Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. #1


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Sozialsystem: Strom abgestellt. 76-Jähriger stirbt bei dem Versuch, mit altem Ofen zu heizen

    Tod des 76-Jährigen bestürzt die Nachbarn, die ihn mit Lebensmitteln versorgt haben
    http://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter...zu-heizen.html

    Für die Asylanten machen die Politiker und Wirtschaftsunternehmen alles und die deutsche Bevölkerung lässt man verrecken.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    17.585
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialsystem: Strom abgestellt. 76-Jähriger stirbt bei dem Versuch, mit altem Ofen zu heizen

    Zitat Zitat von dietmar Beitrag anzeigen
    http://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter...zu-heizen.html

    Für die Asylanten machen die Politiker und Wirtschaftsunternehmen alles und die deutsche Bevölkerung lässt man verrecken.
    So ist es!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    23.10.2009
    Beiträge
    459


    4 out of 4 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialsystem: Strom abgestellt. 76-Jähriger stirbt bei dem Versuch, mit altem Ofen zu heizen

    Sehr ungluecklich aber doch nichts neues. Alte Menschen wie Dreck zu behandeln hat System in Deutschland. Dazu moechte ich auf die haarstaeubenden Vorkommnisse in vielen Altersheimen hinweisen. Einfach erschuetternd. Dazu gibt es hunderte und aberhunderte Berichte, jeder Vorfall einer zu viel. Die Gesellschaft ist krank. Eine Gesellschaft welche dies zulaesst ist verrottet. In fast allen Gesellschaften der 3ten Welt werden die Alten respektiert, im Alter zu hause betreut und gepflegt, hingebungsvoll und mit Respekt und Liebe. Da gibt es kein wenn und kein aber. Eine Gesellschaft welche ihre Alten mit Medikamenten ruhig gestellt vor ein Fenster schiebt, und sie den ganzen Tag in ihrer eigenen Scheisse sitzen laesst, ist nichts wert. Nicht die Scheisse in welcher der Alte sitzt. Ja, es ist nicht in jedem Altenheim so, und ja, es sind viellecht 5% aller Alten in Altenheimen in einer solchen Situation, aber fuer mich ist ein solcher Vorfall schon zu viel.
    Ein alter Mann erfriert weill er krank und schwach ist. Ein kleiner Afrikaner welcher von der Bundesmarine nach Deutschland geschleust wird, kostet 6000 Euro im Monat Betreuungsgeld. Ein Wirtschaftsfluechtling wird von jungen und nach Afrikanern lechzenden Maedels mit Teddybaeren begruesst, Illegalen wird der Zucker den Arsch hochgeblasen waehrend die Menschen welche in der nachkriegsgeneration dieses Land aufgebaut haben alt und einsam erfrieren oder im Altersheim verrecken.

  4. #4


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialsystem: Strom abgestellt. 76-Jähriger stirbt bei dem Versuch, mit altem Ofen zu heizen

    Zitat Zitat von Brauereimoschee Beitrag anzeigen
    Sehr ungluecklich aber doch nichts neues. Alte Menschen wie Dreck zu behandeln hat System in Deutschland. Dazu moechte ich auf die haarstaeubenden Vorkommnisse in vielen Altersheimen hinweisen. Einfach erschuetternd. Dazu gibt es hunderte und aberhunderte Berichte, jeder Vorfall einer zu viel. Die Gesellschaft ist krank. Eine Gesellschaft welche dies zulaesst ist verrottet. In fast allen Gesellschaften der 3ten Welt werden die Alten respektiert, im Alter zu hause betreut und gepflegt, hingebungsvoll und mit Respekt und Liebe. Da gibt es kein wenn und kein aber. Eine Gesellschaft welche ihre Alten mit Medikamenten ruhig gestellt vor ein Fenster schiebt, und sie den ganzen Tag in ihrer eigenen Scheisse sitzen laesst, ist nichts wert. Nicht die Scheisse in welcher der Alte sitzt. Ja, es ist nicht in jedem Altenheim so, und ja, es sind viellecht 5% aller Alten in Altenheimen in einer solchen Situation, aber fuer mich ist ein solcher Vorfall schon zu viel.
    Ein alter Mann erfriert weill er krank und schwach ist. Ein kleiner Afrikaner welcher von der Bundesmarine nach Deutschland geschleust wird, kostet 6000 Euro im Monat Betreuungsgeld. Ein Wirtschaftsfluechtling wird von jungen und nach Afrikanern lechzenden Maedels mit Teddybaeren begruesst, Illegalen wird der Zucker den Arsch hochgeblasen waehrend die Menschen welche in der nachkriegsgeneration dieses Land aufgebaut haben alt und einsam erfrieren oder im Altersheim verrecken.

    Dem ist nichts hin zu zu fügen.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.772
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialsystem: Strom abgestellt. 76-Jähriger stirbt bei dem Versuch, mit altem Ofen zu heizen

    Zitat Zitat von Brauereimoschee Beitrag anzeigen
    Sehr ungluecklich aber doch nichts neues. Alte Menschen wie Dreck zu behandeln hat System in Deutschland. Dazu moechte ich auf die haarstaeubenden Vorkommnisse in vielen Altersheimen hinweisen. Einfach erschuetternd. Dazu gibt es hunderte und aberhunderte Berichte, jeder Vorfall einer zu viel. Die Gesellschaft ist krank. Eine Gesellschaft welche dies zulaesst ist verrottet. In fast allen Gesellschaften der 3ten Welt werden die Alten respektiert, im Alter zu hause betreut und gepflegt, hingebungsvoll und mit Respekt und Liebe. Da gibt es kein wenn und kein aber. Eine Gesellschaft welche ihre Alten mit Medikamenten ruhig gestellt vor ein Fenster schiebt, und sie den ganzen Tag in ihrer eigenen Scheisse sitzen laesst, ist nichts wert. Nicht die Scheisse in welcher der Alte sitzt. Ja, es ist nicht in jedem Altenheim so, und ja, es sind viellecht 5% aller Alten in Altenheimen in einer solchen Situation, aber fuer mich ist ein solcher Vorfall schon zu viel.
    Ein alter Mann erfriert weill er krank und schwach ist. Ein kleiner Afrikaner welcher von der Bundesmarine nach Deutschland geschleust wird, kostet 6000 Euro im Monat Betreuungsgeld. Ein Wirtschaftsfluechtling wird von jungen und nach Afrikanern lechzenden Maedels mit Teddybaeren begruesst, Illegalen wird der Zucker den Arsch hochgeblasen waehrend die Menschen welche in der nachkriegsgeneration dieses Land aufgebaut haben alt und einsam erfrieren oder im Altersheim verrecken.
    So, ich denke, dass du jetzt den guten Geschmack überschritten hast. In welchem Heim, das ist ja deine Unterstellung, lässt man Alte den ganzen Tag in ihrer Scheiße sitzen?

    Übrigens geht es im Orient zum Beispiel den Alten oft nicht gut, aber sie werden abgeschottet daheim versorgt. Da weiß natürlich niemand was, erfährt auch nichts und intern werden alte Rechnungen beglichen.

    Mein Lieber, man muß immer zwischen Kritik und bösartiger Unterstellung unterscheiden. Wüste Übertreibungen machen Kritik nicht glaubwürdig.

    Übrigens ist es unserer Lebensform geschuldet, dass alte Menschen ab einer bestimmten Pflegebedürftigkeit oft nicht daheim gepflegt werden können. Es fehlen die Räumlichkeiten, die Kinder sind leben fern, sie sind selber berufstätig und müssen dies auch sein oder die Pflege gerade bei Dementen überfordert die Familie. Manchmal gibt es auch keine Kinder und es ist keine Verwandtschaft mehr vorhanden oder die Verwandtschaft ist selber zu alt.

    In Asien nicht anders: Siehe Japan.

    Noch ein paar Kleinigkeiten für dich, der du ja bei jeder Gelegenheit die Deutschen in den Dreck ziehst - zu deiner Dritten Welt:

    Ist dir eigentlich bewußt, dass zum Beispiel auf den Philippinen Menschen am Straßenrand verhungern, ohne dass es jemanden stört?

    Und wo ist die Würde der Armen nur in zum Beispiel Afghanistan? Werden die im Alter in Würde versorgt?





    Geändert von Turmfalke (12.02.2016 um 11:47 Uhr)
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #6


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialsystem: Strom abgestellt. 76-Jähriger stirbt bei dem Versuch, mit altem Ofen zu heizen

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    ................. In welchem Heim, das ist ja deine Unterstellung, lässt man Alte den ganzen Tag in ihrer Scheiße sitzen?
    Das ist vielleicht etwas überspitzt aber nicht prinzipiell falsch. Das wird von "Qualitätsmedien genau so berichtet.


    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    ......Übrigens ist es unserer Lebensform geschuldet, dass alte Menschen ab einer bestimmten Pflegebedürftigkeit oft nicht daheim gepflegt werden können. Es fehlen die Räumlichkeiten, die Kinder sind leben fern, sie sind selber berufstätig und müssen dies auch sein oder die Pflege gerade bei Dementen überfordert die Familie. .......
    Einer Rot-Grünen Lebensform die Familien entfremdet, Frauen zum Arbeiten zwingt, Strukturen zerstört, ja der ist es geschuldet. Aber genau diese Lebensform ist das Problem!


    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    .....Übrigens geht es im Orient zum Beispiel den Alten oft nicht gut, aber sie werden abgeschottet daheim versorgt. Da weiß natürlich niemand was, erfährt auch nichts und intern werden alte Rechnungen beglichen.......

    .............In Asien nicht anders: Siehe Japan.
    Was aber nicht als Maßstab herhalten kann.

    Ich weiß Du magst ihn nicht und er übertreibt oft aber was richtig ist, ist richtig.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    PS

    Dieser rasende Aktionismus mit dem Du hier auf Brauereimoschee losgehst hast Du damals bei Holzpope vermissen lassen der User persönlich angegriffen hat und tief unter die Gürtellinie ging. Brauereimoschee greift nur die Gesellschaft an.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  7. #7
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.772
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialsystem: Strom abgestellt. 76-Jähriger stirbt bei dem Versuch, mit altem Ofen zu heizen

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Das ist vielleicht etwas überspitzt aber nicht prinzipiell falsch. Das wird von "Qualitätsmedien genau so berichtet.




    Einer Rot-Grünen Lebensform die Familien entfremdet, Frauen zum Arbeiten zwingt, Strukturen zerstört, ja der ist es geschuldet. Aber genau diese Lebensform ist das Problem!




    Was aber nicht als Maßstab herhalten kann.

    Ich weiß Du magst ihn nicht und er übertreibt oft aber was richtig ist, ist richtig.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    PS

    Dieser rasende Aktionismus mit dem Du hier auf Brauereimoschee losgehst hast Du damals bei Holzpope vermissen lassen der User persönlich angegriffen hat und tief unter die Gürtellinie ging. Brauereimoschee greift nur die Gesellschaft an.
    Nein, lieber Thomas, ich habe eine eigene Meinung, die ich auch bekunde. Mich stört der Deutschenhaß von Brauereimoschee. Brauereimoschee greift die Deutschen an, ihr Wesen, ihre Lebensart. Wer in der Art austeilt, kann auch einstecken. Holzpope wurde von uns allen mehrfach zurechtgewiesen. Daher ist dein Vorwurf unbegründet.

    Unsere Familien sind schon seit der Industrialisierung sehr viel kleiner geworden, Vater, Mutter, Kind. Die Großfamilie, die diese Pflege leisten konnte, gibt es schon lange nicht mehr.

    Nun aber etwas zur Idealisierung von diesem Früher und der hingebungsvollen Familie. Die pflegebedürftigen Alten wurden daheim früher einfach im Bett versorgt. Irgendwann starben sie dann. Ob das immer so schön war? Sie lagen in ihrem Schlafzimmer und nahmen am Leben nicht mehr teil. Und wenn dort gar noch der garstige Alte lag oder die ungeliebte, herrische Schwiegermutter, möchte ich mir gar nicht ausmalen, wie die Pflege aussah. Besuch kam ja sowieso keiner. Der Pflege ging natürlich der Altenteil voraus. Den kann man heutzutage noch in Museumsdörfern betrachten. Die Alten zogen in diese kleine Miniwohnung und wurden mit dem Notwendigsten versorgt. Auch sie blieben nicht in ihren vier Wänden.

    Das Ideal, an dem wir uns festmachen, traf vielleicht auf einen Teil der Bürgerschicht zu. Und die war damals ziemlich dünn.

    Und noch etwas zur angeblich besseren Zeit, lange vor unserer Zeit und in Dokumenten erlesen: Es gab damals Unterbringungen für Alte, die jeder Beschreibung spotten. Es waren riesige Hallen, Bett an Bett und nicht abgetrennt. Sie entwickelten sich aus den Siechenhäusern und dort fanden Alte oft ihre letzten Tage. Mehr mag ich mir gar nicht ausmalen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  8. #8


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialsystem: Strom abgestellt. 76-Jähriger stirbt bei dem Versuch, mit altem Ofen zu heizen

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    ........Das Ideal, an dem wir uns festmachen, . ........
    Ist das Nachkriegsideal der Bundesrepublik. Es war zwar nicht alles Gold was glänzte aber es war eine andere Welt. Und gemessen daran ist die Zustandsbeschreibung von Brauereimoschee eher noch geschmeichelt. So viel Selbstkritik muss sein.

    Wir haben dieses Land verkommen lassen. Seit mitte der 80er Jahre gibt es die REP und nur 10% hätten Wunder gewirkt, aber die wählt man ja nicht. Wir haben zugesehen wie sich aus kirchlichen Friedensbewegeten und dem Kommunistischen Bund Westdeutschlands ein gefährliches Konglomerat bildet welches den gesamten politischen Apparat vergiftet und niemand hat etwas getan. Wir haben dem Wertezerfall und dem Import von Kriminalität zugesehen und nicht reagiert. Die alte Bundesrepublik war eine Demokratie wir hätten gegensteuern können, hätten etwas tun können. Aber wir haben es geschehen lassen.

    Genau diesen Nerv trifft Brauereimoschee und genau deshalb tut es so weh. Würde hier ein Rechtgläubiger das Selbe schreiben würde sich niemand daran stoßen, denn man wüsste von wem es kommt.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  9. #9


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialsystem: Strom abgestellt. 76-Jähriger stirbt bei dem Versuch, mit altem Ofen zu heizen

    Diese Gesellschaft kann man wohl nicht " lieben "! Will fast jeder sein eigen Ding machen. Das aber spielt dieser XXXXClique von Politikern & Co. in die Karten.

    Gut, mache auch schon über Jahrzehnte mein eigen Ding, nachdem ich meine Mitbürger z. B. im Arbeitsleben erkannt habe. Meist armeselige Sklavennaturen, buckeln nach oben, treten nach unten, wenn sie selbst nicht schon ganz unten angelangt waren.

    Wenigstens ist mir mein Ding gelungen, trotzdem habe ich ein gewisses Mitleid gegenüber den Schwachen behalten. Und zur Zeit werden sie langsam aussortiert.

    Der Aufschrei der Gesellschaft bleibt aus, aber das war mir schon vor langer Zeit klar.

    Was glaubt denn der von mir ungeliebte Durchschnitts- Michel, dass er ungeschoren davon kommt? ;-) Zuerst die armen, alten Schwachen, dann er selbst.

    Und Tag für Tag strömen weitere Dauergäste ins Land. Die CSU versucht den Eindruck zu erwecken, dass sie diese "Wahnsinnige" stoppen möchte, aber...:-)

    PS. in den 70/80 iger lag das Geld fast auf der Straße, man mußte sich nur bücken. Leider haben viele diese goldene Zeiten ungenutzt verstreichen lassen. Auch heute ist mit viel Phantasie noch einiges möglich, aber viel schwerer geworden. Zum Beispiel haben sich sogenannte Grüne und ihr naher Anhang in staatliche Restpradiese eingenistet, die es immer noch gibt. Auch die Asylindustrie wird von bestimmten Pseudo- Guten gemolken.

  10. #10
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.772
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialsystem: Strom abgestellt. 76-Jähriger stirbt bei dem Versuch, mit altem Ofen zu heizen

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Ist das Nachkriegsideal der Bundesrepublik. Es war zwar nicht alles Gold was glänzte aber es war eine andere Welt. Und gemessen daran ist die Zustandsbeschreibung von Brauereimoschee eher noch geschmeichelt. So viel Selbstkritik muss sein.

    Wir haben dieses Land verkommen lassen. Seit mitte der 80er Jahre gibt es die REP und nur 10% hätten Wunder gewirkt, aber die wählt man ja nicht. Wir haben zugesehen wie sich aus kirchlichen Friedensbewegeten und dem Kommunistischen Bund Westdeutschlands ein gefährliches Konglomerat bildet welches den gesamten politischen Apparat vergiftet und niemand hat etwas getan. Wir haben dem Wertezerfall und dem Import von Kriminalität zugesehen und nicht reagiert. Die alte Bundesrepublik war eine Demokratie wir hätten gegensteuern können, hätten etwas tun können. Aber wir haben es geschehen lassen.

    Genau diesen Nerv trifft Brauereimoschee und genau deshalb tut es so weh. Würde hier ein Rechtgläubiger das Selbe schreiben würde sich niemand daran stoßen, denn man wüsste von wem es kommt.
    Mir tut es nicht weh, weil ich meine, dass die Vorwürfe, so wie sie formuliert sind, unbegründet sind. Er greift nämlich nicht die Regierung an und auch nicht die Opportunisten in diesem Land, sondern alle Deutschen und damit auch dich und mich. Er unterstellt, alle jungen Menschen seien dumme Weicheier - beides trifft nicht zu - die Deutschen seien von jeher ein unfähiges Volk - das ja wohl auch nicht zutrifft, denn sonst hätten wir nicht zäh unser Land aufgebaut oder Deutschland gegen die restlichen Länder Europas und der Welt, hier rede ich von der Zeit der Industrialisierung als Wirtschaftsnation aufgebaut. Die Deutschen seien wehleidig, auch dies wieder ein Vorwurf, der nicht zutrifft, besonders wenn man dies mit der Wehleidigkeit der Menschen aus der Dritten Welt vergleicht. Wo wir noch die Zähne zusammenbeißen, sitzen diese schon in Notfallpraxen. Und so weiter. Ich habe nun keine Lust, Brauereimoschees Vorwürfe herauszusuchen, auch wenn man natürlich schon beim ersten Posting Treffer hätte. Es ist zu müßig. Wie ich schrieb: Kritik ist gut, wenn sie die Kritikpunkte analysiert und noch besser, dadurch Ansatzpunkte herausarbeitet, die aus dem Dilemma führen. Bei ihm verbirgt sich aber Herabsetzung als Kritik und von ihm kam noch kein einziger konstruktiver Ansatz.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2017, 10:46
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2017, 07:50
  3. PI News! Berlin: 19-Jähriger überlebt Ehrenmord-Versuch
    Von PI News im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 19:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •