Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 9 von 24 ErsteErste ... 456789101112131419 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 233
  1. #81
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.440


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Linke Faschisten

    Und immer wieder Leipzig. Die Stadt in Sachsen hat eine der aktivsten linksradikalen Szenen. Verantwortlich dafür die linke Mehrheit in der Stadt. Diese wird nicht gegen die eigenen Leute vorgehen...........


    Die zweite Nacht in Folge ist es in Leipzig zu Ausschreitungen gekommen. Bei einer spontanen Versammlung von 200 bis 300 Menschen im Stadtteil Connewitz hätten in der Nacht zum Samstag Demonstranten Beamte und Fahrzeuge der Polizei mit Steinen beworfen.
    In Leipzig ist am Freitagabend eine Spontandemo im linksalternativen Stadtteil Connewitz eskaliert. Vermummte schmissen laut Polizei Pflaster- und Ziegelsteine auf einen Polizeiposten und eintreffende Einsatzkräfte, Mülltonnen wurden angezündet und brennende Barrikaden auf die Schienen der Straßenbahn gelegt.

    "Es gab einen massiven Steinbewurf auf unsere Einsatzkräfte und Fahrzeuge", berichtete Polizeisprecherin Dorothea Benndorf. Ersten Erkenntnissen nach, wurden acht Beamte leicht verletzt. Sechs Polizeifahrzeuge wurden beschädigt. Festnahmen gab es zunächst keine. Die Polizei setzte Tränengas ein.
    Demonstranten werfen mit Steinen auf die Polizei
    Hintergrund der nicht angemeldeten Demo waren Hausbesetzungen. In der Woche war eine Besetzung eines leerstehenden Hauses im Leipziger Osten durch die Polizei beendet worden.

    Am Freitagnachmittag meldeten Aktivisten über Twitter eine weitere Besetzung im Stadtteil Connewitz. Auch dort war die Polizei am Nachmittag im Einsatz. Bereits am Donnerstag hatte es eine Demo gegeben, aus der heraus Polizisten attackiert wurden.

    Zu der Spontandemo hatten sich ungefähr 100 Menschen versammelt - nahezu alle schwarz gekleidet und vermummt. Es flogen Böller und Raketen, dann setzte sich der Aufzug in schnellem Schritt in Richtung einer Polizeistation in Bewegung. Dabei wurden Anti-Polizei-Parolen gerufen. Gegen die Scheiben des Polizeipostens flogen Steine.

    Die Polizei verstärkte daraufhin die Zahl ihrer Einsatzkräfte. Die Beamten wurden in mehreren Straßen mit Steinen und Flaschen beworfen.

    Wochenende könnte weitere Unruhen bringen
    Zwei Polizeiwagen fuhren aufeinander auf, was von den Steinewerfern mit höhnischem Gejohle quittiert wurde. Der heftige Gewaltausbruch dauerte etwa eine Dreiviertelstunde. Danach beruhigte sich die Lage. Die Polizei setzte auch einen Hubschrauber ein.
    Die Feuerwehr musste mehrere kleinere Brände löschen. Anwohner halfen zum Teil dabei, die Barrikaden aus Verkehrsschildern und brennenden Mülltonnen von den Straßen zu räumen. Einige riefen den Randalierern zu, dass sie aus Connewitz verschwinden sollen.

    In dem Stadtteil gibt es immer wieder Ausschreitungen. Über das gesamte Wochenende könnte es weitere Unruhe geben. Für Samstagabend war eine weitere Demonstration angemeldet worden.



    https://web.de/magazine/news/gewalta...lizei-35057880
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #82
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.625
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Linke Faschisten

    Das Leipziger Allerlei bekommt allmählich einen Beigeschmack, der auf Unbekömmlichkeit schließen läßt.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #83
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.440


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Linke Faschisten

    Leipzig kommt nicht zur Ruhe. Die Stadt erlebte die dritte Terror-Nacht in Folge ................

    Mitteldeutsche Zeitung
    Steinwürfe, Jagdszenen in Connewitz: Leipzig erlebt die dritte Krawallnacht in Folge

    In Leipzig ist es am Samstag den dritten Abend in Folge zu Ausschreitungen gekommen. Im Stadtteil Connewitz lief eine Demonstration gegen Gentrifizierung und Verdrängung schon nach wenigen Hundert Metern aus dem Ruder.

    „Unmittelbar nachdem der Aufzug sich in Bewegung gesetzt hat, kam es aus der Versammlung heraus von Teilnehmern zu Steinwürfen gegen Polizeibeamte sowie gegen Gebäude und zum Zünden von Pyrotechnik“, sagte Polizeisprecherin Mandy Heimann. Aufgrund der „unfriedlichen Situation“ sei die Versammlung für aufgelöst erklärt worden.

    Danach gab es in Seitenstraßen Jagdszenen zwischen Vermummten und den Einsatzkräften. Mehrere Menschen wurden in Gewahrsam genommen. Der Straßenbahnverkehr in dem südlichen Stadtteil wurde gestoppt. Ein Polizeihubschrauber kreiste über Connewitz. Nach ersten Polizeischätzungen hatten sich rund 500 Menschen zu der angemeldeten Demo versammelt. Endgültige Zahlen konnte Heimann zunächst aber nicht nennen. Auch zu möglichen Verletzten gab es zunächst keine Erkenntnisse.

    Bereits am Donnerstag- und Freitagabend hatte es in Leipzig Gewaltausbrüche gegeben. Vorausgegangen waren Hausbesetzungen, die von der Polizei beendet worden waren. Aus den unangemeldeten Demonstrationen im Leipziger Osten sowie in Connewitz heraus wurde die Polizei angegriffen. Leipzigs Polizeipräsident Torsten Schultze sagte, bei den Angreifern habe es sich um „augenscheinliche Linksextremisten“ gehandelt. Insgesamt neun Beamte seien an den beiden Tagen leicht verletzt worden.

    Am Samstagabend war die Polizei mit einem Großaufgebot im Einsatz. Mehrere Hundertschaften der Bereitschaftspolizei wurden von Kräften aus Thüringen und der Bundespolizei unterstützt. Nach den Eskalationen der vorhergehenden Tage hatte sich die Polizei schon im Vorfeld besorgt geäußert. „Wir haben natürlich auch heute gehofft, dass es ein friedliches Versammlungsgeschehen werden wird und wir hier kommunikativ mit den Versammlungsteilnehmern ins Gespräch kommen“, sagte Heimann. „Dass es sich heute wieder in dieser Form darstellt, erschüttert uns auch.“ (dpa)

    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...id=mailsignout
    Name:  1.jpg
Hits: 29
Größe:  34,6 KB

    ......wo Linksradikale die Mehrheit haben, geht es eben so zu. Die lasche Politik rächt sich. Man hat einen rechten Popanz aufgeblasen, eine Scheingefahr kreiert und den linken Faschisten damit freie Bahn gegeben und die lassen sich nicht zweimal bitten.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #84
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.625
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Linke Faschisten

    Wer nur immer nach rechts sieht, kann die Gefahr von links natürlich nicht bemerken.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #85
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.440


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Linke Faschisten

    Die politischen Sachwalter des linken Terrors leisten nicht nur in Leipzig ganze Arbeit aber vor allem hier sind sie unverschämte Lügner und Tatsachenverdreher............



    Name:  1.jpg
Hits: 32
Größe:  119,5 KB
    Grünen-Stadtrat Jürgen Kasek und Linke-Abgeordnete Juliane Nagel


    WIE LINKE-ABGEORDETE JULIANE NAGEL UND GRÜNEN-STADTRAT JÜRGEN KASEK LINKSEXTREME GEWALT VERHARMLOSEN
    Die Chaos-Connection von Leipzig
    Leipzig – „Wir haben gerade ein Haus in der Bornaischen Straße / Stö besetzt und brauchen jetzt Support! Die Bullen sind da!“

    Diese Nachricht der Hausbesetzer verbreitete Juliane Nagel (41) am Freitag postwendend per Retweet an ihre 18 871 Twitter-Follower weiter. Wenig später flogen in Connewitz Steine auf Polizisten. Aber damit will die Linke-Landtagsabgeordnete nichts zu tun haben.

    Die Politikerin, die Hausbesetzungen befürwortet („soziale Praxis“) und die jüngst beantragte, dass die Stadt auf Steuerkosten das „No Cops - No Nazis - Antifa Area“-Graffito am Connewitzer Kreuz wiederherstellen soll, distanziert sich von den Ausschreitungen...............Ministerpräsident Michael Kretschmer (45, CDU) hat den Randalierern unterdessen abgesprochen, dass sie politische Ziele wie bezahlbaren Wohnraum verfolgen. „Diesen Leuten geht es nicht um dieses Thema. Es geht ihnen darum, gegen unsere Rechtsordnung vorzugehen. Es sind Linksextreme, die sich mit übler Gewalt vergehen an Sachen und an Polizistinnen und Polizisten.“

    Hagen Husgen (56), Landeschef der Polizeigewerkschaft GdP: „Es kotzt mich an, dass unsere Kollegen in Leipzig als Freiwild gesehen werden und immer wieder verletzt werden. Seit Jahren wird geredet und es passiert nichts. Ja, das Versammlungsrecht ist ein hohes Gut, aber hier ging es nicht um eine friedliche Meinungsäußerung. Das war Krawall mit Ansage. Ehrlich gesagt erwarte ich auch von den Linken, dass sie sich mit der Rolle von Juliane Nagel auseinandersetzen.“

    https://www.bild.de/regional/leipzig...3842.bild.html

    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #86
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.625
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Linke Faschisten

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Die politischen Sachwalter des linken Terrors leisten nicht nur in Leipzig ganze Arbeit aber vor allem hier sind sie unverschämte Lügner und Tatsachenverdreher............



    Name:  1.jpg
Hits: 32
Größe:  119,5 KB
    Grünen-Stadtrat Jürgen Kasek und Linke-Abgeordnete Juliane Nagel
    Das sind wahre Sympathieträger, die sich jeder gern als Nachbar wünscht.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #87
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.440


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Linke Faschisten

    Hamburg – Ausnahmezustand auf der Reeperbahn:Wasserwerfer, Räumpanzer, die Polizei-Reiterstaffel und 870 Beamte, darunter 136 Bundespolizisten, standen bereit!

    Mit dem Großaufgebot hat die Polizei in Hamburg am Sonnabendabend auf St. Pauli eine Demonstration für die linksextreme Gruppierung „Roter Aufbau“ begleitet. Rund 900 Menschen beteiligten sich an der Demo, die sich gegen das Vorgehen der Justiz gegen die Gruppe richtete..............Gegen 22 Mitglieder der Gruppe „Roter Aufbau“ laufen nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung. Im Zusammenhang damit gab es Ende August unter anderem in Hamburg Durchsuchungen.

    https://www.bild.de/regional/hamburg...1170.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #88
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.440


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Linke Faschisten

    Während ein rechter Popanz aufgeblasen und eine Gefahr von rechts halluziniert wird, haben Linksextremisten nahezu freie Hand. Nur wenn es allzu arg wird, regt sich der Staat............


    RAZZIA BEI „ROTER AUFBAU“
    Links-Chaoten horten Waffen

    Hamburg – Sie kämpfen laut eigener Aussage gegen „das System“, „den Kapitalismus“ und die „herrschende Klasse“. Jetzt weiß man auch mit welchen Waffen.

    Bei 22 Mitgliedern der linksextremistischen Gruppe „Roter Aufbau“ (23 bis 43 Jahre alt) hat die Polizei im Zuge einer Razzia ein enormes Waffenarsenal sichergestellt.

    Unter anderem wurden Schreckschuss-, Schlag- und Stichwaffen, Pyrotechnik, mehrere Zwillen, Benzinkanister, Maskierungsmaterial sowie Farbeimer, Spraydosen und wohl auch Betäubungsmittel gefunden. Die Details gehen aus einer Senatsanfrage des Innenexperten Dennis Gladiator (39, CDU) hervor.

    Einige der Linksextremisten kennt die Polizei bereits: Vier sind vorbestraft, einer u. a. wegen Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung. Ein anderer wegen vorsätzlicher und gefährlicher Körperverletzung sowie Betrugs, zwei weitere wegen Beleidigung bzw. Körperverletzung.
    Die Staatsanwaltschaft ermittelt u. a. wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung, Landfriedensbruchs, Billigung von Straftaten.

    Gladiator: „Wer Waffen hortet, einschlägig vorbestraft ist und unsere Demokratie bekämpft, ist eine Gefahr für unsere Stadt. SPD und Grüne müssen endlich konsequent gegen Linksextremismus vorgehen.

    Name:  11.jpg
Hits: 26
Größe:  110,0 KB
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #89
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.625
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Linke Faschisten

    SPD und Grüne müssen endlich konsequent gegen Linksextremismus vorgehen.“
    Keine Angst, das tun sie sicher nicht!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #90
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.440


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Linke Faschisten

    Überwacht Links-Regierung nur noch Rechtsextremisten?
    Verfassungsschutz in Thüringen wegen Personalmangels überfordert

    Dem Verfassungsschutz in Thüringen fehlt offenbar das Personal, um in vollem Umfang linke, religiöse und andere Extremisten zu überwachen. Dafür konzentriert sich die Behörde auf den Schwerpunkt Rechtsextremismus. Dies geht zwischen den Zeilen aus einer Meldung über eine Kontroverse im Landtag des Freistaates hervor, wird so aber nicht thematisiert in den Medien. Die Tatsache ist besonders pikant, da Thüringen von Bodo Ramelow regiert wird: Der ist Mitglied der “Linken”. Die wiederum ist nicht nur nach eigenem Bekunden rechtsidentisch mit der Diktatur-Partei SED. Mehrere Untergliederungen der Partei werden ihrerseits wegen linksextremer Tendenzen vom Verfassungsschutz beobachtet. Insofern ist es wohl kein Wunder, dass die Partei vor ihrem Eintritt in die Regierung noch die Abschaffung des Verfassungsschutzes verlangte.
    “Thüringens Verfassungsschutz braucht nach Einschätzung der für seine Kontrolle zuständigen Landtagskommission schnell mehr Personal”, meldete ganz harmlos die Deutsche Presseagentur dpa aus Thüringen und versteckt gegen alle journalistischen Regeln das Wichtigste zwischen den Zeilen: “‘Die Erfüllung gesetzlicher Aufgaben ist gefährdet durch den Personalmangel‘, sagte der CDU-Abgeordnete Raymond Walk am Freitag im Landtag in Erfurt. Es sei auf Dauer unhaltbar, dass sich der Thüringer Verfassungsschutz wegen fehlender Mitarbeiter nur auf bestimmte Schwerpunkte, darunter die Beobachtung des Rechtsextremismus, konzentrieren könne. Innenpolitiker von Grünen und Linke stellten eine Personalaufstockung infrage.”

    Walks Kritik fiel bei der Vorstellung des Berichts der Parlamentarischen Kontrollkommission. Deren Aufgabe ist es, die Arbeit des Verfassungsschutzes zu überwachen. Damit tut sie sich aktuell noch schwerer als sonst: Zwei von fünf Plätzen in der Kommission sind nicht besetzt. Sie stehen der AfD zu. Aber deren Kandidaten werden von den anderen Fraktionen im Landtag nicht gewählt. Faktisch ist damit die Überwachung des Geheimdienstes deutlich eingeschränkt.

    Dies wiegt umso schwerer, als Stephan Kramer, der Chef des Thüringer Verfassungsschutzes, sehr umstritten ist. Er gilt bei seinen Kritikern als strammer Kämpfer gegen alles, was rechts von Angela Merkel steht. Umgekehrt wird ihm eine Nähe zur linken Szene nachgesagt. Insbesondere auch zu Anetta Kahane, der früheren Stasi-IM und heutigen Chefin der Amadeu-Antonio-Stiftung, die schon zu DDR-Zeiten “Rechte” bespitzelte. Kramers Widersacher werfen ihm vor, Kahane in ihren Augen linksradikale politische Agenda zu unterstützen. Er legte unter anderem mit Putins berüchtigten Rockern, den stramm nationalistischen russischen “Nachtwölfen”, am 9. Mai 2015 am Sowjetischen Ehrenmahl bei den Seelower Höhen in Brandenburg einen Kranz nieder.
    Beim Führen der eigenen Behörde ist Kramer, der unbeugsame Dauer-Kämpfer gegen “Rechts”, offenbar weniger erfolgreich: Die dezimierten Kontrolleure des Verfassungsschutzes aus dem Landtag verlangen, dass offene Stellen beim Landesamt “zumindest besetzt werden”. Der Innenpolitiker der Linke-Landtagsfraktion, Steffen Dittes, äußerte sich allerdings skeptisch zu zusätzlichen Stellen, wie dpa schreibt: “Es nütze nichts, immer neue Stellen zu schaffen, wenn seit 2018 etwa zehn Prozent der Stellen beim Thüringer Verfassungsschutz nicht besetzt sind, sagte er. ‘Das ist absurd.‘ Ähnlich argumentierte die Grünen-Abgeordnete Madeleine Henfling. ‘Ich finde die Stellendiskussion nicht zielführend.‘”
    Phänomenal: Eine zumindest in Teilen mit dem Linksextremismus verbandelte Landesregierung sorgt dafür, dass Linksextreme nicht umfassend beobachtet und verfolgt werden können. Und die Medien winken das faktisch durch.

    https://www.reitschuster.de/post/ueb...tsextremisten/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Linke Faschisten bedrohen Zeitung
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2017, 18:28
  2. Türkische Faschisten in Bremen
    Von Realist59 im Forum Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2015, 17:26
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 11:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •