Die massenhaften bergriffe in der Silvesternacht sind derzeit im Fokus des Interesses. Dass es tglich hunderte Vergewaltigungen in Deutschland gibt, wo zu rund 80% der Tter Muslime sind, geht von Politik und Medien gewollt, unter.


------------------------------------------------------------------------------------



Der Versuch in der Straubinger Innenstadt einen Streit zu schlichten, endete fr eine 16-Jhrige im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt.


Im Bereich des Theresienplatzes kam es am Sonntag gegen 19.10 Uhr zu einer Auseinandersetzung innerhalb einer greren Gruppe. Als eine 16-Jhrige versuchte den Streit zu schlichten, sprang ihr ein 17-Jhriger mit syrischer Staatsangehrigkeit mit dem gestreckten Fu in den Bauch. Die junge Frau wurde in das Klinikum gebracht, das sie nach einer Untersuchung wieder verlassen konnte. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den Angreifer aufgenommen.
http://www.wochenblatt.de/nachrichte...art1169,343821


- - - Aktualisiert oder hinzugefgt- - - -

Ein junger Asylbewerber (16) hat in Landau a.d. Isar eine Krankenschwester angegriffen. Ein Krankenpfleger konnte Schlimmeres verhindern und den Angreifer in die Flucht schlagen!

Bereits Samstag nachts (07.11.2015) konnte ein bergriff auf eine 51-jhrige Krankenschwester aus dem Landkreis Dingolfing-Landau in Landau/Isar durch das beherzte und couragierte Eingreifen eines 59-jhrigen Krankenpflegers aus dem Landkreis Dingolfing-Landau vereitelt werden.
Nach Arbeitsende wollte die Krankenschwester mit ihrem Pkw nach Hause fahren. Als sie sich in ihr Fahrzeug setzte, wollte sich ein zunchst unbekannter Tter zu ihr ins Fahrzeug setzen. Geistesgegenwrtig verschloss die Frau das Auto. Der Tter versuchte, die einen Spalt geffnete Seitenscheibe runterzudrcken, was jedoch nicht gelang. Daraufhin nahm der Tter seinen Grtel und schlug mehrfach auf die Motorhaube und Kofferraum des Fahrzeugs.
Die Krankenschwester machte durch Hupen auf sich aufmerksam. Dadurch wurde ein 59-jhriger Krankenpfleger aufmerksam, der beherzt einschritt. Er versuchte den Tter von seinem Treiben abzuhalten. Dabei kam es zum Handgemenge. Im Verlaufe des Handgemenges schlug der Tter mehrfach mit seinem Grtel auf den Krankenpfleger ein. Dieser wurde dabei leicht verletzt.
Aufgrund der Gegenwehr und der gezeigten Courage flchtete der Tter in unbekannte Richtung. Glcklicherweise konnte der Krankenpfleger jedoch mit seinem Mobiltelefon noch einen Schnappschuss vom Tter machen, sodass ein relativ gutes Foto fr die Polizeikrfte zur Verfgung stand.
Die sofort eingeleiteten Fahndungsmanahmen verliefen in der Nacht ergebnislos. Jedoch fhrten weitere Recherchen zum Fahndungserfolg.
Ein 16-jhriger Asylbewerber aus Syrien, wohnhaft in unmittelbarer Nhe zum Tatort, konnte als Tter identifiziert werden. Bei der Festnahme des Tters konnte dieser aufgrund der erheblichen Verstndigungsschwierigkeiten anfangs nur oberflchlich befragt werden. Es konnte jedoch geklrt werden, dass er der Tter des bergriffs war und nach seinem Bekunden zur Tatzeit unter erheblichen Alkoholeinfluss stand.
Nach Abschluss der polizeilichen Manahmen wurde der Syrer entlassen. Zur Motivlage werden weitere Ermittlungen gettigt.
Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.
http://www.wochenblatt.de/nachrichte...art1177,335790

- - - Aktualisiert oder hinzugefgt- - - -

30-jhriger Afghane attackierte am Samstag, 13.12.15, gegen 04.30 Uhr in der Spitalhofstrae zwei Personen auf sexuelle Art und Weise. Ein beherztes Eingreifen eines 20-Jhrigen Bekannten der Frau verhindert Schlimmeres.

Der erheblich alkoholisierte Beschuldigte konnte noch am Tatort vorlufig festgenommen werden. Beide Opfer zogen zum Teil erhebliche uerliche Verletzungen davon. Die Kripo Passau hat die Bearbeitung des Falles bernommen.


Zur Tatzeit sprach der 30-jhrige Asylbewerber auf offener Strae zuerst den 39-Jhrigen in zudringlicher Weise an und forderte ihn zum Oralverkehr auf. Als sich dieser das verbat und mit seinem Handy die Polizei verstndigen wollte, kickte der Beschuldigte mit dem Fu das Handy des Opfers aus dessen Hand. Anschlieend wurde der 39-Jhrige von seinem Angreifer massiv niedergeschlagen, sodass er stationr in ein Klinikum eingeliefert werden musste.

Unmittelbar danach traf der 30-jhrige Afghane auf der gegenberliegenden Straenseite auf eine 18-jhrige Frau. Auch bei ihr forderte der Triebtter Oralverkehr und zog dabei seine bereits geffnete Hose herunter. Dem Opfer gelang es noch rechtzeitig, mit ihrem Handy einen in der Nhe wohnenden 20-jhrigen Bekannten zu alarmieren, der sich unverzglich auf dem Weg zu ihr machte. Des Weiteren rief sie in ihrer Angst und Verzweiflung lautstark um Hilfe und uerte, dass sie die Polizei anrufen werde. Daraufhin schlug der Tter auch auf die junge Frau massiv ein und warf sie zu Boden. Sie verletzte sich dabei erheblich im Kopf- und Oberkrperbereich.

Mittlerweile kam der 20-jhrige, ber Handy verstndigte Bekannte der Geschdigten hinzu und sprach den 30-jhrigen Afghanen an. Vllig unvermittelt ging der Beschuldigte auch auf diesen Mann los und schlug auf ihn ein. Grtenteils konnte der Helfer die Schlge des Angreifers abwehren und ihn sogar anfangs noch fixieren, wenig spter gelang es dem Schlger jedoch, sich loszureien und zu flchten. Der 20-jhrige Helfer wurde leicht verletzt. Mittlerweile wurde bereits die Polizei verstndigt.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnte der Tatverdchtige durch eine Streife der Bereitschaftspolizei in unmittelbarer Nhe zum Ort des Geschehens gesichtet und widerstandslos vorlufig festgenommen werden.
Bis dato bestreitet er die Tat bzw. schildert einen vllig anderen Tathergang und Tatablauf. Die Kripo Passau hat die Ermittlungen bernommen.

Der Festgenommene Afghane, der im stlichen Landkreis Dingolfing-Landau wohnt, ist bereits mehrfach im Bereich Gewaltkriminalitt in Erscheinung getreten. Hinzu kommt jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter sexueller Ntigung und Krperverletzung.

Der 30-jhrige Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Passau vorgefhrt, welcher Haftbefehl erlie. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
http://www.wochenblatt.de/nachrichte...art1173,341992

- - - Aktualisiert oder hinzugefgt- - - -

Wolfsburg. Die Tat soll sich am 28. Dezember, dem Montag nach Weihnachten, auf einer Behinderten-Toilette im Wolfsburger Rathaus ereignet haben. Polizeisprecher Sven-Marco Claus besttigte den Sachverhalt. Kurz vor dem bergriff, gegen Mittag, habe der 36-jhrige Asylbewerber sein spteres Opfer auf dem Weg ins Rathaus angesprochen. Nach dem Vorfall auf der Toilette im Verwaltungsgebude offenbarte sich der 16 Jahre alte Jugendliche wem gegenber, gaben die Behrden vorerst nicht bekannt.

Allerdings nahm die Polizei den Vorfall offenbar von Beginn an sehr ernst und leitete eine umfangreiche Fahndung ein. Mithilfe einer Phantomskizze wurde der Verdchtige schlielich ermittelt und am Montag festgenommen.
Am Dienstagnachmittag erlie ein Richter am Wolfsburger Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft schlielich Haftbefehl gegen den 36-Jhrigen wegen Fluchtgefahr und wegen der Schwere der Tat, wie Polizeisprecher Sven-Marco Claus erluterte.
http://www.haz.de/Nachrichten/Der-No...e-in-Wolfsburg

- - - Aktualisiert oder hinzugefgt- - - -

Auch in kleinen Orten ist niemand sicher vor sexuellen bergriffen

http://presse-augsburg.de/presse/ver...r-die-polizei/

- - - Aktualisiert oder hinzugefgt- - - -

Zwei Mnner sollen versucht haben Frau zu vergewaltigen
Eine 30-jhrige Frau ist nach ihren eigenen Angaben laut Polizei am Sonntag, zwischen 16 und 18 Uhr in der Parkanlage des ehemaligen Singener Landesgartenschau-Gelndes hinter dem Rathaus von zwei unbekannten Mnnern angegriffen worden
Bei den Tatverdchtigen soll es sich nach der Beschreibung der Geschdigten um zwei dunkelhutige, zirka 30-jhrige Mnner gehandelt haben. Beide Personen sind nach der Beschreibung der Frau 1,70 bis 1,80 Meter gro, von schlanker bis sehr schlanker Gestalt und trugen dunkle Bekleidung.
http://www.suedkurier.de/region/krei...372458,8421799