Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 22 von 22 ErsteErste ... 12171819202122
Ergebnis 211 bis 220 von 220
  1. #211
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.316


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    So gefährlich ist Berlin
    In Schöneberg war in der Nacht zum Sonntag ein Schlägertrupp unterwegs. Die fünf Männer schlugen in der Feurigstraße laut Polizei „anlasslos“ einen ihnen völlig fremden 58-Jährigen zu Boden. Minuten später schlugen und traten sie einen 27-Jährigen und zogen weiter – Täter unbekannt.


    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...out&li=BBqg6Q9
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #212
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    17.554
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    So gefährlich ist Berlin
    In Schöneberg war in der Nacht zum Sonntag ein Schlägertrupp unterwegs. Die fünf Männer schlugen in der Feurigstraße laut Polizei „anlasslos“ einen ihnen völlig fremden 58-Jährigen zu Boden. Minuten später schlugen und traten sie einen 27-Jährigen und zogen weiter – Täter unbekannt.


    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...out&li=BBqg6Q9
    Und weit und breit keine Polizei?!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #213
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.316


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Und weit und breit keine Polizei?!
    Nein, die gab es nur um die Corona-Maßnahmen durchzusetzen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #214
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.316


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Herne (NRW) – Unfassbare Gewalttat auf einem Friedhof im Ruhrgebiet. Nach einer Prügel-Attacke auf einen 15-Jährigen ermittelt die Polizei wegen versuchter Tötung. Dabei sind die Verdächtigen noch Kinder (12, 13, 13)!

    Zwischen Blumen, Gräbern und Kolumbarium lässt ein frisch mit Sand abgekehrter Fleck auf dem Weg erahnen, welchen Horror ein Schüler (15) durchmachen musste. Auf den Pflastersteinen des Friedhofs Gartenstraße im Stadtteil Holsterhausen sind noch immer dunkle Flecken und Spritzer zu erkennen – getrocknetes Blut.

    Hier lag das Opfer wehrlos am Boden während drei Kinder offenbar auf seinen Körper eintraten und schlugen. Das Opfer kam mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus.

    Es war ein Spaziergänger mit Hund, der dem Verletzten vielleicht das Leben gerettet hat. Um kurz nach fünf am Samstagmorgen fand er den Jungen, alarmierte sofort Rettung und Polizei. Weil Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte, übernahm eine Mordkommission den extremen Fall.

    Polizeisprecher Frank Lemanis: „Die drei jungen Tatverdächtigen konnten sehr schnell ermittelt werden. Wir gehen davon aus, dass sie in den frühen Morgenstunden mit dem späteren Opfer in Streit gerieten.“

    https://www.bild.de/regional/ruhrgeb...7368.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #215
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.316


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Bundespolizeiinspektion Stuttgart

    BPOLI S: Sechs 16-Jährige von zwei unbekannten Täter grundlos angegriffen
    In der Nacht von Samstag auf Sonntag (06.11.2022) kam es gegen 04:00 Uhr morgens am Bahnhof Leonberg zu einem Angriff auf sechs Jugendliche, wobei vier Jugendliche dieser Gruppe verletzt wurden. Die Jugendlichen waren bisherigen Erkenntnissen zufolge auf dem Weg zum Taxistand, als zwei bisher unbekannte Täter grundlos auf diese eingeschlagen und anschließend in Richtung Ausgang geflüchtet sein sollen. Bei den Verletzungen der vier 16- Jährigen handelt es sich bei der ersten Person um eine Platzwunde am Kopf und bei der Zweiten um eine geschwollene Oberlippe. Der dritte Verletzte hatte eine Schürfwunde an der Stirn und der vierte Jugendliche gab an, dass er eine Ohrfeige bekommen hätte. Die unbekannten Täter flüchteten offenbar über den Bahnsteig 1 und konnten vor Ort nicht mehr festgestellt werden. Die Ermittlungen der Bundespolizei wegen der im Raum stehenden gemeinschaftlichen Körperverletzung dauern an.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5363315

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    --------------------------------------------------------------------------------------------



    Bundespolizeiinspektion Stuttgart

    BPOLI S: Unbekannter Täter schlägt einer 40-Jährigen mit der Faust in ihr Gesicht
    Am Sonntag (06.11.2022) kam es in den frühen Morgenstunden an der Haltestelle Hauptbahnhof Tief zu einem Angriff auf eine Frau. Der bislang unbekannte Täter schlug der 40-Jährigen hierbei mit seiner Faust in ihr Gesicht. Die Geschädigte wartete zum Zeitpunkt des Vorfalls gegen 05:30 Uhr wohl gemeinsam mit ihren zwei Begleitern auf die S-Bahn, als der bisher unbekannte Mann bereits pöbelnd auf Sie zugekommen sein soll. Der Täter begann offenbar zunächst eine verbale Streitigkeit mit der Reisenden und ihren zwei Begleitern am Bahnsteig. Schließlich attackierte er die Frau wohl auch körperlich indem er sie an der Kleidung gepackt, sie geschüttelt und ihr ins Gesicht geschlagen haben soll. Als der Unbekannte offenbar das Absetzten des Notrufs der Frau bemerkte, flüchtete er noch vor dem Eintreffen der alarmierten Streifen. Die Ermittlungen der Bundespolizei wegen der im Raume stehenden Körperverletzung dauern an.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5363308
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #216
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.316


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Samstagnacht gegen 00:10 Uhr befand sich Pärchen (w, 39 Jahre und m, 43 Jahre) gemeinsam mit ihrer 13-jährigen Tochter auf dem Nachhauseweg, als sie in der Wachsenburgallee in Arnstadt unvermittelt von einem bis dato unbekannten Mann (ca. 30-40 Jahre, breite Statur, Bart, Glatzer, ca. 170 cm groß) angegriffen wurden. Der Unbekannte schlug hierbei auf den 43-Jährigen ein, so dass dieser leicht verletzt wurde und die Brille des Mannes zu Boden fiel. Die 39-jährige LAG wollte zwischen die Auseinandersetzung gehen, um ihren Partner zu schützen und wurde ihrerseits durch Unbekannten zu Boden geworfen. Die 39-Jährige erlitt hierdurch Schmerzen im Rücken- und Beckenbereich. Erst als die 13-jährige Tochter den Notruf de Polizei wählte ließ der Mann von dem Pärchen ab und entfernte sich fußläufig in unbekannte Richtung. Die beiden Geschädigten wurden zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus Arnstadt gebracht. Eine Nahbereichsabsuche nach dem unbekannten Täter blieb ergebnislos. Die Polizei Arnstadt-Ilmenau ermittelt wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126721/5380601
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #217
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.316


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Der scheinbar grundlose Angriff dürfte aber tatsächlich einige Gründe haben.
    1. Die beiden Mädchen waren in den Augen des Täters nicht züchtig genug gekleidet. Eritreer sind überwiegend Moslems.
    2. Die beiden Mädchen sind als "Ungläubige" Freiwild, können von jedem Moslem einfach so ermordet werden, weil es deren Religion fordert.
    3. Dem Mörder war einfach danach, mal etwas Abwechselung in sein fades Dasein zu bringen. In Deutschland, so dürfte er gehört haben, kann man einfach so ohne juristische Folgen Menschen töten.


    Angriff auf zwei Mädchen auf dem Schulweg - Augenzeuge berichtet dem SWR von Angriff „ohne Grund“

    ......Die beiden Mädchen in Illerkirchberg bei Ulm sind nach ersten Erkenntnissen der Ermittler vermutlich mit einem Messer attackiert worden. „Die 14-Jährige musste nach dem Angriff noch am Tatort wiederbelebt werden, bevor sie in die Klinik gebracht wurde, wo sie trotz aller ärztlichen Bemühungen verstarb“, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montagabend mit. Eine 13-Jährige wurde schwer verletzt......„Als die Polizei diese mit Spezialkräften durchsuchte, traf sie dort auf drei Bewohner, alle Asylbewerber aus Eritrea“, hieß es weiter. Bei dem 27-Jährigen habe die Polizei ein Messer gefunden, das als Tatwaffe in Betracht komme. „Der Verdächtige befindet sich aktuell unter polizeilicher Bewachung in einem Krankenhaus.“ Die Beamten hätten die beiden anderen Männer mit zur Dienststelle genommen....https://www.merkur.de/deutschland/ba...d-pageApi-asyl


    ......da es ein Vorfall von mittlerweile sehr vielen ist, muss auch mal gefragt werden dürfen, warum die Asylbetrüger Waffen bis hin zur Pistole einfach so im Asylheim lagern können. Warum werden die Zimmer nicht entsprechend kontrolliert, warum gibt es bei Ausgang keine Waffenkontrollen?
    Mitgestochen haben hier Leute wie Merkel und Esken! Sie machen diesen Wahnsinn erst möglich.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #218
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    17.554
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Mitgestochen haben hier Leute wie Merkel und Esken! Sie machen diesen Wahnsinn erst möglich.
    Nicht nur sie waren und sind es. Es sind sie Parteien, die den Wahnsinn möglich machen, und ihre Heloten, die sich keiner Schuld und Verantwortung bewußt sind.
    Wir sollten nie vergessen, daß es Deutsche sind, die Deutschland zugrunde richten, Wahnsinnige, die im Rausch der Macht allmählich jedes Maß verloren haben.
    Auch die jubelnden Fähnchenschwenker am Rande haben ihren Anteil an der Verantwortung für die Welle an Mord und Totschlag, die über unser einst so geordnetes und friedlich Land geschwappt ist.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  9. #219
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.316


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    In der gesamten Berichterstattung wird nie die ethnische Herkunft des Täters genannt. Erfahrene Leser wissen dann schon, dass der "Mann" südländischer Herkunft ist. Die Tatsache, dass er in die Psychiatrie eingewiesen wurde deutet zudem auf einen Moslem hin.....


    Kassel: Mann schlägt vier Frauen auf offener Straße

    Ein 26-Jähriger griff in der Innenstadt grundlos verschiedene Passantinnen an: Verdächtiger wurde in psychiatrische Klinik gebracht

    Kassel Gleich mehrfach sind am gestrigen Donnerstagabend Passantinnen in Kassel von offenbar ein und demselben Mann körperlich angegriffen und geschlagen worden. Nachdem es zwischen 20 und 20.30 Uhr zu drei solcher Taten im Innenstadtbereich gekommen war, ereignete sich ein vierter Fall gegen 22.50 Uhr im Vorderen Westen. Hier gelang Beamten des Polizeireviers Mitte bei der umfangreichen Fahndung nach dem Täter die Festnahme des Tatverdächtigen. Der 26-Jährige aus Höxter, der momentan keinen festen Wohnsitz hat, machte auf die Polizisten einen verwirrten Eindruck, weshalb sie ihn zur Gefahrenabwehr in eine psychiatrische Klinik brachten.
    Die erste Tat hatte sich gegen 20 Uhr an der Haltestelle Fünffensterstraße ereignet. Eine 20-Jährige aus Kaufungen war dort von einem ihr unbekannten Mann völlig grundlos mit der Faust ins Gesicht geschlagen und verletzt worden. Der Täter war anschließend geflüchtet. Nur etwa zehn Minuten später versuchte offenbar derselbe Mann, einer 18-Jährigen aus Kassel in der Friedrich-Ebert-Straße, nahe der Friedrich-Engels-Straße, die Handtasche zu entreißen. Als dies scheiterte, packte er die gleichaltrige Freundin der jungen Frau an den Haaren, zog sie mehrere Meter über den Gehweg und schlug auch ihr mit der Faust ins Gesicht. Einige Meter weiter ohrfeigte der Mann kurz darauf grundlos eine weitere, ebenfalls 18 Jahre alte Passantin und flüchtete. Erste Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten zunächst nicht zum Erfolg. Gegen 22.50 Uhr kam es dann zu dem Angriff auf eine 69-Jährige aus Kassel in in der Friedrich-Ebert-Straße, Höhe Querallee. Die Frau wurde ebenfalls von einem ihr unbekannten Mann völlig grundlos mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen und verletzt. Der Täter war anschließend geflüchtet. Die Fahndung durch mehrere Streifen der Kasseler Polizei führte jedoch wenige Augenblicke später zur Festnahme des 26-jährigen Tatverdächtigen in der Goethestraße, Ecke Querallee.

    Die weiteren Ermittlungen gegen ihn wegen der vier Körperverletzungsdelikte dauern nun an. Keines der Opfer wurde glücklicherweise schwerer verletzt.

    https://www.lokalo24.de/lokales/kass...-91993602.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #220
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.316


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Die Jugendliche, die am Sonntagnachmittag (8. Januar) im Bahnhof Altena von einem Gewalttäter auf die Bahngleise geschleudert wurde, war offenbar ein Zufallsopfer des Täters. Davon geht die Märkische Kreispolizei aus, die die Hintergründe zu dieser schockierenden Tat ermittelt.

    Wie gestern berichtet, war die 16-Jährige aus Nachrodt gegen 17.15 Uhr im Altenaer Bahnhof aus dem Regionalexpress nach Dortmund gestiegen und hatte sich auf den Weg über den Bahnsteig gemacht.

    Plötzlich rannte ein junger Mann hinter ihr her, packte sie von hinten und warf sie vor den Augen fassungsloser Mitreisender über die Bahnsteigkante ins Gleis. Dann sprang er selbst hinterher und hielt das junge Mädchen auf die Gleise gedrückt fest.

    Entschlossene Zeugen eilten der 16-Jährigen sofort zur Hilfe, befreiten sie und sperrten den Täter – der mit seinem Koffer wieder in den wartenden Zug stieg – kurz darauf zusammen mit Bahnmitarbeitern im Zug ein. So übernahm ihn dann die Polizei. Die attackierte Jugendliche erlitt Verletzungen, die vor Ort vom Rettungsdienst versorgt wurden.

    Zu dem vorläufig festgenommen Angreifer schrieb Polizeisprecher in seiner Erstmeldung, dass er 27 Jahre alt und mit Wohnsitz in Nürnberg gemeldet sei. Beim Angriff auf das junge Mädchen stand er unter Drogen (Amphetaminen). Zuvor im Zug hatte er bereits andere Reisende angepöbelt und beleidigt.

    Auf Betreiben des Altenaer Ordnungsamtes und nach einer Untersuchung durch einen Arzt wurde der 27-Jährige in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Laut PsychKG kann er sich selbst wieder aus der Klinik entlassen. Ein Antrag auf Untersuchungshaft wurde bisher nicht gestellt.

    Auf Nachfrage unserer Redaktion teilte uns Polizeisprecher Marcel Dilling mit, dass der Tatverdächtige syrischer Staatsangehöriger ist. „Zu polizeilichen Vorerkenntnissen machen wir aus Datenschutzgründen wie gewohnt keine Angaben“, erinnert Dilling an eine gesonderte Sprachregelung der Märkischen Kreispolizeibehörde.

    Die 16-Jährige aus Nachrodt sei „zufällig in die Situation geraten“, macht Dilling deutlich: „Man kennt sich nicht.“

    https://ausblick-am-hellweg.de/2023/...-zufallsopfer/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 22 von 22 ErsteErste ... 12171819202122

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2015, 13:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2015, 07:07
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 12:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 13:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2014, 12:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •