Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Kurios: Turban schützt vor Helmpflicht

    Kurios: Turban schützt vor Helmpflicht
    10.09.2013
    http://www.suedkurier.de
    Von Hans-Martin Vögtle
    Bad Säckingen - Viele in und um Bad Säckingen haben ihn schon mal gesehen und sich gefragt: Wer ist denn das? Der Inder mit dem Turban, der auf einem nostalgischen englischen Motorrad schon zum Stadtbild in Bad Säckingen gehört? Salinder Singh hat eine Sondergenehmigung vom Landratsamt Waldshut und ist von der Helmpflicht befreit.
    Das ist Salinder Singh, 1964 als Angehöriger der Glaubensgemeinschaft der Sikh im Landesteil Panjab in Indien geboren und seit 1992 in Deutschland.
    Doch der Reihe nach: Singh flüchtete 1986 während des Sikh-Pogroms aus Indien und kam über Jordanien, Irak, Österreich und der Schweiz nach Deutschland. Er hat den Status eines politischen Flüchtlings und eine unbegrenzte Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis.
    Seit 1999 ist er Inhaber des Adria-Pizzaservices im Keltenweg in Bad Säckingen und beschäftigt vier Mitarbeiter und fünf Aushilfskräfte. In seiner Freizeit fährt er mit seinem Motorrad, einer in Indien in Lizenz gebauten Royal Enfield Bullet 500, durch Bad Säckingen und Umgebung.
    Auffallend ist dabei, dass er dies mit einem Turban statt Helm tut. Da wundert sich manch einer, warum er nicht angehalten wird und auf die Helmtragepflicht hingewiesen wird.
    Das wird er eben nicht, weil Salinder Singh eine Sondergenehmigung vom Landratsamt Waldshut hat und von der Helmpflicht befreit ist. Sikhs dürfen aus religiösen Gründen keine andere Kopfbedeckung außer einem Turban tragen und so darf er als einziger im Landkreis ohne Helm mit seiner Enfield durch die Gegend tuckern. Das macht er oft und gerne. Sein neuestes Hobby aber ist sein auffallendes Feuerwehrauto. Dabei handelt es sich um ein ausgedientes Flugfeldlöschfahrzeug des Flughafens Bern-Belp, Baujahr 1955. ... Der immer fröhliche und freundliche Inder ist mit seinem Nostalgiefeuerwehrauto gern gesehener Gast bei den Feuerwehren im Umland. ...

    Fifa-Entscheidung: Fußballer dürfen mit Turbanen spielen
    14.06.2013
    http://www.spiegel.de
    Der Fußballweltverband Fifa hat einen außergewöhnlichen Beschluss getroffen: Fortan ist es Männern offiziell erlaubt, mit einem Turban Fußball zu spielen. ... "Männliche Fußballer dürfen Kopfbedeckungen tragen, solange sie die gleiche Farbe wie das Trikot haben", heißt es in der Fifa-Stellungnahme. Wichtige Bedingungen: Das professionelle Erscheinungsbild muss gewährleistet sein, es darf keine Verbindung mit dem Stoff des Hemds bestehen und vor allem keine gesundheitliche Gefahr von dem Turban für Träger oder Mitspieler ausgehen. Die Entscheidung der Fifa geht zurück auf ein Turban-Verbot im kanadischen Quebec. Der nationale Fußballverband hatte die Fifa gebeten, ein Machtwort in der Angelegenheit zu sprechen, weil die Provinz sich weigerte, Turbane zu erlauben. Brigitte Frot, Chefin des Provinz-Verbandes, hatte angekündigt, Quebec werde die Kopfbedeckung erlauben, wenn die Fifa zu dem Schluss käme, dass Turbane ungefährlich seien. Der kanadische Verband wollte mit seinem Vorstoß Jungen und Männern entgegenkommen, die aufgrund ihrer Zugehörigkeit zur Religion Sikh einen Turban tragen ... psk/AP

    http://www.sikh-religion.de/html/news.html

  2. #2


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kurios: Turban schützt vor Helmpflicht

    Für was es alles Sondergenehmigungen gibt. Ihn nach seinem Glauben leben lassen und aus Glaubenstradition keine andere Kopfbedeckung zu nutzen ist das eine , sich als Landratsamt über die geltende Straßenverkehrsordnung hinwegsetzen das andere. Helmpflicht ist Helmpflicht ... zur Not muss man dann eben auf ein Fahrzeug ohne Helmpflicht ausweichen.
    "Mein Vaterland hat allzeit den ersten Anspruch auf mich." (Mozart)

    "Ich habe nur ein Vaterland, das heißt Deutschland." (vom Stein)

  3. #3
    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    295


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kurios: Turban schützt vor Helmpflicht

    Frau Wirtin hatte auch einen Inder-
    der trieb es nur mit kleine(n) Kinder(n)-
    und selbst beim ärgsten Lustgekeuche-
    behielt er dabei den Turban auf---->

    so streng sind DORT die Bräuche!
    "Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigers Volk als das deutsche.
    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glaube sie.
    Um eine Parole die man ihnen gab, verfolgen sie ihrer Landsleute mit größerer Erbitterung
    als ihre wirklichen Feinde,"
    (Napoleon Bonaparte)

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kurios: Turban schützt vor Helmpflicht

    BÖÖSER Limerick!! Sorry, aber wer sich nicht an unsere Regeln halten will, hat hier keinen Platz!

  5. #5


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kurios: Turban schützt vor Helmpflicht

    Zitat Zitat von Elena Markos Beitrag anzeigen
    BÖÖSER Limerick!! Sorry, aber wer sich nicht an unsere Regeln halten will, hat hier keinen Platz!
    Das geschah gaaaanz bestimmt in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen, damit die Verbandskosten eingespart werden. ;)

  6. #6
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.188


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kurios: Turban schützt vor Helmpflicht

    Singh flüchtete 1986 während des Sikh-Pogroms aus Indien und kam über Jordanien, Irak, Österreich und der Schweiz nach Deutschland. Er hat den Status eines politischen Flüchtlings und eine unbegrenzte Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis.
    Der Pogrom muss ziemlich leise über die Bühne gegangen sein, denn deutsche Medien berichteten nicht darüber. Mit Österreich und der Schweiz hat er darüber hinaus auch noch zwei sichere Staaten durchquert. In GB wäre er auf eine sehr große Community gestoßen aber schon damals war Deutschland eben DAS Sozialparadies überhaupt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #7


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kurios: Turban schützt vor Helmpflicht

    Nun sehe ich, die Meldungen sind nicht auf dem neusten Stand!

    Sicherheit geht vor
    Urteil: Helmpflicht besteht auch bei Turban

    Aktualisiert: 22.01.16 09:11

    Wer aus religiösen Gründen einen Turban trägt und auf das Motorradfahren nicht verzichten möchte, hat trotz seiner üppigen Kopfbedeckung eine Helmpflicht.

    Denn die könne nur aus gesundheitlichen Gründen aufgehoben werden, urteilte das Verwaltungsgericht Freiburg (Az. 6 K 2929/14).
    ...
    http://www.tz.de/auto/motorrad/urtei...r-6056815.html


    https://www.google.de/search?q=helmp...DoaksAGGl5vwAw

  8. #8


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kurios: Turban schützt vor Helmpflicht

    Der Sikh kann seine Religion überlisten indem er seinen Kopf als Arsch ausgibt...


    http://www.bild.de/auto/auto-news/mo...9994.bild.html

    Wenn er den dann mit dem Turban umwickelt ist er diskret bedeckt und alle sind zufrieden.

    (Notfalls tuts auch ne Pampers)

  9. #9
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.414


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kurios: Turban schützt vor Helmpflicht

    Ein Landratsamt, das jemanden, der seinen Kopf mit Tüchern einwickelt, von der Helmpflicht befreit? Wer haftet, wenn etwas passiert, wenn der Sikh auffährt oder von jemandem angefahren wird und ihm der Schädel platzt und ausläuft? Das ist letztendlich nur durch einen verstärkten Helm zu vermeiden, der, wenn es wirklich zu einem gravierenden Unfall kommt - und die meisten Unfälle mit Zweirädern sind gravierend - erst im Krankenhaus durchtrennt wird, nachdem die Ärzte sich vergewissert haben, wie der Zustand unter dem Helm ist.

    Also ganz ehrlich, als Versicherungsgesellschaft würde ich mich weigern, die Unfallkosten und Folgeschäden zu bezahlen. Schon Fahrradfahrer, die keinen Helm tragen, obwohl dies für Radfahrer keine Pflicht ist, werden im Falle der Fälle zur Kasse gebeten.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 05:46
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 01:02
  3. So kurios sind unsere Heiligen - nachrichten.at
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 23:52
  4. Turban und Hakenkreuz - Cinefacts
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.12.2009, 20:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •