Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    INTEGRATION: McKinsey soll Integration von Flüchtlingen in Berlin planen

    Die Unternehmensberatung soll laut Senat einen Plan zur Integration von Flüchtlingen erarbeiten. Kritik kommt von der Linken.
    http://www.morgenpost.de/berlin/arti...in-planen.html

    Bala bala.

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.129


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: INTEGRATION: McKinsey soll Integration von Flüchtlingen in Berlin planen

    Ach, ja, und wenn die Integration scheitert, wovon auszugehen ist, ist McKinsey schuld, liegt die Verantwortung bei McKinsey? Einige Verantwortliche wie die syrische Superheldin Merkel versuchen, die Verantwortung loszuwerden. Aber sie klebt wie Pech...
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #3


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: INTEGRATION: McKinsey soll Integration von Flüchtlingen in Berlin planen

    Da sieht man schon wieder, wie unfähig und hilflos unsere Politkasperl sind. Es reicht nicht, wenn sie schon selbst keinen Plan haben. Nein, da müssen sie auch noch die unfähigste und teuerste Unternehmensberatung holen.

  4. #4


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: INTEGRATION: McKinsey soll Integration von Flüchtlingen in Berlin planen

    McKinsey soll Integration von Flüchtlingen in Berlin planen

    Die Unternehmensberatung soll laut Senat einen Plan zur Integration von Flüchtlingen erarbeiten. Kritik kommt von der Linken.

    Die Unternehmensberater von McKinsey sollen dem Senat helfen, seinen Masterplan für die Integration der Flüchtlinge zu erarbeiten. Diesen Vorschlag hat der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Dienstag im Senat unterbreitet und gleichzeitig das Abgeordnetenhaus über die "Vergabe einer Beratungsdienstleistung" unterrichtet. Der Wert des Auftrags beträgt 238.000 Euro. In den Augen der Opposition hat der Vorgang jedoch einen schlechten Beigeschmack.
    http://www.morgenpost.de/berlin/arti...in-planen.html

    Warum nicht gleich Goldman Sachs?

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.621


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: INTEGRATION: McKinsey soll Integration von Flüchtlingen in Berlin planen

    Im Grunde stellt sich der Berliner Senat damit ein Armutszeugnis aus. Selbst ist man unfähig, so etwas zu koordinieren?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.493
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: INTEGRATION: McKinsey soll Integration von Flüchtlingen in Berlin planen

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Im Grunde stellt sich der Berliner Senat damit ein Armutszeugnis aus. Selbst ist man unfähig, so etwas zu koordinieren?
    Es selbst zu machen, kostet keine 238.000 Euro. Und wie wir ja wissen: „Was nichts kostet, ist auch nichts”. Der wohltemperierte ehemalige Berliner Bürgermeister hat doch gezeigt, wie man eine Stadt führt. Immer die Fenster schön weit aufmachen, damit man das Geld auch weit genug hinauswerfen kann. („Und das ist gut so”)
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #7
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.740


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: INTEGRATION: McKinsey soll Integration von Flüchtlingen in Berlin planen

    Integration kann klappen , E. - aber das setzt voraus, daß die Neubürger auch gewillt sind, sich zu integrieren.

    Momentan wird Integration von der falschen Seite m.E. aufgezogen. Wir Deutschen haben uns zu intergrieren momentan und nicht wie es m.E. richtig wäre: der Gast hat sich nach dem Gastland zu richten.

    Wenn ich wo als Gast kommt, dann respektiere ich die Sitten, Gebräuche meines Gastlandes und komm nicht auf die Idee, daß die sich nach mir richten sollen. Entweder ich esse das, was mir angeboten wird, oder ich geh hungrig zu Bett.
    Ich muß mich auch an die Gesetze halten auch wenn ich sie als blödsinnig empfinde... Wenn mir das nicht paßt, dann muß ich halt daheim bleiben...

  8. #8
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.268


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: INTEGRATION: McKinsey soll Integration von Flüchtlingen in Berlin planen

    Es geht doch gar nicht um gelingende Integration, es geht nur darum die Deutschen zu beruhigen bis die Entwicklung unumkehrbar ist !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.493
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: INTEGRATION: McKinsey soll Integration von Flüchtlingen in Berlin planen

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    Integration kann klappen , E. - aber das setzt voraus, daß die Neubürger auch gewillt sind, sich zu integrieren.

    Momentan wird Integration von der falschen Seite m.E. aufgezogen. Wir Deutschen haben uns zu intergrieren momentan und nicht wie es m.E. richtig wäre: der Gast hat sich nach dem Gastland zu richten.

    Wenn ich wo als Gast kommt, dann respektiere ich die Sitten, Gebräuche meines Gastlandes und komm nicht auf die Idee, daß die sich nach mir richten sollen. Entweder ich esse das, was mir angeboten wird, oder ich geh hungrig zu Bett.
    Ich muß mich auch an die Gesetze halten auch wenn ich sie als blödsinnig empfinde... Wenn mir das nicht paßt, dann muß ich halt daheim bleiben...
    Der Islam ist nicht integrierbar. Für ihn gibt es nur ein „Entweder-Oder”.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #10
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.129


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: INTEGRATION: McKinsey soll Integration von Flüchtlingen in Berlin planen

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    Integration kann klappen , E. - aber das setzt voraus, daß die Neubürger auch gewillt sind, sich zu integrieren.

    Momentan wird Integration von der falschen Seite m.E. aufgezogen. Wir Deutschen haben uns zu intergrieren momentan und nicht wie es m.E. richtig wäre: der Gast hat sich nach dem Gastland zu richten.

    Wenn ich wo als Gast kommt, dann respektiere ich die Sitten, Gebräuche meines Gastlandes und komm nicht auf die Idee, daß die sich nach mir richten sollen. Entweder ich esse das, was mir angeboten wird, oder ich geh hungrig zu Bett.
    Ich muß mich auch an die Gesetze halten auch wenn ich sie als blödsinnig empfinde... Wenn mir das nicht paßt, dann muß ich halt daheim bleiben...
    Integration kann niemals knappen, wenn die Ressourcen knapp sind und nicht ausreichen. Außerdem müßte man genau gesagt nicht von Integration sprechen, sondern von Assimilation. Und da fällt mir der Erdogan ein, der von Assimilation als einem Verbrechen sprach.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2017, 15:01
  2. Merkel zu Integration von Flüchtlingen:
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2016, 16:42
  3. McKinsey soll das Flüchtlingschaos ordnen
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.2015, 16:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 10:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 07:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •