Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 33 von 33
  1. #31
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.308


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Walter Lübcke 2015 und nun ist er tot

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Es ist noch gar nicht bewiesen, dass der Tatverdächtige tatsächlich den Mord begangen hat und trotzdem wird das ganz große Szenario geboten. Von einem zweiten NSU wird geschrieben, die rechte Gefahr heraufbeschworen als ob wir uns im Januar 1933 befinden.
    Im Januar 1933 war es die linke Gefahr. Ich darf an den Namen dieser Partei erinnern, er hieß National-Sozialistische-deutsche-Arbeiterpartei und der Name war Programm.
    Dienst an der Gemeinschaft, Wohnen für alle: Einheitsreihenhäuser, Betonbauweise, Reformierung des Arbeitslebens, Umstrukturierung der Betriebe, Aktionstage, das Auto für alle, Kleinkinderziehung, das Vorzeigen des stählernen Arbeitertypus nicht viel anders als in der SU, Urlaube für alle (Massenurlaube und durch den Betrieb organisierte), Entmachtung der Kirchen, Schaffung einer Einheitspresse, Erziehung über Filme, gleichgeschalteter Rundfunk etc. Die DDR hat wesentliche Teile dieser Diktatur später nachgestaltet.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #32
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.964


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Walter Lübcke 2015 und nun ist er tot

    Die Bild hat auf einen seltsamen "Zufall" aufmerksam gemacht. Andreas Temme ist eine merkwürdige Gestalt. Der Mitarbeiter des Verfassungsschutzes befand sich im Jahr 2006 in einem Internetcafé, welches einem gewissen Halit Yozgat gehörte. Während Temme in einem hinteren Raum am Computer sass, wurde im vorderem Bereich Halit Yozgat erschossen. Täter sollen Uwe Mundlos bzw. Uwe Bönhardt gewesen sein, denen man später als Terrorgruppe NSU allerlei Morde anlastet. Temme will von der Tat nichts gehört haben und als er die Räumlichkeiten verließ, will er den am Boden liegenden Toten ebenfalls nicht gesehen haben, was nach polizeilicher Erkenntnis unmöglich war. Obwohl sehr viel für dafür spricht, dass Temme der Täter ist, wurde dem offiziell zumindest nicht nachgegangen. Ein Indiz ist, dass die Mordserie des NSU nach diesem Mord abrupt endete. Offenbar war Temme, bzw. seinen Hintermännern, die Sache zu heiß geworden. Temme wurde versetzt und arbeitete seitdem in der Kassler Behörde, deren Chef Walter Lübcke war. Ein Zufall?
    Geändert von Realist59 (22.06.2019 um 10:01 Uhr)
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #33
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.664
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Walter Lübcke 2015 und nun ist er tot

    Ein Zufall?
    Wohl kaum.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2015, 08:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •