Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    E-Autos: erheblich teurer als Verbrenner

    1 Mrd. für E-Autos: Der Krug geht zum Brunnen...
    27.04.2016
    Die Umverteilung von unten nach oben mithilfe merkwürdiger Subventionen schreitet voran. Der Staat spendiert 1 Milliarde für Elektroautos. Doch wer zahlt die Zeche?

    Offener Brief von Hans Penner

    Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,
    das Volk braucht noch etwas Zeit, bis es erkennt, wie schwer es von Ihnen finanziell unnötig belastet wird:

    1. Arme Bürger müssen die Elektro-Autos reicher Leute finanzieren.
    2. Arme Bürger müssen die Solardächer reicher Leute finanzieren.
    3. Hunderttausende von Haushalten können ihre Stromrechnungen nicht mehr bezahlen wegen Ihrer katastrophalen Energiepolitik.
    4. Sie haben die Staatsverschuldung dramatisch in die Höhe getrieben.
    5. Die Bürger müssen korrupte Banken und Staaten finanzieren.
    6. Die Bürger müssen Immigranten finanzieren, die nicht asylberechtigt sind.
    7. Die Kriminalität steigt und kostet Geld.

    Auch haben viele Bürger Ihre Absicht noch nicht durchschaut, aus Deutschland einen islamischen Staat werden zu lassen, der die Menschenrechte ablehnt. Meine Kritik an Ihrer Politik (siehe www.fachinfo.eu/merkel.pdf) ist bisher von der CDU nicht beanstandet worden. Hoffentlich wird dieses Schreiben verbreitet.
    http://www.mmnews.de/index.php/polit...g-geht-brunnen

  2. #2


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1 Mrd. für E-Autos: Der Krug geht zum Brunnen...

    1 Mrd. für e-Autos

    23,3 Mrd von den Energiekonzernen und die Konzerne brauchen sich beim Atomausstieg nicht um Entsorgung und Endlagerung mehr kümmern , das macht dann der Steuermichel.
    Dieses Freikaufen ist den Energiekonzernen noch zu teuer !!!
    "Mein Vaterland hat allzeit den ersten Anspruch auf mich." (Mozart)

    "Ich habe nur ein Vaterland, das heißt Deutschland." (vom Stein)

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.593


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1 Mrd. für E-Autos: Der Krug geht zum Brunnen...

    Das die E-Autos nicht gekauft werden, hat verschiedene Gründe und die schafft man auch nicht durch eine 4000 Euro-Prämie aus der Welt. Ein E-Auto ist bedingt durch seine geringe Reichweite ein reines Stadtauto und durch seinen extrem hohen Preis purer Luxus.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.593


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1 Mrd. für E-Autos: Der Krug geht zum Brunnen...

    Nun stellt sich die Behauptung, dass ein E-Auto geringere Fahrkosten verursacht, als Märchen heraus..........

    Name:  11.jpg
Hits: 18
Größe:  100,4 KB

    eGolf auf 100 Kilometer teurer als ein Diesel
    Zum Vergleich: Ein VW eGolf verbraucht laut ADAC Ecotest auf 100 Kilometer 17,3 Kilowattstunden. Bei einem Haushaltsstrompreis von 31 Cent pro Kilowattstunde entstünden Kosten von 5,36 Euro - und damit mehr als beim vergleichbaren Diesel. Die Idee, dass sich ein Elektroauto über die Jahre dank niedriger Fahrtkosten quasi von allein finanziert, funktioniert nicht mehr.

    Für den Kauf eines E-Autos seien geringere Energiekosten aktuell kein Argument, sagt deshalb Eric Heymann, Ökonom bei Deutsche Bank Research. "Man müsste derzeit ausschließlich zu Hause laden, um bei den Kosten überhaupt mit einem Verbrenner mithalten zu können." Gerade an öffentlichen Stromtankstellen oder Schnellladesäulen sei das Laden oft sogar noch teurer, fügt Heymann an.
    Insbesondere an Autobahnen wirkt sich das stark aus. So kostet beispielsweise bei Ionity, einem Betreiber zahlreicher Schnellladestationen an Autobahnen, eine Kilowattstunde 77 Cent. Für 100 Kilometer Fahrstrecke mit dem eGolf werden dort 13,32 Euro fällig - mehr als das Doppelte im Vergleich zum Diesel-Golf. Die Energiekosten alternativer Antriebe entwickeln sich damit in die gegenteilige Richtung der Fahrzeugpreise, erklärt Ökonom Heymann. "In den nächsten Jahren werden E-Autos auch im Volumensegment nicht mehr viel teurer sein als Modelle mit Verbrenner", so Heymann. "Wenn man die Masse der Käufer vom E-Auto überzeugen will, müssen dessen Betriebskosten aber niedriger sein als die eines Verbrenners."..............

    https://www.spiegel.de/auto/elektroa...3f5ecc#ref=rss
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.970
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 1 Mrd. für E-Autos: Der Krug geht zum Brunnen...

    Und gefährlich sind sie auch.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #6
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.590


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: E-Autos: erheblich teurer als Verbrenner

    Ich hoffe es gibt immer genügend freie Ladestationen in der Nähe von Autobahnen, sonst bilden sich Warteschlangen, wenn die immer besetzt sind. Tesla Supercharger mit 120 kW Ladeleistung benötigen eine Ladezeit von 30', was für eine Fahrstecke von 270 km ausreicht. Ich nehme Tesla als Beispiel, weil sie in diesem bereich technologisch führend sind. Fairerweise muss hinzugefügt werden, dass mittlerweile mit 150 kW Leistung geladen wird. Die Physik setzt die Grenzen - wo die sind, kann ich aber (ohene Nachforschung) nicht sagen. Nur, dass mehr Ladeleistung i.d.R. höherer Ladestrom bedeutet, P = U x I und da U vom Batterietyp abhängig ist, kann man U nicht beliebig erhöhen.
    Die Energiequelle besteht aus 6831 handelsüblichen Lithium-Ionen-Akkus für Laptops mit einer Speicherkapazität von ca. 53 kWh und mit einer Spannung von 375 V. Bei den Lithium-Ionen-Akkus handelt es sich um den Typ 18650, von dem jedes Jahr mehrere Milliarden Stück hergestellt werden.

    https://ecomento.de/2017/01/31/so-si...von-innen-aus/
    Lithium Akku ist Lithium Akku.
    Darauf müssen Sie achten: Die ideale Ladespannung für Lithium-Ionen-Akkus beträgt um die 4,2 Volt. Da fast alle Ladegeräte eine Ladespannung von rund 5 Volt liefern, ist das kein Problem.
    Achten Sie zudem darauf, dass der Ladestrom rund das 0,6- bis 1-fache der Akkukapazität in Milliamperestunden (mAh) aufbringt. Höhere Stromstärken reduzieren die Lebensdauer des Akkus, niedrigere Stärken können zur Ãœberhitzung des Ladegeräts führen.
    Die Verrechnung sieht folgendermassen aus:

    Bei der Rechnungsstellung auf Basis von Minuten bestehen zwei Stufen um die änderung der Ladegeschwindigkeit zu berücksichtigen. Sie werden als "Stufe 1" und "Stufe 2" bezeichnet.

    Stufe 1 gilt während das Fahrzeug bis 60 kW lädt. Stufe 2 gilt für die Ladephase über 60 kW. Stufe 1 kostet die Hälfte von Stufe 2.
    Stufe 1 gilt auch jedes Mal, wenn sich Ihr Fahrzeug den Supercharger-Ladestrom einer Ladesäule mit einem anderen Fahrzeug teilt.

    Die Supercharger-Nutzungsgebühren können je nach Standort variieren und sich von Zeit zu Zeit ändern. Alle Preise enthalten die einschlägigen Steuern und Gebühren.

    € 0.33 pro kWh

    https://www.tesla.com/de_DE/support/supercharging
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  7. #7
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.590


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: E-Autos: erheblich teurer als Verbrenner

    Wollte eigentlich schreiben, mit der Nachfrage steigt der Preis und (Lade-)Zeit ist Geld.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  8. #8
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.100


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: E-Autos: erheblich teurer als Verbrenner

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Lithium Akku ist Lithium Akku.
    Darauf müssen Sie achten: Die ideale Ladespannung für Lithium-Ionen-Akkus beträgt um die 4,2 Volt. Da fast alle Ladegeräte eine Ladespannung von rund 5 Volt liefern, ist das kein Problem.
    Achten Sie zudem darauf, ...
    Die Grenzen der Physik wurden überschritten. Die Raum-Zeit-Krümmung ermöglicht Reisen in entfernte Galaxien. Wenn sich die Physkerin Merkel bückt und aus der Hocke hochspringt, ist sie bereits Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. Das ist weit mehr als die Distanz zu ihrem Volk.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.970
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: E-Autos: erheblich teurer als Verbrenner

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Die Grenzen der Physik wurden überschritten. Die Raum-Zeit-Krümmung ermöglicht Reisen in entfernte Galaxien. Wenn sich die Physkerin Merkel bückt und aus der Hocke hochspringt, ist sie bereits Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. Das ist weit mehr als die Distanz zu ihrem Volk.
    Wenn sie nur dort bliebe!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2015, 17:12
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2015, 18:50
  3. Koran-Verbrenner brutzelt jetzt Pommes - 20 Minuten Online
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2015, 13:00
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.08.2014, 12:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •