Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.405


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    UPDATE: Syrer werden nach Deutschland eingeflogen - Merkels Geheimplan: Deutschland nimmt hunderttausende Syrer auf



    Merkels Geheimplan: Deutschland nimmt hunderttausende Syrer auf

    In einem Artikel vom 21. März 2016 hat die Süddeutsche Zeitung einen unglaublichen Skandal aufgedeckt. Es gibt zwischen Deutschland und der Türkei ein weiteres Geheimabkommen, demzufolge mehrere hunderttausend Syrer aus der Türkei direkt nach Deutschland gebracht werden sollen.

    Schon kurz nach dem der EU-Türkei Deal abgeschlossen bzw. festgemacht worden ist, sind die ersten Gerüchte aufgetaucht, dass es hinter dem offiziellen Abkommen noch eine geheime Absprache zwischen Deutschland und der Türkei gegeben hat. Jetzt ist die Katze aus dem Sack, aber dieser Punkt wird der Öffentlichkeit sozusagen verschwiegen, denn darüber wird kaum oder gar nicht berichtet.

    Der der Eins-zu-eins-Mechanismus, also das für jeden aus Griechenland in die Türkei zurückgebrachten Syrer, die EU im Gegenzug einen anderen Syrer in die EU bringt, ist allgemein bekannt. Doch das scheint nur die Hälfte der Vereinbarungen zu sein. Denn wenn erst mal keine Migranten mehr nach Griechenland kommen greift eine vollkommen andere Vereinbarung, die zwischen der Türkei und Deutschland abgeschlossen worden ist. So steht in Punkt 4 des EU-Türkei Abkommens:
    „Wenn die irregulären Überfahrten von der Türkei in die EU gestoppt oder zumindest substanziell und nachhaltig reduziert wurden, wird ein ,Freiwilliges Humanitäres Aufnahmesystem‘ aktiviert. Dazu tragen die EU-Mitgliedstaaten freiwillig bei.“
    Betrachtet man dieses zusätzliche Abkommen wird sehr klar ersichtlich, wie unverschämt der türkische Präsident Erdogan die deutsche Kanzlerin und die EU erpresst hat. Man kann durchaus sagen, dass Merkel regelrecht vorgeführt wurde. In der Öffentlichkeit wurde der EU-Türkei aber als der große merklerische Erfolg gefeiert.


    Dieser Punkt 4 bedeutet nämlich im Klartext, dass die Masseneinwanderung nach Deutschland nicht gestoppt wurde oder wird, sondern auf dubiosen Wegen legalisiert wurde. Auch muss man an dieser Stelle die Frage in den Raum stellen, ob Merkel damit nicht das Grundgesetz Artikel 16a Absatz 2 ausgehebelt hat, welches Deutschland schließlich vor einer illegalen Masseneinwanderung und vor dem Missbrauch des Asylrechts schützen soll:


    „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 16a
    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist. Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.“
    http://www.neopresse.com/politik/dac...nde-syrer-auf/

    Dazu auch die folgende Lesestunde:

    European Commission - Fact Sheet EU-Turkey Agreement: Questions and Answers

    Brussels, 19 March 2016
    Factsheet on the EU-Turkey Agreement

    What has been agreed?
    On 18 March, following on from the EU-Turkey Joint Action Plan activated on 29 November 2015 and the 7 March EU-Turkey statement, the European Union and Turkey decided to end the irregular migration from Turkey to the EU. Yesterday's agreement targets the people smugglers' business model and removes the incentive to seek irregular routes to the EU, in full accordance with EU and international law.
    The EU and Turkey agreed that:
    1) All new irregular migrants crossing from Turkey to the Greek islands as of 20 March 2016 will be returned to Turkey;
    2) For every Syrian being returned to Turkey from the Greek islands, another Syrian will be resettled to the EU;
    3) Turkey will take any necessary measures to prevent new sea or land routes for irregular migration opening from Turkey to the EU;
    4) Once irregular crossings between Turkey and the EU are ending or have been substantially reduced, a Voluntary Humanitarian Admission Scheme will be activated;
    5) The fulfilment of the visa liberalisation roadmap will be accelerated with a view to lifting the visa requirements for Turkish citizens at the latest by the end of June 2016. Turkey will take all the necessary steps to fulfil the remaining requirements;
    6) The EU will, in close cooperation with Turkey, further speed up the disbursement of the initially allocated €3 billion under the Facility for Refugees in Turkey. Once these resources are about to be used in full, the EU will mobilise additional funding for the Facility up to an additional €3 billion to the end of 2018;
    7) The EU and Turkey welcomed the ongoing work on the upgrading of the Customs Union.
    8) The accession process will be re-energised, with Chapter 33 to be opened during the Dutch Presidency of the Council of the European Union and preparatory work on the opening of other chapters to continue at an accelerated pace;
    9) The EU and Turkey will work to improve humanitarian conditions inside Syria.

    On what legal basis will irregular migrants be returned from the Greek islands to Turkey?
    People who do not have a right to international protection will be immediately returned to Turkey. The legal framework for these returns is the bilateral readmission agreement between Greece and Turkey. From 1 June 2016, this will be succeeded by the EU-Turkey Readmission Agreement, following the entry into force of the provisions on readmission of third country nationals of this agreement.

    On what legal basis will asylum seekers be returned from the Greek islands to Turkey?
    People who apply for asylum in Greece will have their applications treated on a case by case basis, in line with EU and international law requirements and the principle of non-refoulement. There will be individual interviews, individual assessments and rights of appeal. There will be no blanket and no automatic returns of asylum seekers.
    The EU asylum rules allow Member States in certain clearly defined circumstances to declare an application “inadmissible”, that is to say, to reject the application without examining the substance.
    There are two legal possibilities that could be envisaged for declaring asylum applications inadmissible, in relation to Turkey:
    1) first country of asylum (Article 35 of the Asylum Procedures Directive): where the person has been already recognised as a refugee in that country or otherwise enjoys sufficient protection there;
    2) safe third country (Article 38 of the Asylum Procedures Directive): where the person has not already received protection in the third country but the third country can guarantee effective access to protection to the readmitted person.

    What safeguards exist for asylum seekers?
    All applications need to be treated individually and due account must be paid to the situation of vulnerable groups, in particular unaccompanied minors for whom all decisions must be in their best interests.
    Moreover, specific attention should be given also to persons who have members of their close family in other Member States and for whom the Dublin rules should be applied.
    All applicants will also be able to appeal their decision.

    Will asylum seekers remain in Greece during the appeal procedure?
    When applying the "safe third country" concept, any return decision is suspended automatically while the appeal is being treated.
    When applying the "first country of asylum" concept, there is a possibility to make a request to suspend the transfer while the appeal is being treated.

    Where will migrants be accommodated whilst they await return?
    Irregular migrants may be held in closed reception centres on the Greek islands, subject to EU legislation – in particular the EU Return Directive. Asylum seekers will be accommodated in open reception centres on the Greek islands.

    How can you be sure that people will be given protection in Turkey?
    Only asylum seekers that will be protected in accordance with the relevant international standards and in respect of the principle of non-refoulement will be returned to Turkey.
    The EU will speed up the disbursement of funds from the €3 billion Facility for Refugees in Turkey. This funding will support Syrians in Turkey by providing access to food, shelter, education and healthcare. An additional €3 billion will be made available after this money is used to the full, up to the end of 2018. The UNHCR will be a key actor in the resettlement process to provide additional support and supervision.*

    What operational support will Greece need in order to implement the scheme?
    The implementation of the agreement will require huge operational efforts from all involved, and most of all from Greece. EU Member States agreed to provide Greece at short notice with the necessary means, including border guards, asylum experts and interpreters.
    The Commission estimates that Greece will need:
    Around 4,000 staff from Greece, Member States, the European Asylum Support Office (EASO) and FRONTEX:

    • For the asylum process: 200 Greek asylum service case workers, 400 asylum experts from other Member States deployed by EASO and 400 interpreters
    • For the appeals process: 10 Appeals Committees made up of 30 members from Greece as well as 30 judges with expertise in asylum law from other Member States and 30 interpreters
    • For the return process: 25 Greek readmission officers, 250 Greek police officers as well as 50 return experts deployed by Frontex. 1,500 police officers seconded on the basis of bilateral police cooperation arrangements (costs covered by FRONTEX)
    • Security: 1,000 security staff/army

    Material assistance:

    • Transport: return from the islands: 8 FRONTEX vessels with a capacity of 300-400 passengers per vessel) and 28 buses
    • Accommodation: 20,000 short-term capacity on the Greek islands (of which 6,000 already exist)
    • Administration: 190 containers, including 130 for EASO case workers


    Who will coordinate this support?
    Heads of State or Government meeting in the European Council on 17-18 March 2016 agreed that "the Commission will coordinate and organise together with Member States and Agencies the necessary support structures to implement it effectively."
    President Juncker has appointed Maarten Verwey to act as the EU coordinator to implement the EU-Turkey statement. Maarten Verwey is the Director-General of the European Commission's Structural Reform Support Service. He leads a team which has already been on the ground in Greece since October 2015, working hand in hand with the Greek authorities to address the refugee crisis, by accelerating access to emergency funding, improving the coordination between the various actors, addressing administrative bottlenecks and facilitating knowledge sharing on border management and relocation. The EU coordinator has at his disposal significant resources from relevant European Commission services in Brussels (in particular DG HOME) and EU agencies (FRONTEX, EASO, Europol).
    The EU coordinator will organise the work and coordinate the dispatching of the 4,000 staff that will be needed from Greece, Member States, the European Asylum Support Office (EASO) and FRONTEX. Staff needed include case workers, interpreters, judges, return officers and security officers.

    What financial support will be provided to Greece?
    The Commission estimates the costs of the practical implementation of the agreement to be around €280 million euro over the next six months.
    The EU will support Greece to put in place the necessary human resources, infrastructure and reception capacity in order to carry out registrations appeals processes and large scale return operations. In particular, the hotspots in the islands in Greece will need to be adapted – with the current focus on registration and screening before swift transfer to the mainland replaced by the objective of implementing returns to Turkey.

    • Emergency assistance

    Since the beginning of 2015, Greece has been awarded €181 million in emergency assistance. For 2016, the Commission has significantly increased the emergency assistance budget under the Asylum Migration and Integration Fund (AMIF) and the Internal Security Fund (ISF) - the total amount of emergency funding available in 2016 for the refugee crisis now stands at €464 million. €267 million has been earmarked for Greece, out of which €193,7 million is still available to support the Greek authorities and International Organisations operating in Greece in managing the refugee and humanitarian crisis, provided requests for financing are submitted to the Commission. This funding can be made available for the funding of reception centres on the islands, as well as support for return operations (transport and accompanying measures). This funding can also be used for the temporary deployment of additional Greek staff or Member States' experts deployed to Greece. Yesterday, the Commission awarded an additional €30.5 million from the available emergency funding for Greece to support the Greek Ministry of Defence in providing shelter, accommodation, food and health care to refugees.

    • Funding available under the Greek multiannual National Programmes

    The emergency funding comes on top of the €509 million already allocated to Greece under the national programmes for 2014-2020 (€294.5 million from AMIF and €214.7 million from ISF).

    • Frontex funding

    €60 million euro is available in funding for return operations, including the reimbursement of the costs of Frontex return experts, the reimbursement of transport costs (including vessels made available through Frontex) and the reimbursement of police officers for return escorts (including police officers seconded by other Member States on the basis of bilateral police cooperation agreements).

    • EASO funding

    Under the budget of the European Asylum Support Office, €1,9 million (additional allocations are foreseen) is available to support Member States under particular pressure in 2016 with the funding of for example case worker and judges and part of the mobile containers.

    • Emergency Assistance mechanism

    On 2 March, the Commission proposed an Emergency Assistance instrument, providing €700 million over the next three years, to be used within the European Union to provide a faster, more targeted response to major crises, including helping Member States cope with large numbers of refugees. The estimated needs for 2016 are €300 million with a further €200 million each for use in 2017 and 2018, respectively.

    When will the new agreement take effect?
    The agreement will take effect from 20 March 2016. What this means in practice is that anyone arriving in the Greek islands from this date will be returned directly to Turkey if they have no right to international protection or do not claim asylum. Those who claim asylum will have their application processed, in an expedited fashion, with a view to their immediate return to Turkey if the claim is declared inadmissible.

    When will resettlements from Turkey start?
    Resettlements of Syrians under the 1:1 scheme will commence as of the beginning of April.
    What happens to migrants who are already in Greece?
    The Greek authorities, EU Member States and EU Agencies will accelerate relocations from Greece and provide rapid humanitarian assistance to Greece. In view of the emergency situation on the ground, 6,000 relocations should be achieved within the next month and at least 20,000 relocations completed by mid-May 2016.
    * This sentence was updated to reflect UNHCR's role as per the EU-Turkey agreement.

    MEMO/16/963
    http://europa.eu/rapid/press-release_MEMO-16-963_en.htm
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkels Geheimplan: Deutschland nimmt hunderttausende Syrer auf

    Und nicht vergessen --diesen Plan hat die CSU mit unterschrieben. Wenn das/der erst mal an die "große Glocke" kommt sollte Niemand sich von Seehofer`s Gefasel einlullen lassen denn es war nicht "nur" Merkel`s Entscheidung sondern des gesamten BRD Systems !!! --oder gab es schon interne Kritik???
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.405


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkels Geheimplan: Deutschland nimmt hunderttausende Syrer auf

    Es ist soweit. Während Merkel vor kurzem noch Sonderzüge nach Österreich schickte, um Flüchtlinge nach Deutschland zu holen, schickt sie nun Flugzeuge, um Flüchtlinge aus Griechenland nach Deutschland zu holen. Es ist schamhaft von "den ersten Flüchtlingen" zu lesen und damit wird angedeutet, dass der Transfer nun erst beginnt.

    Das alles wird in einem Jubel-Artikel über den Türkei-Pakt verpackt, passend, denn die Vereinbarung in diesem Pakt, dass Merkel Flüchtlinge direkt nach Deutschland holen wird, wurde ja erst jüngst aufgedeckt.

    EU-Türkei-Pakt greift
    Erste Syrer werden eingeflogen – Massenausbruch aus Chios-"Hotspot"

    Ab Montag greift der EU-Türkei-Pakt: Dann sollen die ersten illegalen Flüchtlinge aus Griechenland in die Türkei zurückgebracht werden. Für jeden ausgewiesenen Syrer will die EU einen aufnehmen. Deutschland lässt am selben Tag die ersten Syrer einfliegen. Unterdessen droht die Lage in Griechenland zu eskalieren. In Chios brachen hunderte Migranten aus einem Lager aus. In Piräus randalierten Syrer und Afghanen. Derweil hat das Parlament in Athen den Weg für die Abschiebungen frei gemacht.
    http://www.mdr.de/nachrichten/politi...yrien-102.html

    Man hätte es glatt überlesen können, obwohl die Logik ja auf der Hand liegt. Wenn es eine Vereinbarung mit der Türkei gibt, dieser syrische Flüchtlinge in ungeahnter Höhe abzunehmen und sich alle europäischen Länder weigern, dies zu tun, bleibt nur ein Land, zumal deren Repräsentantin Merkel ja auf den Erfolg des Paktes angewiesen ist und ihn nicht scheitern lassen darf. Also muß sie den Pakt erfüllen und die Flüchtlinge abnehmen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: UPDATE: Syrer werden nach Deutschland eingeflogen - Merkels Geheimplan: Deutschland nimmt hunderttausende Syrer auf

    ????Was soll das ständige Gejammer???? Ihr alsbgezockten AN, die für diesen Irrsinn die Birne hinhalten müßt, solltet euch an den französischen AN ein Beispiel nehmen. Nein, kein Generalstreik der ja verboten ist :-), da gibt es noch andere "nette" Möglichkeiten.

    Oder soll das Gejammer mutige Zeitgenossen anstacheln endlich zu handeln?????

    Na ja, schon in den kleinsten Dörfer fallen Asylantenkinder mit für sie ungewohnten Räder auf die Schnauze. Man sollte als Autofahrer darauf gefasst sein!!!!

    Denke, irgendwann platzt auch dem dümmsten Michel langsam der Kragen, wenn er z.B. auf seinem Schaden sitzen bleiben wird, wenn sein heiß geliebtes, neues, unbezahltes Autochen von einem dieser kleinen Umfaller beschädigt wird. Wahrscheinlich wird nur auf dieser Schiene, Schaden an heißgeliebten Gegenständen, der Michel endlich aufwachen.
    Geändert von Pressewarze (02.04.2016 um 10:01 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.405


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: UPDATE: Syrer werden nach Deutschland eingeflogen - Merkels Geheimplan: Deutschland nimmt hunderttausende Syrer auf

    Zitat Zitat von Pressewarze Beitrag anzeigen
    ????Was soll das ständige Gejammer???? Ihr alsbgezockten AN, die für diesen Irrsinn die Birne hinhalten müßt, solltet euch an den französischen AN ein Beispiel nehmen. Nein, kein Generalstreik der ja verboten ist :-), da gibt es noch andere "nette" Möglichkeiten.

    Oder soll das Gejammer mutige Zeitgenossen anstacheln endlich zu handeln?????
    Ist eine Meldung ein Gejammer?

    Und was tust du?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #6


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: UPDATE: Syrer werden nach Deutschland eingeflogen - Merkels Geheimplan: Deutschland nimmt hunderttausende Syrer auf

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Ist eine Meldung ein Gejammer?

    Und was tust du?
    Zur Zeit nur schreiben, was ich aber schon Jahrzehnte mache ( gegen die heutigen und damalige Politcliquen ). Ehrlicherweise muß ich gestehen, dass ich durch diesen heutigen Irrsinn noch keinerlei " Schaden " erlitten habe.

    Die AFD werde ich in kürze als Förderer unterstützen. Auch vor den Wahlen habe ich mich vor einigen Tagen nützlich gemacht.
    Des weiteren bin ich noch am Überlegen was man in dieser Sache noch unternehmen könnte.

    Nur........das ständige Aufzählen von Flüchtlingszahlen bringt nicht viel, die ständige ansteigende Masse muß die gleichgültigen Zeitgenossen überrollen und schockieren. Das müßen sie aber alleine bemerken. Im " Idealfalle " durch z.B. Schäden an ihren "Lieblingen" ( Autos usw. )!

  7. #7
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.405


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: UPDATE: Syrer werden nach Deutschland eingeflogen - Merkels Geheimplan: Deutschland nimmt hunderttausende Syrer auf

    Zitat Zitat von Pressewarze Beitrag anzeigen
    Zur Zeit nur schreiben, was ich aber schon Jahrzehnte mache ( gegen die heutigen und damalige Politcliquen ). Ehrlicherweise muß ich gestehen, dass ich durch diesen heutigen Irrsinn noch keinerlei " Schaden " erlitten habe.

    Die AFD werde ich in kürze als Förderer unterstützen. Auch vor den Wahlen habe ich mich vor einigen Tagen nützlich gemacht.
    Des weiteren bin ich noch am Überlegen was man in dieser Sache noch unternehmen könnte.

    Nur........das ständige Aufzählen von Flüchtlingszahlen bringt nicht viel, die ständige ansteigende Masse muß die gleichgültigen Zeitgenossen überrollen und schockieren. Das müßen sie aber alleine bemerken. Im " Idealfalle " durch z.B. Schäden an ihren "Lieblingen" ( Autos usw. )!
    Ich denke schon, dass es etwas bringt, Gesetzesbrüche der Regierung und selbstherrliche Aktionen, die der Gemeinschaft schaden, zu veröffentlichen.

    Das müssen sie schon alleine bemerken? Allen Ernstes? Wer zahlt die Pkw? Wer zahlt die Abschottung samt Bewachung vor dem Volk? Schau mal in andere Länder mit überwiegend armer Bevölkerung, beispielsweise auf die Philippinen. Schau mal, wie abgeschottet dort die Reichen und Regierenden leben. Hinter Mauern, die der deutschen Mauer in nichts nachstehen, außerhalb, mit Wachpersonal und Wachtürmen. Außerdem sollte dir klar sein, dass du auch mit indirekten Aufrufen zur Zerstörung und Gewalt Vorlage bietest.
    Hier geht es doch um die Legitimation zu dem Handeln der Regierung. Aufzuzeigen, wo diese nicht mehr gegeben ist.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  8. #8


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: UPDATE: Syrer werden nach Deutschland eingeflogen - Merkels Geheimplan: Deutschland nimmt hunderttausende Syrer auf

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Ich denke schon, dass es etwas bringt, Gesetzesbrüche der Regierung und selbstherrliche Aktionen, die der Gemeinschaft schaden, zu veröffentlichen.

    Das müssen sie schon alleine bemerken? Allen Ernstes? Wer zahlt die Pkw? Wer zahlt die Abschottung samt Bewachung vor dem Volk? Schau mal in andere Länder mit überwiegend armer Bevölkerung, beispielsweise auf die Philippinen. Schau mal, wie abgeschottet dort die Reichen und Regierenden leben. Hinter Mauern, die der deutschen Mauer in nichts nachstehen, außerhalb, mit Wachpersonal und Wachtürmen. Außerdem sollte dir klar sein, dass du auch mit indirekten Aufrufen zur Zerstörung und Gewalt Vorlage bietest.
    Hier geht es doch um die Legitimation zu dem Handeln der Regierung. Aufzuzeigen, wo diese nicht mehr gegeben ist.
    Die Schäden an ihren " Lieblingen " ( z.B. Autos ) beziehen sich auf umfallende radfahrende, übende Asylantenkinder, die wohl keine Versicherung ausgleichen wird.
    Von Gewaltaufrufen ist mir nichts bekannt!

    Außerdem sehe ich die Gefahr, dass diese ständigen Aufzählungen von Zahlen zu Abstumpfungen führen kann, man nimmt sie nicht mehr ernst! Besser: m a n m u ß v o n i h n e n ü b e r r o l l t u n d s c h o c k i e r t werden!!! U n v o r b e r e i t e t !!!!

  9. #9
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.405


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: UPDATE: Syrer werden nach Deutschland eingeflogen - Merkels Geheimplan: Deutschland nimmt hunderttausende Syrer auf

    Zitat Zitat von Pressewarze Beitrag anzeigen
    Die Schäden an ihren " Lieblingen " ( z.B. Autos ) beziehen sich auf umfallende radfahrende, übende Asylantenkinder, die wohl keine Versicherung ausgleichen wird.
    Von Gewaltaufrufen ist mir nichts bekannt!
    Du kannst sicher sein, dass die Pkw unserer Politiker nicht einfach so auf der Straße rumstehen und schon gar nicht dort, wo sich Erstaufnahmeeinrichtungen oder größere Wohnansammlungen von Asylanten befinden. Ein Politiker wohnt auch nicht dort, wo ein türkischer Dönerverkäufer lebt. Es darf schon ein wenig bürgerlicher sein.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  10. #10


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: UPDATE: Syrer werden nach Deutschland eingeflogen - Merkels Geheimplan: Deutschland nimmt hunderttausende Syrer auf

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Du kannst sicher sein, dass die Pkw unserer Politiker nicht einfach so auf der Straße rumstehen und schon gar nicht dort, wo sich Erstaufnahmeeinrichtungen oder größere Wohnansammlungen von Asylanten befinden. Ein Politiker wohnt auch nicht dort, wo ein türkischer Dönerverkäufer lebt. Es darf schon ein wenig bürgerlicher sein.
    Ich meine hier bestimmt nicht die Edelkarossen der Politiker, nein, die des normalen Bürgers!

    Sie stehen sehr oft an Straßenrändern, da eine wichtige Sache fehlt, die Garage.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.03.2018, 14:49
  2. Deutschland nimmt 15.000 Syrer aus der Türkei auf
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.04.2016, 20:37
  3. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 25.10.2015, 17:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •