Seite 65 von 67 ErsteErste ... 15556061626364656667 LetzteLetzte
Ergebnis 641 bis 650 von 663
  1. #641
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.641


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Berlin – Als eine Gruppe Erwachsener am Badesee Biesdorf (Bezirk Marzahn-Hellersdorf) eine Gruppe Jugendlicher um „etwas mehr Ruhe“ bat, entwickelte sich eine Schlägerei, bei der neben einer Frau (28) auch ein zur Erwachsenengruppe gehörender 14-Jähriger brutal verprügelt wurde.

    Den Aussagen der Betroffenen zufolge befand sich die Gruppe von Erwachsenen gegen 21 Uhr am Badesee in der Beruner Straße / Schrodaer Straße.

    Da eine etwa siebenköpfige ebenfalls anwesende Gruppe junger Männer sehr laut war, baten die Erwachsenen um etwas mehr Ruhe, woraufhin sie aggressiv angefeindet wurden und sich ein heftiger Streit entwickelte.
    Hierbei soll laut Polizeimeldung ein 17-Jähriger auf eine 28-jährige Frau eingeschlagen haben. Darüber hinaus erlitt die Frau eine Schnittverletzung am Oberkörper. Ob der Tatverdächtige auch diese Verletzung zugefügt hat, ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

    Außerdem attackierte ein 19-Jähriger einen 29-jährigen Mann mit einer Glasflasche und fügte ihm eine Schnittverletzung am Kopf zu.

    Beide Tatverdächtige sollen im weiteren Verlauf des Abends auf den 14-Jährigen eingeschlagen und -getreten haben. Ein bislang Unbekannter schlug bei dem Streit einem 28-Jährigen mehrfach mit den Fäusten gegen den Kopf.
    Anschließend flüchtete die Gruppe der Ruhestörer in die U-Bahn, inklusive die beiden Schläger.
    Die alarmierten Einsatzkräfte der Polizei nahmen kurz darauf die beiden Tatverdächtigen auf dem U-Bahnhof Biesdorf-Süd fest. Sie saßen bereits in der U-Bahn und warteten auf die Abfahrt.
    Psychiatrische Behandlung
    Der 17-Jährige wurde in Polizeigewahrsam genommen, wo er versuchte, sich mit seiner Hose und angelegten Handfesseln zu strangulieren. Dies wurde von den Dienstkräften verhindert.
    Er wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht, wo er zur weiteren psychiatrischen Behandlung stationär aufgenommen wurde.
    Der 14-jährige Schüler musste wegen der erlittenen Verletzungen im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Die beiden angegriffenen Männer und die Frau verzichteten vorerst auf ärztliche Behandlung.

    https://www.bild.de/regional/berlin/...3956.bild.html

    ----------------------------------------------------------------------------
    ----------------------------------------------------------------------------
    ----------------------------------------------------------------------------

    Ein weiterer Fall

    Hannover
    Bei einer Massenschlägerei im Sahlkamp am Sonntagabend sind zwei Männer verletzt worden, einer davon schwer. Der 21-jährige Syrer erlitt Stichwunden am Arm und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Auch der 28-jährige Leichtverletzte, ebenfalls ein Syrer, wurde im Krankenhaus behandelt.
    Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte es Tage zuvor Streitereien zwischen den Beteiligten gegeben. Die sollten bei einem Treffen geklärt werden. Doch bei der verbalen Auseinandersetzung blieb es nicht.


    Anwohner hatten gegen 21 Uhr bemerkt, dass mehrere Personen an der Stadtbahnhaltestelle „Alte Heide“ aufeinander losgingen – offenbar auch mit Messern und Stöcken. Wie viele sich an der Schlägerei beteiligten, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Die Zeugen hätten von zehn bis 15 Personen berichtet, die als Südländer beschrieben wurden, so eine Polizeisprecherin.

    https://www.neuepresse.de/Hannover/M...gerei-verletzt
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #642
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.641


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Weil die Kapelle ein gewünschtes Lied nicht spielte, entbrannte auf der Feier in Augsburg eine wüste Massenschlägerei. Zehn Streifenwagen mussten im Oktober 2016 ausrücken, fünf Menschen wurden verletzt.
    ▶︎ Am Freitag standen die Beteiligten vor dem Amtsgericht: Erkan Y. (31), ein Cousin der Braut, soll die Violine und einen Mikro-Ständer zerstört, dann die Stiefschwester des Bräutigams (23) bewusstlos geschlagen haben. Als die Braut ebenfalls zu Boden ging, soll ihr Ehemann Kenan C. auf zwischenzeitlich alarmierten Polizisten losgegangen sein, einem Beamten Haare herausgezogen und und das Ohrläppchen eingerissen haben.

    „Er ist schier Amok gelaufen, weil er nur zu seiner Frau im Rettungswagen wollte“, verteidigte ihn Anwältin Mandana Mauss. „Ich wollte mitfahren, weil sie total panisch war“, sagte Kenan C. gestern vor Gericht.
    „Die haben meine Hochzeit zerstört“, habe seine Frau weinend gesagt. Doch die Sanitäter hätten ihn aus dem Krankenwagen geschubst, da habe er um sich geschlagen. Inzwischen hat er sich bei den Polizisten entschuldigt und Schmerzensgeld bezahlt.
    Der Auslöser der brutalen Prügelei kam übrigens straffrei davon, weil sich ein Opfer nicht mehr erinnern konnte, wer zuerst zugeschlagen hatte. Bräutigam Kenan wurde dagegen zu 3200 Euro Strafe verurteilt. Zu BILD sagte er zerknirscht: „Das ist schlecht gelaufen, es tut mir leid.“

    https://www.bild.de/regional/muenche...8266.bild.html


    Ja, so geht es eben zu, wenn der Türke heiratet. Dick und fett sind sie, die Kontrahenten. Dass man von Hartz IV schlecht leben kann, ist eben nur ein Märchen



    Name:  1,w=1134,q=low,c=0.bild.jpg
Hits: 51
Größe:  27,3 KB

    Name:  1,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg
Hits: 51
Größe:  109,9 KB
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #643
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.641


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Im westfälischen Hamm haben zwei Männer bei einer Massenschlägerei schwere Verletzungen erlitten. Auslöser der Auseinandersetzungen waren laut Polizei "familiäre Zwistigkeiten", die innerhalb kurzer Zeit eskalierten.
    Demzufolge hatte sich ein 33 Jahre alter Mann aus Münster in Begleitung von etwa zehn Personen zu einem Gespräch mit einem 46-Jährigen sowie einem 31-Jährigen aus Hamm getroffen, um familiäre Streitthemen zu besprechen. Als ein Verwandter der beiden Männer aus Hamm auf die andere Gruppe zuging, kam es zur Schlägerei.
    Insgesamt beteiligten sich etwa 20 bis 30 Personen an den Handgreiflichkeiten, wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt. Einer der Beteiligten soll demnach mit einer Waffe in die Luft geschossen haben. Zudem seien Messer gezückt worden, mit denen mehrere Beteiligte verletzt wurden. Erst der Einsatz vieler Polizisten beendete die Schlägerei.
    Der 33-jährige Münsteraner und ein 44 Jahre alte Mann aus Hamm wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Beide wurden aufgrund ihrer schweren Stichverletzungen stationär aufgenommen. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen eines versuchten Tötungsdelikts, wie eine Behördensprecherin sagte.

    https://www.spiegel.de/panorama/just...a-1277683.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #644
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.138


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Im westfälischen Hamm haben zwei Männer bei einer Massenschlägerei schwere Verletzungen erlitten. Auslöser der Auseinandersetzungen waren laut Polizei "familiäre Zwistigkeiten", die innerhalb kurzer Zeit eskalierten.
    Demzufolge hatte sich ein 33 Jahre alter Mann aus Münster in Begleitung von etwa zehn Personen zu einem Gespräch mit einem 46-Jährigen sowie einem 31-Jährigen aus Hamm getroffen, um familiäre Streitthemen zu besprechen. Als ein Verwandter der beiden Männer aus Hamm auf die andere Gruppe zuging, kam es zur Schlägerei.
    Insgesamt beteiligten sich etwa 20 bis 30 Personen an den Handgreiflichkeiten, wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt. Einer der Beteiligten soll demnach mit einer Waffe in die Luft geschossen haben. Zudem seien Messer gezückt worden, mit denen mehrere Beteiligte verletzt wurden. Erst der Einsatz vieler Polizisten beendete die Schlägerei.
    Der 33-jährige Münsteraner und ein 44 Jahre alte Mann aus Hamm wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Beide wurden aufgrund ihrer schweren Stichverletzungen stationär aufgenommen. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen eines versuchten Tötungsdelikts, wie eine Behördensprecherin sagte.

    https://www.spiegel.de/panorama/just...a-1277683.html
    Notarzteinsätze und Krankenhausbehandlungen als Folge von Familienstreitigkeiten, wie hier die Auseinandersetzungen zwischen mafiosen Clans genannt werden, sollten nicht über das Gesundheitssystem entrichtet, sondern privat von den Clans bezahlt werden. Sofern ein Polizeieinsatz oder Feuerwehreinsatz nötig ist, gilt dieses ebenso.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #645
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.641


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    In Oldenburg
    Mann bei Schlägerei
    lebensgefährlich verletzt
    Nach einer Prügelei zweier Männer in Oldenburg ist ein Beteiligter von der Polizei mit lebensgefährlichen Schnittverletzungen gefunden worden.
    Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, waren die Beamten am Vorabend von den Bewohnern eines Mehrfamilienhauses alarmiert worden.
    Im Hausflur fanden sie einen verletzten 25-jährigen Mann aus Bremen. Er hatte seinen 26 Jahre alten Bekannten in Oldenburg besucht. Bei der Auseinandersetzung war er gegen die Wand geschubst und mit einer Stange geschlagen worden. Auch eine Fensterscheibe ging zu Bruch.
    Der 26-Jährige saß mit lebensgefährlichen Schnittverletzungen in seinem Badezimmer. Die Polizei schloss nicht aus, dass er sich selbst verletzt haben könnte. Beide Männer wurden in Krankenhäuser gebracht.

    Der Hintergrund der Auseinandersetzung werde ermittelt.

    https://www.bild.de/regional/bremen/...5540.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #646
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.641


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Zwei Schwerverletzte nach Massenschlägerei in Köln

    Köln-Mülheim. Bei einer Auseinandersetzung zwischen etwa einem Dutzend Männer sind in Köln-Mülheim am Donnerstagabend ein 35-jähriger und 41-jähriger Kölner schwer verletzt worden. Die Polizei sucht nach einem flüchtigen Täter.
    Von general-anzeiger-bonn.de, 19.07.2019
    Gegen 19 Uhr meldeten Zeugen eine Schlägerei mit mehreren beteiligten Personen in der Adam-Stegerwald-Siedlung in Köln-Mülheim. Die Anrufer gaben an, dass mehrere Männer auf einen 35 Jahre alten Mann eingeschlagen und eingetreten hatten. Rettungskräfte brachten den 35-Jährigen mit beträchtlichen Kopfverletzungen in ein Krankenhaus, wie die Polizei berichtet.
    Nach ersten Ermittlungen soll außerdem ein unbekannter Beteiligter an der Schlägerei im Verlauf der Auseinandersetzung ein Messer gezogen und auf einen 41-Jährigen eingestochen haben. Anschließend soll der Tatverdächtige in Richtung der Straße "An Sankt Urban" weggerannt sein.
    Wenig später erschien der 41-Jährige, ein als polizeibekannt eingestufter Mann, mit zwei zunächst lebensgefährlichen Stichverletzungen in einem Krankenhaus, welche ihm nach eigenen Angaben bei der Auseinandersetzung zugefügt worden seien. Mittlerweile beschreiben behandelnde Ärzte den Gesundheitszustand des Mannes als stabil. Hinzugerufene Polizisten nahmen den Schwerverletzten noch im Krankenhaus vorläufig fest, da gegen ihn ein Haftbefehl in einer anderen Angelegenheit vorliegt.
    Der flüchtige, für die Messerattacke verantwortliche Täter misst etwa 1,75 Meter, ist von athletischer Statur und soll zwischen 30 und 35 Jahre alt sein. Zur Tatzeit war er mit einer markanten weißen Handwerkerhose bekleidet.
    http://www.general-anzeiger-bonn.de/...le4149385.html


    -----------------------------------------------------------------------------------------------
    -----------------------------------------------------------------------------------------------
    -----------------------------------------------------------------------------------------------




    Fall 2


    21 Haftbefehle und 187 Strafanzeigen nach Massenschlägerei

    Ein Pulk von Menschen, umringt von Schaulustigen, geht mit Holzlatten, Stuhlbeinen und allerlei Werkzeugen aufeinander los. Das geschah an Pfingsten in der Dortmunder Nordstadt. Nun wurden die Konsequenzen bekannt.

    Nach einer vierwöchigen Fahndung nach einer Massenschlägerei an Pfingsten in Dortmund hat die Polizei 21 Haftbefehle und 187 Strafanzeigen ausgestellt. Außerdem wurden 98 Ordnungswidrigkeiten sowie 128 Verkehrsdelikte festgestellt. Grund für die sogenannte strategische Fahndung war eine Massenschlägerei mit rund 80 Beteiligten am Pfingstmontag, wie die Polizei Dortmund am Mittwoch mitteilte.
    Auf einem Platz in der Nordstadt waren Personengruppen verschiedener Nationalitäten aufeinander losgegangen. Bei der Auseinandersetzung seien Werkzeuge, Holzlatten und Stuhlbeine verwendet worden und Molotowcocktails geflogen.
    Inzwischen gehen die Beamten davon aus, dass ein Streit im Drogenmilieu Ursache für die Schlägerei war. Direkt danach leitete der Dortmunder Polizeipräsident die strategische Fahndung ein.
    https://www.welt.de/regionales/nrw/a...hlaegerei.html

    ------------------------------------------------------------------------------
    ------------------------------------------------------------------------------
    ------------------------------------------------------------------------------


    Fall 3



    Einsatz in Bockum-Hövel
    Massenschlägerei und Tritte auf Penny-Parkplatz - Mann zückt Teppichmesser
    19.07.19 10:40

    Hamm - Nur zwei Tage nach dem blutigen Familienstreit in der Hammer City kam es auf dem Penny-Parkplatz am Bockumer Weg zu einer Massenschlägerei. Einer der Täter zückte ein Teppichmesser.
    Was geschah auf dem Parkplatz?
    Die heftige Auseinandersetzung zwischen einem 27-Jährigen und einer Gruppe von fünf Männern entzündete sich nach Angaben der Polizei an einer rassistische Äußerung. Dem Leidtragenden zur Hilfe eilten zwei Männer (34 und 28).
    Bei der anschließenden Schlägerei wurde der 34-Jährige geschlagen und am Boden liegend getreten. Dabei fielen sein Smartphone und sein Portemonnaie zu Boden. Einer der Täter nahm die Gegenstände an sich. Als der 28-Jährige ihn aufforderte, die Sachen zurückzugeben, wurde er mit dem Teppichmesser bedroht.
    Anschließend liefen die fünf Männer auf dem Bockumer Weg in Richtung Hammer Straße, wobei der Mann mit dem Teppichmesser ein Fahrrad dabei hatte.
    So werden die Täter beschrieben:
    Der Mann mit dem Teppichmesser hatte laut Polizeimitteilung ein nordafrikanisches Erscheinungsbild und trug eine Kette ohne Anhänger, ein hellgraues T-Shirt sowie eine verwaschene blaue Hose. Alle weiteren Tatverdächtigen werden genauso wie der Haupttäter auf etwa 45 Jahre geschätzt. Im Gegensatz zu diesem soll es sich dabei um Osteuropäer handeln.
    Bei einem der Männer war ein auffälliger Silberzahn erkennbar. Ein weiterer trug eine schwarze Hose sowie ein schwarzes T-Shirt mit weißer Aufschrift. Außer, dass einer der beiden weiteren Personen eine Art "Hippie-Outfit" trug, konnten diese nicht näher beschrieben werden. Da bislang keinerlei Angaben zu den fünf unbekannten Tatbeteiligten gemacht werden können, ist die Polizei dringend auf Zeugenaussagen angewiesen.
    Erst am Dienstag hatte es einen Großeinsatz der Polizei auf dem Santa-Monica-Platz in der Hammer Innenstadt gegeben: Dort hatte es einen Familienstreit mit mehr als 20 Männern gegeben. Dabei war ein Schuss gefallen.

    https://www.wa.de/hamm/bockum-hoevel...-12837094.html

    -----------------------------------------------------------------------------------
    -----------------------------------------------------------------------------------
    -----------------------------------------------------------------------------------


    Fall 4


    Nienburg
    Massenschlägerei und Messerstecherei
    Rund 70 Angehörige verfeindeter Nienburger Großfamilien prügeln auf der Uhlandstraße aufeinander ein....

    https://www.dieharke.de/Lokales/Loka...stecherei.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #647
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.641


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    21.07.2019
    In Bremen-Hemelingen kam es am frühen Sonntagmorgen in einer Tankstelle zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Mindestens drei Personen wurden verletzt.
    Mehrere Männer gerieten am frühen Sonntagmorgen in einer Tankstelle in Bremen-Hemelingen in einen heftigen Streit. Das teilte die Polizei am Mittag mit. Demnach seien drei Männer im Alter von 26, 28 und 33 Jahren im Verkaufsraum an der Hannoverschen Straße mit einem bisher Unbekannten aneinandergeraten. Weitere Männer beteiligten sich am Wortgefecht.
    Der Streit zwischen den beiden Gruppen eskalierte schließlich zu einer Schlägerei, bei der Flaschen, Reifen und Mülleimer als Wurfgegenstände zum Einsatz kamen. Während der Auseinandersetzung betrat ein 50-Jähriger die Tankstelle und verletzte den 26-Jährigen mit einer Astschere, danach flüchtete er mit anderen Beteiligten. Polizisten nahmen den älteren Mann noch in der Nähe des Tatorts vorläufig fest. Die drei 26, 28 und 30 Jahre wurden mit Verletzungen in ein Klinikum gebracht.
    https://www.weser-kurier.de/bremen/b...d,1846399.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #648
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.641


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Gefährliche Körperverletzung
    Sachsen bei Ansbach: Brutale Massenschlägerei am Bahnhof - wer hat was gesehen?
    Die Polizei Ansbach sucht dringend Zeugen einer brutalen Schlägerei am Bahnhof in Sachsen bei Ansbach. Eine Gruppe aus acht bis zehn Männern schlug massiv auf vier weitere Männer ein.
    Am Samstagabend (20.07.19) hat sich am Bahnhof im mittelfränkischen Sachsen bei Ansbach eine massive Schlägerei zugetragen. Wie die Polizei mitteilt, schlug eine Gruppe aus etwa acht bis zehn Männern auf vier Männer im Alter von 21 bis 42 Jahren ein.
    Laut Polizeibericht kamen die Männer im Alter von 21 Jahren, 36 Jahren, 39 Jahren und 42 Jahren aus Nürnberg am Bahnhof in Sachsen an und wurden dort abgeholt. Während sich die Gruppe Männer vom Bahnhof verabschiedete, kam ein unbekanntes Auto angefahren. Laut Polizei handelte es sich wohl um einen dunklen Audi A4 oder A6. Der Beifahrer des Wagens regte sich derart darüber auf, dass sich die Männer zu diesem Zeitpunkt auf der Straße aufhielten, dass er ausstieg und den 21-Jährigen schlug. Neben dem noch unbekannten Schläger befanden sich im Auto als Fahrerin eine Frau sowie ein Kleinkind auf der Rücksitzbank.
    Nach kurzen Telefonat kamen weitere Schläger
    Nachdem die Fahrerin den Täter aufforderte, zurück in den Wagen zu steigen, fuhren sie in Richtung Edeka weiter. Nach kurzer Fahrtstrecke stieg der unbekannte Schläger aus und telefonierte. Nur wenige Minuten später erschienen sieben bis neun weitere Personen am Bahnhof. Wie die Polizei berichtet, ging die Gruppe teilweise massiv auf die vier Geschädigten los.
    Einige Männer wurden mit Tritten gegen den ganzen Körper und Kopf attackiert. Der 36-Jährige erlitt in der Folge einen Nasenbein- und Jochbeinbruch. Die anderen Geschädigten erlitten teilweise blutende Wunden sowie Prellungen und Abschürfungen.
    Polizei sucht dringend Zeugen der Massenschlägerei
    Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Zeugen, die die Schlägerei beobachtet haben oder verdächtige Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, insbesondere im Hinblick auf den dunklen Audi mit laut Polizei "auswärtigem Kennzeichen", sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Ansbach unter der Telefonnummer 0981/9094-121 melden.
    Insbesondere ist für die Polizei auch von Interesse, ob eventuell in der Nähe eine Feierlichkeit stattfand, bei der mehrere "auswärtige Personen" anwesend waren, wie die Polizei mitteilt. Bei den Tatverdächtigen soll es sich nach Angaben der Polizeiinspektion Ansbach überwiegend um Osteuropäer oder um Deutsche mit osteuropäischem Migrationshintergrund handeln.

    https://www.infranken.de/regional/an...155654,4348352
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #649
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.641


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Massenschlägerei in Sammelunterkunft für Geflüchtete
    In der Zentralen Unterbringungseinrichtung für Geflüchtete in Hamm ist am Dienstagabend (23.07.2019) eine Massenschlägerei ausgebrochen. Zuvor hatten drei Betrunkene an einer Bushaltestelle Passanten belästigt, teilte die Polizei mit. Ein 29-Jähriger aus der Gruppe verhielt sich derart aggressiv, dass ihn Polizisten in Gewahrsam nahmen.
    Viel Alkohol im Spiel
    Das nahmen andere Bewohner der Einrichtung zum Anlass, um gegen die vermeintlichen Hinweisgeber auf die Randalierer loszugehen. Es entwickelte sich eine Schlägerei mit mehr als 20 Beteiligten. Viele waren alkoholisiert. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und des Malteser Hilfsdienstes schritten ein, bis die Polizei kam. Die nahm zwei weitere Männer in Gewahrsam.
    Bei der Auseinandersetzung wurden vier Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und ein Mitarbeiter des Malteser Hilfsdienstes leicht verletzt, ebenso ein Bewohner der Flüchtlingsunterkunft.

    https://www1.wdr.de/nachrichten/ruhr...kunft-100.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #650
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.641


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Mordkommission ermittelt
    Jugendlichem (17) in Berlin mit Messer in den Hals gestochen
    Berlin – Ein Jugendlicher (17) ist in der Nacht zum Donnerstag in Berlin-Schöneberg mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden.
    Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es gegen 21 Uhr in der Potsdamer Straße zu der Auseinandersetzung, wie die Polizei am Morgen mitteilte. Laut Zeugen sollen rund 20 Personen beteiligt gewesen sein.
    Im Zuge des Streits wurde der 17-Jährige mit einem Messer attackiert und in den Hals gestochen. Lebensgefahr und Not-OP im Krankenhaus!
    ► In der Nähe des Tatorts nahmen Polizisten einen Tatverdächtigen (21) fest. Auch er wies diverse Verletzungen auf und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

    Die Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags hat eine Mordkommission übernommen.

    https://www.bild.de/regional/berlin/...4768.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hitlist: Wer findet den Fehler
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 08:34
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2016, 17:08
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 16:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 07:52
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 20:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •