Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 80 von 82 ErsteErste ... 30707576777879808182 LetzteLetzte
Ergebnis 791 bis 800 von 815
  1. #791
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.989


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Migranten

    Kln – Die schwerkranke Seniorin (81) brauchte die Hilfe ihres Pflegers. Doch der soll die Wehrlosigkeit der Frau in ihrer eigenen Wohnung ausgenutzt und die betagte Patientin aus Kln dreimal vergewaltigt haben. Die Beweislage gegen den Rumnen (63) ist erdrckend, denn eine verborgene Kamera zeichnete alles auf!

    Die Staatsanwaltschaft legt dem mutmalichen Tter drei Flle zur Last, bei denen er die schwere Krankheit des Opfers ausgenutzt haben soll. Der Prozess am Klner Landgericht soll am 15. Mrz beginnen.

    Laut Anklage ist die 81-Jhrige seit zehn Jahren halbseitig gelhmt. Seit einem Schlaganfall Ende 2019 sei die Frau zudem derart eingeschrnkt, dass sie nicht mehr in der Lage sei, sich ihrer Umwelt mitzuteilen.

    Konkret lautet der Vorwurf, der Pfleger habe sexuelle Handlungen an einer Person begangen, die ihm wegen einer Krankheit oder einer Behinderung zur Betreuung anvertraut worden sei. Ein Gerichtssprecher: „Der Vergewaltigungsvorwurf fut nicht auf der Gewaltanwendung, sondern auf der Ausnutzung der Unfhigkeit der Geschdigten einen entgegensetzten Willen zu bilden.“
    Kamera im Blumentopf zeichnet Taten auf
    Die Beweislage gegen den Beschuldigten, der sich als huslicher Pfleger um die Frau gekmmert habe, soll erdrckend sein. Eine von der Tochter im Zimmer der Mutter verborgen installierte Kamera mit Bewegungsmelder soll die Vergewaltigungen dokumentiert haben. Grund fr die Installation der Kamera im Blumentopf sei aber kein konkreter Verdacht gewesen, erklrte der Sprecher. Vielmehr habe die Frau so mgliche Bewegungen ihrer Mutter mitbekommen wollen - um der Gefahr vorzubeugen, dass sie aus dem Bett fllt.
    Die Betreuung der 81-Jhrigen durch den Pfleger aus Rumnien soll ber ein Unternehmen zustande gekommen sein, das sich auf die Vermittlung osteuropischer Pflegekrfte spezialisiert hat. Am Klner Landgericht sind zunchst fnf Verhandlungstage vorgesehen.

    https://www.bild.de/regional/koeln/k...7836.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #792
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.989


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Migranten

    MIGRANTENGEWALT IN DEUTSCHLAND

    Freiberg: Mnner mit „dunklem Teint“ greifen Jugendliche an
    Polizei und Rettungskrfte kamen am 25. Februar gegen 17:40 Uhr im schsischen Freiberg nach einem Zeugenhinweis wegen einer Auseinandersetzung am Bebelplatz zum Einsatz. Vor Ort besttigte sich den eingesetzten Beamten das Geschehen. Wie sich im Zuge der Anzeigeaufnahme herausstellte, war es im Bereich der Zufahrt zur Warenanlieferung eines Einkaufscenters zu einer ttlichen Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe und zwei Unbekannten gekommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen sei das Duo auf die Gruppierung zugegangen und habe diese unvermittelt angegriffen. Infolgedessen schlugen und traten die Angreifer auf vier der sieben Personen ein. Eine 14-Jhrige kam whrend des Geschehens durch einen Tritt zu Sturz und verletzte sich. Anschlieend flchtete das Duo in Richtung Bahnhof. Die Jugendliche wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die drei weiteren Geschdigten (m/17, w/18, m/18) erlitten leichte Verletzungen, die jedoch nicht rztlich versorgt werden mussten.

    Die Angreifer wurden wie folgt beschrieben: Beide seien etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter gro. Sie hatten dunkle Haare sowie einen dunklen Teint. Einer der beiden Mnner hatte zudem einen dunklen, flligen Kinnbart und trug eine gelbe Jacke sowie Turnschuhe der Marke Nike. Sein Komplize trug einen dunklen Pullover.
    Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefhrlichen Krperverletzung und sucht weitere Zeugen. Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zur Identitt der beschriebenen Mnner machen? Unter Telefon 03731 70-0 nimmt das Polizeirevier Freiberg Hinweise entgegen. (Ende der Polizeimeldung)

    Eventuell haben die beiden Angreifer sich am afrikanisch-stmmigen Grnen-Politiker Jeff Kwasi Klein orientiert. Der ruft seit kurzem Schwarze zur Formierung „robuster Communitys“ auf, „um nicht mehr die Polizei rufen zu mssen“. Aufstnde und Plnderungen seien legitimer Widerstand gegen „rassistische Institutionen“, berichtet die JUNGE FREIHEIT. Wrde sich ein AfD-Politiker auch nur annhernd in diesem Ton uern, wre dies wohl ein Fall fr den Verfassungsschutz sowie Sondersendungen im TV. Im Falle des schwarzen Grnen-Politikers wird sein Rassenhass auf Europer schlicht und einfach von den Mainstream-Medien ignoriert.

    http://www.pi-news.net/2021/03/freib...ugendliche-an/



    Berlin: Am Mittwoch, den 10. Februar 2021, griff ein Mann eine Frau in einer S-Bahn der Linie S7 an und flchtete anschlieend unerkannt. Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen. Gegen 14:40 Uhr befand sich die 32-jhrige Frau in einer stadtauswrts fahrenden S-Bahn der Linie S7 vom S-Bahnhof Hackescher Markt in Richtung Ahrensfelde, als der Unbekannte sie ohne ersichtlichen Grund beschimpft und angegriffen haben soll. Als die Frau daraufhin in einen anderen Bereich der S-Bahn flchtete, soll der Angreifer ihr ein Bein gestellt haben, sodass die 32-Jhrige strzte und sich eine Schrfwunde zuzog. Beim Halt des Zuges am S-Bahnhof Warschauer Strae zogen zwei Zeuginnen die Frau aus der Bahn um ihr zur Flucht zu verhelfen. Als der unbekannte Angreifer die Bahn daraufhin jedoch ebenfalls verlie, stieg die 32-Jhrige zurck in den Zug. Der Mann folgte ihr erneut und soll anschlieend von mehreren Reisenden dazu aufgefordert worden sein, die Frau in Ruhe zu lassen. Der Angreifer soll die S-Bahn am Bahnhof Berlin Ostkreuz verlassen haben. Anschlieend informierte die 32-Jhrige die Bundespolizei ber den Vorfall. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Krperverletzung gegen Unbekannt ein. Im Zuge der weiteren Ermittlungen sucht die Bundespolizei nach Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat oder dem unbekannten Angreifer machen knnen. Nach Angaben der 32-Jhrigen handelt es sich bei dem Tter um einen ca. 170-175 cm groen Schwarzen Menschen im Alter von etwa 35 Jahren.





    Kassel: Beamte der Bundespolizei Kassel wurden am vergangenen Mittwoch (24.2.) im Bahnhof Neustadt von einem 26-Jhrigen bedroht, anschlieend flchtete der Mann und lief auf die Gleise. Die Polizisten hielten sich gegen 16 Uhr routinemig im Bereich des Bahnhofes Neustadt auf. Als der Tunesier die uniformierten Beamten sah, zog er sein T-Shirt aus, schrie „Ich steche euch ab!“ und rannte weg. Seine Flucht fhrte ber den Bahnsteig und durch den Gleisbereich in Richtung Stadtallendorf. Die Bahnstrecke musste wegen des Vorfalles, aus Sicherheitsgrnden, vorbergehend gesperrt werden. Fnf Zge erhielten eine Versptung von jeweils rund sieben Minuten. Die Ordnungshter nahmen sofort die Verfolgung auf. Der Asylbewerber konnte kurze Zeit spter in der Nhe des Bahnhofsvorplatzes gestellt werden. Bei der anschlieenden Durchsuchung und der Identittsfeststellung bei der Polizeistation Stadtallendorf kamen 1,6 Gramm Marihuana zum Vorschein. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 0,3 Promille. Nach Abschluss der polizeilichen Manahmen konnte der 26-Jhrige, gegen 17:30 Uhr, die Dienststelle verlassen.






    Waldmnchen: Bereits seit November letzten Jahres ermittelte die Polizeistation Waldmnchen gegen einen im stlichen Bereich des Landkreises Cham wohnhaften 68-jhrigen Mann, weil er Tiere ohne Betubung durch Kehlschnitt gettet und anschlieend das Fleisch ohne amtliche Beschau an seine Kunden verkauft haben soll. … In der Wohnung des Mannes konnten Beweismittel in Form von Schlachtutensilien und Schaffleisch festgestellt werden. In der anschlieenden Beschuldigtenvernehmung rumte der Mann, nach Vorlage der Lichtbilder, ein, in den letzten vier Jahren circa zehn Ziegen und Schafe im Bereich Waldmnchen beziehungsweise Furth im Wald und circa zehn Tiere in Tschechien, ohne vorherige Betubung, durch einen Kehlschnitt gettet zu haben. … Die zerlegten Tiere fhrte er ohne amtliche Fleischbeschau nach Deutschland ein und lieferte sie an Dritte aus. Das Motiv des Tters ist nach seiner Aussage in seinem Glauben begrndet. Er ist bekennender Muslim und er drfe nur sog. reines Fleisch essen, welches ohne vorherige Betubung gettet worden ist. Das Tier msse ausschlielich durch einen Kehlschnitt zum vollstndigen Ausbluten und somit zu Tode gebracht werden. Er gab an, nicht gewusst zu haben, dass diese Art der Ttung in Deutschland ohne Genehmigung verboten sei. Sogenanntes „Halal-Fleisch“ ist bei weitem teurer, als in Deutschland rechtskonformes geschlachtetes Fleisch und deshalb besteht hierdurch erhhte Nachfrage auf dem Schwarzmarkt.







    Mainz: Vor dem Mainzer Landgericht hat der Prozess gegen sechs Mnner begonnen. Sie sollen in Worms schwer bewaffnet eine mutmalich verfeindete Gruppe angegriffen haben. Bei der Auseinandersetzung vor dem Wormser „Caf Royal“ waren im vergangenen Mai acht Menschen zum Teil lebensgefhrlich verletzt worden. Die sechs Angeklagten, fnf stammen aus der Trkei und einer aus Bulgarien, sollen einer Gerichtssprecherin zufolge zu einer Gruppe von etwa 15 Personen gehrt haben. Die andere Gruppe bestand demnach aus etwa 20 bis 25 Menschen. … Zu der blutigen Auseinandersetzung war es nach Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft nach einem Streit zwischen zwei Mnnern gekommen. Dabei soll ein Neffe des 37-Jhrigen verletzt worden sein. Daraufhin taten sich mehrere Mnner zusammen, um sich zu rchen. Insgesamt sollen 15 Personen, bewaffnet mit Macheten, Holzlatten, Messern, Baseballschlgern und einer Schusswaffe, zum Caf Royal in der Wormser Innenstadt gezogen sein, wo sich die Gruppe des Kontrahenten aufhielt. Die verfeindeten Gruppen trafen nach Angaben der Staatsanwaltschaft vor dem Caf aufeinander. Der 37-Jhrige soll im Laufe der Auseinandersetzung einem Mann in den Bauch geschossen haben. Der 54-Jhrige wurde lebensgefhrlich verletzt, konnte aber durch eine Not-Operation gerettet werden. Ein anderer Schuss traf einen 38-Jhrigen, er wurde oberflchlich verletzt. Ein weiterer Mann soll durch ein Messer erhebliche Verletzungen am Arm erlitten haben.







    Ulm: Zwei junge Mnner haben am heutigen Donnerstagfrh (25.02.2021) einen 34-Jhrigen im Ulmer Hauptbahnhof angegriffen und mit einem Messer bedroht. Gegen 05:00 Uhr befanden sich die 21 und 22 Jahre alten somalischen Staatsangehrigen zunchst in einer Bckerei im Hauptbahnhof, wo der ltere der beiden offenbar mehrere belegte Brtchen entwendete. Kurz darauf soll es im Bereich des Haupteingangs zu einem lautstarken Streit zwischen den zwei somalischen Staatsangehrigen gekommen sein, welchen ein bis dahin wohl unbeteiligter 34-Jhriger zu unterbinden versuchte. Hierauf solidarisierten sich die beiden Kontrahenten offenbar gegen den Einschreitenden und schlugen wohl gemeinschaftlich auf diesen ein. Als der 34-Jhrige sich gegen die Angriffe zur Wehr setzte, soll der 22-Jhrige ein Kchenmesser gezogen und den Geschdigten damit bedroht haben. Eine von Zeugen alarmierte Streife der Bundespolizei traf die drei Beteiligten noch vor Ort an, nahm die mit jeweils ber zwei Promille alkoholisierten Tatverdchtigen vorlufig fest und stellte das unter einer Sitzbank aufgefundene Messer sicher. Durch den Vorfall erlitt der Geschdigte sowie die Angreifer jeweils leichte Verletzungen, die keiner unmittelbaren Behandlung bedurften. Das Bundespolizeirevier Ulm ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts des Diebstahls, der Bedrohung sowie der gefhrlichen Krperverletzung.






    Sebnitz: Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden ermitteln gegen einen 42-jhrigen Pakistani wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betubungsmitteln in nicht geringer Menge und gegen eine 26-jhrige Afghanin wegen des Verdachts der Beihilfe zum unerlaubten Handeltreiben mit Betubungsmitteln in nicht geringer Menge. Dem 42-jhrigen Beschuldigten liegt u.a. zur Last, am 23.02.2021 in der Wohnung seiner Freundin, der 26-jhrigen Mitbeschuldigten, in Sebnitz 1.600 Gramm Marihuana und 240 Gramm Crystal aufbewahrt zu haben, um durch einen spteren Verkauf der Betubungsmittel Gewinn zu erzielen. Der 26-jhrigen Beschuldigten wird vorgeworfen, dem 42-jhrigen ihre Wohnung in Kenntnis aller Tatumstnde zur Lagerung der Betubungsmittel zur Verfgung gestellt zu haben. Neben den Betubungsmitteln wurden bei der Durchsuchung ber 20.000 Euro Bargeld sichergestellt. Es besteht der Verdacht, dass es sich hierbei um Einnahmen aus Drogengeschften handelt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden hat der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Dresden am 23.02.2021 Haftbefehle gegen beide Beschuldigte erlassen. Der 42-jhrige Beschuldige befindet sich nunmehr in Untersuchungshaft. Der gegen die 26-jhrige Beschuldigte erlassene Haftbefehl wurde gegen Auflagen auer Vollzug gesetzt.





    http://www.pi-news.net/2021/03/freib...ugendliche-an/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #793
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.989


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Migranten

    Ulm – Horror-Tat im Landkreis Gppingen: Drei Mnner sollen am Donnerstag ein Mdchen (11) in eine Wohnung gelockt und dort vergewaltigt haben.

    Den ersten Ermittlungen zufolge wurde das Mdchen von zwei Mnnern angesprochen und in eine Wohnung gelockt. Dort sollen drei Bulgaren (18, 18, 19) die Elfjhrige vergewaltigt haben.

    „Nach der Tat sei das Mdchen geflchtet und htte sich an eine vorbeifahrende Polizeistreife gewandt“, teilte die Staatsanwaltschaft in einer Pressemitteilung mit.
    Die Beamten kmmerten sich um das Kind und nahmen sofort die Ermittlungen auf. Sie konnten die beiden 18-Jhrigen in der Wohnung, den 19-Jhrigen in der Nhe der Wohnung festnehmen.

    Das Trio wurde am Freitag dem Haftrichter vorgefhrt, Haftbefehl! Die Ermittlungen dauern an.

    Die Mnner sind jetzt in einer Justizvollzungsanstalt in Untersuchungshaft.

    https://www.bild.de/regional/muenche...9258.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #794
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    14.893
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Migranten

    Die Mnner sind jetzt in einer Justizvollzungsanstalt in Untersuchungshaft.
    Damit ist die Verpflegung erst einmal gesichert.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  5. #795
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.989


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Migranten

    Rostock – Eine mysterise Todesdrohung im Rostocker Stadtteil Ltten Klein beschftigt die Kriminalpolizei.

    Eine Zehnjhrige war am nachmittags am Haltepunkt Turkuer Strae in die Straenbahn gestiegen. Dort kam ein Unbekannter mit blauem Turban (oder Kopftuch) auf sie zu und rief: „Ich werde dich tten!“
    An der nchsten Station flchtete das Kind vllig verngstigt und weinend aus der Bahn. Ein Zeuge befragte das Mdchen. Er informierte sofort die Tramfahrerin, die wiederum die Polizei. In Evershagen stoppten die Beamte die Bahn. Da war der Verdchtige (etwa 40) nicht mehr im Waggon. Der auslndische Mann trug keinen Mund-Nasen-Schutz.


    Laut Polizeisprecherin Sarah Schler sei die Aussage des Kindes glaubhaft. Die Kripo werte nun die Kameraberwachung der Bahn aus.

    https://www.bild.de/regional/mecklen...1638.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #796
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.989


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Migranten

    Aus dem Artikel geht zwar nicht hervor, welcher Nationalitt der Mrder angehrt aber wer zwischen den Zeilen zu lesen vermag, der ahnt was da los war. Der Schwerthnliche Gegenstand drfte ein Dnermesser gewesen sein....

    FRAU MIT SCHWERT GETTET?
    Hier berwltigt die Polizei den Angreifer Weitere Frau festgenommen
    Schwalbach (Hessen)– In einer Wohnblock-Siedlung in Schwalbach im Taunus (Hessen) wurde gestern Abend eine Frau gettet!

    Zu den Hintergrnden der Bluttat wollte sich die Polizei noch nicht uern.

    Ein Mann und eine Frau wurden festgenommen. Der Mann war vorher von Beamten im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses berwltigt worden. Auf den Fotos ist zu erkennen, dass er einen schwerthnlichen Gegenstand hielt.
    Die Ermittlungen zu dem Fall laufen, die Staatsanwaltschaft will sich im Laufe des Vormittags dazu uern.

    https://www.bild.de/regional/frankfu...9948.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #797
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    14.893
    Blog-Eintrge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Migranten

    Zu den Hintergrnden der Bluttat wollte sich die Polizei noch nicht uern.
    Wahrscheinlich liegt das daran, da man bisher noch keine Mglichkeit sah, die AfD mit der Bluttat in Verbindung zu bringen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  8. #798
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.989


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Migranten

    PROZESS
    Vergewaltigte dieser Iraner eine Asylbewerberin?
    Riesa – Seit Freitag steht der iranische Asylbewerber Shahrokh A. (32) wegen fnffacher Vergewaltigung, Krperverletzung und Bedrohung vor dem Landgericht. Mglicherweise wollte er durch die brutalen bergriffe sein Opfer Amira M. (42, Name gendert) in eine Beziehung oder Ehe zwingen.

    Wie BILD erfuhr, lernten sich Angeklagter und das Opfer auf der Flucht 2018 kennen. Die Iranerin war alleine mit ihrem Kind unterwegs. Im April kurz nach der Einreise soll Shahrokh A. die Frau das erste Mal in einer Asylunterkunft vergewaltigt haben.

    Sie zieht mit ihrem Kind nach Groenhain. Ein Jahr spter macht der Iraner sie wieder ausfindig, laut Anklage erpresst er sie mit Nacktbildern, die er heimlich machte, zum Sex und schlgt sie.

    Staatsanwltin Yvonne Birke (51): „Spter lebten Beide vorbergehend in einer gemeinsamen Wohnung. Nach einem Streit, ob er nicht ein Recht auf den Geschlechtsverkehr mit ihr habe, vergewaltigte er sie erneut.“

    Shahrokh A. uerte sich gestern nicht zu den Vorwrfen, seine Anwltin forderte die Herbeiziehung der Auslnderakte, um zu beweisen, dass Tter und Opfer als Paar nach Deutschland kamen.


    https://www.bild.de/regional/dresden...1468.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #799
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.989


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Migranten

    Schlger greift transsexuelle Frau (27) an

    Frankfurt – Warum knnen diese Typen andere Menschen nicht einfach ihr Leben leben lassen? In der Frankfurter City wurde eine transsexuelle Frau Opfer eines Angriffs.

    Samstag war die 27-Jhrige zwischen 22 und 23 Uhr auf der Groen Friedberger Strae unterwegs.
    Am Schwedenkronenplatz hinterm „Westin Grand“-Hotel beschimpfte sie ein Mann um die 20 (ca. 1,80-1,86 m, „sdlndisches Erscheinungsbild", kurzes, dunkles Haar, dunkle Winterjacke, weies T-Shirt mit Print, schwarze Jeans, Halskette) transfeindlich, schlug dann mehrmals mit den Fusten zu.

    Der Angreifer flchtete mit zwei Begleitern Richtung Konrad-Adenauer-Strae, jetzt sucht die Polizei Zeugen.


    https://www.bild.de/regional/frankfu...5650.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #800
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    42.989


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Migranten

    Hamm in Westfalen
    Jugendgruppe soll Mdchen verfolgt und begrapscht haben
    Einer der Tatverdchtigen ist erst zwlf, alle haben schon zuvor Delikte begangen: In Hamm sollen neun Teenager zwei Mdchen massiv belstigt haben. Laut Polizei blieb es nicht bei diesen Straftaten.
    Eine Gruppe Jugendlicher im Alter von 12 bis 15 Jahren soll im westflischen Hamm zwei Mdchen bedrngt und begrapscht haben. Die beiden 15-jhrigen Mdchen waren nach Angaben der Polizei am Freitag in der Innenstadt von der neunkpfigen Gruppe verfolgt und umringt worden. Jeder der neun Jungen soll die beiden dann unsittlich berhrt haben, wie die Polizei mitteilte Nach dem Vorfall seien die Tatverdchtigen davongelaufen, hie es. Die alarmierte Polizei suchte die Jugendlichen und brachte sie zur Wache. Zwei von ihnen sind 12, zwei 13, vier 14 und einer 15 Jahre alt. Alle seien bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten. Auch auf der Polizeiwache verhielten sie sich laut Polizei uerst unangemessen, respektlos und beleidigend.

    Vier von ihnen wurden bereits am Sonntag erneut auf das Revier gebracht: Sie sollen einen Busfahrer geschlagen und getreten haben, nachdem er sie wegen Beleidigungen zur Rede stellen wollte. Er wurde leicht verletzt. Wegen beider Vorflle leitete die Polizei Strafverfahren ein. Die Ermittler nahmen zudem Kontakt zum Jugendamt auf.

    https://www.spiegel.de/panorama/just...0-65081bdb125a
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2017, 19:37
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.07.2017, 17:21
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.09.2016, 18:44
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2016, 09:27
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2016, 12:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •