Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 68
  1. #51
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.332


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Angriffe auf Feuerwehr,Polizei usw

    Hamburger Polizist nach Ramm-Attacke von Schwerverbrecher Mahmut H. gestorben

    Neues Kapitel aus der „Erfolgsstory“ Integration in Deutschland: Der Hamburger Zielfahnder, der Ende Februar von dem hochkriminellen Türken Mahmut H. bei einer Verkehrskontrolle vorsätzlich gerammt wurde, ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Die traurige Nachricht ereilte Angehörige und Kollegen in den frühen Morgenstunden.

    Der Beamte und zwei weitere Fahnder waren dem polizei– und gerichtsbekannten Schwerverbrecher am 25. Februar bereits dicht auf den Fersen gewesen und wollten ihn gerade festnehmen, als sich dieser einer Polizeikontrolle näherte. Plötzlich gab H. Gas, rammte den zivilen Streifenwagen der Verfolger und schob ihn 11 Meter weit vor sich her. Der 57-jährige Zielfahnder erlitt schwerste Verletzungen und lag seither im Koma – aus dem er nicht mehr erwachte. Seine Polizeikollegen ehrten den Verstorbenen auf Twitter und bekundeten ihr Beileid.
    Besonders verstörend auch an diesem Fall wieder: Totraser Mahmut H. hätte überhaupt nicht auf freiem Fuß sein dürfen, sondern hätte längst in den Knast gehört: Gegen den 29-jährigen hochaggressiven Mehrfachtäter lagen nicht weniger als drei Haftbefehle vor. Nun kommt noch ein vierter dazu – wegen Körperverletzung mit Todesfolge, wie „Bild“ heute früh berichtet.

    In einem Land, wo Polizisten wie der letzte Dreck behandelt werden, von der Politik unter Generalverdacht der Fremdenfeindlichkeit und Nähe zu „rechten“ Seilschaften gestellt und daher bestenfalls stiefmütterlich behandelt werden, ist es inzwischen unvermeidlich, dass das Berufsrisiko als lebensgefährlich einzustufen ist.
    Doch statt endlich Personal aufzustocken, Haftbefehle wie Abschiebungen konsequent zu vollstrecken und tickende Zeitbomben wie den Täter auch wieder in diesem Fall frühzeitig aus dem Verkehr zu ziehen, werden die immer knapperen Polizeiressourcen für die Rund-um-die-Uhr-Bewachung von Gefährdern, auffälliger „unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge“, für die Ermittlung von „Hasskriminalität im Netz oder die Bewachung von Moscheen im Kampf gegen „Islamophobie“ verschwendet – und damit für die Korrektur zumindest der schlimmsten Exzesse einer Sabotagepolitik an der eigenen Bevölkerung, deren Hauptverantwortliche im Kanzleramt sitzt.

    https://www.journalistenwatch.com/20...eldeutschland/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #52
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.344
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Angriffe auf Feuerwehr,Polizei usw

    Hamburger Polizist nach Ramm-Attacke von Schwerverbrecher Mahmut H. gestorben
    Sein Mörder wird sicher aufgrund der moslemischen Erkrankung „paranoide Schizophrenie" davonkommen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #53
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.332


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Angriffe auf Feuerwehr,Polizei usw

    Mittlerweile ist es schon zur "Normalität" geworden, dass Polizisten angegriffen werden. In Neukölln kam es in den letzten Tagen zu einem Vorfall, der hohe Wellen schlägt. Ein Migrant griff einen Polizisten an, widersetzte sich der Verhaftung. Nun wird gegen den Polizisten ermittelt...………….



    Name:  neger.jpg
Hits: 22
Größe:  40,5 KB
    Bei Ermittlungen zu einer Prügelei bei einer missglückten Festnahme in Berlin-Neukölln spielt auch ein Video aus dem Netz eine Rolle. "Wir kennen dieses Video", sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag. Es sei ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen. Es zeige das Geschehene, allerdings sei nicht klar, ob die Aufnahme die Szene komplett zeige.

    Das teils verwackelte Video vom Straßenrand, in dem die Prügelei zwischen dem Beamten und dem Mann zu sehen ist und Beleidigungen zu hören sind, kursiert seit Donnerstagabend im Netz. Mehrere Medien hatten darüber berichtet. Es wurde auch auf Twitter gepostet.

    Verdächtiges Verhalten führt zu versuchter Festnahme
    Zwei Männer waren den Beamten laut Polizei am Donnerstagabend aufgefallen, weil sie auf Fahrrädern schnell vor dem Streifenwagen wegfuhren und sich immer wieder umdrehten. Einer habe kehrtgemacht und sich in einem Gebüsch versteckt. Als ihn der Polizist dort aufforderte, sich auf den Boden zu legen, soll ihn der Mann beleidigt haben. Beim Versuch, den Mann festzunehmen, habe dieser um sich geschlagen. Der Polizist benutzte Pfefferspray, der Mann spuckte ihm ins Gesicht, wie es weiter hieß. Demnach folgten wechselseitige Schläge.

    Nachdem sich beide kurz voneinander gelöst hätten, solle der Beamte den Mann zwei Mal getreten haben, hieß es. Auch das ist im Video zu sehen. Schließlich flüchtete der Mann unerkannt. Zudem ist eine weitere Beamtin zu sehen, die in der Aufnahme nicht in das Geschehen eingreift. Laut Polizei hat sie ihre Ausbildung gerade erst beendet. Der Beamte wurde leicht verletzt.

    Gegen ihn und den Unbekannten werde ermittelt, hieß es. Beim Polizisten gehe es darum, ob dessen Verhalten angemessen gewesen sei, hatte ein Sprecher gesagt. Die Ermittlungen gegen ihn führt laut Behörde ein Kommissariat für Polizeidelikte im Landeskriminalamt Berlin. Gegen den unbekannten Mann wurden demnach Strafverfahren wegen tätlichen Angriffs auf und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Körperverletzung eingeleitet.

    https://www.rbb24.de/panorama/beitra...o-twitter.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #54
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.332


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Angriffe auf Feuerwehr,Polizei usw

    Alles deutet auf Migranten als Täter hin...………

    29.05.2020 - 07:58 Uhr
    Dietzenbach - Furchtbare Randale im hessischen Dietzenbach (Landkreis Offenbach)!
    Ein Mob von etwa 50 Männern hat am frühen Freitagmorgen ein Feuer gelegt und anschließend die Rettungskräfte angegriffen. Wie die Polizei mitteilte, wurden auf einem Parkdeck Mülltonnen und ein Bagger angezündet.
    Als Polizisten und Feuerwehrleute eintrafen, wurden sie von der gewaltbereiten Gruppe mit Steinen beworfen. „Wir gehen davon aus, dass die Feuer nur gelegt wurden, um die Einsatzkräfte anzulocken“, sagte ein Sprecher. Polizeiangaben zufolge wartete die Gruppe auf das Eintreffen der Beamten bereits mit Steinhaufen.

    Die Auseinandersetzung dauerte etwa zwei Stunden. Drei Täter wurden festgenommen. Verletzt wurde nach bisherigem Kenntnisstand niemand. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf mindestens 150 000 Euro.
    Weitere Details und Hintergründe waren zunächst unklar – etwa ob oder welchem politischen Lager die Gruppe zugeordnet werden könne, hieß es. Es habe zuvor keine Hinweise auf den Vorfall gegeben.

    https://www.bild.de/news/inland/news...7592.bild.html
    Geändert von Realist59 (30.05.2020 um 08:05 Uhr)
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #55
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.409


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Angriffe auf Feuerwehr,Polizei usw

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Alles deutet auf Linke als Täter hin...………
    Meinst Du ? In dem Gebäude wohnen viele Ausländer insbes. Araber ! Wie auch immer, ich habe kürzlich das Buch „Guerilla“ von Laurent Obertone gelesen
    So oder ähnlich wird es in ein paar Jahren losgehen, noch sind wir als Staat stark genug,aber diese Stärke bröckelt überall !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  6. #56
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.332


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Angriffe auf Feuerwehr,Polizei usw

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Meinst Du ? In dem Gebäude wohnen viele Ausländer insbes. Araber ! Wie auch immer, ich habe kürzlich das Buch „Guerilla“ von Laurent Obertone gelesen
    So oder ähnlich wird es in ein paar Jahren losgehen, noch sind wir als Staat stark genug,aber diese Stärke bröckelt überall !!!
    Du hast recht, ich habe es korrigiert. Was PI dazu schreibt erhellt einiges, was in dem Artikel, auf den ich mich beziehe, nicht vorkommt. http://www.pi-news.net/2020/05/dietz...rhalt-gelockt/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #57
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.332


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Angriffe auf Feuerwehr,Polizei usw

    Stuttgart – Ein junger Mann hat in Stuttgart einen großen Polizeieinsatz und Tumulte provoziert.
    Der 18-Jährige habe in der Nacht den Notruf gewählt und gesagt, er sei angestochen worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Als die ersten Streifenwagenbesatzungen eintrafen, stellten die Beamten fest, dass der junge Mann unverletzt war. Der 18-Jährige gab seinen Notruf als Spaß aus.

    Als die Beamten seine Personalien wegen Vortäuschens einer Straftat aufnehmen wollten, hätten sich tumultartige Szenen entwickelt. Der junge Mann habe sich heftig gewehrt, sodass Polizisten ihn zu Boden brachten und ihm Handschellen anlegten. Inzwischen seien mehrere Hundert Schaulustige aufgetaucht und hätten die Beamten eingekreist.
    Die Polizisten seien unter anderem als Rassisten beschimpft worden. Rund 30 Streifenwagenbesatzungen seien nötig gewesen, um die Situation in den Griff zu bekommen.
    Das Polizeipräsidium Stuttgart geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass der junge Mann mit dunkler Hautfarbe die Situation absichtlich herbeigeführt hat. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und wertet auch die Aufnahmen der Bodycams der eingesetzten Beamten aus.

    Etwa zwei Stunden zuvor hatte die Polizei Mühe, eine Versammlung von etwa 500 jungen Menschen in der Innenstadt aufzulösen, die gegen die Corona-Abstandsregeln verstoßen hatten. Aus der Gruppe heraus flogen Flaschen auf die Beamten.


    https://www.bild.de/regional/stuttga...2546.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #58
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.332


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Angriffe auf Feuerwehr,Polizei usw

    Massenschlägerei am Sonntagabend im Schillerpark im Wedding! Am Ende musste ein Polizist sogar seine Dienstwaffe ziehen.
    Die Beamten gingen in der Grünanlage Streife, als sie gegen 20.10 Uhr eine Schlägerei zwischen zwei größeren Personengruppen bemerkten. Sie forderten Unterstützung an und liefen dann zum Ort der Auseinandersetzung. Zu diesem Zeitpunkt war der Großteil der Schläger schon geflüchtet.
    Als die Polizisten die Ermittlungen aufnahmen, stieß laut Polizei ein 18-Jähriger einen der Beamten mit beiden Armen gegen den Oberkörper. Dieser verlor das Gleichgewicht und ging beinahe zu Boden. Dabei wurde der Polizist von seinen Kollegen getrennt. Der 18-Jährige und eine Personengruppe bedrängte den Beamten. Sie wirkten laut Polizeibericht „sehr aggressiv“.
    Der Polizist sah sich gezwungen seinen Dienstwaffe zu ziehen und sie auf die Gruppe zu richten, um einen weiteren, möglichen Angriff auf seine Person abzuwehren. Schließlich trafen die Unterstützungskräfte ein. Die Angreifer ließen von dem Beamten ab. Nun waren zehn Polizisten vor Ort.
    Bei der Festnahme des 18-Jährigen stellten sich eine 37-Jährige und zwei Männer im Alter von 34 und 66 Jahren in den Weg. Sie wollten offenbar die Festnahme verhindern und widersetzten sich zunächst. Am Ende wurden neben dem 18-Jährigen auch die Frau sowie die beiden Männer festgenommen. Der 34-Jährige und der 66-Jährige sollen auch an der zuvor stattgefundenen Schlägerei beteiligt gewesen sein.
    Die Beamten stellten die Personalien fest und ließen die drei Männer sowie die Frau wieder. Gegen sie wird wegen der Schlägerei, des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitt...ne-dienstwaffe
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #59
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.344
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Angriffe auf Feuerwehr,Polizei usw

    Statt sie wieder auf freien Fuß zu setzen, sollte man diese Typen bis zur Gerichtsverhandlung bei minimaler Verpflegung inhaftieren.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #60
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.409


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Angriffe auf Feuerwehr,Polizei usw

    Das die Polizei noch bewaffnet ist kann sowohl helfen als auch dazu führen die Waffen zu verlieren.Kann mich an einen Vorfall bei der BW erinnern wo eine kleine Gruppe Soldaten auf einem Marsch von Maskierten mit Waffen bedroht worden sind. Ergebnis war das vier G3 weg waren. In der Folge wurde zeitweise drei Schuß Mun ausgegeben die der Gruppenführer teilgeladen in seiner Waffe für den Fall der Fälle bereit hatte !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.2015, 15:50
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.2015, 15:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •