Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    23.310


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Mit den Flchtlingen kommt der islamische Terror - Syrischer IS-Agent: 4.000 IS-Terroristen unter den Flchtlingen

    Schon jetzt sollen 3000 Dschihadisten ber die Flchtlingsroute eingereist sein. Mehr als genug fr Blutbder.

    Im Februar hatte der trkische Geheimdienst in einer internen Mitteilung davor gewarnt, dass mindestens 3000 trainierte Dschihadisten aus Syrien und dem Irak versuchten die Trkei zu durchqueren, die dann durch Bulgarien und Ungarn weiter nach Westeuropa reisen wrden.



    Im Mai warnte ein regierungsamtlicher Berater, dass der Islamische Staat Kmpfer in den Migrantenbooten nach Europa geschmuggelt htte.
    Lediglich vier von ihnen wurden gefat, fast zufllig

    Bei dem Versuch die Grenze zwischen Bulgarien und Mazedonien zu berqueren wurden fnf Mnner festgenommen, die Enthauptungsvideos und Propaganda des Islamischen Staats auf ihren Handys gespeichert hatten. Die des Terrors verdchtigen hatten sich als Flchtlinge ausgegeben.
    http://de.europenews.dk/3000-Dschiha...nt-121456.html

    Und als ob die Meldung nicht schon beunruhigend genug wre - immerhin entfallen in Deutschland die Registrierungen fr Flchtinge und einige scheinen sogar untergetaucht zu sein, sie werden nmlich vermit; sie waren pltzlich weg, wie man beispielsweise hier lesen darf -

    15.01.15 Untergetaucht 131 junge Flchtlinge aus Hamburg spurlos verschwunden
    http://www.abendblatt.de/hamburg/art...schwunden.html

    wobei nicht davon auszugehen ist, da alle Dschihadisten untertauchen werden. Der Groteil wird bis zu seinem Einsatz unerkannt in Deutschland leben, scheinbar angepat

    so drfte dieser bereits vor Jahren bekannt gewordene Zeitplan beunruhigen. Dieser Zeitplan wurde bislang eingehalten. Wenn dies so bleibt, geht es ab 2016 hier ordentlich los:

    In sieben Phasen, geht daraus hervor, hofft das Terrornetzwerk ein islamisches Kalifat zu errichten, welches zu bekmpfen die westliche Welt dann zu schwach sein wird.

    • Die erste Phase, "das Aufwachen" genannt, ist demnach bereits abgeschlossen; sie soll von 2000 bis 2003 gedauert haben, genauer gesagt von den Vorbereitungen der Anschlge vom 11. September 2001 in New York und Washington bis zum Fall Bagdads 2003. Das Ziel der Anschlge soll es gewesen sein, die USA zu Kriegen in der islamischen Welt zu provozieren, um die Muslime "aufzuwecken". "Das Resultat der ersten Phase war - nach Empfinden der Vordenker und Strategen der al-Qaida - sehr gut", schreibt Hussein. "Das Schlachtfeld wurde ausgeweitet, die Amerikaner und ihre Verbndeten wurden zu einem einfacher zu treffenden und nherem Ziel." Dem Netzwerk sei es auerdem gelungen, seine Botschaften "an jedem Ort" hrbar zu machen.

    • Die zweite Phase, "das Augenffnen", luft nach Husseins Einordnung im Moment ab; sie soll bis 2006 beendet sein. In dieser Zeit, so hoffen es laut Hussein die Terror-Strategen, werde die "islamische Gemeinschaft" sich der westlichen Verschwrung bewusst. Al-Qaida wolle sich in dieser Phase von einer Organisation zu einer Bewegung entwickeln, fasst Hussein zusammen. Das Netzwerk rechne damit, dass sich ihm viele junge Mnner in diesem Jahren anschlieen. Der Irak soll zudem zur Operationsbasis von globaler Bedeutung ausgebaut, eine "Armee" eben dort aufgestellt und auerdem Basen in anderen arabischen Staaten errichtet werden.

    • Die dritte Phase wird mit "Das Aufstehen und Auf-zwei-Beine-Stellen" umschrieben. Sie soll den Zeitraum von 2007 bis 2010 umfassen. "Es wird eine Konzentration auf Syrien geben", prophezeit Hussein auf der Grundlage seiner Rckmeldungen. Die kmpfenden Kader stnden bereit, zum Teil hielten sie sich im Irak auf. Auch Anschlge in der Trkei und - noch brisanter - gegen Israel wrden fr diese Jahre avisiert. Angriffe auf Israel, so hoffen die Vordenker des Terrors demnach, werden aus al-Qaida eine allseits anerkannte Organisation machen. Mglich sei auerdem eine Ausweitung der Anschlge in den Nachbarlndern des Irak, also etwa in Jordanien.

    • In der vierten Phase, zwischen 2010 und 2013, wird es al-Qaida Hussein zufolge darum gehen, den Sturz der verhassten arabischen Regierungen zu erreichen. "Der schleichende Machtverlust der Regime wird zu einem stetigen Zuwachs an Kraft bei al-Qaida fhren" - so lautet das Kalkl. Parallel sollen Angriffe gegen lfrderanlagen durchgefhrt, die US-Wirtschaft durch Cyberterrorismus ins Visier genommen werden.

    • So soll es in der fnften Phase, zwischen 2013 und 2016, gelingen, einen islamischen Staat auszurufen - und zwar ein Kalifat. Der Einfluss des Westens in der islamischen Welt werde dann bereits massiv zurckgegangen sein, sagen die Qaida-Ideologen voraus, auch Israel werde derart geschwcht sein, dass Gegenwehr nicht gefrchtet werden msse. Der islamische Staat werde eine neue Weltordnung hervorbringen, rechnen sich die Qaida-Planer aus.
    • Die sechste Phase, beginnend 2016, sieht die "totale Konfrontation" vor, schliet Hussein aus dem, was ihm zugetragen wurde. Unmittelbar nach Ausrufung des Kalifats werde die "islamische Armee" die von Osama Bin Laden oft vorhergesagte "Schlacht zwischen Glauben und Unglauben" anzetteln.


    • Schlielich soll die siebte Phase folgen, die mit "endgltiger Sieg" beschrieben wird. Die Qaida-Strategen gehen, so Hussein, davon aus, dass das Kalifat Bestand haben wird - weil die restliche Welt angesichts der Kampfbereitschaft von "anderthalb Milliarden Muslimen" klein beigeben werde. Im Jahr 2020 soll auch diese Phase abgeschlossen sein, wobei der Krieg nicht lnger als zwei Jahre dauern soll.
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-369328.html

    Wie denkt Frau Merkel sich dieses? Immerhin trgt die Flchtlingswelle ihr Gesicht. Sie ist die Urheberin der Flchtlingsstrme nach Deutschland. Siehe:

    https://open-speech.com/threads/6984...ghlight=Merkel


    Dazu auch

    http://www.pi-news.net/2015/09/islam...d/#more-480463
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    36.976


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mit den Flchtlingen kommt der islamische Terror

    Wir rennen regelrecht auf die Katastrophe zu. Was fr ein Wahnsinn!
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    11.666
    Blog-Eintrge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mit den Flchtlingen kommt der islamische Terror

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Wir rennen regelrecht auf die Katastrophe zu. Was fr ein Wahnsinn!
    Vielleicht werden die sprichwrtlichen Lemminge ihren flschlichen Ruf zugunsten der untergangsschtigen Deutschen verlieren.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  4. #4


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Syrischer IS-Agent: 4.000 IS-Terroristen unter den Flchtlingen

    Ein syrischer Agent der IS-Terrorgruppe behauptet, dass mehr als 4.000 Bewaffnete der ISIS bereits in die westlichen Staaten geschmuggelt worden sein sollen, die sich zuvor unter den Flchtlingen versteckt htten , berichtet die britische Zeitung "Sunday Express" auf ihrer Webseite.

    Anhang 4750

    Fr den ISIS-Schmuggler, ein Mann um die 30 Jahre mit einem getrimmten tiefschwarzen Bart, ist die offenbar laufende geheime Operation ein voller Erfolg. "Wartet nur ab," lchelte er. "Es ist unser Traum, dass es ein Kalifat nicht nur in Syrien gibt, sondern in der ganzen Welt und wir werden es schaffen, so Gott will", sagte er gegenber Journalisten.

    Der Agent des Islamische Staates sprach exklusiv mit "BuzzFeed", unter der Bedingung der Anonymitt und er ist vermutlich der Erste der besttigte, dass die IS die westlichen Lnder mit bewaffneten Kmpfern infiltriert.

    Der Islamische Staat ist aktiv am Schmuggel mit tdlich bewaffneten Mnnern ber die sprlich bewachte trkische 565-Meilen Grenze und weiter in die reicheren europischen Nationen beteiligt, verriet er. Es gibt jetzt mehr als 4.000 versteckte ISIS Bewaffnete die "ready" seien ihr blutiges Handwerk in der Europischen Union zu beginnen, behauptet er.

    Der Agent sagte, dass die Undercover-Infiltration der Beginn einer grsseren Verschwrung zur Durchfhrung von Racheakten im Westen sei, als Vergeltung fr die Luftangriffe der von den Amerikanern angefhrten Koalition.

    "Die Extremisten des Islamischen Staates wollen die Vorteile der Grosszgigkeit der europischen Nationen gegenber Flchtlingen nach Europa nutzen, um sie zu infiltrieren", sagte er.

    http://www.schweizmagazin.ch/nachric...chtlingen.html

  5. #5
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beitrge
    4.906


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mit den Flchtlingen kommt der islamische Terror - Syrischer IS-Agent: 4.000 IS-Terroristen unter den Flchtlingen

    Ich denke, wir alle haben das schon lngst vermutet. Ist ja auch nur logisch. Unseren Politverrtern muss das Licht halt erst nach den ersten, blutigen Anschlgen auf deutschem Boden aufgehen. Ich sehe jetzt schon das zerfurchte Gesicht von De Misre, wie er "Das hat aber nichts mit dem Islam zu tun!" in die Kameras stottert.
    "...und dann gewinnst Du!"

  6. #6


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mit den Flchtlingen kommt der islamische Terror - Syrischer IS-Agent: 4.000 IS-Terroristen unter den Flchtlingen

    Hoffe nur, dass sie sich die richtigen Leute vorknpfen werden. Und bei feindlicher bernahme sollte man sich ja mit der Bevlkerung irgendwie einigen; deshalb wre solch eine " Geste " nicht unklug!

  7. #7


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mit den Flchtlingen kommt der islamische Terror - Syrischer IS-Agent: 4.000 IS-Terroristen unter den Flchtlingen

    Die ganze Situation mit den muslimischen Flchtlingen ist eine islamische Invasion nach Europa. Die Muslime wollen in Europa das Christentum zerstren.

    Der Artikel ist in englisch: http://shoebat.com/2015/09/09/the-wh...destroy-islam/

    In einem Zug, in Deutschland, muslimische Mnner -, die alle aussehen wie ISIS-Agenten - sie schreien "Allahu Akbar":



    Der Blogger Theodore Shoebat hat das Video, zu Beginn eines lngeren Artikels, ebenfalls verffentlicht, als arabischer Muttersprachler hat er zudem die Rufe ins Englische bersetzt:

    Hier meine bersetzung der relevanten Passage:

    "Mge Allah ihre Kinder zu Waisen machen!", ruft ein Mann, worauf die Menge mit "Amen" antwortet.

    "Mge Allah ihre Frauen qulen!"

    "Mge Allah dem Islam berall den Sieg schenken!"

    "Allah schenke unseren Brdern in Palstina den Sieg!"

    "Allahu Akbar, Allahu Akbar ... Es gibt keinen Gott ausser Allah und Allah liebt seine Mrtyrer!"

    .

    Die Schweizer Nachrichtensendung "10vor10" sendete gestern Abend einen beraus sehenswerten Beitrag ber die syrischen Zuwanderer im Libanon, hier die Aufzeichnung:

    http://tp.srgssr.ch/p/portal?urn=urn...60&playerType=

    Die Fachkrfte sind demnach im Libanon zutiefst unbeliebt, um nicht zu sagen verhasst. Die befragten Libanesen sprechen dies auch unverblmt in die Kamera: Ein Deutscher oder ein Schweizer, der in diesem Zusammenhang von "Heuschrecken" sprechen wrde, drfte sich zweifellos am nchsten Tag mit dem Staatsanwalt unterhalten (wenn er klug ist, ber das verbriefte Recht, seine Aussage zu verweigern). Es wird offen gesagt, dass sie das Land ausplndern und daher den Libanon verlassen sollen. "Sie passen sich nicht an", wenn es so weitergeht, "sind wir Libanesen schon bald in der Minderheit".

    Und: Immer mehr Libanesen haben, laut einem Brgermeister, die Nase voll, und berlegen, ihrerseits das Land zu verlassen. - Da kndigt sich offenbar bereits die nchste Welle an...

  8. #8
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beitrge
    2.282


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mit den Flchtlingen kommt der islamische Terror

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Wir rennen regelrecht auf die Katastrophe zu. Was fr ein Wahnsinn!
    Wie dumm und naiv wir doch sind !!! Anzunehmen das wir es schaffen wrden das Ruder noch runzureien und das auch noch rechtsstaatlich geordnet !!! Es ist soweit Leute, dieses Boot mit der Bezeichnung Deutschland ist am sinken.Es wird wohl noch einige Jahrzehnte dauern, aber dieses Unglck bzw Tragdie wird seinen Lauf nehmen und nur noch brutalste Gewalt knnte das verhindern. Das diese Gewalt nicht mal ansatzweise im deutschen Volk zu finden ist,sollte aber jedem klar sein !!!
    Nur ein Flgelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslsen

  9. #9


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mit den Flchtlingen kommt der islamische Terror - Syrischer IS-Agent: 4.000 IS-Terroristen unter den Flchtlingen

    .....morgen haben wir den 11.September........


    ....ob das die einzigen "Refutschis-Hilfspakete" waren?


    https://www.youtube.com/watch?v=xn-UCR5p0y0
    Gendert von noName (10.09.2015 um 16:02 Uhr)
    Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hren wollen (G. Orwell)

  10. #10


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mit den Flchtlingen kommt der islamische Terror - Syrischer IS-Agent: 4.000 IS-Terroristen unter den Flchtlingen

    War da was? Nein ist vergessen.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man ber Religionen sagte, Opium frs Volk.


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.07.2016, 02:37
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 08:02
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2015, 20:30
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2015, 19:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •