Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Freiburger Polizei schläft: Kinder auf Spielplatz verschleppt - Vater kann in letzter Sekunde eingreifen -

    Ein Unbekannter hat zwei Kinder auf einem Freiburger Spielplatz mitgenommen. Der Vater konnte den Mann in letzter Sekunde stellen und womöglich eine Entführung verhindern. Jetzt wird Kritik an der Polizei laut: Denn es war nicht der erste Vorfall – und ein JVA-Mitarbeiter kennt den Verdächtigen sogar.

    Ein unbekannter Mann hat auf dem Spielplatz in der Tennenbacher Straße zwei Kinder angesprochen und sie an die Hand genommen. Das Kindergartenkind und ein Grundschüler gingen mit dem unbekannten Mann mit, verließen den Spielplatz und waren bereits an der Sautierstraße unterwegs. Dann verfolgte ihn der Vater, der mit Bekannten in einem nahegelegenen Biergarten gesessen hatte.

    Als der Vater der Kinder den Mann stellte, soll er gesagt haben: "I'm sorry." Dann flüchtete er. Allerdings konnte der Vater noch ein Foto aus nächster Nähe zu machen. Die Polizei begann sofort mit der Suche nach dem Verdächtigen, aber konnte ihn nicht mehr auffinden.

    JVA-Beamter erkennt mutmaßlichen Täter
    Am gleichen Tag soll auf dem Spielplatz am Stadtgarten noch ein weiteres Kind von einem Unbekannten angesprochen worden sein. Und die "Badische Zeitung" berichtet online noch von zwei weiteren Fällen im März an der Weiherhof-Grundschule.

    Doch damit nicht genug: Am Tag nach dem Vorfall ging der Vater der zwei Kinder zum Spielplatz, um deren Fahrräder dort abzuholen. Dort traf er einen Mitarbeiter angrenzenden JVA und zeigte ihm das Foto des mutmaßlichen Täters. Der Mann erkannte darauf laut Angaben der Zeitung ziemlich eindeutig einen ehemaligen Gefängnisinsassen.
    Polizei bearbeitet Hinweis auf Täter zunächst nicht

    Diesen Hinweis gab der Vater umgehend an die Polizei weiter. Doch am Revier Nord sagte ihm ein Beamter zunächst, er kenne den Fall nicht, der Vater solle später noch einmal anrufen. Der Anwalt der Familie kontaktierte tags darauf die Kripo – doch die sagte, zunächst müssten erst einmal die Zuständigkeiten geklärt werden.

    Die Suche nach dem Mann geht laut einer Meldung der Polizei indes weiter. Der Verdächtige wird als etwa 30-Jähriger beschrieben, circa 1,75 Meter groß mit südosteuropäischem oder nordafrikanischem Aussehen. Er hat dunkelbraune Haare, einen leichten Oberlippenbart und dünne Koteletten. Der Mann trug dunkelblaue Jeans, ein hellblaues Lang-Arm-T-Shirt mit zwei aufgedruckten großen Buchstaben – ein grasgrünes "N" sowie ein graues "Y". Er trug außerdem eine grauschwarze, ärmellose Jacke.
    http://www.focus.de/regional/freibur...d_5458942.html

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.405


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Freiburger Polizei schläft: Kinder auf Spielplatz verschleppt - Vater kann in letzter Sekunde eingreifen -

    Der Anwalt der Familie kontaktierte tags darauf die Kripo – doch die sagte, zunächst müssten erst einmal die Zuständigkeiten geklärt werden.
    Zuständig ist doch die Abteilung mit den dicksten Samthandschuhen. Immerhin ist der Täter Migrant.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2017, 16:50
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 11:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •