Seite 1 von 14 12345611 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 135
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.158


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Arme Griechen?

    Kaum besteht die Gefahr, dass Griechenland zur Drachme zurückkehrt, heben die Griechen ihr Geld ab. Mehr als 5 Milliarden Euro waren es innerhalb der letzten Tage, rund 20 Milliarden Euro seit Jahresbeginn. In den Jahren zuvor das gleiche Spiel. Kann das sein? Seit Jahren erzählen uns die Medien, dass die Griechen völlig verarmt sind und am Hungertuch nagen. Trotzdem hat sich am Straßenbild nichts geändert. Luxuskarossen in einer Dichte wie sonst nur in Monaco, Menschen beim Einkaufsbummel und nirgendwo elende Gestalten. Gäbe es die von Entbehrung gezeichneten Menschen, unsere Medien hätten sie schon längst zu Kronzeugen des griechischen Dramas gemacht. Macht man sich die Mühe, die Immobilienpreise in Griechenland zu vergleichen, so findet man keine Häuser oder Wohnungen, die günstig angeboten werden. Immobilienbesitzer, denen es schlecht geht, verkaufen erfahrungsgemäß ihren Besitz und wenn es keine Käufer gibt, sind die Preise entsprechend. Da die Preise hoch sind, deutet das darauf hin, dass die finanzielle Situation der Menschen dort noch lange nicht so schlecht ist, wie man uns vorgaukelt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Ich sag nur: Griechen sind Südländer. Die haben andere Mentalitäten als Nordländer. Weniger Fleiß und harte Arbeit, eher Schlendrian, kleine Betrügereien und es nicht so genau nehmen, ob der Rentner noch lebt.

  3. #3


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Kaum besteht die Gefahr, dass Griechenland zur Drachme zurückkehrt, heben die Griechen ihr Geld ab. Mehr als 5 Milliarden Euro waren es innerhalb der letzten Tage, rund 20 Milliarden Euro seit Jahresbeginn. In den Jahren zuvor das gleiche Spiel. Kann das sein? Seit Jahren erzählen uns die Medien, dass die Griechen völlig verarmt sind und am Hungertuch nagen. Trotzdem hat sich am Straßenbild nichts geändert. Luxuskarossen in einer Dichte wie sonst nur in Monaco, Menschen beim Einkaufsbummel und nirgendwo elende Gestalten. Gäbe es die von Entbehrung gezeichneten Menschen, unsere Medien hätten sie schon längst zu Kronzeugen des griechischen Dramas gemacht. Macht man sich die Mühe, die Immobilienpreise in Griechenland zu vergleichen, so findet man keine Häuser oder Wohnungen, die günstig angeboten werden. Immobilienbesitzer, denen es schlecht geht, verkaufen erfahrungsgemäß ihren Besitz und wenn es keine Käufer gibt, sind die Preise entsprechend. Da die Preise hoch sind, deutet das darauf hin, dass die finanzielle Situation der Menschen dort noch lange nicht so schlecht ist, wie man uns vorgaukelt.
    Da muss ich Dir leider wieder sprechen man sieht bei DDR I/II nicht die Bilder des Elends der Griechen-25% Arbeitslosigkeit 30% haben keine Krankenversicherung-60% Jugendarbeitslosigkeit--Arbeitslosengeld wird nur 1 Jahr lang bezahlt danach ist Ende im Gelände. Die meisten Griechen werden von ihren verrentnerten Eltern finanziert und an diese Rente wollen die(IWF) auch noch ran dazu kommen noch 100000 "Flüchtlinge" im Land. Und 20 Milliarden € sind bei über 10 Millionen Einwohner gerade mal 2000 € pro Kopf und dabei muß man berechnen das die Rentner ja jeden Monat ihr Geld vom Konto holen. Und jetzt zu den Preisen--Die sind deshalb so hoch weil fast alle Produkte importiert werden denn die heimische Industrie ist am Boden(durch den ). Wenn man diese Bilder zeigen würde/dürfte könnte ja jeder sehen das der € weder Frieden noch Wohlstand bringt---wie von IM Erika versprochen !!!
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  4. #4
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.137


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Der griechische Staat ist bankrott, zum zig-ten mal. Das Verantwortungsbewusstsein der Bürger gegenüber dem Staat war dort schon immer sehr tief. Es wurden immer Steuern und Abgaben umgangen, Korruption stand und steht noch an der Tagesordnung. Wer steuern zahlt ist dumm, wer vom Staat profitiert ist klug. Und so läuft es. Das Vertrauen in den Staat scheint ebenfalls tief zu sein - zu recht, denn wer trägt ihn denn? Die dummen eben und im Moment vorallem die Deutschen. Selbstverständlich heben die Griechen nun ihre ersparten Euros ab, bevor die in Drachmen umgewandelt werden und per Inflation, gewollter Abwertung entwertet werden. Der Wertverlust kann innert kürzester Zeit enorm sein. Der griechische Staat möchte natürlich - bei einem Grexit - seine Schulden auch mit den Ersparnissen seiner Bürger bezahlen, aber die zeigen kein Interesse ihren Staat retten zu wollen. Wenn der Staat etwas möchte: NEIN. Aber man möchte vom Staat: Rente, Kinderbetreuung, Sozialhilfe, Wohnungen, Lebensmittel, Strassen, Strom, Wasser usw. Die Mentalität lässt keine gesichtslose "Solidargemeinschaft" zu.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.158


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Da muss ich Dir leider wieder sprechen man sieht bei DDR I/II nicht die Bilder des Elends der Griechen-25% Arbeitslosigkeit 30% haben keine Krankenversicherung-60% Jugendarbeitslosigkeit--Arbeitslosengeld wird nur 1 Jahr lang bezahlt danach ist Ende im Gelände. Die meisten Griechen werden von ihren verrentnerten Eltern finanziert und an diese Rente wollen die(IWF) auch noch ran dazu kommen noch 100000 "Flüchtlinge" im Land. Und 20 Milliarden € sind bei über 10 Millionen Einwohner gerade mal 2000 € pro Kopf und dabei muß man berechnen das die Rentner ja jeden Monat ihr Geld vom Konto holen. Und jetzt zu den Preisen--Die sind deshalb so hoch weil fast alle Produkte importiert werden denn die heimische Industrie ist am Boden(durch den ). Wenn man diese Bilder zeigen würde/dürfte könnte ja jeder sehen das der € weder Frieden noch Wohlstand bringt---wie von IM Erika versprochen !!!

    Das sind die Zahlen der griechischen Regierung. Was man davon zu halten hat, haben wir an den Zahlen gesehen, die die Griechen in den Euro geführt haben. Lug und Trug. Natürlich berichten unsere Medien seit Jahren über die angeblich traurige Situation in Griechenland aber Hungerleider wurden nie präsentiert.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Kann das sein? Seit Jahren erzählen uns die Medien, dass die Griechen völlig verarmt sind und am Hungertuch nagen.
    https://open-speech.com/threads/6915...n-im-Euro-Raum


    Aber es geht dabei doch gar nicht um die Menschen in Griechenland. Diese ganzen Rettungsgelder sind doch nur für die Rettung der Banken. Ich denke schon, dass es viel Armut gibt in Griechenland. Aber nicht jeder ist arm.
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  7. #7


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Zitat Zitat von Antonia Beitrag anzeigen
    https://open-speech.com/threads/6915...n-im-Euro-Raum


    Aber es geht dabei doch gar nicht um die Menschen in Griechenland. Diese ganzen Rettungsgelder sind doch nur für die Rettung der Banken. Ich denke schon, dass es viel Armut gibt in Griechenland. Aber nicht jeder ist arm.
    Da stimme ich Dir voll und ganz zu, es wurde den internationalen Banken(deutsche/französische größtenteils) das Geld in den Rachen geworfen weil diese hochgiftige Papiere(griechische Staatsanleihen ua.) in ihren Tresoren hatten und bei einen damaligen Grexit bankrott gewesen wären. Heute sind deren Bilanzen in Ordnung aber das griechische Volk muß die Zeche zahlen.
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  8. #8
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    das der € weder Frieden noch Wohlstand bringt---wie von IM Erika versprochen !!!
    Hat DAS etwa jemand geglaubt??

  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.789
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Zitat Zitat von Elena Markos Beitrag anzeigen
    Hat DAS etwa jemand geglaubt??
    Wer glaubt schon einer Wetterfahne, die doch höchstens anzeigt, woher gerade der Wind kommt.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #10
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.405


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Griechenland hortet vier Millionen Unzen Gold

    Viele Euro-Schuldenstaaten sitzen auf gewaltigen Edelmetallbeständen. Doch anstatt sie zu verkaufen, bitten sie lieber die EU um Finanzhilfe.

    Die glänzenden Barren in den Tresoren der griechischen Nationalbank sind rund vier Milliarden Euro wert. Würde Athen sein Gold verkaufen, könnte der griechische Staat – zumindest rechnerisch – einen Teil der demnächst fällig werdenden Schulden ohne fremde Hilfe selber tilgen.
    http://www.welt.de/finanzen/article1...nzen-Gold.html

    Ein anderer Artikel sagte sogar, daß Griechenland seine gesamten Schulden durch den Goldverkauf decken könnte und anschließend immer noch Goldreserven hätte. Diesen Artikel finde ich leider nicht; er wurde wohl über Nacht entfernt. Man spricht eben nicht so gerne drüber.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Zitat Zitat von Antonia Beitrag anzeigen
    https://open-speech.com/threads/6915...n-im-Euro-Raum


    Aber es geht dabei doch gar nicht um die Menschen in Griechenland. Diese ganzen Rettungsgelder sind doch nur für die Rettung der Banken. Ich denke schon, dass es viel Armut gibt in Griechenland. Aber nicht jeder ist arm.
    Lies mal, was der von dir geschätzte Herr Sinn zu Griechenland sagt.

Seite 1 von 14 12345611 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der arme Migrant
    Von Quotenqueen im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.03.2014, 09:20
  2. Arme Unternehmer
    Von Realist59 im Forum Aktuelles
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 07:18
  3. Arme Journalisten
    Von Quotenqueen im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 19:08
  4. NRW: Arme Türken!
    Von Quotenqueen im Forum Deutschland
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 18:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •