Seite 11 von 14 ErsteErste ... 67891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 135
  1. #101
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.538


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Die Hilfen, die an die Griechen fließen sollen, reichen schon jetzt nicht mehr aus:

    ...Griechenland benötigt nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds einen Schuldenerlass, der "weit" über das hinausgeht, was die europäischen Gläubiger bisher bereit waren, zu erwägen. Das könnte möglicherweise auch einen erheblichen Schuldenschnitt bei den Staatsanleihen umfassen, wie aus einer neuen Analyse des Internationalen Währungsfonds hervorgeht.

    [...]
    "Die griechischen Schulden können jetzt nur durch Maßnahmen zum Erlass von Verbindlichkeiten tragfähig gemacht werden, die weit über das hinausgehen, was Europa bislang zu erwägen bereit war", schrieb der IWF. Der Studie voraus ging eine vergleichbare Analyse, die am 2. Juli - vor der Volksabstimmung in Griechenland, bei der die Sparvorschläge der Gläubiger abgelehnt wurden - veröffentlicht wurde.


    Der IWF schätzt nunmehr, dass die Staatsverschuldung Griechenlands in den nächsten zwei Jahren mit nahe an 200 Prozent des Bruttoinlandsprodukts ihren Höchstwert erreichen wird. In der Studie vom 2. Juli war der Fonds noch von rund 170 Prozent bis 2017 ausgegangen.


    Weiter wies der IWF daraufhin, dass die Projektionen "erblichen Abwärtsrisiken" unterliegen. Das lege nahe, dass es einen Bedarf an zusätzlichen außerordentlichen Finanzierungen durch die Euro-Mitgliedsländer geben könnte.
    Nach Einschätzung des IWF gibt es verschiedene Optionen, um die griechische Verschuldung unter Kontrolle zu bringen. Ein Schuldennachlass durch längere Laufzeiten würde eine "sehr dramatische Verlängerung" um etwa 30 Jahre für das Gesamtvolumen der europäischen Schulden, einschließlich neuer Hilfen, erfordern. Andere Optionen umfassen jährliche explizite Transfers zum griechischen Haushalt oder vorab starke Schuldenschnitte....


    http://www.welt.de/newsticker/bloomb...einen-IWF.html

  2. #102
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.970
    Blog-Einträge
    1


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Es wird wirklich Zeit, den griechischen Ballast abzuwerfen. Wann merkt "unsere" Regierung endlich, daß dieser Mühlstein, mit dem Europa sich glaubt schmücken zu müssen, nicht aus Styropur, sondern tatsächlich aus Stein ist?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #103
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Solange du jemanden hast, dem du den Ballast aufs Auge drücken kannst, braucht dich sowas nicht zu kümmern...

  4. #104
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.388


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Schuldenschnitte haben doch auch nichts gebracht. Griechenlands Schulden sind heute wesentlich höher als zu Beginn der Krise und es gab einen massiven Schuldenschnitt. Den Griechen könnte man 500 Milliarden Euro schenken. Nach 5 Jahren würden sie wieder die Hand aufhalten. Diesem Volk ist nicht zu helfen.
    Geändert von Realist59 (15.07.2015 um 15:28 Uhr)
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #105
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.538


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?


  6. #106
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.970
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Das eigentliche Übel sitzt in unserem Land und ist damit beschäftigt, dem deutschen Volk den Schaden zuzufügen, den es ursprünglich abzuwenden geschworen hat.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #107
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.168


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Das eigentliche Übel sitzt in unserem Land und ist damit beschäftigt, dem deutschen Volk den Schaden zuzufügen, den es ursprünglich abzuwenden geschworen hat.
    Anscheinend an allen möglichen Fronten. Das deutsche Volk wird nie gefragt, es ist Verfügungsmasse und verschiedene grüne Politiker sagen ganz offen, dass sie ein bestimmtes Volk ausrotten möchten. Wer diese Verbrecher dennoch wählt, der beteiligt sich am Genozid.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  8. #108
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.538


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Darüber hinaus wirft Sinn Bundeskanzlerin Angela Merkel vor, sich nicht genügend gegen Frankreichs Präsidenten François Hollande gewehrt zu haben. Nach der Einigung von Brüssel „fielen sich François Hollande und Alexis Tsipras in die Arme, während Angela Merkel als der begossene Pudel dastand“, schreibt Sinn.
    http://www.mmnews.de/index.php/polit...wurde-erpresst

    und das ergibt durchaus einen Sinn, denn es wurde ja bekannt, daß Frankreich den Griechen die Vorschläge ins Papier diktiert hat.

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Die Öffentlich-Rechtlichen berichteten gestern freizügig, daß Frankreich die Vorschläge Griechenlands geschrieben habe. Und Frankreich und Italien die Länder seien, die die französisch-griechischen Vorschläge unbedingt durchboxen möchten, einschließlich Junker.

    Wer Zahlmeister ist, steht schon fest. Der mit Abstand größte Bürge und größte Geldgeber Deutschland. Nebenbei sei bemerkt, daß Italien ebenfalls am finanziellen Tropf EU-Deutschlands hängt und Frankreich sich schon vor Monaten aus seiner Rolle als Nettozahler verabschiedet hat, mit anderen Worten, mittlerweile läßt sich auch Frankreich finanzieren.

    Die Vorschläge hören sich entsprechend an. Wer nicht von vornherein dafür ist, wird hinter den Kulissen geschmiert. Stimmt er für den Verbleib neuer Abermilliarden für Griechenland, fällt auch für ihn ein Sümmchen ab:



    https://quotenqueen.wordpress.com/20...nd/#more-32234



    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-13698880.html

    Wo Frankreich die Vorschläge Griechenlands in das Papier diktiert hat. Geht es noch verlogener?

  9. #109


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?



    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  10. #110
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.538


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arme Griechen?

    Ach, schau einmal an! Plötzlich soll die Mehrheit der Deutschen für die Griechenland-Hilfe sein:



    Aber nein, nicht die Mehrheit der Bundesbürger, sondern die Mehrheit der Abgeordneten. Kleine Irreführungen in der Überschrift scheinen durchaus gewollt:

    Angela Merkel warnt vor "Chaos und Gewalt" - Bundestag stimmt für Griechen-Hilfe


    Aktualisiert am 17. Juli 2015, 14:08 Uhr
    Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat im Bundestag für neue Milliardenhilfen für das pleitebedrohte Griechenland geworben. Die Alternative sei nicht eine gemeinsam vereinbarte Auszeit vom Euro, "sondern vorhersehbares Chaos", sagte die CDU-Vorsitzende am Freitag in einer Sondersitzung in Berlin. Auch vor Gewalt in Griechenland warnt Merkel. Kurz darauf stimmte der Bundestag für die Aufnahme von Verhandlungen.
    Der Sargnagel für Deutschland befand die Griechenland-Rettung nicht nur für alternativlos, sondern überzeugte auch mit einer recht skurrilen Rechtsauffassung:

    Angela Merkel warnt vor "Chaos und Gewalt"

    Die Alternative zu den Spar- und Reformauflagen sei gewesen, die europäischen Verträge zu biegen, "bis sie nichts mehr wert sind". Oder Europa hätte aufgegeben, keinen letzten Rettungsversuch mehr unternommen und zugesehen, "bis das Land ausblutet", sagte Merkel. "Chaos und Gewalt könnten die Folgen sein."
    http://www.gmx.net/magazine/wirtscha...nland-30772326

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der arme Migrant
    Von Quotenqueen im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.03.2014, 09:20
  2. Arme Unternehmer
    Von Realist59 im Forum Aktuelles
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 07:18
  3. Arme Journalisten
    Von Quotenqueen im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 19:08
  4. NRW: Arme Türken!
    Von Quotenqueen im Forum Deutschland
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 18:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •