Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    23.495


    Did you find this post helpful? Yes | No

    2016 ebenfalls ber 1 Million Flchtlinge - Schlieung der Grenzen htte negative Auswirkungen auf die innere Sicherheit

    Man fragt sich, was in Politikerhirnen so vor sich geht. Wenn diese von Bevlkerung schwadronieren, wei man immerhin, dass sie nicht das Volk meinen und mit dem deutschen Volk auch nicht allzuviel anzufangen wissen. Wenn sie aber davon schwadronieren, dass angesichts des ungebremsten Flchtlingsstroms mit einer Schlieung der Grenzen die innere Sicherheit nicht mehr gewhrleistet werden kann, dann wird es irre. Also entweder gehen sie davon aus, dass die Flchtlinge, die im Land sind, randalieren und alles kaputtschlagen oder sie, die Politiker sind nicht gerade mit Intelligenz beschlagen. In diesem Fall der CDU-Politiker Kiesewetter.

    Die genialsten Schlufolgerungen habe ich rot markiert:

    "Mssen Bevlkerung vorbereiten, dass auch 2016 eine Million Flchtlinge kommen"
    Na, ja, das war noch die Sache mit dem Volk. Eine Bevlkerung ist fr einen Politiker natrlich vorteilhafter, weil sie beliebig austauschbar ist und nur rein zufllig zu diesem Zeitpunkt auf der Gemarkung der Regentschaft lebt und auerdem ber keine angestammten Rechte verfgt.

    sterreich will eine Obergrenze fr Flchtlinge einfhren. CDU-Auenexperte Roderich Kiesewetter hlt das fr einen Riesenfehler. Die Zahl der Flchtlinge sei nicht begrenzbar, sagt er im Interview. Und er frchtet: Wenn Deutschland die Grenzen dichtmacht, wird die Kriminalitt steigen.
    FOCUS Online: Verliert die Bundeskanzlerin mit sterreich ihren wichtigsten Verbndeten in der Flchtlingspolitik?


    Kiesewetter: Das glaube ich nicht. Es bleibt bei Angela Merkels Bemhen, eine europische Lsung zu erreichen. Allerdings: Wir mssen unsere Bevlkerung darauf vorbereiten, dass auch in diesem Jahr etwa eine Million Menschen nach Deutschland kommen. Doch es gibt keine Alternative. Wenn wir die Grenzen dicht machen wrden, htte das erhebliche Folgen fr die innere Sicherheit. Sie wrde massiv leiden.
    Das waren nicht die einzigen Geistesblitze. Der nchste kommt schon. Man beachte bitte Frage und Antwort:


    "Wir werden noch einmal hnlich viele Flchtlinge aufnehmen mssen"

    FOCUS Online: Etliche Spitzenpolitiker argumentieren, Deutschland verkrafte es nicht, wenn 2016 nochmals so viele Flchtlinge kommen wie im vergangenen Jahr…


    Kiesewetter: Ich halte das fr vllig falsch. Diese Aussagen sind ein Schlag ins Gesicht der vielen zehntausend ehrenamtlichen Helfer in Deutschland. Und sie verstrken den Trend der Verunsicherten, Rechtsparteien zu whlen.

    Weitere Geistesblitze purzeln aus dem Artikel und sind, wenn man sich das antun mchte, hier zu lesen:


    http://www.focus.de/politik/deutschl...d_5225522.html

    Dazu gehren die Erfolge wie auf dem Balkan, die wir erzielen mssen, dass wir in Syrien und dem Irak innerhalb der nchsten zwei Jahre Frieden schaffen werden, dass wir damit rechnen mssen (zwar ein kleiner Widerspruch, der aber nicht der einzige im Artikel bleibt), dass jhrlich Millionen Flchtlinge nach Europa kommen und daher eine effiziente Grenzsicherung betrieben werden mu (die doch dem inneren Frieden schadet - oder wie war das noch einmal), dass die europischen Grenzen in Tunesien gesichert werden mssen (weshalb wir dort Polizisten und Soldaten ausbilden), dass es demnchst nicht mehr um Mindestlohn oder Rentenhhen oder Mtterrenten geht (immerhin eine klare Ansage), und dass Deutschland an der Situation selber schuld ist, weil es nicht schon vor Jahren die Millionen Flchtlinge aus Griechenland, Italien und sonstwoher nach Deutschland geholt hat.

    Uns regiert die Intelligenzia, keine Frage!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    11.927
    Blog-Eintrge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 2016 ebenfalls ber 1 Million Flchtlinge - Schlieung der Grenzen htte negative Auswirkungen auf die innere Sicherheit

    Doch es gibt keine Alternative. Wenn wir die Grenzen dicht machen wrden, htte das erhebliche Folgen fr die innere Sicherheit. Sie wrde massiv leiden.
    Welche Logik! Die innere Sicherheit wird nur gewhrleistet, wenn man noch mehr Kriminelle ins Land lt!
    Bei einer Hochwasserkatastrophe wrden Dmme die Flut also noch verschlimmern! Da haben all die fleiigen Helfer bei den letzten berschwemmungen genau das Falsche getan: Sie htten die restlichen Dmme auch einreien mssen, statt sie mit Sandscken zu befestigen.
    Ich kann mich nur wiederholen: Politiker sind nicht nur berflssig, sie sind in hchstem Mae schdlich.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.332


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 2016 ebenfalls ber 1 Million Flchtlinge - Schlieung der Grenzen htte negative Auswirkungen auf die innere Sicherheit

    Es wird immer absurder "argumentiert". Was fr Deppen treiben sich eigentlich in der Politik rum? Es ist ja alles sehr viel schlimmer als befrchtet.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    11.927
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 2016 ebenfalls ber 1 Million Flchtlinge - Schlieung der Grenzen htte negative Auswirkungen auf die innere Sicherheit

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Es wird immer absurder "argumentiert". Was fr Deppen treiben sich eigentlich in der Politik rum? Es ist ja alles sehr viel schlimmer als befrchtet.
    Unsere Politiker wollen uns seit Jahren glauben machen, sie seien steigerungsfhig. Dabei ist es nur ihre Dummheit, die alle Grenzen sprengt.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.12.2015, 19:17
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2015, 20:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.12.2014, 19:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 13:06
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 19:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •