Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.020


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Energiewende: ganz Europa steht vor Blackout

    Nachbarländer wollen deutschen Strom blockieren

    Deutschland investiert viel Geld in erneuerbare Energien, aber der Netzausbau hinkt hinterher. Die Stromüberschüsse bekommen die Nachbarländer ab. Doch sie haben jetzt genug – und wehren sich. Von Kalina Oroschakoff, Politico

    Die Energiewende – in Deutschland als historischer Schritt bejubelt – stößt in den Nachbarländern immer stärker auf Unmut. Denn der Umstieg von Atomkraft auf Wind- und Solarenergie überfordert das deutsche Stromnetz. Und Tschechien, Polen, die Niederlande, Belgien und Frankreich (Link: http://www.welt.de/144345084) haben darunter zu leiden. "Wenn im Norden ein starker Wind weht, bekommen wir ihn ab, dann haben wir den Blackout", sagt Polens Ständiger Vertreter bei der EU.

    Um den häufig unerwarteten Stromüberschüssen ein Ende zu bereiten, nehmen die Länder das Problem nun selbst in die Hand. Aus Sorge um die Stabilität seiner eigenen Stromnetze und um Strom exportieren zu können, installiert beispielsweise Tschechien derzeit Blockadevorrichtungen, die 2016 in Gebrauch genommen werden sollen.

    Auch Polen arbeitet an sogenannten Phasenschiebern mit dem Ziel, sie noch in diesem Jahr nutzen zu können. Im Westen haben die Niederlande, Belgien und Frankreich unabhängig voneinander ebenfalls solche Leistungstransformatoren installiert. "Wir haben den Deutschen gesagt, entweder ihr baut euer Stromnetz aus, oder wir sperren euch aus", sagte ein EU-Diplomat Journalisten in Brüssel.


    Energiesystem wird unberechenbarer

    Während die EU-Kommission auf eine Integration des europäischen Energiemarktes dringt, wird derzeit offenbar, welch unerwartete Konsequenzen der Boom erneuerbarer Energien bei anfälliger Infrastruktur und inkonsistenter Zusammenarbeit innerhalb der EU haben kann.

    "Als es nur Kohle- und Kernkraftwerke gab, war das Energiesystem sehr berechenbar. Nun wird es immer weniger berechenbar, da mehr und mehr alternative Energiequellen ans Netz gehen. Dies kann zu einer Herausforderung in der Binnenmarktdebatte werden", sagte Joanna Mackowiak Pandera vom deutschen Thinktank Agora Energiewende.

    Ein Stromüberfluss entsteht dann, wenn das Stromleitsystem eines Landes nicht mehr ausreicht, um den neu produzierten Strom an seinen Zielort zu bringen. In diesem Fall wird er automatisch über die Stromtrassen anderer Länder geleitet. Der Strom sucht sich seinen Weg.

    "Dies verursacht Staus in benachbarten Systemen", sagte Georg Zachman vom Brüsseler Thinktank Bruegel. Was tun? Die Nachbarländer könnten auch ihre eigenen Stromexporte nach Süddeutschland reduzieren, damit für den deutschen Strom Platz ist, erklärt Zachman. Dies würde aber bedeuten, dass die deutsche Energiewende Länder wie Tschechien oder Frankreich in ihren Exporten einschränkt.
    Die einfachste Lösung für Deutschland sei es, die Leitungen einfach zu bauen. Das dauert aber lange. Alternativ könnten Betreiber die Windenergieproduktion an sehr windreichen Tagen herunterfahren. Dem steht aber die Politik im Weg. "Es ist ein unangenehmes Problem, das durch eine irrationale Politik verursacht wird, die es Deutschland verbietet, Anlagen zur Gewinnung erneuerbarer Energie herunterzufahren", sagt Boltz.
    Doch das reicht den Polen nicht. Die Regierung hat sich im vergangenen Jahr per Brief an die Agentur für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden gewandt, um sie um eine Einschätzung des überschüssigen Stroms aus Deutschland zu bitten. Die Antwort auf dieses Schreiben wird erst im September erwartet.

    Im Jahr 2013 hatte die Agentur ein Papier zu ungeplanten Energieüberschüssen veröffentlicht, in dem sie zu dem Schluss kam, dass "solche Ströme in den meisten Fällen eine Gefahr für ein sicheres und effizientes Funktionieren des internationalen Elektrizitätsmarktes darstellen".
    http://www.welt.de/wirtschaft/energi...lockieren.html

    Ein Armutszeugnis! Und welche/r Politiker/in ist dafür verantwortlich?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Energiewende: Nachbarn wollen deutschen Strom blockieren

    Welche wohl? Die größten Drängler waren ( sind ) die Grünen!

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.020


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Energiewende: Nachbarn wollen deutschen Strom blockieren

    Zitat Zitat von Pressewarze Beitrag anzeigen
    Welche wohl? Die größten Drängler waren ( sind ) die Grünen!
    Ich dachte eher an den/die deutsche(n) Politiker/in, der/die die Energiewende beschlossen hat. Und zwar über Nacht.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.438


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Energiewende: Nachbarn wollen deutschen Strom blockieren

    Unsere Politriege wird noch sehen, was sie davon hat. 1989 kann sich wiederholen - 1789 aber auch!

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    42.975


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Energiewende: Nachbarn wollen deutschen Strom blockieren

    Unsere Politiker sind komplette Vollidioten. Alternative Stromerzeugung aber ohne Abnahme ins Netz. Alles was in unserem Land geschieht, endet im Elend.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    12.772


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Knapp am Blackout vorbei

    Es kracht immer häufiger im Gebälk der europäischen Stromversorgung. In der zweiten Januarwoche wäre es fast zu einem sogenannten Blackout gekommen, einem kompletten Stromausfall, bei dem Millionen von Haushalten und der Industrie kein Strom mehr zur Verfügung gestanden hätte. Am 10. Januar 2019 abends sank die Netzfrequenz auf 49.8 Hertz ab. Das ist die unterste […]

    Weiterlesen...

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    42.975


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Knapp am Blackout vorbei

    Der große Blackout wird unweigerlich kommen. Vor allem weil die deutschen Politiker vom Wahnsinn befallen sind. Abschaltung der klassischen Kraftwerke ohne Ausgleich durch andere Stromerzeuger und parallel immer mehr E-Autos, die alle viel Strom fressen werden. Wie soll das funktionieren? Natürlich kann das nur gelingen, wenn in anderen Ländern der "schmutzige" Strom produziert wird, den wir hier aus ideologischen Gründen nicht mehr herstellen wollen. Ein Land, das seine Grundversorgung nicht aus eigener Kraft bewerkstelligen kann, ist ein verlorenes Land.
    Sollte der Strom für nur ein paar Tage ausfallen, bricht das Chaos aus, es herrscht die Anarchie. Über die Auswirkungen ist sich der Bürger scheinbar nicht im Klaren.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.689


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Knapp am Blackout vorbei

    meine Meinung zu dem Thema kennt ihr ja. Die irrationale, zutiefst reaktionäre,antimoderne Technikfeindlichkeit, die bereits der Kern des nationalsozialistischen Antisemitismus darstellte(u.A. Heideggers 'jüdische' Rechenhaftigkeit), wird dieses Land ruinieren.

  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.890
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Knapp am Blackout vorbei

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    meine Meinung zu dem Thema kennt ihr ja. Die irrationale, zutiefst reaktionäre,antimoderne Technikfeindlichkeit, die bereits der Kern des nationalsozialistischen Antisemitismus darstellte(u.A. Heideggers 'jüdische' Rechenhaftigkeit), wird dieses Land ruinieren.
    Was dieses Land ruiniert, ist die politische Unreife seiner Bewohner, die nicht aufhören können, aus Böcken Gärtner machen zu wollen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #10
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.689


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Knapp am Blackout vorbei

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Was dieses Land ruiniert, ist die politische Unreife seiner Bewohner, die nicht aufhören können, aus Böcken Gärtner machen zu wollen.
    vor allem haben sie nicht gelernt, Ideologen und sonstige Ersatzjesuse und Ersatzmosches als Dumpfbacken zu entlarven und sich entsprechend zu verweigern.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2016, 11:22
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 21:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •