Seite 57 von 69 ErsteErste ... 747525354555657585960616267 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 687
  1. #561
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.992


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Massenschlägerei mit Hämmern, Ketten und Schlagstöcken
    In Magdeburg hat es eine Massenschlägerei mit gut 20 Beteiligten gegeben. Es gab mehrere Verletzte, ein 44-Jähriger kam ins Krankenhaus. Er schwebte zwischenzeitlich in Lebensgefahr.
    Bei einer Schlägerei mit mehr als 20 Beteiligten ist in Magdeburg ein Mann mit einem Messer schwer verletzt worden. Rettungskräfte brachten den 44 Jahre alten verletzten Türken am Montagabend in ein Krankenhaus, wie die Polizei in Magdeburg am Dienstag mitteilte. Er habe kurzzeitig in Lebensgefahr geschwebt
    Die Polizei vermutet politische Hintergründe für die Auseinandersetzung. Es werde ein Zusammenhang zu einem Vorfall vom Donnerstag vergangener Woche geprüft, bei dem syrische Jugendliche und Türken an einem Informationsstand „Freiheit für Öcalan“ aneinandergeraten waren und sich gegenseitig verletzt hatten.
    Die Polizei war am Montagabend über die handgreifliche Auseinandersetzung am Magdeburger Hasselbachplatz informiert worden. Als die Beamten eintrafen, waren alle Beteiligten verschwunden. Es konnten in der Gegend aber fünf Tatverdächtige gefasst werden. Die 17- bis 24-jährigen Syrer wurden vorläufig festgenommen. Am Dienstagnachmittag wurden sie laut einer Polizeisprecherin wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen, Haftanträge wurden nicht gestellt.

    Den Erkenntnissen der Polizei zufolge hatten sich zwei spätere Beteiligte verabredet und sich in jeweiliger Begleitung getroffen. Ein Streit sei in eine Schlägerei übergegangen. Es sollen Hämmer, Ketten und Schlagstöcke zum Einsatz gekommen sein. Neben dem 44-jährigen Türken wurden mehrere weitere Beteiligte verletzt.
    https://www.welt.de/vermischtes/arti...gstoecken.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #562
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.992


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Am Sonntagabend meldeten Zeugen der Polizei eine körperliche Auseinandersetzung mehrerer Personen in der Jenaer Innenstadt. Offenbar flogen auch Steine und Flaschen. Die Polizei sucht Zeugen.
    Jena. Gestern Abend kam es in der Jenaer Innenstadt zu einer Massenschlägerei. Zeugen hatten den Streit um 21.30 Uhr bemerkt und die Polizei über eine Schlägerei von mehreren Personen am Löbdergraben informiert. Dabei sollen sich die Beteiligten unter anderem auch mit Flaschen und Steinen beworfen haben.
    Als die Beamten kurze Zeit später eintrafen, hatte sich die Auseinandersetzung offensichtlich bereits aufgelöst und die Beteiligten vom Ort entfernt. Die Polizei nahm den Sachverhalt mit Hilfe von Zeugenaussagen auf, konnte die beteiligten Personen jedoch nicht mehr persönlich antreffen.

    Mann verfolgt Syrer mit Dönermesser
    Etwa eineinhalb Stunden später klärte sich der Sachverhalt laut Polizei etwas auf. Um 23.00 Uhr erschienen zwei junge Männer bei der Polizeidienststelle und erstatteten Anzeige gegen einen Bekannten. Sie gaben an, bereits seit längerem Streit mit dem Mann zu haben. Er sei ihnen flüchtig, jedoch namentlich, bekannt und habe vor mehreren Monaten Geld von ihnen geborgt. Das habe er jedoch nicht zurückgezahlt.

    Am Sonntagabend habe man sich zufällig in der Stadt am Löbdergraben getroffen und sei in Streit geraten. In dessen Verlauf habe dieser Bekannte einen der beiden Syrer mehrfach geschubst. Anschließend ergriff er ein etwa 50 cm langes Dönermesser. Die beiden Angegriffenen flüchteten daraufhin vor ihrem Bekannten, der Mann rannte ihnen jedoch mit dem Messer hinterher.
    Angegriffener wehrt sich mit Gürtel-Schlägen
    Er schlug mehrfach damit auf sie ein und traf einen der beiden 23-Jährigen am Oberkörper und im Halsbereich. Der andere Angegriffene wehrte die Schläge eigenen Angaben zufolge mit Hilfe seines Gürtels, schlug damit auf den Angreifer ein. Als die beiden streitenden Parteien das Eintreffen der Polizei bemerkten, ergriffen sie in unterschiedliche Richtungen die Flucht.
    Auch die umstehenden Freunde der beiden Anzeigenerstatter verließen den Platz blitzartig. Die Kriminalpolizei Jena hat den Sachverhalt übernommen und ermittelt zum tatsächlichen Tathergang. Zeugen, die die Schlägerei beobachtet haben, werden gebeten, sich unter 03641-811123 zu melden.
    Schon in der Vergangenheit hatte es in Jenas Innenstadt immer wieder Ärger mit Gruppen Jugendlicher Migranten gegeben.
    https://www.thueringer-allgemeine.de...sser-139300359
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #563
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.992


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Massenschlägerei wird nach Polizeieinsatz fortgesetzt - dann aber mit Waffen
    Pforzheim. Zuerst wurde herumgeschrien und dann flogen plötzlich die Fäuste. In einem Internet-Café an der Westlichen/Ecke Goethestraße soll es nach ersten Aussagen der Polizei zu einer Schlägerei gekommen sein, die sich dann über die Westliche hinweg in Richtung Schlössle-Galerie verlagerte. Doch dabei blieb es nicht.
    Nach ersten Informationen sollen rund 15 Personen an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge betraten drei Personen gegen 21 Uhr das Internet-Café an der Goethestraße. Der Besitzer des Cafés schickte die drei offenbar aus seinem Laden. Daraufhin kam es zunächst zu einem verbalen Streit. Zwei weitere Personen hätten sich auf Seiten des Besitzers eingemischt. Die sechs Streithähne wären dann aus dem Laden, draußen sei es laut Polizei zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Vor der Schlössle-Galerie hätten sich weitere Personen an dem Konflikt beteiligt – durch Zuschauen, Anstacheln und eigene körperliche Attacken.
    Die Folgen der Schlägerei waren mehrere leicht verletzte Personen sowie eine beschädigte Halskette. Nach erfolgter Anzeigenaufnahme, wurden die beteiligten Personen vor Ort entlassen. Die Jugendlichen und jungen Männer kamen aus dem Irak, aus Syrien, Pakistan, Afghanistan und Russland. Auch deutsche Staatsangehörige waren darunter.
    Die alarmierte Polizei war mit mindestens einem halben Dutzend Streifenwagen, unter anderem aus Mühlacker, angerückt. Die Beamten mussten den Tatort absperren und die einzelnen Beschuldigten vor Ort vernehmen. Auch ein Krankenwagen war im Einsatz, denn mindestens eine Person hatte Tränengas in die Augen gesprüht bekommen.
    Situation eskaliert erneut: Schlagstöcke und Prügel
    Als die Lage geklärt schien und die Polizisten gerade aufgebrochen waren, eskalierte die Situation um 22.10 Uhr erneut. Bis zu 15 Personen waren wieder beteiligt. Bei der zweiten Auseinandersetzung sollen auch Schlagstöcke und Prügel eingesetzt worden sein. Wie die Polizei mitteilte, war eventuell auch ein Messer im Spiel. Eine Person habe eine Verletzung am Oberarm gehabt, die durch eine Klinge entstanden sein könnte. Mehrere Personen erlitten leichte Verletzungen.
    Insgesamt waren an beiden Schlägereien zwölf Streifenwagen und 24 Polizisten im Einsatz. Um die Situation zu klären und die Umstände aufzuklären, wurden mehrere Personen mit aufs Revier genommen. Diese waren aber laut Polizei „bislang nicht sehr redefreudig“.
    Die Hintergründe beider Auseinandersetzungen sind bislang noch unklar. Für die Beamten gilt es nun, so viel Aussagen wie möglich aufzunehmen und abzugleichen, wobei vieles widersprüchlich und manches ungesagt bleiben wird. Nicht jeder aufgegriffene Schläger scheint mit der Polizei reden zu wollen. Hinzu kommen zuweilen Sprachbarrieren, was den Einsatz von Dolmetschern nötig macht und die Aufklärungsarbeit zusätzlich erschwert.
    https://www.pz-news.de/pforzheim_art...d,1247159.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #564
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.992


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Die Polizei führte am Mittwoch erneut eine Großkontrolle im Bereich der Chemnitzer Innenstadt und dem Stadtteil Sonnenberg durch. Neben festgestellten Straftaten, wie neun Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz (Marihuana, Ecstasy, Crysta und Heroin) und Widerstandshandlungen gegen die Beamten, kam es gegen 18 Uhr nahe eines Spielplatzes auf dem Lessingplatz zu einer Auseinandersetzung mehrerer Jugendlicher und auch Kinder.

    Die Beamten legten den Fokus auf Spielplätze im Bereich Lessingplatz und der Martinstraße/Augustusburger Straße, da es dort in der Vergangenheit zu mehreren Raubstraftaten und Körperverletzungsdelikten durch Kinder- und Jugendgruppen kam.

    Rund hundert minderjährige Personen, aufgeteilt in Gruppen, provozierten sich nach Informationen der Polizeidirektion Chemnitz mit Worten und Gesten gegenseitig. Gegen 18.30 Uhr erhitzte sich die Stimmung, die Jugendlichen gingen daraufhin aufeinander los. Beamte konnten jedoch durch sofortiges Einschreiten Verletzungen oder Sachbeschädigungen verhindern und nahmen im Anschluss Personalien auf. Dabei kam es vereinzelt zu Beleidigungen gegenüber den Einsatzkräften. Unbeteiligte Personen, die das Geschehen verfolgten, wurden geschützt, indem sie Platzverweise erhielten.

    Gegen 22 Uhr wurde die Kontrolle der rund 80 Jugendlichen, vorwiegend im Alter von 13 bis 15 Jahren, beendet. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass mehrere ermittelte Tatverdächtige bezüglich der vorangegangenen Raub- und Köperverletzungsdelikten am Tumult beteiligt waren.
    https://www.blick.de/chemnitz/massen...rtikel10292928
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #565
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.992


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Zwei Gruppen, 19 Streifenwagen, drei leicht Verletzte

    Am Sonntag kam es in der Mannheimer Innenstadt zu einem Streit zweier Personengruppen, der dann in eine Massenschlägerei ausartete. Die Polizei rückte mit ganzen 19 Streifenwagen an, drei Personen wurden leicht verletzt.
    Kurz nach 2:30 Uhr beginnt der Streit zwischen den zwei Gruppen in und vor einer Bar in Quadrat N7. Der Streit der Gruppen mazedonisch-griechischer Herkunft und türkischer Abstammung eskaliert und artet in eine Massenschlägerei aus.
    19 Streifenwagenbesatzungen im Einsatz
    Um die Situation irgendwie in den Griff zu bekommen, wird ein Großaufgebot an Polizei zur Schlägerei gerufen: die Besatzung ganzer 19 Streifenwagen ist vor Ort im Einsatz. Trotzdem haben die Beamten zu kämpfen, nur mit Mühe können sie die gewalttätigen Streithähne voneinander trennen.
    Mann schlägt um sich
    Als sie dann die Personalien der Beteiligten feststellen wollen, beginnt ein 24-Jähriger um sich zu schlagen. Er will sich aus dem Griff des ihn festhaltenden Polizisten befreien und wehrt sich mit aller Kraft gegen seine Festsetzung.
    Beteiligter und Polizist verletzt
    Während er von den Beamten auf dem Boden fixiert wird, versucht ein anderer junger Mann die Polizisten von seinem Bekannten herunterzuziehen. Gegen ihn muss daraufhin Pfefferspray eingesetzt werden, wodurch nicht nur er, sondern auch ein Polizist leicht verletzt wird.
    Polizeihund beißt Beteiligten
    Die beiden bleiben nicht die einzigen Verletzten des Einsatzes: ein 21-Jähriger wird bei seiner Festnahme von einem Polizeihund in den Unterarm gebissen. So erleidet auch er leichte Verletzungen.
    Sieben Personen in Gewahrsam
    Warum die Beteiligten sich gestritten und geschlagen haben, ist bisher nicht bekannt, das soll nun ermittelt werden. Was aber sicher ist: die Auseinandersetzung führte nicht nur zu drei leicht Verletzten, es wurden auch insgesamt sieben Personen wegen ihrer Beteiligung an der Schlägerei in Gewahrsam genommen und zeitweise in Arrestzellen untergebracht.

    https://www.regenbogen.de/nachrichte...rei-innenstadt
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #566
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.282


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Die Chemnitzer werden heute eine klare Botschaft senden. Es REICHT !!! Mir kommt es vor als wenn der Krug auf dem Weg zum Brunnen erste Sprünge hat .....
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  7. #567
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.992


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    In der Nacht von Freitag auf Samstag ist es auf dem Binger Winzerfest zu einer Massenschlägerei gekommen.
    Nach Angaben der Polizei sei von einem privaten Sicherheitsdienst um 0.45 Uhr mitgeteilt worden, dass sich im Bereich des Breakdancer auf dem Rummelplatz etwa zehn Personen schlagen würden, die sich wiederum in einem Personenpulk von 50 Menschen aufhielten.


    Die Polizei begab sich daraufhin mit sechs Einsatzkräften zum angegebenen Ort und konnte nur durch Einsatz von Pfefferspray die Schlägerei und den Menschenpulk auflösen. Da das Aggressionspotential gegenüber den Beamten jedoch sehr hoch gewesen sei, mussten weitere Kräfte angefordert werden, heißt es im Polizeibericht.
    15 Einsatzkräfte samt Diensthund konnten die Lage schließlich beruhigen. Es wurden mehrere Personalien aufgenommen, ein Mann ohne festen Wohnsitz wurde mit zur Dienststelle genommen. Drei Einsatzkräfte wurden leicht verletzt.
    https://www.allgemeine-zeitung.de/lo...fest_19038452#
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #568
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.992


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Bremen – Eine Familie hat sich auf einer Entbindungsstation in Bremen um das Recht geprügelt, wer das neugeborene Baby als erstes auf den Arm nehmen darf.

    Der Streit sei Samstagnachmittag derart eskaliert, dass einer der Familienangehörigen leicht verletzt wurde, teilte die Polizei am Montag mit. Zudem seien gegen drei Beteiligte Ermittlungsverfahren eingeleitet worden.

    An der Prügelei beteiligten sich der Polizei zufolge bis zu zehn Verwandte des Neugeborenen.

    Den Einsatzkräften sei es zwar gelungen, die Angehörigen in kurzer Zeit voneinander zu trennen. Dabei hätten aber einige Beteiligte Widerstand geleistet und die Polizisten angegriffen.

    https://www.bild.de/regional/bremen/...2716.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #569
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.992


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Berlin – Heftige Auseinandersetzung vor dem Rathaus Neukölln! Am frühen Montagabend gegen 19 Uhr gingen dort mehrere Personen mit Flaschen und Messern aufeinander los.
    Wie die Polizei am Dienstagvormittag mitteilte, beobachteten Zeugen wie eine 20 bis 30-köpfige Gruppe Männer am Montagabend den Vorplatz des Rathauses im Berliner Bezirk Neukölln stürmte. Im Visier: Eine zweite Gruppe, die zu dem Zeitpunkt auf der Treppe des Rathauses gesessen hatte.

    Im Anschluss attackierten sich beide Gruppen mit Messern und Flaschen bis die zuvor auf der Treppe sitzenden Personen die Flucht ergriffen.
    Als die Männergruppe auf den Rathausvorplatz stürmte, soll sie den Angaben der Polizei zufolge zudem die Einrichtung eines Cafés umgerissen und beschädigt haben.
    Als die Polizei dann anrückte, waren die meisten der Beteiligten schon verschwunden. Sie fanden noch drei leicht verletzte Männer im Alter von 24, 25 und 31 Jahren, die nach eigenen Angaben aus der angegriffenen Gruppe stammten. Sie wurden ambulant behandelt. Der 25-Jährige gab an einen Messerstich ins Gesäß bekommen zu haben. Ein weiterer Mann wurde ersten Angaben zufolge am Bein verletzt. Die Polizei nahm eine Person fest.
    Bei den drei leicht verletzten Männern handelt es sich um Iraker.

    https://www.bild.de/regional/berlin/...7818.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #570
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.992


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Schlägereien zwischen Flüchtlingen
    Mehrere Auseinandersetzungen haben die Polizei am Wochenende in Husum beschäftigt. Daran waren hauptsächlich syrische, irakische und afghanische Flüchtlinge beteiligt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Mehrere Menschen erlitten Verletzungen.
    Husum
    Als Motiv vermuten die Ermittler einen länger schwelenden Konflikt zwischen den unterschiedlichen Gruppen.

    Am späten Freitagabend hatte es in Höhe des Rathauses bei einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen mit Messern und Schlagwerkzeugen gegeben. Dabei wurden ein 20 Jahre alter Syrer und ein 18 Jahre alter Afghane leicht verletzt. Wenige Stunden später drangen vier Menschen in eine von Afghanen bewohnte Wohnung in Hattstedt ein. Dabei wollen auf beiden Seiten Personen von der Schlägerei am Rathaus beteiligt gewesen sein.
    Vorfälle hängen zusammen
    Zwei weitere Vorfälle registrierten die Beamten am Sonntag in Husum. Demnach wurde zunächst ein 19-jähriger Afghane von einem gleichaltrigen Syrer und einer weiteren Person mit einem Fahrzeug verfolgt. Zudem versuchten die Männer, den Flüchtenden mit einem Baseballschläger zu schlagen. Am Abend schlugen andere Personen schließlich mit Schlagstöcken auf drei junge Afghanen ein. Laut Polizei dürften alle Vorfälle zusammenhängen.
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/...lizei-auf-Trab

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 2

    Massenschlägerei mit 40 Personen vor Diskothek in Bad Säckingen
    Starke Polizeikräfte waren vor einer Diskothek erforderlich. Über 40 Personen sollen an einer Schlägerei beteiligt gewesen sein, nachdem Personal der Diskothek Streithähne vor die Türe gesetzt hatte.
    Ungefähr 40 Personen sollen an einer Schlägerei auf dem Parkplatz einer Diskothek beteiligt gewesen sein, zu der die Polizei in der Nacht zum Sonntag gerufen wurde. Als die ersten Polizeistreifen gegen 2.35 Uhr dort eintrafen, galt es immer noch einzelne Rangeleien zu schlichten.
    Das gelang mit starken Polizeikräften, die von den umliegenden Polizeirevieren zusammengezogen wurden. Auslöser war eine Auseinandersetzung auf der Tanzfläche der Disco. Die Streithähne wurden vom Personal vor die Türe gesetzt, wo sich die Situation weiter aufheizte und weitere Personen hineingezogen wurden. Zwei Personen mit leichten Verletzungen wurden vor Ort angetroffen. Die Ermittlungen dauern an.
    https://www.suedkurier.de/region/hoc...372588,9885362

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 3

    Massenschlägerei am Bahnhof
    Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen ist es in der Nacht zum Sonntag am Bahnhof Kornwestheim gekommen. Ersten Erkenntnissen zufolge gerieten gegen 4:15 Uhr fünf bis sieben unbekannte Männer mit zwei 23-Jährigen sowie deren 21-jährigen Begleiterin am Bahnsteig 3 in Streit. Sie sollen sich gegenseitig geschlagen und getreten haben. Anschließend flüchtete die Männergruppe. Eine Fahndung verlief ergebnislos.
    Bei den Unbekannten soll es sich um 16 bis 20 Jahre alte Männer südländischen Aussehens handeln. Einer von ihnen trug einen rot-lilafarbenen Kapuzenpullover, ein weiterer führte eine schwarze Sporttasche mit sich, ein dritter verlor bei der Auseinandersetzung offenbar einen Sportschuh. Durch den Vorfall wurde einem der 23-Jährigen ein Teil des Zahnes ausgeschlagen. Er erlitt zudem eine Platzwunde am Ohr. Sein gleichaltriger Begleiter trug eine Prellung an der Schläfe sowie Kratzer im Nackenbereich davon.

    https://www.lkz.de/lokales/polizei_a...id,496346.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 4

    Polizeieinsatz nach Massenschlägerei von Jugendlichen
    Nach einer Massenschlägerei in einem Park in der Johannstadt am Freitagnachmittag ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs. Rund 30 ausländische Personen sollen mit Messern und Stöcken bewaffnet zwischen der Gerokstraße und der Hopfgartenstraße aufeinander losgegangen sein.
    Dresden
    Nach einer Massenschlägerei in einem Park in der Johannstadt am Freitagnachmittag ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs. Zunächst ging über den Notruf ein Hinweis ein, wonach rund 30 ausländische Personen mit Messern und Stöcken bewaffnet zwischen der Gerokstraße und der Hopfgartenstraße aufeinander losgehen würden. Noch vor Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte hatten die Beteiligten sich jedoch bereits in kleinen Grüppchen entfernt. Angaben zu Verletzten liegen nicht vor.
    Die Beamten kontrollierten im Umfeld des Parks mehrere Personengruppen und stellten die Identitäten von insgesamt 20 Personen fest. Fünf von ihnen konnten Zeugen bisher als Beteiligte der Auseinandersetzung identifizieren. Bei den Personen handelt es sich laut Polizeiangaben um zwei Afghanen im Alter von 15 und 19 Jahren, zwei Syrer im Alter von 17 und 18 Jahren sowie einen 19-jährigen Marokkaner.


    Gleichzeitig suchten Einsatzkräfte den Ereignisort nach Spuren der Auseinandersetzung ab. Im Ergebnis stellten sie ein Einhandmesser sowie mehrere präparierte Stöcke und Kanthölzer sicher.
    Die Dresdner Polizei erhöhte über das Wochenende ihre Präsenz in dem Bereich.
    http://www.dnn.de/Dresden/Polizeitic...en-Johannstadt
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hitlist: Wer findet den Fehler
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 08:34
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2016, 17:08
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 16:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 07:52
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 20:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •