Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Medien: Sarrazin beklagt einseitige Berichterstattung in Flüchtlingskrise

    Der frühere Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) hat die "völlig einseitige Berichterstattung der Medien" in der Flüchtlingskrise kritisiert.
    Dies betreffe insbesondere das Fernsehen, klagte Sarrazin im Gespräch mit der Wochenzeitung "Die Zeit".
    Dadurch werde "ein gewaltiger Meinungsdruck in dieser Frage hergestellt", so das SPD-Mitglied.
    "Die allermeisten trauen sich vermutlich gar nicht mehr, ihre Ängste und Meinungen offen auszusprechen.
    " Es gebe eine große unterdrückte Wut auf die "konzeptionslose und verfehlte Regierungspolitik in Sachen Einwanderung und Flüchtlinge", die keineswegs auf Sachsen beschränkt sei, sagte Sarrazin weiter.


    http://www.mmnews.de/index.php/net-n...üchtlingskrise

  2. #2
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    3.696

    AW: Medien: Sarrazin beklagt einseitige Berichterstattung in Flüchtlingskrise

    Sarrazin hat sich mit dieser Aussage weit aus dem Fenster gelehnt und ich denke das er nun die volle Ladung Medienschelte bekommt...oder das totale Ignorieren seiner Person !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  3. #3
    Registriert seit
    14.09.2012
    Beiträge
    1.327

    AW: Medien: Sarrazin beklagt einseitige Berichterstattung in Flüchtlingskrise

    Denkt er etwa, Deutschland sei eine Demokratie mit Meinungsfreiheit? Der lebt wohl noch im 20. Jahrhundert.
    Ceterum censeo Meccam esse delendam.

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    57.592

    AW: Medien: Sarrazin beklagt einseitige Berichterstattung in Flüchtlingskrise

    Viele hier lebende Nichtdeutsche sehen diese Massenzuwanderung mit der gleichen Sorge und Unverständnis. Gestern in der S-Bahn saßen mir zwei junge Männer gegenüber, der eine mit einer Jacke die mit "Türkiye"- Schriftzug glänzte und Auskunft über die Herkunft des Trägers gab und der andere dürfte ebenso einen Migrationshintergrund haben. Beide äußerten sich sehr verwundert über die Regierung, die das zulässt und beide waren sich einig, dass sie nicht arbeiten gehen um diese Flüchtlinge zu finanzieren. Das ihre Leute genauso auf Kosten der Steuerzahler leben, geht da natürlich unter.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5

    AW: Medien: Sarrazin beklagt einseitige Berichterstattung in Flüchtlingskrise

    Ich wünsche mir nur, daß man diese Leute mal zur Rechenschaft zieht, die uns das antun....
    Bin gegen jede Form extremistischer Gewalt dabei unerheblich aus welchem Lager.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Einseitige Medien
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.07.2017, 10:51
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.10.2013, 00:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •