Seite 95 von 97 ErsteErste ... 45859091929394959697 LetzteLetzte
Ergebnis 941 bis 950 von 961
  1. #941
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.511
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Das gehört nun einmal zu ihrer Kultur.
    Das muß man doch verstehen wollen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  2. #942
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.819


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Zu einer wechselseitigen Auseinandersetzung kam es am Freitag, 27.11.2020, gegen 22.00 Uhr, im Friedrich-Herdegen-Weg in der Neu-Ulmer Innenstadt.
    Eine Gruppe von vier Personen geriet mit einer siebenköpfigen Personengruppe zunächst verbal in Streit. Wenig später gingen mehrere Personen beider Gruppierungen aufeinander los und schlugen aufeinander ein. Durch einen aufmerksamen Anwohner wurde hierauf die Polizeiinspektion Neu-Ulm verständigt, welche mit sieben Streifenbesatzungen an die Einsatzörtlichkeit verlegte. Bereits vor dem Eintreffen der Streifenbesatzungen flüchteten die Tatverdächtigen und konnten teilweise im Rahmen einer umgehend eingeleiteten Nahbereichsfahndung festgestellt werden.

    Von den angetroffenen Personen, welche sich im Altersbereich zwischen 16 und 20 Jahren bewegen, wurden die Personalien erhoben. Die Beteiligten an der Schlägerei erwarten nun eine Anzeige wegen einer gefährlichen Körperverletzung.

    https://www.bsaktuell.de/146923/neu-...rsonengruppen/

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Fall 2


    Speyer. Am 27. November kam es gegen 21.15 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in der Windthortstraße in Speyer.

    Bei ihrem Eintreffen vor Ort konnten die eingesetzten Beamten lediglich einen Beteiligten antreffen. Es wurden Ermittlungen eingeleitet und Hinweisen nachgegangen.

    https://www.wochenblatt-reporter.de/...egerei_a248677
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #943
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.819


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Polizeieinsatz in Kreuzberg
    :
    Bandenkriminalität: Massenschlägerei mit Baseballschlägern
    Maskierte Polizisten mit Maschinenpistolen sperren mehrere Straßen ab. In der Nähe wurde am Freitag ein Mann niedergeschossen. Ein Zusammenhang wird geprüft.

    BerlinDie Gewalt in Kreuzberg eskaliert. In der Nacht zu Dienstag gingen mehrere Männer aufeinander los und lieferten sich eine Massenschlägerei. Nach Angaben von Zeugen vor Ort waren die Kontrahenten unter anderem mit Baseballschlägern bewaffnet. Bei den Männern soll es sich nach ersten Informationen um Angehörige zweier Großfamilien handeln.
    Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz. Mehrere der Einsatzkräfte waren mit Maschinenpistolen bewaffnet. Auch die Spezialeinheit Mobiles Einsatzkommando (MEK) war vor Ort...... https://www.berliner-zeitung.de/news...satz-li.122792

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::


    Fall 2


    Streit zwischen Kindern endet in Massenschlägerei
    Das ist weder funny noch scheinen die Beteiligten ganz frisch zu sein. Massenschlägerei in Bielefeld (NRW) wegen – man glaubt es kaum – einer Tüte Chips. Offenbar stritten sich zuerst mehrere Kinder um den Snack (Marke und Geschmacksrichtung unbekannt). Zeugen versuchten zu schlichten, doch da eskalierte die Situation erst richtig. Die Polizei musste mit sieben Streifenwagenbesatzungen ran!

    Zehn Verletzte nach Schlägerei in Bielefeld
    Offenbar eilten mehrere Familienmitglieder der Kinder dazu und begannen lautstark, sich einzumischen. Als die Polizei am Montag gegen 16:40 Uhr in der Ziegelstraße eintraf, waren zehn Menschen verletzt – glücklicherweise niemand davon schwer.
    Bei den Beteiligten der Schlägerei soll es sich um Mitglieder zweier verfeindeter Großfamilien aus Bielefeld handeln. Zwischen denen soll es immer wieder zu Konflikten kommen. Diesmal reichte offenbar schon eine Tüte Chips, um die Emotionen auf beiden Seiten hochkochen zu lassen.

    https://www.rtl.de/cms/bielefeld-mas...n-4659841.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #944
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.511
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    In der Nacht zu Dienstag gingen mehrere Männer aufeinander los und lieferten sich eine Massenschlägerei. Nach Angaben von Zeugen vor Ort waren die Kontrahenten unter anderem mit Baseballschlägern bewaffnet. Bei den Männern soll es sich nach ersten Informationen um Angehörige zweier Großfamilien handeln.
    Was kann Abschaum auch anderes machen?
    Frei nach Merkel: „Jetzt schäumen sie halt wieder!"
    Wenn das jemanden von stören sollte, hat er sich eben noch nicht genügend integriert.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #945
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.819


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Bei einer Schlägerei in Baldingen wurden mehrere Personen verletzt. Zehn Personen waren laut Polizei vor Ort.

    Eine Schlägerei fand am Sonntagmorgen in Baldingen im Mühlweg statt. Nach Polizeiangaben erlitten drei Personen im Alter von 21, 23 und 25 Jahren Verletzungen, der 23-Jährige musste nach Schlägen ins Gesicht im Krankenhaus behandelt werden.

    Insgesamt hätten sich zehn Personen vor Ort befunden, heißt es im Polizeibericht. Die Hintergründe und Tatbeteiligungen müssten im Rahmen der weiteren Ermittlungen noch geklärt werden, so die Beamten.

    https://www.augsburger-allgemeine.de...d58674371.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #946
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.819


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Zu einer Massenschlägerei am Fürstenfeldbrucker Bahnhof ist die Polizei am vergangenen Donnerstag gerufen worden. Gegen 17.15 Uhr war es dort zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen gekommen. An der Auseinandersetzung waren laut Polizei etwa 15 Jugendliche aus München und Fürstenfeldbruck beteiligt, welche beim Eintreffen der Beamten größtenteils flüchteten. Am Tatort zurück blieben drei junge Fürstenfeldbrucker, die sich leichte Verletzungen zugezogen hatten. Mehrere Streifen, Hundeführer und ein Hubschrauber der Bundespolizei fahndeten nach den flüchtigen Tätern und konnten schließlich in Tatortnähe zwei junge Münchner, die ebenfalls an der Schlägerei beteiligt waren und sich in einem Gebüsch versteckten, festnehmen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hätte es wohl zu einer Aussprache zwischen einem Brucker und einem Münchner Jugendlichen kommen sollen. Anlass war, dass die Freundin des Bruckers in einer Münchner Schule von einem Klassenkameraden "begrapscht" worden sein soll. Als nun die Münchner Clique acht Mann hoch am Brucker Bahnhof auftauchte, holte sich auch der junge Mann aus Bruck Verstärkung. Offensichtlich geriet das klärende Gespräch außer Kontrolle und es kam zu Handgreiflichkeiten, wobei einer der Münchner mit einem Nothammer aus der S-Bahn auf zwei Brucker einschlug und diese leicht verletzte. Neben den am Tatort angetroffenen Personen konnten zwischenzeitlich auch die anderen Beteiligten ermittelt werden.

    https://www.sueddeutsche.de/muenchen...nhof-1.5140390
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #947
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.819


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Vor dem Fest dürften die Juristen damit voll beschäftigt sein, denn das Verfahren gegen die neun Männer aus Syrien und Albanien, die sich am Abend des 18. April in der Innenstadt eine blutige Massenschlägerei geliefert haben sollen (wir berichteten), ist sehr umfangreich: unzählige Videosequenzen aus den Überwachungskameras, Zeugenvernehmungen, Auswertungen der sichergestellten Mobiltelefone.
    Es geht um viel in diesem Verfahren, denn vier der Angeklagten sitzen in Untersuchungshaft. Ihnen wirft die Staatsanwaltschaft versuchten Totschlag vor. Bislang haben nur die Angeklagten, die aus Syrien und dem Irak stammen, Angaben gemacht. Ihre albanischen Kontrahenten schweigen bislang zu den Vorwürfen.
    Ein wenig Licht ins Dunkel bringt ein Anwohner, der an der Ecke Langstraße/Leimenstraße einen Teil des Gewaltexzesses als Augenzeuge mitbekommen hat. Er ist bislang der einzige neutrale Beobachter des Geschehens.

    „Ich habe Geschrei gehört und bin auf den Balkon“, sagt der Mann. Vor dort aus habe er beobachtet, wie eine „größere Gruppe“ auf eine „kleinere Gruppe“ losgegangen sei. Die jungen Männer aus Albanien waren nur zu dritt.

    „Es haben dann alle geschlagen, keiner stand dabei und war unbeteiligt. Niemand ist noch dazugekommen“, sagt der Zeuge. Er kennt zwar einen der syrischen Angeklagten „vom Sehen“, bleibt in seiner Aussage aber sehr sachlich. Denn: Vom Balkon und kurz darauf vom Küchenfenster aus kann er zwar beobachten, dass die Männer aufeinander losgegangen sind. Aber: „Wer auf wen eingeschlagen hat, das konnte ich nicht genau sehen.“

    Das bedeutet für das Gericht: Es dürfte sehr schwer werden, den neun Angeklagten ihre einzelnen Tatbeteiligungen nachzuweisen.
    Das ruft Rechtsanwalt Sebastian Schales auf den Plan. Er zieht ein vorläufiges Fazit aus seiner Sicht und aus der seines Mandanten: „Die Gruppe der Albaner sind die Opfer gewesen“, so der Verteidiger.

    Dem widersprechen die Anwälte der syrischen Angeklagten vehement. Einige von ihnen hatten bereits den Antrag gestellt, ihren Mandanten möglicherweise Schmerzensgeld für die erlittenen Verletzungen zuzusprechen.

    Viel weiter kommt die Strafkammer an diesem Tag jedoch nicht. Denn der 24-jährige Ali S., der wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt ist, scheint die Zeit zwischen den Prozesstagen sehr rege und produktiv zu nutzen.

    Zwar ist er an diesem Morgen pünktlich zum Prozessbeginn im Saal – aber sichtlich übermüdet. Sein Pflichtverteidiger Matthias Reuter erklärt den Hintergrund: „Mein Mandant hatte Nachtschicht. Daher ist er sehr müde und kann der Verhandlung nicht mehr folgen.“
    Der Vorsitzenden, die eigentlich die nächste Zeugin aufrufen will, bleibt keine andere Wahl. Sie muss den Verhandlungstag abbrechen, da sich der Angeklagte nicht absichtlich in diese Situation gebracht hat.

    Allerdings muss sich S. ein paar deutliche Worte des Gerichts anhören: „Ich gehe davon aus, dass Sie zu den nächsten Terminen ausgeschlafener erscheinen“, ermahnt ihn Jost und betont: „Wir werden uns ja noch häufiger sehen.“

    Das könnte sehr gut sein, denn die Beweisaufnahme dürfte länger dauern, als bislang geplant. So haben die Richter inzwischen Verhandlungstermine bis Mitte April anvisiert.

    https://www.op-online.de/region/hana...-90125740.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: :::::::::::

    Fall 2

    Am Dienstag, 8. Dezember, gegen 20.15 Uhr meldeten Zeugen über den Polizeiruf 110 eine Schlägerei zwischen 20 bis 30 Personen auf dem Parkplatz Schützenwert / Marktstraße.Am Dienstag, 8. Dezember, gegen 20.15 Uhr meldeten Zeugen über den Polizeiruf 110 eine Schlägerei zwischen 20 bis 30 Personen auf dem Parkplatz Schützenwert / Marktstraße. Noch während des Anrufes flüchteten die Personen mit ihren Autos.

    Laut der Zeugen hatten zwei Gruppen zunächst miteinander diskutiert.Währenddessen erschienen immer mehr junge Leute auf dem Parkplatz. Der Streit
    eskalierte und es schlugen sich zunächst etwa fünf Personen mit den Fäusten. Das
    nahmen weitere Teilnehmer zum Anlass, sich mit Eisenstangen zu bewaffnen und
    aufeinander einzuschlagen. Die beteiligten Personen sollen zwischen 18 und 30

    Jahre alt gewesen sein. Weitere Angaben konnten nicht gemacht werden. Auf demParkplatz traf die Polizei auf drei Männer mit Migrationshintergrund.
    Ein 19-jähriger Mann aus Arnsberg war leicht verletzt. Lediglich ein Mann äußerte,
    dass sie von etwa 30 Personen angegriffen worden sein. Die Angreifer kämen aus
    Sundern. Weitere Angaben machten die drei Männer nicht. Zur Klärung des

    https://www.lokalkompass.de/arnsberg...esten_a1485012

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: :::::::::::::::::::

    Fall 3

    Fürstenfeldbruck - An der Auseinandersetzung am vergangenen Donnerstag (3. Dezember) um 17.15 Uhr waren etwa 15 Jugendliche aus München und Fürstenfeldbruck beteiligt, wie die Polizei jetzt nach einigen Ermittlungen berichtet. Als die Beamten an jenem Donnerstag zum Bahnhof kamen, flüchteten die allermeisten der Jugendlichen.

    Nach Schlägerei am Bahnhof in Fürstenfeldbruck: Polizei fahndete nach flüchtigen Tätern
    Am Tatort zurück blieben drei junge Brucker, die sich leichte Verletzungen zugezogen hatten. Mehrere Streifen, Hundeführer und ein Hubschrauber der Bundespolizei fahndeten nach den flüchtigen Tätern und konnten schließlich in Tatortnähe zwei junge Münchner festnehmen. Sie waren ebenfalls an der Schlägerei beteiligt versteckten sich in einem Gebüsch.

    Fürstenfeldbruck: Klärendes Gespräch gerät am Bahnhof außer Kontrolle - Münchner kommen zu acht
    Nach derzeitigem Ermittlungsstand hätte es wohl zu einer Aussprache zwischen einem Brucker und einem Münchner Jugendlichen kommen sollen. Anlass: Die Freundin des Bruckers soll in einer Münchner Schule von einem Klassenkameraden begrapscht worden sein.

    Als nun die Münchner Clique acht Mann hoch am Brucker Bahnhof auftauchte, holte sich auch der junge Mann aus Bruck Verstärkung. Offensichtlich geriet das klärende Gespräch außer Kontrolle und es kam zu Handgreiflichkeiten.
    Schlägerei am Bahnhof: Münchner schlägt mit Nothammer aus S-Bahn auf Jugendliche ein
    In deren Verlauf schlug ein Münchner mit einem Nothammer aus der S-Bahn auf zwei Brucker ein und verletzte diese leicht. Der Polizei ist es inzwischen gelungen, auch neben den angetroffenen Jugendlichen auch diejenigen ausfindig zu machen, die an dem Abend geflohen waren.

    https://www.merkur.de/lokales/fuerst...-90123697.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Fall 4

    Arnsberg. Am Freitag gegen 20:05 Uhr kam es zu einem Streit zwischen zwei Partien an der Englischen Promenade.
    19-jährige Männer leicht verletzt
    Aus bislang ungeklärten Gründen gerieten vier Frauen mit zwei Männern aneinander. Die Frauen riefen zwei weitere Männer telefonisch zur Hilfe. Nach einem Streitgespräch entstand eine körperliche Auseinandersetzung zwischen den hinzugerufenen 19-Jährigen Arnsbergern und den 22-jährigen und 20-jährigen Männern aus Arnsberg. Die beiden 19-Jährigen konnten aus der Situation fliehen und die Polizei verständigen.
    Beim Eintreffen der Beamten flüchtete die 22- und 19-jährigen Arnsberger. Sie konnten wenige Meter später von der Polizei gestellt werden.
    Die 19-jährigen Männer wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt.
    https://www.dorfinfo.de/polizei/stre...n-schlaegerei/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #948
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.819


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Streit im Sauerland eskaliert

    Massenschlägerei auf Parkplatz: 30 Personen schlagen mit Eisenstangen aufeinander ein

    Erst flogen die Fäuste, dann die Eisenstangen: In Hüsten sind am Dienstagabend bei einer Massenschlägerei etwa 30 Personen aufeinander losgegangen. Die Faktenlage ist ziemlich dünn.

    Hüsten - Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hätten mehrere Zeugen am Dienstag gegen 20.15 Uhr eine Schlägerei mit 20 bis 30 beteiligten Personen auf dem Parkplatz im Bereich der Straßen Schützenwerth und Marktstraße in Hüsten. Noch während des Anrufes seien die Personen mit ihren Autos geflüchtet.
    Nach Angaben der Zeugen hätten zwei Gruppen zunächst miteinander diskutiert. Währenddessen seien immer mehr junge Leute auf dem Parkplatz in Hüsten erschienen. Der Streit sei im weiteren Verlauf eskaliert und etwa fünf Personen hätten sich zunächst mit den Fäusten geschlagen.

    Hüsten: Massenschlägerei auf Parkplatz - Beteiligte setzen Eisenstangen ein

    Dann ging es offenbar richtig rund: Die beginnende Schlägerei hätten weitere Personen zum Anlass genommen, sich mit Eisenstangen zu bewaffnen und aufeinander einzuschlagen. „Die beteiligten Personen sollen zwischen 18 und 30 Jahre alt gewesen sein. Weitere Angaben konnten nicht gemacht werden“, berichtete die Polizei.

    Auf dem Parkplatz in Hüsten habe die Polizei dann drei Männer. Ein 19-jähriger Mann aus Arnsberg sei leicht verletzt gewesen. „Lediglich ein Mann äußerte, dass sie von etwa 30 Personen angegriffen worden sein. Die Angreifer kämen aus Sundern“, erklärte die Polizei. Weitere Angaben zu der Schlägerei hätten die drei Männer nicht gemacht.

    Polizei bittet nach Massenschlägerei in Hüsten um Hinweise
    Zur Klärung des Sachverhalts bittet die Polizei nun um Hinweise. Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Schlägerei in Hüsten gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Arnsberg unter 02932/90 200 in Verbindung zu setzen.

    Zuletzt hatte es auch in Arnsberg eine Massenschlägerei gegeben: Dort waren etwa 30 Beteiligte mit Holzlatten und einem Messer aufeinander losgegangen. In Neheim lieferten sich sogar etwa 40 Personen eine Massenschlägerei. Die Polizei musste Verstärkung anfordern, um die Lage in den Griff zu bekommen.

    https://www.sauerlandkurier.de/hochs...-90125797.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #949
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.819


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    POLIZEI
    Zwei Schüler im Krankenhaus und zwei weitere Verletzte. Das ist die traurige Bilanz einer Schlägerei an der Selma-Lagerlöf-Schule in Selm. Jetzt leitet die Polizei mehrere Strafverfahren ein.

    In der Pause ist es am Mittwoch (9.12.) gegen 14 Uhr auf dem Schulhof einer Sekundarschule an der Südkirchener Straße in Selm zu einer Schlägerei gekommen. Zunächst habe es einen verbalen Streit unter vier 13-jährigen Schülerinnen und Schülern gegeben, der in eine handgreifliche Auseinandersetzung ausartete, erklärt die Kreispolizeibehörde Unna. Hinzugerufene ältere Geschwister und weitere Schüler, vier 15- und 16-Jährige, beteiligten sich - es kam zu Körperverletzungen durch Schläge und Tritte. Vier der Beteiligten wurden dadurch leicht verletzt. Bei zwei von ihnen war eine Behandlung im Krankenhaus erforderlich.

    Nach ersten Meldungen soll ein Beteiligter ein Taschenmesser gehabt haben, das aber offenbar nicht zum Einsatz kam und bei keinem der Beteiligten gefunden werden konnte.

    Polizei stellte Messer sicher
    Eine der 13-jährigen Schülerinnen hatte auch ihren 15-jährigen Bruder verständigt, der nicht mehr Schüler der Schule ist. Dieser sprach pauschale Drohungen aus und erschien mit einem verdeckt getragenen Messer auf dem Schulgelände, das von den anderen Schülern nicht bemerkt wurde und das er nach jetzigem Stand nicht einsetzte.

    Einsatzkräfte der Polizei trafen ihn vor Ort an und stellten das Messer sicher. Der 15-Jährige der nicht mehr Schüler der Schule sei „erhielt eine Gefährderansprache“. Polizeipressesprecher Bernd Pentrop erklärt: „Eine Gefährderansprache ist nichts anderes als die Aufforderung ein Verhalten zu unterlassen. Es soll klar machen: Wir haben ein Auge auf dich und lass dich hier nicht mehr blicken.“ Er wurde in die Obhut der Eltern übergeben. Die Polizei hat mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

    https://www.ruhrnachrichten.de/selm/...n-1582241.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: :::::


    Fall 2


    Polizei sucht Zeugen
    :
    Drei Männer liefern sich Schlägerei mit Metallkette in Saarbrücken

    Wie die Polizei Saarbrücken mitteilte, haben sich am Dienstag, 8. Dezember, gegen 9:50 Uhr drei junge Männer eine Schlägerei geliefert, bei der auch eine Metallkette zum Einsatz kam. Einer der Männer erlitt dabei eine Platzwunde am Kopf. Laut Zeugenaussagen waren die Männer etwa 20 Jahre alt und hätten ein „südeuropäisches Aussehen“ gehabt.

    Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen oder zu den Tätern machen können.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/...e_aid-55120209

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: :::::::::


    Fall 3


    15 JUGENDLICHE BETEILIGT

    Freundin begrapscht: Situation gerät am Bahnhof völlig außer Kontrolle - und endet in Schlägerei
    Am Bahnhof in Fürstenfeldbruck kam es vergangene Woche zu einer Schlägerei. Mittlerweile kennt die Polizei die Hintergründe.

    Ein Münchner soll die Freundin eines Fürstenfeldbruckers in der Schule begrabscht haben.
    Bei einem klärenden Gespräch am Bahnhof eskalierte die Situation.
    Die Polizei fahndete mit Hubschrauber, Hundeführer und Streifen nach den Tätern.

    https://www.merkur.de/lokales/fuerst...-90123697.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #950
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.819


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    MASSENSCHLÄGEREI IN LEIPZIGER INNENSTADT: ZEHN BETEILIGTE GESCHNAPPT!
    Leipzig - Die Leipziger Polizei hat am Samstagnachmittag wirklich alle Hände voll zu tun gehabt: In der Innenstadt waren etwa 15 Menschen in eine Schlägerei verwickelt!
    Zu der Prügelei sei es gegen 17.20 Uhr in der Richard-Wagner-Straße gekommen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

    Dabei soll auch Schnittwerkzeug zum Einsatz gekommen sein.

    Nach der Auseinandersetzung seien die Schläger geflüchtet - allerdings hätten eingesetzte Beamte zehn Beteiligte in den Höfen am Brühl feststellen können.

    Ein Verletzter mit Schnittwunde am Fuß sei am Richard-Wagner-Platz festgestellt worden.

    https://www.tag24.de/leipzig/massens...hnappt-1759852
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hitlist: Wer findet den Fehler
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 09:34
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2016, 18:08
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 17:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 08:52
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 21:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •