Seite 2 von 56 ErsteErste 12345671252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 558
  1. #11


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel als Urheberin der Flüchtlingsflut steht mit dem Rücken zur Wand

    Flüchtlinge, Eurokrise & Armut: Merkels geheuchelte Solidarität


    Es ist der Gipfel der Heuchelei! Angela Merkel, die nichts von europäischer Solidarität wissen wollte, als die Interessen der Banker gewahrt werden mussten und der es egal ist ob griechische, spanische oder portugiesische Rentner medizinische Betreuung oder gar was zu Essen auf dem Tisch haben, meinte jetzt, dass Europa vor allem „eine Wertegemeinschaft“ sei.

    Wo ist Deutschlands Solidarität, wenn es um eine einheitliche Zinspolitik für alle Eurostaaten geht? Der Schutz vor den US-Ratingagenturen und vor den Spekulanten war der Deutschen Kanzlerin und ihrer Schwarzen Null einerlei, solange die Zinsen für Deutsche Staatsanleihen auf negativem Niveau liegen.
    Doch jetzt, wo hunderttausende Flüchtlinge nach Deutschland drängen und für jede Menge Unmut in der Bevölkerung sorgen, ruft sie Europa dazu auf solidarisch zu sein.

    Aber solidarisch mit wem? Den Syrern, die vor Krieg und Hunger fliehen? Mit den Irakern, Libanesen, Kurden und Jesiden (https://de.wikipedia.org/wiki/Jesiden), die vor dem Terror des IS fliehen?
    Mit den Afghanen, Pakistanern, Nigerianern, Sudanesen oder Somali?
    Mit den Libyern oder wer auch immer aus seinem Land geflohen sein mag – was nie ohne gutem Grund geschieht – sind nicht die, mit denen Europa solidarisch sein soll.
    Es ist Deutschland. Ja, Deutschland braucht die Solidarität Europas bei der Bewältigung des Flüchtlingstsunami, der unaufhaltsam auf Mittel- und Nordeuropa zurollt.

    Wenn Frau Merkel also von „Europa als Wertegemeinschaft“ redet, dann möchte sie nur eine Umverteilung der Flüchtlinge. „Wir sind eine Wertegemeinschaft und die Genfer Konvention ist ein nicht wegzudenkender Bestandteil dieser Wertegemeinschaft“, sagte die Bundeskanzlerin in ihrer gewohnt kaltschnäuzigen Art. Für mich ist das, angesichts der Eurokrise und der eben erst durchgezogenen Erpressung Griechenlands, pure Heuchelei.

    http://www.contra-magazin.com/2015/0...-solidaritaet/

  2. #12
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.414


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel als Urheberin der Flüchtlingsflut steht mit dem Rücken zur Wand

    Steinmaier sah in den Spätnachrichten sichtlich nervös aus. Da ja keine Änderung in Sicht ist und damit auch keine Lösung, spricht er von Absichten und gutem Willen und ist guter Hoffnung. Die Bayern beklagen sich öffentlich, daß die Merkel-Regierung sie nicht informiert habe, mit Ungarn eine Einigung über die Weiterfahrt der Flüchtlinge nach Deutschland erzielt zu haben.

    Die CSU übt harsche Kritik an Angela Merkel: Das Präsidium bezeichnet die Einreiseerlaubnis für Flüchtlinge aus Ungarn als "falsche Entscheidung des Bundes". Die SPD hingegen stützt den Kurs der Kanzlerin.

    ayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sagte, der Beschluss, die in Ungarn festsitzenden Flüchtlinge über Österreich nach Deutschland einreisen zu lassen, sei nicht mit den Ländern abgesprochen gewesen.

    Die Einreiseerlaubnis sei ein "völlig falsches Signal innerhalb Europas", das korrigiert werden müsse, so Herrmann weiter. Merkel hatte sich in der Frage in der Nacht zum Samstag mit Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann abgestimmt.

    Nach der Einreisegenehmigung sind bis zu 7000 Flüchtlinge aus Ungarn eingetroffen. Alle zuständigen Stellen von Bund und Ländern bemühen sich nun nach Angaben des Bundesinnenministeriums um ihre Verteilung.

    Herrmanns Kritik wird offenbar vom gesamten CSU-Präsidium getragen. Nach Informationen der "Bild am Sonntag" wurde am Samstagabend bei einer eigens einberufenen Telefonschalte die Einreiseerlaubnis der Kanzlerin einstimmig als "falsche Entscheidung des Bundes" beurteilt.
    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1051615.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Merkel will von ihrer Einladung wie davon, daß sie es war, die das Dublin-Abkommen für die Flüchtlinge aussetzte, nichts mehr wissen. Sie versucht nun, die Weiterreise der Flüchtlinge aus Ungarn nach Deutschland als Ausnahme zu verkaufen, nur, es glaubt keiner mehr:

    Merkel: "Weiterreise war eine Ausnahme"

    Kanzlerin Merkel und der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán betonten am Abend, die organisierte Weiterreise sei eine Ausnahme gewesen. "Beide waren sich darüber einig, dass sowohl Ungarn wie auch Deutschland ihren europäischen Verpflichtungen, einschließlich den Verpflichtungen aus dem Dubliner Abkommen, nachkommen", teilte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter am Samstagabend in Berlin mit. Das Dubliner Abkommen sieht vor, dass Flüchtlinge in dem Land Asyl beantragen müssen, in dem sie das erste Mal EU-Boden betreten.
    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1051615.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #13
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.192


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel als Urheberin der Flüchtlingsflut steht mit dem Rücken zur Wand

    Merkel hat kein Konzept und bevor die Dämme brechen, werden eben die Schleusen geöffnet. Dass sie damit in jedem Fall das Land überfluten lässt, merkt sie nicht einmal.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #14
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.414


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel als Urheberin der Flüchtlingsflut steht mit dem Rücken zur Wand

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Merkel hat kein Konzept und bevor die Dämme brechen, werden eben die Schleusen geöffnet. Dass sie damit in jedem Fall das Land überfluten lässt, merkt sie nicht einmal.
    Hier muß ich dir widersprechen So dämlich ist sie nicht, als daß sie nicht merkt, was sie angerichtet hat. Das Dumme ist nun, daß sie selber als Veranlasserin des Irrsinns in der Verantwortung steht. Das ist in der Geschichte der Bundesrepublik einmalig. Steinmaier hatte gestern eine ganz blasse Nase, als er den Reportern erklären mußte, wie es nun weitergeht.

    Das Erschreckende ist neben den blassen Nasen derer, die nicht mehr wissen, wie dies weitergeht, die blumige Sprache Merkels, die jede sachliche Äußerung ersetzt hat. Sie setzt auf Gefühle und argumentiert mit ihnen, eine Sprache, die man von Diktatoren kennt.

    Sie spricht von "Haß in deren Herzen" und erklärt den Tod von den Flüchtlingen in einem LKW - sie waren erstickt - zu " „Greueltaten”,die man gar nicht fassen kann”

    http://www.bz-berlin.de/deutschland/...-hassgesaengen

    versucht sich zu einer Anführerin des guten Gewissens zu machen mit den Worten: "Wir wenden uns gegen die, die zu Demonstrationen mit ihren Hassgesängen aufrufen" , setzt Demonstranten mit Rechtsradikalen und Attentätern gleich und fordert auf "Halten Sie zu denen Abstand"


    ..an die Adresse derer, „die auch heute aus welchen Gründen auch immer bei solchen Demonstrationen mitlaufen: Folgen Sie denen nicht, die zu solchen Demonstrationen aufrufen.” Zu oft seien „Vorurteile”, „Kälte” und „sogar Hass” in deren Herzen. „Halten Sie Abstand”, fügte die Regierungschefin hinzu.

    http://www.bz-berlin.de/deutschland/...-hassgesaengen

    und fordert auf
    "Wir müssen immer wachsam sein und natürlich auch neueste Entwicklungen aufmerksam beobachten und offensiv dagegen angehen",

    und wünscht sich was

    "Das ist nicht das Deutschland, das ich mir wünsche"

    http://www.zeit.de/politik/2015-09/a...tlinge-steuern

    erklärt Flüchtlinge zur nationalen Aufgabe

    Flüchtlinge sind "nationale Aufgabe"

    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-Fl...e15872896.html

    und so weiter. Dieses Vokabular erschreckt, denn es macht deutlich, daß keine Entscheidungen gefällt werden, daß das Führungspersonal statt rational emotional reagiert und die einzige Rechtfertigung nun in einer moralischen Überhöhung sucht, daß Merkel sich auf die Stufe einer Oberdemonstrantin herabsetzt, nicht einer Regentin.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #15


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel als Urheberin der Flüchtlingsflut steht mit dem Rücken zur Wand

    Das ist jetzt die Chance die Merkel loszuwerden. Auf die primitive Art wie es die Buntfreunde machen. Gibt es Auseinandersetzungen und größere Probleme, dann muß man sofort "Merkel" in Erinnerung bringen. "Merkel" muß für den noch neutralen Bürger ein "Katastrophenwort" werden.

    Merkel muß für Blut, Schweiß und Tränen stehen!!!!

  6. #16
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.414


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel als Urheberin der Flüchtlingsflut steht mit dem Rücken zur Wand

    Die Ausnahme

    Merkel: "Weiterreise war eine Ausnahme"

    Kanzlerin Merkel und der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán betonten am Abend, die organisierte Weiterreise sei eine Ausnahme gewesen. "Beide waren sich darüber einig, dass sowohl Ungarn wie auch Deutschland ihren europäischen Verpflichtungen, einschließlich den Verpflichtungen aus dem Dubliner Abkommen, nachkommen", teilte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter am Samstagabend in Berlin mit. Das Dubliner Abkommen sieht vor, dass Flüchtlinge in dem Land Asyl beantragen müssen, in dem sie das erste Mal EU-Boden betreten.
    http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1051615.html

    setzt sich heute fort:

    Weitere Flüchtlinge am Hauptbahnhof München erwartet


    München - Nach der Ankunft tausender Flüchtlinge am Münchener Hauptbahnhof am Samstag werden am Sonntag weitere Züge mit Flüchtlingen erwartet. Bis zum späten Vormittag rechne man mit drei Zügen aus Salzburg, erklärte eine Sprecherin der Regierung von Oberbayern am Sonntagmorgen. Darin könnten bis zu 1200 geflüchtete Menschen sitzen. Rund 600 am frühen Morgen eingetroffene Flüchtlinge seien bereits per Zug nach Dortmund weitergebracht worden.
    http://www.welt.de/regionales/bayern...-erwartet.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  7. #17
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.414


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel als Urheberin der Flüchtlingsflut steht mit dem Rücken zur Wand

    Merkel hat eingeladen und sie kommen:

    München (dpa/lby) - Die bayerische Landeshauptstadt hat an diesem Wochenende so viele Flüchtlinge empfangen wie noch nie zuvor in ihrer Geschichte

    Die Zahl von 10 000 Migranten an nur einem Wochenende zeichnete sich ab
    http://www.welt.de/regionales/bayern...ch-Bayern.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  8. #18


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel als Urheberin der Flüchtlingsflut steht mit dem Rücken zur Wand

    Unionsfraktionsvize sieht in Flüchtlingszügen keine Ausnahme

    Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Fuchs, hat sich hinter die Entscheidung von Kanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gestellt, die Flüchtlinge von Ungarn nach Deutschland reisen zu lassen und zudem eine Wiederholung nicht ausgeschlossen.

    http://www.mmnews.de/index.php/net-n...keine-ausnahme

  9. #19
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.414


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel als Urheberin der Flüchtlingsflut steht mit dem Rücken zur Wand

    Zitat Zitat von dietmar Beitrag anzeigen
    Unionsfraktionsvize sieht in Flüchtlingszügen keine Ausnahme

    Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Fuchs, hat sich hinter die Entscheidung von Kanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gestellt, die Flüchtlinge von Ungarn nach Deutschland reisen zu lassen und zudem eine Wiederholung nicht ausgeschlossen.

    http://www.mmnews.de/index.php/net-n...keine-ausnahme
    Ja, klar, weil wir ja bereits schon in der ersten Wiederholung der Ausnahme stehen.

    Für wie blöd hält uns dieser schlaue Herr Fuchs eigentlich?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  10. #20
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.414


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Merkel als Urheberin der Flüchtlingsflut steht mit dem Rücken zur Wand

    Merkel hat sich an die EU gewandt, jetzt mal wieder, und die EU hat geantwortet. Ja, die Flüchtlinge sollen umverteilt werden, sagt Herr Junker, und aufgrund der Umverteilung soll Deutschland noch mehr Flüchtlinge aufnehmen: Deutschland noch einmal zusätzlich 31.000 Flüchtlinge. Schließlich ist Deutschland ja das wirtschaftlich stärkste Land.

    Die Taktik von Frau Merkel ist also voll aufgegangen:

    Junckers Vorschlag soll bereits kommende Woche von der EU-Kommission beschlossen werden. Demnach soll Ungarn um 54.000 schutzbedürftige Flüchtlinge entlastet werden. Weitere 50.400 Flüchtlinge sollen aus Griechenland umgesiedelt werden, aus Italien 15.600.
    Deutschland - das wirtschaftlich stärkste EU-Land - solle nach dem Verteilungsschlüssel der EU-Kommission weitere 31.443 Flüchtlinge aus Ungarn, Griechenland und Italien aufnehmen und damit mehr als jedes andere EU-Land; das berichtet die "Welt am Sonntag" ("WamS").
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1051643.html

    Und das Schönste ist, daß die EU den aufnehmenden Staaten nun Gelder pro Flüchtling gibt.

    Der Plan gilt demnach für einen Zeitraum von zwei Jahren. Die Kommission zahle jedem Aufnahmeland 6000 Euro pro Flüchtling.
    Das ist allerdings kein Grund zur Freude für Deutschland, da dies so gut wie der einzige Nettozahler der EU ist und zudem über 70 Prozent der Einnahmen der Einnahmen der EU bestreitet. Faktisch bedeutet dies, daß Deutschland mehr Flüchtlinge aufnimmt zu der bereits hohen Zahl und zusätzlich noch die Flüchtlinge, die andere Länder aufnehmen, finanzieren darf.

    Voller Erfolg, Frau Merkel!

    Nun muß man sich nur noch überlegen, wie man diesen Erfolg feiert und dem Volk schmackhaft macht.

    Frau Merkel rettet Griechenland und die ganze Welt!
    Geändert von Turmfalke (06.09.2015 um 22:44 Uhr)
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Seite 2 von 56 ErsteErste 12345671252 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mit dem Rücken zur Wand - ZEIT ONLINE
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.10.2017, 05:19
  2. Warum fährt Merkel Deutschland an die Wand?
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.10.2016, 20:09
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 19:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •