Seite 47 von 56 ErsteErste ... 374243444546474849505152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 470 von 553
  1. #461
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    11.909
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Asylbewerber

    Die Tter konnten flchten. Der Polizei gelang es aber, DNA-Spuren der mutmalichen Tter zu sichern.
    Die brauchen sich aber keine Sorgen zu machen.
    Ihnen werden Anwlte gestellt, und die Justiz behandelt sie mit Samthandschuhen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  2. #462
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beitrge
    4.995


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Asylbewerber

    Wahrscheinlich waren die "Schlampen" "kulturunsensibel" gekleidet, dazu noch mit offenem Haar unterwegs! Da kann der gestandene Musel ja gar nicht anders als auf sie draufzuspringen! Ich an Stelle der Nafris wrde die Frauen wegen sexueller Provokation und Ntigung anzeigen! (Sarkasmus off!)
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #463
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    23.489


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Asylbewerber

    Haftbefehl nach sexuellem Missbrauch in Rolau erlassen

    Ein Mann soll am Pfingstsonntag in Rolau ein Mdchen sexuell missbraucht haben. Das Kind ist nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur neun Jahre alt. Der 27-jhrige Tatverdchtige konnte kurz nach der Tat mithilfe von Zeugen gestellt werden. Gegen den Mann aus Niger wurde Haftbefehl erlassen.

    Am Pfingstsonntag soll ein 27-jhriger Mann in Rolau ein Mdchen sexuell missbraucht haben. Nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur ist das Kind neun Jahre alt. Der mutmaliche Tter konnte kurz nach der Tat von Zeugen gestellt werden. Die Staatsanwaltschaft Dessau-Rolau stellte nach polizeilichen Ermittlungen Haftantrag gegen den Mann aus Niger. Der Bereitschaftsrichter fr das Amtsgericht Dessau-Rolau erlie am Pfingstmontag Haftbefehl wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs. Der Mann befindet sich in einer Untersuchungshaftanstalt.

    Am Pfingstsonntag soll ein 27-jhriger Mann in Rolau ein Mdchen sexuell missbraucht haben. Nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur ist das Kind neun Jahre alt. Der mutmaliche Tter konnte kurz nach der Tat von Zeugen gestellt werden. Die Staatsanwaltschaft Dessau-Rolau stellte nach polizeilichen Ermittlungen Haftantrag gegen den Mann aus Niger. Der Bereitschaftsrichter fr das Amtsgericht Dessau-Rolau erlie am Pfingstmontag Haftbefehl wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs. Der Mann befindet sich in einer Untersuchungshaftanstalt.

    https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/de...sslau-100.html


    Polizei fasst Verdchtigen nach Fahndung Mdchen (9) auf Kasernengelnde missbraucht!



    Dessau-Rolau (Sachsen-Anhalt) – Ein Polizei-Hubschrauber kreiste Pfingstsonntag ber Rolau. Die Besatzung untersttzte ihre Kollegen am Boden bei der Suche nach einem mutmalichen Kinderschnder, der mit dem Fahrrad auf der Flucht war!

    Der Verdacht: Der Mann soll auf dem Gelnde der ehemaligen Russen-Kaserne an der Lukoer Strae ein Mdchen (9) missbraucht haben.

    Die Ermittler hatten Erfolg! Bereits kurz nach 13 Uhr konnten sie den Verdchtigen auf der Strae stellen. „Der Mann aus dem Niger wurde vorlufig festgenommen“, besttigt Polizeisprecherin Doreen Wendland gegenber BILD.

    Nachdem die Ermittler bis Montag Mittag alle Spuren ausgewertet und das minderjhrige Opfer im Beisein der Eltern vernommen hatten, entschied die Staatsanwaltschaft Dessau am Montag: Gegen den Mann wird Haftbefehl beantragt!

    Staatsanwalt Frank Pieper besttigt: „Es wurde Haftbefehl wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs erlassen. Der Verdchtige wurde in die Untersuchungshaft verbracht.“

    In Rolau hatte das Sexualverbrechen groe Aufregung in der Stadt und im Internet ausgelst. So kam es zu einer Spontan-Demo. Etwa 100 Personen folgten dem Aufruf, berwiegend Angehrige der rechten Szene.

    https://www.bild.de/regional/sachsen...3644.bild.html
    Gendert von Turmfalke (11.06.2019 um 10:11 Uhr)
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  4. #464
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    23.489


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Asylbewerber

    In Mittenwalder Disco: Asylbewerber begrapschen Frauen und bedrohen die Pchter

    Zwei junge Frauen sind in Mittenwald Opfer sexueller Belstigung geworden. In einer Disko gingen Asylbewerber zuerst auf sie los, dann kam es zum Gerangel.

    Mittenwald – Es sollte einfach nur ein netter Party-Abend werden. Doch fr zwei junge Frauen endete dieser alles andere als spaig. Die beiden 22-Jhrigen waren in der Nacht auf Pfingstsonntag gegen vier Uhr in der Frh in einer Mittenwalder Discothek von zwei Asylbewerbern sexuell belstigt worden. Die Mnner – der eine 24, der andere 25 Jahre alt – tanzten die Frauen an und berhrten sie mehrfach an den Geschlechtsorganen.

    Sexueller bergriff in Disko: Als Personal einschreitet, kommt es zum Gerangel

    Als das Personal der Gaststtte darauf aufmerksam wurde und gegen das Duo, das ursprnglich aus Eritrea stammt, einschritt, kam es laut Angaben der Polizeiinspektion Mittenwald zu einem Gerangel. Dabei wurde ein 34-jhriger Beschftigter durch einen Futritt am Hals verletzt. Wie die Beamten weiter mitteilen, bedrohten die Mnner, die beide in der Marktgemeinde wohnhaft sind, anschlieend auch noch die Pchter der Gaststtte. Gegen die zwei Asylbewerber wird nun Strafanzeige erstattet.

    https://www.merkur.de/lokales/garmis...-12366873.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  5. #465
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.301


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Asylbewerber

    ROSSLAU. Ein 27jhriger Afrikaner, der in Dessau-Rolau ein neunjhriges Mdchen mibraucht haben soll, sitzt in Untersuchungshaft. Am Montag nachmittag wurde gegen den nigrischen Staatsbrger Haftbefehl wegen des Verdachts auf schweren sexuellen Mibrauch erlassen, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung.
    Demnach ereignete sich der bergriff am Samstag vormittag auf den Elbwiesen. Der Afrikaner soll das Mdchen dort auf den Rasen gedrngt und entkleidet haben. Nachdem Spaziergnger Hilferufe gehrt und in die Richtung geeilt waren, konnte die Neunjhrige sich befreien.
    Spontankundgebung „Schtzt unsere Kinder“
    Der 27jhrige flchtete mit einem Mountainbike, konnte aber am frhen Nachmittag von Passanten gestoppt und mit Pfefferspray berwltigt werden. Die Polizei nahm ihn kurz darauf in Gewahrsam.
    Laut dem Bericht verfgt der Afrikaner ber eine Duldung, die am 18. Juni ausluft. Die Brgermeisterin von Rolau, Christa Mller (CDU), zeigte sich „fassungslos“ ber die Tat. Sie forderte „eine scharfe Reaktion von Staat und Justiz“. Man drfe nicht lnger einfach zusehen und immer wieder nach Entschuldigungen suchen. Am Sonntag abend kam es als Reaktion auf die Tat zu einer Spontankundgebung in der Rolauer Innenstadt. Unter dem Motto „Schtzt unsere Kinder“ zogen rund 120 Brger durch die Stadt.
    Im Juli 2018 hatte das Landgericht Dessau vier Eritreer wegen Vergewaltigung einer 56 Jahre alten Flaschensammlerin zu mehrjhrigen Haftstrafen verurteilt. Die Tter im Alter zwischen 18 und 21 Jahre hatten im August 2017 am Dessauer Schloplatz die Frau angesprochen, mit einem abgebrochenen Flaschenhals bedroht und vergewaltigt. (tb)
    https://jungefreiheit.de/allgemein/2...en-in-rosslau/

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Fall 2

    Prgeln, Treten und Brandschatzen: Migranten-Gang terrorisiert Taunuskreis

    Sowohl in Schwalbach im Main-Taunuskreis als auch in Bad Schwalbach im Rheingau-Taunuskreis machen inzwischen Jugendbanden die Straen unsicher. Aktuelles Opfer: Ein 58-Jhriger aus Bad Schwalbach, der eine arabische Migrantengang daran hindern wollte, Autos zu beschdigen. Als er aus dem Haus rannte, um dem Vandalismus Einhalt zu gebieten, wurde er brutal attackiert und zusammengetreten. ber die Attacke am Pfingstsonntag schreibt die Polizei: Am Sonntag, den 09.06.2019 wurde in Bad Schwalbach ein Mann verletzt, der eine Gruppe junger Leute davon abhalten wollte, verschiedene geparkte PKW zu beschdigen. Die Gruppe war dem 58Jhrigen aus Bad Schwalbach und seiner Lebensgefhrtin vom Balkon aus aufgefallen, weil sie mit lauter Musik durch die Rudolf-Hhn-Strae in Richtung Schmidtbergplatz zogen und dabei an einem PKW den Auenspiegel abtraten. Der Mann verlie daraufhin seine Wohnung, um die Gruppe zur Rede zu stellen. Dabei wurde er von einem jungen Mann direkt niedergeschlagen und von diesem und wahrscheinlich zwei weiteren Ttern am Boden liegend weiter geschlagen und getreten. Auerdem raubten sie ihm das Portemonnaie, seine Digitalkamera und sein Handy. Erst als seine Lebensgefhrtin rief, dass sie die Polizei gerufen habe, lieen die Tter von ihm ab und flchteten in einem dunklen Golf vom Schmidtbergplatz in Richtung Emser Strae. Die Gruppe kann nur als zwei bis drei Mnner und zwei Frauen im Alter von ca. 20 – 27 Jahren mit vermutlich arabischem Aussehen beschrieben werden. Insgesamt wurden mindestens vier PKW beschdigt.


    https://www.journalistenwatch.com/20...brandschatzen/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #466
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.301


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Asylbewerber

    Saarland: Frauen sexuell belstigt, Passagiere mit dem Messer bedroht, Reisende eingeschchtert: Drei Jugendliche haben am Pfingstwochenende Kunden der Deutschen Bahn (DB) im Saarland in Angst und Schrecken versetzt. Obwohl sie mehrfach aufflogen und Bundespolizisten sie kurzfristig festnahmen, legten sie immer wieder los. Wie Karsten Eberhardt von der Bundespolizei-Dienststelle in Bexbach, am Dienstag berichtet, waren seine Kollegen am Freitag (7. Juni) erstmals alarmiert worden. In der Regionalbahn zwischen Neunkirchen und Homburg zckte um 16.40 Uhr einer aus der Jugendbande ein Messer und drohte damit. Die beiden Komplizen sollen eingeschritten sein und ihn zurckgepfiffen haben. Wofr sie indes nicht zurckgeschreckt haben sollen: andere Reisende sexuell zu belstigen. Nur einen Tag spter hatte es das Trio dann auf eine Familie und deren Kinder sowie auf Mdchen abgesehen, die sie belstigten. Um 19.30 Uhr mussten die Ermittler anrcken, um im Zug von Saarbrcken nach Homburg die Gang zu stoppen.
    Der dritte Zwischenfall ereignete sich am spten Sonntagabend. Der Lokomotivfhrer rief um 22 Uhr die Polizei, als er die drei Jugendlichen in seinem Zug bemerkte. Er und die Bundespolizei vereinbarten, dass er die Fahrt drosselt, damit Fahnder und Bahn gleichzeitig am Bexbacher Bahnhof ankamen. Dort schnappten die Beamten dann die bekannten drei Tatverdchtigen. Sie sollen zwischen 14 und 16 Jahre sein und aus Syrien stammen. Sie sind auf freiem Fu, weil sie einen festen Wohnsitz haben. Sie sollen zumindest teilweise die Taten gestanden haben, nicht aber die Bedrohung mit dem Messer. (Artikel bernommen von der SAARBRCKER ZEITUNG).

    http://www.pi-news.net/2019/06/saarl...n-in-der-bahn/

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome 2015/16 in Kln bekannt wurde, werden Straftaten von „Flchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behrdenleitung, ber Vergehen, die von Flchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle bergriffe durch Rapefugees, die es an die ffentlichkeit geschafft haben. Dank des Asylanten-Tsunamis von vorwiegend jungen Mnnern im Alter von 18-35 Jahren gibt es in Deutschland 20 Prozent mehr Mnner als Frauen (Stand 2016). Abgeschoben werden Merkels Ficki-Ficki-Fachkrfte brigens so gut wie nie. Inzwischen befinden sich ber eine halbe Millionen abgelehnter Asylbewerber in Deutschland, und sie werden so gut wie alle dauerhaft hierbleiben.


    Pentling: Ein elfjhriges Mdchen war am Donnerstag, 6. Juni, zusammen mit einer Verwandten beim Einkaufen in dem Real-Markt in der Hlkeringer Strae. Im Bereich der Spielwarenabteilung, in dem sich das Mdchen kurz allein aufhielt, wurde sie von einem Mann pltzlich unvermittelt am Arm gezogen und unsittlich berhrt. Das Kind konnte sich losreien und lief zu ihrer Verwandten, um ihr sofort von dem Vorfall zu berichten. Der Mann floh in dieser Zeit unerkannt aus dem Geschft. Die Polizei verffentlicht nun eine Beschreibung des Tatverdchtigen: mnnlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 165 cm gro, trug Baseballkappe, trug an einem Fu evtl. einen orthopdischen Schuh, sprach gebrochen Deutsch.
    Schmallenberg: Am Samstag wurde eine 17-jhrige Schmallenbergerin von drei Jugendlichen belstigt. Gegen 14.45 Uhr ging die junge Frau auf dem Geh- und Radweg von Fleckenberg in Richtung Schmallenberg. Im Bereich des Abzweigs zur Vogelstange kamen ihr drei junge Mnner entgegen. Im Vorbeigehen berhrte zunchst ein Mann die Frau unsittlich. Anschlieend berhrte ein weiterer Tter die Frau. Die Frau ignorierte die Mnner und ging in Richtung Innenstadt weiter. Die drei sdlndisch aussehenden Mnner begaben sich daraufhin in Richtung Vogelstange. Beschreibung: Ein Tter war etwa 18 Jahre alt und circa 1,80 Meter gro. Er hatte schwarze Haare, welche beide Ohren bedeckten, ein jnger aussehendes Gesicht und eine schlanke Statur. Der Tter trug eine Jeans und eine schwarze Jacke. Die beiden anderen Mnner waren etwa gleich alt.
    Bad Wildungen: Am Mittwoch belstigte ein unbekannter Tter eine junge Frau in der Urenbachstrae in Bad Wildungen. Gegen 15.30 Uhr lief der Tter hinter der Frau in der Urenbachstrae. Als er sie erreichte, hielt er sie von hinten fest und versuchte ihr unter das T-Shirt zu fassen. Anschlieend hielt er ihr ein Taschentuch mit einer unbekannten Flssigkeit vor das Gesicht. Durch die betubende Wirkung verlor die Frau kurzzeitig das Bewusstsein. Zu weiteren sexuellen Handlungen kam es nicht. Die Polizei schliet derzeit nicht aus, dass der Tter bei seiner mglicherweise geplanten Tathandlung gestrt worden sein knnte. Der Tter konnte wie folgt beschrieben werden: mnnlich, ca. 30-35 Jahre alt, ca. 170 cm gro,schwarze kurze Haare, Afrobob mit Undercut, dunkle Hautfarbe, bekleidet mit blau-wei gestreiftem Shirt und Shorts.
    Arzberg: In den Nachmittagsstunden teilte die Zwlfjhrige ihren Eltern mit, dass sie soeben am Busbahnhof in Arzberg von einem ihr unbekannten Mann ber der Bekleidung unsittlich berhrt worden sei. Die Eltern verstndigten sofort die Marktredwitzer Polizei und begaben sich zum Busbahnhof zurck. Die eintreffenden Streifen konnten daraufhin schnell einen 29-jhrigen Tatverdchtigen vorlufig festnehmen. Nach weiterer Abklrung und Rcksprache mit der Staatsanwaltschaft Hof wurde der Asylbewerber aus Indien nach Feststellung seiner Identitt wieder auf freien Fu gesetzt.
    Bogen: Am Sonntagnachmittag (9. Juni) kam es in der Jugendwohngruppe fr minderjhrige Asylbewerber in Bogen zu einem sexuell motivierten bergriff eines jugendlichen Bewohners gegenber einer Betreuerin.Wie die Polizei mitteilt, bedrngte ein 14-jhriger Teenager aus Eritrea eine Betreuerin in sexueller Weise. Nachdem sich das Opfer zur Wehr setzte, flchtete der Tter, konnte aber gefasst werden. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen, gegen den 14-Jhrigen wird nun wegen eines versuchten Sexualdelikts ermittelt. Die Kriminalpolizei Straubing hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen bernommen. Der 14-Jhrige wurde nach Abschluss der polizeilichen Manahmen in einer betreuenden Einrichtung untergebracht.


    Ramspau: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde eine junge Frau gegen Mitternacht auf dem Regentalfest in Ramspau sexuell belstigt. Vor dem Festzelt trat ein bislang unbekannter Mann auf die Frau zu und zog seine Hose herunter. Er berhrte mit seinem erigierten Glied ihren Oberschenkel, whrend er sie am Arm festhielt. Damit nicht genug: Als die Frau ihrem aufdringlichen Gegenber klarmachte, dass sie diese Aktion nicht billige, versuchte er, sie zu kssen. Sie konnte ihren Kopf noch wegdrehen. Dann ging ihre Begleiterin dazwischen. Der Tatverdchtige blieb noch kurz stehen, zog seine Hose hoch und beleidigte die junge Dame mit „Schlampe“. Dann schttete er sein Bier ber sie und flchtete. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zum Tatverdchtigen geben knnen. Der Mann soll zwischen 25 und 30 Jahre alt gewesen sein, etwa 185 cm gro und von krftiger Statur. Er wird mit sdlndischem beziehungsweise sdosteuropischem Aussehen beschrieben, mit dunklen, glatten, zurckgekmmten Haaren, hoher Stirn mit Geheimratsecken und einen Drei-Tage-Bart. Der Mann sprach gebrochen Deutsch.


    Erding: Ebenfalls im warmen Wasser waren zwei junge Frauen, die mit ihren Freunden Entspannung suchten. Pltzlich sprte die eine Frau eine Hand am Po, die sich den Weg zu ihrem Schambereich suchte. Erst dachte sie, ihr Partner sei das. Doch Sekundenbruchteile spter musste sie feststellen, dass sie einem Sittenstrolch zum Opfer gefallen war. Der probierte es danach gleich noch bei einer zweiten Frau. Auch sie berhrte er unsittlich, allerdings nicht in einem so gravierenden Ausma. Die Opfer gingen zur Polizei, die den Tter, einen afghanischen Flchtling, noch in der Therme stellte. Der Mann, der in Karlsfeld (Kreis Dachau) lebt, erhielt von der Staatsanwaltschaft Landshut einen Strafbefehl wegen sexueller Belstigung ber 140 Tagesstze zu je 15 Euro, in der Summe waren es 2100 Euro. Gegen den legte der Flchtling mithilfe seines Augsburger Anwalts Omid Waselzada Einspruch ein. Denn der Strafbefehl htte aus dem bislang strafrechtlich nicht in Erscheinung getretenen Mann einen Vorbestraften gemacht – und damit htten ihn die Behrden abschieben knnen. (Die komplette Geschichte gibt es bei Merkur.de).

    http://www.pi-news.net/2019/06/saarl...n-in-der-bahn/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #467
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.301


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Asylbewerber

    Augsburg – Die Vorwrfe der Augsburger Staatsanwalt.schaft machen fassungslos: Fnf afghanische Flchtlinge sollen die deutsche Schlerin Sarah (15, Name gendert) zu verschiedenen Zeitpunkten insgesamt dreimal vergewaltigt haben! Seit Donnerstag mssen sich die ersten drei Asylbewerber deshalb vor dem Amtsgericht Augsburg verantworten.
    Alles begann offenbar mit ei.ner SMS von Davood E. (21) an Amir A. (18) am 27. Juni 2018: „Bring 10, 15 Euro, dann kaufen wir Alkohol und dann f(...) wir die Sarah.“ Laut Staatsanwltin Melanie Ostermaier setzte Amir A. am 2. Juli das Vorhaben in die Tat um: Er lie sich vom Mitangeklagten Hamed S. (21) Haschisch besorgen, lotste die Minderjhrige in die Asylbewerberunterkunft Pro.viantbachstrae und machte sie mit einem Joint willenlos.
    „Unter Ausnutzung dieser Si.tuation zog sodann der Ange.klagte A. zwischen 15.28 Uhr und ca. 18 Uhr der Gesch.digten die Unterhose aus, schob ihr Kleid nach oben und vollzog mit ihr den vagi.nalen Geschlechtsverkehr.“
    Diese Vorwrfe rumten Amir A. und Hamed S. am Don.nerstag ein. Nach der Tat will Amir A. das Mdchen in eine Stra.enbahn gesetzt haben. Noch am selben Abend will er eigenen Angaben eine SMS vom dritten Angeklagten Davood E. bekommen haben: „Ich war bei Sarah, wir hatten auch Sex. Du hast das Md.chen mit Betubungsmitteln gefickt, ich ohne.“

    Diese Tat soll laut Anklage kurz vor 19.30 Uhr im Umfeld des als Drogen-Umschlagplatz bekannten Flchtlingsheims geschehen sein. „Die Geschdigte erlitt hierdurch Schmerzen im Unterbauch, Rckenschmerzen und Hmatome an der Schulter und am Hals“, so die Staatsanwltin.
    Passanten fanden die Schlerin bewusst.los im Stadtteil Lechhausen und brachten sie in die Kin.derklinik. Um ihr eine Aussa.ge zu ersparen, drngte Rich.terin Angela Reuber das an.geklagte Trio am Donnerstag eindringlich zu einem Ge.stndnis.
    Davood E. woll.te sich darauf aber nicht einlassen: „Wenn das alles so war, wie Sarah behauptet, dann soll sie es hier auch sagen“, w.tete er. Sein Verfahren wurde daraufhin abgetrennt, wh.rend dem gestndigen Amir A. eine Hchststrafe von zwei Jahren und zehn Monaten, sei.nem Komplizen Hamed S. eine Bewhrungsstrafe in Aussicht gestellt wurde.
    Gegen zwei weitere Afgha.nen (20), die Sarah schon im Winter 2018 missbraucht ha.ben sollen, wird derzeit noch ermittelt. Davood E. muss sich zu einem spteren Zeit.punkt berdies auch noch wegen des Be.sitzes von kinderpornografi.schem Material verantworten.
    Amir A. geniet im Moment Abschiebe-Verbot, muss nach einer Verurteilung aber mit seiner Abschiebung nach Afghanistan rechnen.

    Name:  5,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg
Hits: 23
Gre:  99,6 KB


    https://www.bild.de/regional/muenche...0444.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #468
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.301


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Asylbewerber

    Mannheim: Ghanaer vergewaltigt 53-Jhrige
    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg hat das Amtsgericht Heidelberg Haftbefehl gegen einen 23-jhrigen Mann aus Ghana erlassen. Dieser steht im dringenden Verdacht, am 13. Juni 2019 in Eppelheim eine Vergewaltigung begangen zu haben. Nach den bisherigen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg soll der Beschuldigte sein 53-jhriges Opfer in den frhen Morgenstunden des 13.06.2019 im Bereich des Mannheimer Hauptbahnhofes – mglicherweise auch bereits zuvor in einem nach Mannheim fahrenden Zug – getroffen haben.
    Die Frau war erkennbar erheblich alkoholisiert und nicht mehr in der Lage, sich ohne fremde Hilfe fortzubewegen. Der Beschuldigte soll die Geschdigte in der Folge in eine am Bahnhof haltende S-Bahn in Richtung der Haltestelle Eppelheim/Pfaffengrund begleitet haben, wo beide ausstiegen. Nachdem der Beschuldigte und die Geschdigte die S-Bahn gegen 4.35 Uhr verlassen hatten, begaben sie sich auf dem Asternweg entlang dem Gleisbereich unter der BAB 5 hindurch ins angrenzende Feldgebiet. Dort soll der Beschuldigte mit der Geschdigten unter Ausnutzung ihrer Alkoholisierung den Geschlechtsverkehr gegen deren Willen ausgebt haben.
    Anschlieend war er vom Tatort geflchtet. Das Opfer konnte einige Zeit spter durch Hilferufe einen Passanten auf sich aufmerksam machen, der die Polizei und Rettungskrfte verstndigte. Aufgrund der Auswertung der Videokameras am Hauptbahnhof Mannheim und der Personenbeschreibung des Opfers gelang es, den Tatverdchtigen zu identifizieren und zur Fahndung auszuschreiben. Am Sonntag, den 16.06.2019 gegen 6 Uhr wurde der Gesuchte an der Straenbahnhaltestelle am Mannheimer Hauptbahnhof durch die Bundespolizei bei einer Kontrolle festgenommen. Der Beschuldigte wurde noch am gleichen Tag dem Haftrichter vorgefhrt und nach Erlass des Haftbefehls in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

    http://www.pi-news.net/2019/06/mannh...t-53-jaehrige/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #469
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.301


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Asylbewerber

    „Unser Land wird sich ndern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ (Katrin Gring-Eckart, Pdo90/Die Grnen). Die NRW-Polizei konnte nach einer ffentlichkeitsfahndung Anfang April vier Mnner von 24 bis 29 Jahren festnehmen, die in Krefeld, Moers und Umgebung mehrere Gruppenvergewaltigungen begangen haben sollen. Drei von ihnen sitzen derzeit in U-Haft, ein Weiterer ist wieder auf „freiem Fu“. Die „dringend Tatverdchtigen“ wohnen in Moers, Wesel und Krefeld und sind trkischer, marokkanischer, libanesischer und palstinensischer Abstammung. Ihnen werden von der Staatsanwaltschaft Kleve gemeinschaftlich begangene Vergewaltigungen in mehreren Fllen vorgeworfen.
    Die Mnner sollen junge Frauen vor und in Diskotheken in der Dsseldorfer Altstadt angesprochen haben und stellten sich als „Jamal“, „Sammy“, „Momo“, „Memo“ oder „Bilal“ vor. Dann lockten sie ihre Opfer in die Wohnung des Krefelders oder auch gerne in ein vom deutschen Steuerzahler bezahltes Hotel, wobei das Zimmer „auf den Namen des jeweiligen Opfers gebucht wurde“! Dort sollen sie sich „auf brutale Weise“ stundenlang an den Frauen vergangen haben – auch unter Einsatz von massiven Schlgen.
    Die Opfer befanden sich jeweils mehrere Stunden in der Gewalt der Tter, teilweise wurden die Taten per steuerfinanziertem Smartphone gefilmt. Die Ermittler gehen aufgrund des umfangreichen „Filmmaterials“ noch von zahlreichen weiteren Vergewaltigungsopfern aus – Rotherham in NRW!
    Anfang April ging die Polizei bereits mit einer Fahndung zu einer der Gruppenvergewaltigungen der vier Migrations-Tter an die ffentlichkeit. Gesucht wurde insbesondere Nidal El-Zain, 28, wegen des Verdachts, eine 21-Jhrige aus Duisburg zusammen mit zwei weiteren Merkel-Ehrengsten in der Nacht vom 19. auf den 20. Mrz stundenlang in einer Wohnung in Krefeld vergewaltigt zu haben.
    Wie die Staatsanwaltschaft Kleve mitteilte, sollen die Triebtter das Opfer zudem brutal geschlagen haben. „Die Geschdigte ist einvernehmlich mit den Beschuldigten in die Wohnung gelangt – sie ist also nicht entfhrt oder gewaltsam dahin verbracht worden“, betonte Oberstaatsanwalt Gnter Neifer – wohl aber waren K.O.-Tropfen im Spiel. Das Krefelder Opfer werde derzeit intensiv psychologisch betreut.
    Im Rahmen der ffentlichkeitsfahndung wurden Spekulationen laut, dass es sich bei dem „Mann, nach dem die Polizei gefahndet hatte“ (Mainstream) – also Nidal El-Zain, um ein Mitglied des deutschlandweit bekannten Clans „El-Zain“ handeln knnte. Mitglieder dieses Clans waren in der Vergangenheit immer wieder durch zahlreiche kriminelle Aktivitten aufgefallen.
    http://www.pi-news.net/2019/06/nrw-g...l-und-krefeld/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #470
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.301


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der tgliche Horror - Sexuelle bergriffe oder berflle durch Asylbewerber

    Starnberg: Brder von sechs Arabern berfallen – Lebensgefahr

    Nichtraucher leben gefhrlich in Bayern, aber viele andere mittlerweile auch: Auf dem Heimweg sind zwei Brder in Weling im ehemals idyllischen Landkreis Starnberg von sechs Mnnern „arabischen Erscheinungsbildes“ berfallen und zusammengeschlagen worden. Dabei sei einer der Mnner am frhen Sonntagmorgen lebensbedrohlich verletzt worden, teilte am Mittwoch das Polizeiprsidium Oberbayern Nord mit.
    Die 41 und 43 Jahre alten Opfer hatten angegeben, gegen zwei Uhr morgens in der Unteren Seefeldstrae am malerischen Welinger See von den sechs Mnnern zuerst aufgefordert worden zu sein, ihre „Zigaretten herauszugeben“. Weil sie als Nichtraucher keine dabei hatten, seien sie von der „Personengruppe“ unvermittelt massiv mit Faustschlgen und Futritten traktiert worden.
    Laut Polizeibericht flchteten die brutalen Tter in unbekannte Richtung, whrend die Welinger sich mit schweren Verletzungen nach Hause schleppen konnten und sich unter Schock ins Bett legten. Als die 46-jhrige Schwester ihre schwer verletzen Brder in der Wohnung vorfand, verstndigte sie sofort einen Arzt.
    Dieser erkannte die lebensbedrohlichen Verletzungen und lie das jngere Opfer sofort ins Starnberger Krankenhaus bringen, wo der 41-Jhrige wegen seiner schweren Rippenfrakturen unverzglich notoperiert wurde. Das Opfer befinde sich aber mittlerweile auer Lebensgefahr, teilte die Polizei mit.
    Nach einer ersten polizeilichen Einvernahme kann die unbekannte tatverdchtige Personengruppe von den beiden Opfern wie folgt vage beschrieben werden: Alle Tatverdchtigen sind mnnlich, zwischen 25 und 30 Jahre alt und sprachen fremdlndisch.

    http://www.pi-news.net/2019/06/starn...-lebensgefahr/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.09.2016, 17:44
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2016, 18:40
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2016, 08:27
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.01.2016, 09:37
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2016, 11:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •