Seite 83 von 84 ErsteErste ... 337378798081828384 LetzteLetzte
Ergebnis 821 bis 830 von 831
  1. #821
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.292
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    „Tötungsdelikt"? Da ist eine „Bewährung" wohl nicht mehr weit.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  2. #822
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.238


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Am Samstagabend, 27. Juni, gegen 21.30 Uhr, meldeten mehrere Anrufer über den Notruf, dass sich zahlreiche Personen an einem Kiosk an der Moritzstraße/Meisselstraße schlagen würden. Zu den mehr als 15 Männern würden weitere Personen hinzukommen. Sofort mit dem Eintreffen des ersten Streifenwagens traten die Beamten zwischen die Parteien und beendeten problemlos den Streit.

    Nach ersten Erkenntnissen soll es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 54-Jährigen und anderen Männern gekommen sein. Drei Beteiligte (22, 29, 39) konnten vor Ort ausgemacht werden- andere sollen sich zuvor entfernt haben. Möglicherweise entzündete sich der Streit, als der leicht alkoholisierte 54-Jährige bei seinem Einkauf auf die Corona-Schutzbestimmungen angesprochen und um das Anlegen einer Schutzmaske gebeten wurde. Ein 45-Jahre alter Zeuge beruhigte offenbar zuvor die Situation, so dass der 54-Jährige nur mit leichten
    Verletzungen ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden musste. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige wegen Körperverletzung, die das Mülheimer Kriminalkommissariat verfolgen wird.

    https://www.lokalkompass.de/muelheim...gerei_a1394352
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #823
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.670


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Großeinsatz und fünf Verletzte nach Gruppen-Zoff

    Worms – Großeinsatz der Polizei am Samstagabend in Worms (Rheinland-Pfalz).
    Vor einem Café stritten sich zwei Männer, immer mehr kamen hinzu, es flogen die Fäuste! Nachbarn berichteten von Schussgeräuschen, was die Ermittler bislang noch nicht bestätigen konnten. Fünf Menschen wurden verletzt in umliegende Kliniken transportiert.
    https://www.bild.de/news/inland/news...3230.bild.html
    Die fünf Menschen hat der Blitz getroffen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #824
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.238


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Fall 2

    Mönchengladbach Am Freitag hat es eine Prügelei zweier Großfamilien am Europaplatz gegeben. Am Samstagabend nach einem erneuten Treffen beider Gruppen eskalierte die Lage innerhalb einer Familie erneut.
    Nach einer Prügelei in einer Großfamilie an der Künkelstraße in Eicken hat die Polizei am Samstagabend elf Beteiligte in Gewahrsam genommen. Anlass war ein Streit zweier Großfamilien vom Freitagabend am Hauptbahnhof, dem am Samstag ein weiteres Treffen an der Künkelstraße folgte. In beiden Fällen war die Polizei mit einem Großaufgebot im Einsatz. Schwerverletzte gab es nicht, über Leichtverletzte gab es am Sonntag zunächst keine Erkenntnisse. Wie Polizeisprecherin Cornelia Weber mitteilte, werden die Hintergründe derzeit noch ermittelt.

    Nach Informationen unserer Redaktion handelte sich dabei nicht um Ausschreitungen wie zuletzt in Stuttgart, als „Partyvolk“ randaliert hatte und auch gegen die Polizei vorgegangen war. Vielmehr soll es sich um eine politische Auseinandersetzung gehandelt haben. Die beiden Mönchengladbacher Großfamilien libanesischer und syrischer Herkunft sollen am Freitagabend an der Humboldtstraße und am Europaplatz über Äußerungen in sozialen Netzwerken im Zusammenhang mit dem Krieg in Syrien und dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad in Streit geraten sein. Die Polizei beendete die Auseinandersetzung der rund 40 Beteiligten und machte Gefährderansprachen.

    Am Samstag trafen sich dann am frühen Abend beide Gruppen erneut zu einem „Friedensgespräch“. Diesmal kamen rund 60 Personen an der Künkelstraße zusammen, um den Streit vom Vortag beizulegen. Dies ist nach Angaben der Polizei auch gelungen, so dass die syrische Familie den Treffpunkt an der Künkelstraße wieder verließ. Über das Ergebnis der Gespräche soll es dann aber innerhalb der libanesischen Familie zum Streit mit anschließender Schlägerei einiger Beteiligter gekommen sein. Die Polizei griff ein und nahm elf Personen in Gewahrsam. Ob dabei auch Waffen im Spiel waren, ist noch unklar. „Nach den Vorfällen von Freitag waren wir mit entsprechenden Kräften vorbereitet“, sagte Polizeisprecherin Cornelia Weber. Unter anderem Beamte der Gruppe „Sondereinsatz Altstadt“ waren vor Ort.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/moe...n_aid-51900299

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 3


    Schlägerei auf Spielplatz: Mann wird mit Messer verletzt
    In der Nacht zu Sonnabend sind auf dem Spielplatz Am Osterberge in Garbsen zwei Gruppen in Streit geraten. Dabei wurde ein Mann mit einem Messer verletzt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.
    Altgarbsen
    Am frühen Sonnabendmorgen ist es auf dem Spielplatz Am Osterberge zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen gekommen, bei der ein Mann mit einem Messer verletzt wurde. Wie die Polizei Garbsen mitteilte, waren gegen 3 Uhr acht Männer im Alter zwischen 18 und 34 Jahren auf eine Vierergruppe losgegangen. Sie schlugen auf ihre Oper ein, dabei erlitt ein Mann Schnittverletzungen von einem Messer. Der Polizei sind die Angreifer namentlich bekannt. Sie ermittelt nun gegen die Beschuldigten wegen gefährlicher Körperverletzung.

    https://www.haz.de/Umland/Garbsen/Sc...esser-verletzt

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 4


    Am 27. Juni (Samstag), gegen 3 Uhr, gingen bei der Polizei mehrere Notrufe auf eine Schlägerei von circa 15 Personen im Bereich des Bochumer Musikforums ein. Auch Flaschen sollen geworfen worden sein.

    Beim Eintreffen der Polizei hatten sich die Tatverdächtigen bereits in Richtung Brüderstraße entfernt. Drei verletzte Bochumer, die zwischen 19 und 25 Jahre alt sind, wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

    Warum es zu dieser nächtlichen Auseinandersetzung gekommen ist, steht noch nicht fest. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

    Während des Einsatzes im Bermudadreieck stellten die eingesetzten Polizeibeamten erneut viele neugierige Schaulustige fest, die ihre Handys auf sie richteten.
    https://www.lokalkompass.de/bochum/c...handy_a1394334

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 5


    NÜRNBERG - Am Donnerstagabend kam es in einem Park im Nürnberger Stadtteil Gostenhof zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen. Zwei Polizisten wurden bei dem folgenden Einsatz von einem 41-Jährigen verletzt.
    Gegen 20 Uhr Uhr war es im Jamnitzerpark im Verlauf einer Streitigkeit zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen. Nachdem zunächst zwei Männer (41 und 45 Jahre alt) aufeinander losgegangen waren, wurde ein 32-Jähriger, der schlichtend eingreifen wollte, wiederum von einem 22-Jährigen attackiert.

    Als die Polizisten hinzu kamen, griff der 41-Jährige die Beamten an. Zunächst trat er einem 33-jährigen Polizisten gegen das Schienbein. Als ein anderer Polizeibeamter einen der Schläger festnehmen wollte, griff der 41-Jährige auch ihn an. Er nahm den 24-jährigen Beamten von hinten in den Würgegriff und versetzte ihm einen Faustschlag gegen den Kopf. Der 41-jährige Tatverdächtige musste daraufhin ebenfalls überwältigt und festgenommen werden. Hierbei beleidigte er die eingesetzten Beamten mit diversen Ausdrücken. Insgesamt nahmen die Polizeibeamten drei Personen vorläufig fest.
    Der angegriffene 24-jährige Polizeibeamte erlitt durch den Faustschlag eine Kieferverletzung. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Versorgung in ein Krankenhaus. Dort befindet er sich derzeit in Behandlung.


    https://www.nordbayern.de/region/nue...iff-1.10215446

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 6

    ANGRIFF MIT MESSER
    Eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Menschen in Scharnhorst ist am Samstagabend eskaliert. Ein Mann wurde durch einen Messerstich verletzt.
    Zu einer größeren Auseinandersetzung mit Folgen kam es am Samstagabend (27.6.) am Simmelweg in Scharnhorst.
    Gegen 20.15 Uhr gingen gleich mehrere Hinweise bei der Polizei ein. Warum und wieso die Leute aufeinander losgingen, konnte die Polizei am Sonntag (28.6.) nicht sagen. Auch nicht, wie viele Menschen an der handgreiflichen Auseinandersetzung beteiligt waren.

    Lebensgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt
    Tatsache ist: Die Schlägerei endete damit, dass ein 49-jähriger Mann durch ein Messer schwer an der Schulter verletzt wurde. Er wurde umgehend ins Krankenhaus gefahren. Lebensgefahr habe aber zu keinem Zeitpunkt bestanden, teilte die Polizei auf Anfrage mit.

    Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern weiter an.

    https://www.ruhrnachrichten.de/dortm...t-1533679.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #825
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.238


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Hildesheim - Zwei Gruppen sind am Samstag in der Parkanlage Steingrube aufeinander losgegangen. Erst die Polizei konnte die Kontrahenten beruhigen. Zwei Personen wurden bei dem Streit so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten.

    Streit in der Steingrube
    Gegen 17.30 Uhr hatte sich der Streit in der Steingrube zwischen den beiden Gruppen offensichtlich so zugespitzt, dass die Polizei alarmiert wurde. Die Kontrahenten gingen körperlich aufeinander los. Nach Polizeibericht sollen mindestens zehn Personen an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein. Noch an Ort und Stelle leiteten die Polizeibeamten mehrere Strafverfahren wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung –also mit einer Waffe – ein.

    Hintergründe des Konflikts noch unklar
    Warum die Gruppen so in Streit geraten waren, das ist unklar. „Die Hintergründe zu diesem Konflikt konnten die Beamten vor Ort nicht abschließend klären“, so heißt es im Polizeibericht. Doch die Beamten werden der Auseinandersetzung auf den Grund gehen: Der zentrale Kriminaldienst bei der Polizeiinspektion Hildesheim wird sich in den nächsten Tagen mit dem Konflikt befassen.

    https://www.hildesheimer-allgemeine....-personen.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #826
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.238


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Wilde Massenschlägerei in der Bielefelder City
    Heftige Gewalteskalation: 30 bis 40 aggressive Männer prügeln sich - und dann zückt einer von ihnen offenbar eine Schusswaffe.

    https://www.lz.de/owl/22815497_Wilde...lder-City.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 2


    Massenschlägerei zwischen Jugendlichen ruft Hildener Polizei auf den Plan
    Kreis Mettmann. Eine Schlägerei unter Jugendlichen hat am Samstagabend einen größeren Polizeieinsatz an der Gerresheimer Straße in Hilden ausgelöst.
    Nach dem aktuellen Stand der polizeilichen Ermittlungen hatten sich an der Gerresheimer Straße zwei Gruppen von Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren getroffen. Zunächst stritten die Jugendlich, dann entwickelte aus bislang ungeklärter Ursache eine körperliche Auseinandersetzung zwischen den rund 30 Beteiligten.

    Dabei wurden zwei Erkrather – sie waren laut Polizei 15 und 17 Jahre alt – leicht verletzt und im Krankenhaus ambulant behandelt. Zudem ging bei der Auseinandersetzung eine Scheibe eines vor Ort abgestellten Mercedes zu Bruch – dabei wurde ein weiterer Jugendlicher leicht verletzt.

    Bei ihren Ermittlungen stellten die Polizeibeamten fest, dass einem der beteiligten Jugendlichen ein Smartphone entwendet wurde. Die Ermittlungen dazu sowie zu weiteren Hintergründen der Schlägerei dauern an – entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet, informiert die Polizei.

    Da mehrere Jugendliche vom Tatort geflüchtet waren, bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise.

    https://www.supertipp-online.de/2020...-auf-den-plan/

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 3

    Am vergangenen Freitagabend ist es nahe der Isar zu einer brutalen Schlägerei gekommen. Eine Gruppe Unbekannter ist auf drei Münchner losgegangen.
    Thalkirchen - Mehrere unbekannte Täter haben am vergangenen Freitagabend in der Nähe der Thalkirchner Brücke auf drei junge Münchner eingeprügelt.

    Wie die Polizei berichtet, hatten zwei Unbekannte die drei Männer gegen 22 Uhr an einem Kiosk angesprochen und nach Zigaretten gefragt. Die späteren Opfer schätzen, dass die Unbekannten zwischen 15 und 20 Jahre alt waren. Als sie den beiden keine Zigaretten geben wollten oder konnten, kam es zum Streit, der schnell eskalierte.

    Schläger springen aus dem Gebüsch
    Denn plötzlich näherten sich weitere Jugendliche aus den umliegenden Büschen – gemeinsam mit den beiden Unbekannten schlugen und traten sie auf die drei Münchner ein. Diese konnten sich glücklicherweise so schützen, dass sie mit leichten bis mittelschweren Verletzungen davonkamen. Einer von ihnen verständigte schließlich Rettungsdienst und Polizei.
    Die Schläger-Truppe flüchtete vom Tatort, eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Auch, weil am Freitagabend an der Isar einiges los war und die Beschreibung durch die Opfer eher vage war.

    Zwei der Verletzten kamen ins Krankenhaus, konnten dieses nach einer ambulanten Behandlung aber wieder verlassen. Die Münchner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

    https://www.abendzeitung-muenchen.de...b52de6519.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 4

    Drei in der Nacht auf Sonntag im City Park in der Südstadt-Ost verweilende Geschwister wurden offenbar grundlos aus einer zehnköpfigen Personengruppe angegangen. Zwei Brüder wurden durch Schläge und Tritte verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen für den Vorfall.
    Die Geschwister im Alter von 19, 20 und 25 Jahren saßen gegen 0.18 Uhr auf einer Steintreppe an der Promenade, als sie von einem aus der zirka zehn jungen Männern umfassenden Gruppe angesprochen wurden. "Dieser beleidigte die 20-jährige Schwester der beiden Brüder provokativ mit sexuellen Schimpfwörtern und Aufforderungen", schreibt die Polizei in einer Pressemeldung.

    Als die Brüder baten, damit aufzuhören, wurden sie von den Männern angegangen. Es kam zu Schlägen und Tritten gegen die 19- und 25-Jährigen, teilweise auch noch, als diese schon am Boden lagen. Anschließend entfernte sich die Gruppierung in Richtung Stuttgarter Straße.
    Die Täterbeschreibungen
    Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein und fahndet nun nach den Tätern. Einer der Schläger soll zirka 20 Jahre alt und eine sehr dunkle Hautfarbe gehabt haben. Er hatte kurzes Haar und sprach akzentfreies Deutsch. Er trug eine silberne Halskette.

    Eine zweite Person wurde ebenfalls auf 20 Jahre geschätzt. Sein Aussehen war südländisch. Er trug mittellanges, dunkles Haar und hatte einen leichten Bart. Bekleidet war er mit einem hellen T-Shirt mit Aufdruck. Auffallend war laut Polizei noch eine dritte Person, die ein rotes T-Shirt getragen hatte.


    https://www.ka-news.de/region/karlsr...rt6066,2544410

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 5

    Hilden
    :
    Schlägerei löst Großeinsatz der Polizei aus
    Hilden 30 Jugendlich im Alter von 14 bis 18 Jahren prügeln sich am Samstagabend an der Gerresheimer Straße in Hilden. Als die Polizei eintrifft, flüchten einige Beteiligte. Die Beamten suchen diese nun.
    Zwei Verletzte, ein verschwundenes Smartphone und eine zerbrochene Autoscheibe – das ist Bilanz einer Massenschlägerei zwischen 30 Jugendlichen am Samstagabend an der Gerresheimer Straße in Hilden. Wie die Polizei mitteilt, hat sich aus bislang ungeklärten Gründen ein Streit entwickelt, der mit Worten begann und in einer Prügelei endete.

    Die Auseinandersetzung entbrannt laut Polizeisprecher zwischen zwei Gruppen, die zwischen 14 und 18 Jahre alt sind. Warum, das versuchen die Ermittler nun zu klären.

    Bei dem Streit wurden zwei Erkrather (15 und 17 Jahre alt) leicht verletzt. Sie mussten mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Dieses konnten sie nach einer ambulanten Behandlung jedoch zügig wieder verlassen.
    Bei der Prügelei ging eine Scheibe eines an der Gerresheimer Straße geparkten Mercedes zu Bruch – dabei wurde laut Polizei ein weiterer Jugendlicher ebenfalls leicht verletzt. Außerdem vermisst ein Jugendlicher ein Smartphone.

    Da etliche Beteiligte der Schlägerei noch vor Eintreffen der Polizei vom Tatort geflüchtet waren, bitten die Beamten nun um Hinweise zu den Jugendlichen.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/hil...s_aid-51921453
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #827
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.292
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Primaten unter sich.
    Wer's nicht glaubt, möge sich im nächsten Zoo einen Pavianfelsen betrachten.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  8. #828
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.238


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Redwitz an der Rodach - Ersten Ermittlungen zufolge kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen fünf Männern, wobei auch ein Schlagstock im Spiel gewesen sein soll. Die Beteiligten erlitten laut Polizeibericht nur leichte Verletzungen. Der genaue Grund für die Schlägerei konnte bislang nicht geklärt werden. Die Polizei ermittelt.

    https://www.np-coburg.de/region/lich...t83428,7298991
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #829
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.238


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Mit einem Großaufgebot rückte die Polizei Mittwochabend zum Billstedter Bahnhof aus. Nach einer Messerattacke war es zu einer Massenschlägerei gekommen. Die Situation eskalierte. 80 Beamte waren im Einsatz, drei von ihnen erlitten Verletzungen.

    Es ist früher Abend und am Billstedter Bahnhof herrscht reger Betrieb. Plötzlich hallen Schreie über den Platz. Mehrere Männer brüllen sich an – dann fliegen die Fäuste. Einen Tag nach der Massenschlägerei ist klar: Es war zunächst am Billstedt-Center zu einem Streit unter drei Beteiligten gekommen. Dabei wurde ein Mann leicht mit einem Messer verletzt. Das Opfer flüchtete zum Busbahnhof, wo der Streit weiterging.
    Massenschlägerei in Billstedt: Polizisten verletzt – Festnahmen
    Passanten alarmierten die Polizei. Als die Beamten eintrafen, entdeckten sie einen weiteren blutverschmierten Mann. Zu diesem Zeitpunkt waren laut Polizei bereits etwa 100 Schaulustige vor Ort. Als der Mann sich einer Kontrolle widersetzt habe, hätten sich Umstehende mit ihm solidarisiert und Gegenstände auf die Beamten geworfen. Erst als Verstärkung eintraf, beruhigte sich die Lage.

    Drei Polizisten wurden leicht verletzt. Zwei Männer seien vorläufig festgenommen, später aber wieder entlassen worden.

    https://www.mopo.de/hamburg/polizei/...etzte-36948284
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #830
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.238


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Troisdorf Zwei Verletzte hat es bei einer Auseinandersetzung am Donnerstagnachmittag in Troisdorf gegeben. Aufgrund der Gesamtumstände übernahm eine Bonner Mordkommission die weitergehenden Ermittlungen zu dem Geschehen.
    Zwei Verletzte hat es bei einer Schlägerei am Donnerstagnachmittag in Troisdorf gegeben. Wie die Polizei Bonn mitteilt, riefen Zeugen gegen 16 Uhr einen Streifenwagen zur Poststraße. Dort hätten sie eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen beobachtet, zwei Personen seien verletzt worden.

    Vor Ort trafen die alarmierten Polizisten die beiden Verletzten im Alter von 19 und 20 Jahren an. Die ebenfalls alarmierten Rettungskräfte versorgten sie umgehend. Danach seien beide zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden.

    Nach derzeitigem Sachstand gerieten die beiden Personen mit einer ihnen unbekannten Person in Streit. Zuerst stritten sich die Personen vor einem Kiosk, dann gingen sie laut Polizei Richtung Bahnhof Troisdorf. Bei den Gleisen wurden die beiden Geschädigten von dem Unbekannten mit einem spitzen Gegenstand verletzt. Der Beschuldigte sei vor dem Eintreffen der Polizei vom Tatort geflohen.

    https://www.general-anzeiger-bonn.de...n_aid-52003507

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 2

    AUCH MESSER IM EINSATZ

    Bad Nauheim: Heftige Schlägerei am Bahnhof - Großer Polizeieinsatz
    Zahlreiche Notrufe gingen bei der Polizei in Bad Nauheim ein. Grund war eine heftige Schlägerei am Bahnhof. Die Auseinandersetzung hatte offenbar eine Vorgeschichte.

    Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen vor Ort, die beiden Männer wurden festgenommen. Sie leisteten keinen Widerstand. Das Messer, mit dem das Duo dem dritten Mann gedroht hatte, stellten die Beamten sicher. Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 43-Jährigen und einen 29-Jährigen aus Bad Nauheim. Gemeinsam sollen sie auf einen 23-Jährigen, ebenfalls aus Bad Nauheim, eingeschlagen haben.
    Die Auseinandersetzung am Bahnhof hatte offenbar eine Vorgeschichte. So soll sich das spätere Opfer zuvor der Tochter des 43-Jährigen „genähert" haben. Nähere Details sind der Meldung der Polizei nicht zu entnehmen. Die 18-Jährige hatte nach bisherigen Erkenntnissen ihrem Vater davon berichtet, welcher umgehend zusammen mit einem Freund losfuhr, um den 23-jährigen Bekannten der Tochter noch vor Ort anzutreffen. Dieser erlitt bei der Schlägerei am Bahnhof Bad Nauheim Verletzungen im Gesicht, verzichtete jedoch auf den Transport ins Krankenhaus durch einen hinzugezogenen Rettungswagen.

    Die Polizeibeamten nahmen die beiden Beschuldigten mit auf die Polizeistation und entließen sie dort nach Abschluss der erkennungsdienstlichen Behandlungen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung dauern an.

    https://www.wetterauer-zeitung.de/we...-90006648.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hitlist: Wer findet den Fehler
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 08:34
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2016, 17:08
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 16:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 07:52
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 20:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •