschen in kriegerischen Auseinandersetzungen sowie bei Terror- und Sabotageakten zeitweilig kampf- bzw. handlungsunfähig zu machen oder zu töten............................................

    Chemische Kampfstoffe

    Die chemischen Kampfstoffe im klassischen Sinn können erneut in verschiedene Kampfstoffklassen unterteilt werden, je nach Art und Ort ihrer Wirkung:...............................

    Augenkampfstoffe: Zu dieser Gruppe werden alle chemischen Substanzen gezählt, die Reizungen oder Verletzungen der Augen hervorrufen. Die Stoffe sind meistens in hohen Dosen nicht tödlich. Beispiele sind unter anderem Benzylbromid, Xylylbromid oder Chloraceton..................................



    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  8. #8
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.544


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dubiose Spenden und harte Kritik: Hillary Clinton gerät unter Druck

    Ich darf Entwarnung geben. Das ZDF (oder war es die ARD?) hat eine Umfrage gemacht. Kam gestern in den Nachrichten. Wieviele Deutsche würden Hillary Clinton wählen? Und heraus kamen über 70 Prozent, die sofort Frau Clinton wählen würden und nur 4 Prozent ihren Gegensacher. Das ist das Resultat zwischen "sauberer Umfrage" und monatelanger Medienberichterstattung. Ich erinnere an den reformierten Leitsatz unserer Journalisten: "Wir schaffen Meinungen."
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.970
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dubiose Spenden und harte Kritik: Hillary Clinton gerät unter Druck

    So wie das Wort „Untiefe” zwei konträre Bedeutungen hat, müssen wir es jetzt bei „Information” vermuten. Vielleicht liegt es unter anderem daran, daß die Vorsilbe „in” auch negative Wirkungen hat, etwa wie bei „indiskutabel”.
    In unserer Zeit dient die Sprache wohl eher der Vernebelung als der Klarstellung. Manche halten das übrigens für „Diplomatie”.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 18:20
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.04.2012, 15:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 11:50
  4. Sarrazin gerät weiter unter Druck - news.search.ch
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 11:50
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 13:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •