Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.684
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Öffentlicher Nahverkehr: Preise steigen oberhalb der Inflationsrate

    Bus und Bahn Energie wird billiger, Nahverkehr teurer

    Angeblich werden die Tickets teurer, weil immer mehr Menschen in Busse und Bahnen steigen. Foto: Hauke-Christian Dittrich


    Die tägliche Fahrt mit Bus und Bahnen wird auch in diesem Winter wieder teurer: Die großen Verkehrsverbunde verlangen für ihre Fahrscheine zwischen 1,8 Prozent und 2,9 Prozent mehr.



    Drucken per Mail
    Berlin – Die tägliche Fahrt mit Bus und Bahnen wird auch in diesem Winter wieder teurer. Die großen Verkehrsverbunde verlangen für ihre Fahrscheine dann durchschnittlich zwischen rund 1,8 Prozent und 2,9 Prozent mehr. Damit fällt die diesjährige Preisrunde im Nah- und Regionalverkehr zwar geringer aus als in den Vorjahren, was an gesunkenen Energiekosten liegt. Die Aufschläge liegen jedoch deutlich über der Inflationsrate.
    Der Verband der Deutschen Verkehrsunternehmen rechnet damit, dass die Fahrscheine durchschnittlich 2,4 Prozent teurer werden - nach 3,5 Prozent im Vorjahr. Gründe seien höhere Betriebs- und Personalkosten. Weil immer mehr Menschen in Busse und Bahnen steigen, müsse auch mehr Geld in neue Fahrzeuge und Infrastruktur investiert werden, hieß es.
    http://www.fr-online.de/wirtschaft/b...,32137652.html

    So, so, angeblich steigen die Preise, weil immer mehr Menschen den öffentlichen Nahverkehr benutzen?! Welch dumme Bauernfängerei!

    Zumal es sich die Verkehrsbetriebe ja erlauben, Flüchtlinge kostenlos in den Bussen und Bahnen zu befördern.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.680
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Öffentlicher Nahverkehr: Preise steigen oberhalb der Inflationsrate

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    http://www.fr-online.de/wirtschaft/b...,32137652.html

    So, so, angeblich steigen die Preise, weil immer mehr Menschen den öffentlichen Nahverkehr benutzen?! Welch dumme Bauernfängerei!

    Zumal es sich die Verkehrsbetriebe ja erlauben, Flüchtlinge kostenlos in den Bussen und Bahnen zu befördern.
    Genau das ist es ja, denn die Verluste wegen der großzügigen Geste den Flüchtlinge gegenüber müsse somit die ehrlichen Fahrgäste zahlen.
    Mich würde nur mal interessieren, wie zukünftig die Kontrolleure damit umgehen, von den einen Schwarzfahrern nichts zu berappen, und von den anderen doch.
    Das würde ja bedeuten, das es dann zweierlei Schwarzfahrer gibt.
    Aber vor dem Gesetz sind doch alle gleich.
    Deutschland wird dank Merkel zum Irrenhaus, denn nicht nur das Gesetze gebrochen werden zugunsten fremder Menschen, nein, es wird auch noch im menschlichen Bereich Zwietracht gesät.
    Auch das ist einmalig auf der Welt.
    Eine Regierung stempelt die eigene Bevölkerung zu Idioten.
    Bald kann man nur noch die Fäuste ballen und darauf warten, das einem mal so ein Politdrecksack vor selbige kommt.
    Am besten gleich Merkel, Maas oder Gabriel.

    Name:  wahre Terroristen.jpg
Hits: 56
Größe:  84,1 KB
    Keiner macht alles richtig, und zahlt dafür Lehrgeld. Viele aber machen alles falsch, und lassen andere dafür bluten.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.684
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Öffentlicher Nahverkehr: Preise steigen oberhalb der Inflationsrate

    Der öffentliche Nahverkehr wird für Flüchtlinge durch die kostenlose Abgabe von Monatstickets abgedeckt, im Einzelfall auch noch durch Ausgabe von Einzelfahrscheinen direkt in den Flüchtlingsunterkünften.

    Ansonsten gilt - siehe andere Threads zu dem Thema - daß schwarzfahrenden Flüchtlinge ein kostenloses Ersatzticket (so nennt sich das) vor Ort ausgestellt wird. Das hat schon vereinzelt zu Unmut unter den Fahrgästen geführt, weswegen die Kontrolleure und Zugbegleiter angewiesen sind, möglichst diskret vorzugehen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.192


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Öffentlicher Nahverkehr: Preise steigen oberhalb der Inflationsrate

    Je mehr zahlende Leute die Busse und Bahnen nutzen umso billiger müsste es für den Einzelnen sein. Preiserhöhungen dienen letztlich nur der Abzocke.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Niedrige Inflationsrate
    Von Turmfalke im Forum Aktuelles
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.02.2016, 13:59
  2. Alle sollen zahlen - Berliner Opposition will Nahverkehr ohne Fahrschein
    Von burgfee im Forum Wirtschaft- Finanzen- Steuern- Arbeit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.03.2015, 19:04
  3. Der öffentliche Nahverkehr streikt mal wieder
    Von Turmfalke im Forum Innenpolitik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.03.2012, 16:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •