Seite 13 von 15 ErsteErste ... 389101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 141
  1. #121
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.761


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Ein "deutscher Staatsbürger" griff zum Messer....

    Früher Samstagmorgen, Rheine (NRW): Ein Mann (31) betritt eine Pizzeria. Zwei Personen (36, 52) stehen vor ihm an der Theke. Völlig unvermittelt sticht der Angreifer erst dem einen mehrfach mit einem Messer in den Rücken, rammt dem zweiten Wartenden dann ebenfalls mehrere Male die Klinge in den Rücken.

    Ein Überwachungskamera zeigt den Angriff des Messer-Manns von Rheine! Gegen den Angreifer wurde kurz nach der Tat Haftbefehl wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung erlassen.

    ▶︎ Der Mann versuchte nach dem ersten Angriff in einer weiteren Gaststätte auf einen dritten Mann (24) einzustechen. Gemeinsam mit einem weiteren Zeugen konnte der stark alkoholisierte Täter bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

    ▶︎ „In seiner Vernehmung gab der Beschuldigte an, sich nicht an den Vorfall erinnern zu können“, sagte der Leiter der Mordkommission. „Wenn die Vorwürfe so zutreffen sollten, täte ihm es sehr leid.“


    ▶︎ Das Motiv für die Tat des deutschen Staatsbürgers sei völlig unklar. Laut Staatsanwaltschaft gibt es Anhaltspunkte für eine psychische Erkrankung des Beschuldigten. „Wir müssen jetzt klären, ob diese mögliche Erkrankung für die Tat relevant ist“, so Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt.
    https://www.bild.de/regional/ruhrgeb...2994.bild.html

    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #122
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.550
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Laut Staatsanwaltschaft gibt es Anhaltspunkte für eine psychische Erkrankung des Beschuldigten
    Die paranoide Schizophrenie hat wieder zugeschlagen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #123
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.761


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Am Freitagabend kam es zu einem neuen Akt im unendlichen Dauerspiel Ausländergewalt gegen Deutsche. Gegen 21 Uhr war ein 18-jähriger Deutscher mit seiner Freundin am S-Bahnhof Köpenick in Berlin unterwegs, als das Pärchen auf einen 15-jährigen Gast der Kanzlerin traf.

    Der angeblich „minderjährige unbegleitete Flüchtling“ (MUFL) begegnete dem jungen Mann und seiner Begleitung äußerst aggressiv, beleidigte ihn und war offenbar auf Streit aus.
    Kurze Zeit später kam es zu einer neuerlichen Begegnung, diesmal hatte der Aggressor einen angeblich gleichaltrigen Kumpel und eine Metallstange zur „besseren Verständigung“ mit dabei, um die Auseinandersetzung fortzuführen. Infolge schlug er dem 18-Jährigen die Metallstange mehrfach auf den Kopf. Das Opfer wurde später verletzt und stark blutend ins Krankenhaus gebracht.

    In der Verschweigerpresse war der Asylanten-Angriff ein Streit unter „Jugendlichen“. Kein Wort über die Herkunft der Täter oder des Opfers. Wie PI-NEWS aus zuverlässiger Quelle erfuhr, handelt es sich beim Haupttäter mit der Schlagwaffe um einen Mazedonier, der 2018 nach Germoney gekommen war und bei seinem Begleiter um einen 2017 „geflüchteten“ Albaner. Auch dass es sich beim Opfer um einen Deutschen handelt wurde verschwiegen. Vermutlich weil die Wahrheit – frei nach Thomas de Maizière – die „Bevölkerung verunsichern“ könnte.
    http://www.pi-news.net/2019/02/berli...deutschen-ein/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #124
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.761


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Ein Blick nach Österreich...………….

    Wien: Ein unglaublicher Gewaltexzess wegen einer Lappalie kostete einem Wiener das Leben: Pensionist Nikolaus D. (67) spazierte im November 2018 mit seiner Frau gerade zum Evangelischen Friedhof in Favoriten, als auf Höhe Sonnleithnerstraße eine türkische Familie beim Warten aufs Taxi den Gehsteig blockierte. Nikolaus D. streifte beim Vorbeigehen unabsichtlich den Mantel einer Frau, die sich umdrehte und zu schreien begann. Das Ehepaar stieg auf die Beleidigungen nicht ein und ging vorerst weiter. Doch dann verfolgten zwei junge Männer – Ömer P. und Mehmet P. – das Paar, bedrängten und beschimpften es. Nikolaus D. wollte ausweichen – doch auch das passive Verhalten half ihm letztlich nicht. Während einer der Provokateure, Mehmet P., von einer Frau zurückgehalten wurde, nahm sein Freund Ömer P. Anlauf und versetzte dem Wiener im Sprung einen wuchtigen Tritt in den Bauch. Nikolaus D. stürzte so unglücklich mit dem Hinterkopf auf den Gehsteig, dass er sich einen Schädelbasisbruch zuzog. Trotz sofortiger Notoperation im Krankenhaus erwachte er nie wieder aus dem Koma und starb nach 26 Tage dauerndem Todeskampf (Artikel übernommen von heute.at)
    Die beiden Türken wurden letzte Woche in einem bisher nicht rechtskräftigen Urteil zu acht Jahren Haft wegen absichtlich schwerer Körperverletzung beziehungsweise fünf Monaten bedingt wegen Raufhandels verurteilt. Ömer P. zu seiner Motivation für die Tat: „Ich wollte das eigentlich ja gar nicht – aber meine Tante war dabei, da musste ich den starken Mann geben. Es tut mir leid“, jammerte er. Wo er den letztlich tödlichen Tritt denn erlernt habe? „In einem Jackie-Chan-Film.“
    http://www.pi-news.net/2019/06/wien-...ht-jahre-haft/
    Name:  oemer_p.jpg
Hits: 65
Größe:  88,8 KB


    8 Jahre Haft, davon ein Drittel wegen guter Führung erlassen und so kommt dieses miese Schwein schon in 5 Jahren wieder raus. In der Familie der große Held, weil er einen Ungläubigen umgebracht hat.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #125
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.550
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Es gibt in diesem Land eine Gruppe, deren Untaten und Strafen in keinem erkennbaren Zusammenhang stehen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #126
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    4.846


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Wie ich schon einmal sagte: Früher wurden solche Schweine dann spätestens im Knast so richtig rangenommen (es gab mal einen Ehrenkodex selbst für Kriminelle!), aber da heutzutage drei Viertel mit Musels belegt sind und der Rest auch bunt durchmischt ist, kann man davon ausgehen, dass diesem Bastard nichts passieren wird.
    Ganz ehrlich, es wird höchste Zeit, Auge um Auge wieder einzuführen!
    "...und dann gewinnst Du!"

  7. #127
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.761


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    München: Araber prügelt 25-Jährigen grundlos ins Krankenhaus

    München: Am 08.06.2019, Samstag, gegen 00:30 Uhr, wurde ein 25-Jähriger Münchener in der Reitknechtstraße von einem ihm unbekannten Mann unvermittelt mit einem Faustschlag niedergeschlagen, am Boden liegend getreten und mit Fäusten attackiert. Der unbekannte Täter flüchtete im Anschluss in unbekannte Richtung. Ein 25-Jähriger unbeteiligter Zeuge verständigte über den Notruf die Polizei. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter verliefen jedoch erfolglos. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 25-30 Jahre alt, kräftige Statur, arabisches Aussehen, Vollbart, bekleidet mit kurzer dunkler Hose und weißem Unterhemd. Der am Boden liegende Münchener war mehrere Minuten lang nicht ansprechbar und wurde durch den alarmierten Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Ihm fehlt mit derzeitigem Ermittlungsstand jegliche Erinnerung an den Tathergang. Er erlitt schwere Verletzungen und verbleibt zunächst stationär im Krankenhaus.

    http://www.pi-news.net/2019/06/muenc...s-krankenhaus/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #128
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.761


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Säugling in Bus gewürgt – „Südländer“ kann flüchten

    Am 30. Mai hatte sich in Leipzig ein etwa 40-50 Jahre alter Mann mit dunklem Bart und „südländischem Erscheinungsbild“ und ungepflegtem Äußeren in einem Bus unvermittelt und gezielt einer 29jährige Mutter genähert, die gegen 10.40 Uhr an der Bushaltestelle am Hauptbahnhof mit ihrem Baby im Kinderwagen zugestiegen war. Mit seiner linken Hand umfasste er den Hals des sechs Monate alten Säuglings und begann diesen zu würgen. Die Mutter versuchte sofort, die Hand des Angreifers wegzuschlagen, doch dieser drückte weiter zu. Daraufhin griff die Frau zu einer Dose Pfefferspray und sprühte in Richtung des Mannes, der daraufhin von ihr abließ. Der Mann konnte – aus unbekannten Gründen – von den anderen Passagieren nicht festgehalten werden; er verließ den Bus an der nächsten Haltestelle und flüchtete. Die unter Schock stehende Mutter nahm ihr Kind und rannte nach Hause, von wo aus sie völlig aufgelöst die Polizei verständigte. Die sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung brachte keinen Erfolg.

    So bleibt auch dieser Mutter für den Rest ihres Lebens immerhin die Erinnerung eine wahrlich „bereichernde“ interkulturelle Begegnung. Denn zunehmend wird in diesem Land der Kontakt zu Fremden mit Migrationshintergrund zu einer Art Lotterie: Es stimmt, in den meisten Fällen sind sie freundliche, produktive Menschen. Niemand bestreitet das. Aber es ist wie beim Überraschungsei: „In jedem siebten Ei ist einer mit dabei…“, und so weiter und so fort. Vielleicht betrifft es auch auch nur jeder siebenhundertsten Kontakt. Doch in der Öffentlichkeit wird die Sicherheitslage für Normalbürger dadurch immer prekärer. Die Zuwanderung aus rückständigen Zivilisationen ist und bleibt eine unverantwortliche Zumutung für „die, die schon länger hier leben“ (A. Merkel). Und das scheint auch so gewollt. (DM)

    https://www.journalistenwatch.com/20...s-suedlaender/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #129
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.761


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Polizei Essen fahndet nach jungen Schlägern
    Jugend-Gang schubst Mann auf U-Bahn-Gleise!
    Die Polizei fahndet nach einer Gruppe Jugendlicher. Sie haben am 22. Juni gegen 16.45 Uhr in der Essener U-Bahnhaltestelle Berliner Platz einen jungen Mann (20) unvermittelt angegriffen, schlugen und traten ihn abwechselnd.
    Danach wurde das Opfer auch noch auf die Gleise geschubst!
    Zum Glück konnte sich der Mann selbst vor Einfahrt der nächsten Bahn retten, wurde dabei leicht verletzt. Eine Überwachungskamera nahm die Szene auf, die Polizei fahndet jetzt mit den Bildern nach den Tätern. Gegen sie wird wegen schwerer Körperverletzung ermittelt.

    https://www.bild.de/regional/ruhrgeb...0462.bild.html

    Name:  3,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg
Hits: 55
Größe:  102,2 KB

    Name:  1,w=1134,q=low,c=0.bild.jpg
Hits: 57
Größe:  132,6 KB
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #130
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.761


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Grundlose" Gewalt

    Bocholt (NRW) – Eine Frau (19) und ein Mann (28) sind am frühen Sonntagmorgen um 6.30 Uhr in Bocholt (Kreis Borken) nach eigenen Angaben von fünf Männern angegriffen und verletzt worden.
    Rettungskräfte hätten die Frau ins Krankenhaus gebracht, wo sie weiterhin behandelt werde, teilte die Polizei am Montag mit. Die Täter sind flüchtig. Die Polizei sucht nach Zeugen.

    Auf dem Heimweg war das Pärchen der Gruppe begegnet, die laut Polizei offenbar Streit suchte und den 28-Jährigen beleidigte. Als das Paar fliehen wollte, folgten ihnen die Unbekannten und griffen die beiden an.
    Die Täter traten und schlugen auf die Frau ein – auch als sie am Boden lag. Der 28-Jährige wehrte sich gegen die Angreifer und wurde leicht verletzt.
    Im Polizeibericht hieß es zu einem Zeugenaufruf: „Nach Aussagen der Geschädigten hatten die Täter ein arabisches Aussehen, drei trugen einen Vollbart und zwei einen Dreitagebart.“

    https://www.bild.de/regional/ruhrgeb...4684.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2015, 12:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.10.2015, 06:07
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 11:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2014, 12:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2014, 11:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •