Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Medien: Sex-Angriffe: Wollten Medien Köln und Hamburg vertuschen?

    Sexuelle Übergriffe auf Frauen zu Silvester: Obwohl das Ausmaß der Angriffe bereits am Tag danach feststand, schwiegen ARD & ZDF und Massenmedien zunächst. Die Tagesschau berichtete erst vier Tage später, als nichts mehr zu vertuschen war.

    Offenbar versuchten Medien die massiven sexuellen Übergriffe in Köln, Hamburg und Stuttgart bis zuletzt zu verschweigen. Über das ganze Ausmaß der Übergriffe berichtete z.B. Spiegel Online oder die Tagesschau erst vier Tage später - als es einfach nicht mehr zu vertuschen war.

    Offenbar hatte man wieder Angst vor der "Political Correctness" und befürchtete - wie so oft - dass die Berichterstattung über die Vorfälle "missbräuchlich" verwendet werden könnten. Unter diesem Motto werden schon seit Beginn der Flüchtlingskrise konsequent alle negative Vorkommnisse bewußt ausgeblendet aus der Berichterstattung.

    Es sieht so aus, als wenn deshalb auch Hamburg, Köln, Stuttgart totgeschwiegen werden sollten. - Allein in Köln soll es mittlerweile 80 Anzeigen wegen sexueller Übergriffe an Silvester gegeben haben. Auch in Hamburg trauen sich nun wohl immer mehr betroffene Frauen, zur Polizei zu gehen.
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/62160-sex-medien

  2. #2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Medien: Sex-Angriffe: Wollten Medien Köln und Hamburg vertuschen?

    Wer will schon die "Glanzleistungen" der Staatsmacht veröffentlicht sehen?

    Die Verantwortlichen bestimmt nicht und die haben das Sagen, auch bei den Halbwahrheits-Medien!

  3. #3


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Medien: Sex-Angriffe: Wollten Medien Köln und Hamburg vertuschen?

    Diese Szenerie wird Frau Dr. Merkel von mal zu mal zu verantworten haben. Ich finde diese Frau von mal zu mal mehr zum kotzen.
    Bin gegen jede Form extremistischer Gewalt dabei unerheblich aus welchem Lager.

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.782
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Medien: Sex-Angriffe: Wollten Medien Köln und Hamburg vertuschen?

    Zitat Zitat von von Nettelbeck Beitrag anzeigen
    Diese Szenerie wird Frau Dr. Merkel von mal zu mal zu verantworten haben. Ich finde diese Frau von mal zu mal mehr zum kotzen.
    Es ist nicht nur „diese Frau”, es ist auch die Partei, die hinter ihr steht.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #5
    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    295


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Medien: Sex-Angriffe: Wollten Medien Köln und Hamburg vertuschen?

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Es ist nicht nur , "diese Frau" es ist auch die Partei, die hinter ihr steht.
    Ich glaube beinahe, es ist - stets gut getarnt - eine schußbereite, nur für sie sichtbare Abordnung der CIA&Co welche drohend immer VOR ihr steht! Denn so saublöd kann selbst die Staatssuizide gar nicht sein!

  6. #6
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.144


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Medien: Sex-Angriffe: Wollten Medien Köln und Hamburg vertuschen?

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Es ist nicht nur „diese Frau”, es ist auch die Partei, die hinter ihr steht.

    Parteien eher. Die SPD hat den Fortbestand der Koalition von der Person Merkel abhängig gemacht und die meisten Anhänger hat Merkel bei den Grünen. Sie steht einer inoffiziellen Allparteienkoalition vor. Man könnte auch SED sagen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #7


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Medien: Sex-Angriffe: Wollten Medien Köln und Hamburg vertuschen?

    „Es wurde totgeschwiegen oder relativiert“

    Die Exzesse in Köln wurden maßgeblich von sogenannten „Antänzern“ aus Nordafrika ausgelöst. Im Interview mit der JUNGEN FREIHEIT spricht der Polizeiexperte und Bremer Landtagsabgeordnete Jan Timke über das Versagen der Politik, das mediale Verschweigen und den Anstieg von Sexualstraftaten.

    https://jungefreiheit.de/debatte/int...r-relativiert/

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 17:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •