Seite 52 von 72 ErsteErste ... 242474849505152535455565762 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 715
  1. #511
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.346


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Nach einer Massenschlägerei am Alsteranleger am Jungfernstieg hat die Polizei gegen elf Jugendliche und junge Erwachsene aus Syrien, dem Irak und Afghanistan Aufenthaltsverbote verhängt. Sie werden verdächtigt, an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen zu sein, in deren Vorfeld ein 18-Jähriger mit einem Messerstich in den Rücken schwer verletzt worden war.

    Die 16- bis 20-Jährigen müssen den „Bereich Binnenalster“ bis Ende Mai meiden, gab die Polizei bekannt. Mit der Maßnahme sollen weitere Straftaten verhindert werden. Zudem will die Polizei unterbinden, dass sich die Gruppen, aus denen die Verdächtigen stammen, weiter an der Binnenalster treffen.

    „Seit einigen Jahren ist der Bereich rund um die Binnenalster, insbesondere der Jungfernstieg sowie der Alsteranleger, aktuell zunehmend auch der Bereich rund um die Europapassage zu einem Treffpunkt für Jugendliche und Heranwachsende geworden“, erklärte Polizeisprecher Ulf Wundrack.

    „Sehr aggressives Verhalten“
    Anzeige
    „Insbesondere an den Wochenenden treffen sich dort wetterabhängig bis zu 500 vorwiegend Jugendliche und Heranwachsende, die aus dem gesamten Hamburger Stadtgebiet und dem Hamburger Umland anreisen.“ In der Vergangenheit sei es immer wieder „zu sehr aggressivem Verhalten“ sowohl innerhalb der dort sich treffenden Gruppen als auch gegenüber Polizeibeamten gekommen.

    Der 18-Jährige war am Abend des 17. Februar auf dem Steindamm aufgefallen, als er mit einer blutenden Wunde am Rücken in Richtung der Asklepios Klinik St. Georg lief. Seinen Angaben zufolge war er am Ballindamm von einer Gruppe Afghanen mit Flaschen attackiert worden. Kurz nachdem der Verwundete aufgegriffen worden war, kam es auf dem Jungfernstieg zu jener Massenschlägerei, auf die die Polizei jetzt mit Platzverweisen und Gefährderansprachen reagierte. Polizeisprecher Ulf Wundrack: „Die konkreten einzelnen Tatbeiträge der Personen sind noch Gegenstand der Ermittlungen.“

    Es waren nicht die einzigen Straftaten, die im noch jungen Jahr 2018 rund um den Jungfernstieg aufgenommen wurden: Zwei Tage vor der Messerstecherei war eine 19-Jährige im Bahnhof Jungfernstieg von einem 18-Jährigen sexuell bedrängt worden. Eine 17-Jährige kam der Frau zu Hilfe, vertrieb den jungen Afghanen, der wenig später festgenommen werden konnte.
    https://www.welt.de/regionales/hambu...enner-aus.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #512
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.940
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Die 16- bis 20-Jährigen müssen den „Bereich Binnenalster“ bis Ende Mai meiden
    Aber dann, wenn es endlich wieder schön warm ist, können sie wieder zuschlagen!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #513
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.346


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    LANGENHAGEN
    Polizei verhindert mit Großaufgebot Massenschlägerei
    Mit einem Großaufgebot hat die Polizei eine Massenschlägerei vor einer Shisha-Lounge in Langenhagen verhindern können. Zudem beschäftigen seit dem Wochenende zwei weitere Körperverletzungen die Ermittler.
    LANGENHAGEN/SCHULENBURG. Mit einem Großaufgebot ist die Polizei am frühen Sonnabendmorgen zu einer Shisha-Lounge an die Walsroder Straße angerückt. Nach Auskunft eines Sprechers des Langenhagener Kommissariats gipfelte gegen 2.30 Uhr ein zunächst verbal ausgetragener Streit zwischen zwei Gästen in dem Lokal in einer handfesten Auseinandersetzung auf der Straße. Daran beteiligten sich in der Folge bis zu 20 weitere Menschen.

    Dadurch drohte die Lage zu eskalieren, berichtet der Polizeisprecher weiter. Deshalb wurde ein Großaufgebot zum Einsatzort in Marsch gesetzt. Den Beamten gelang es dann auch, die Stimmung zu beruhigen. Ein betrunkener, besonders aggressiver 24 Jahre alter Mann wurde jedoch vorläufig festgenommen und musste die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen.

    Zu einer weiteren Schlägerei wurde die Polizei am Sonntagmorgen gegen 2.20 Uhr an den Taunusweg gerufen. Nach Angaben des Kommissariatssprechers kippte während eines Zechgelages offenbar die Stimmung bei zwei Männern. Dabei traktierte ein 24-Jähriger seinem Kumpanen unvermittelt mit der Faust. Anschließend habe er auch noch weitere Hausbewohner verbal beleidigt. Da sich der Tobende auch von der hinzugerufenen Polizei nicht beruhigen ließ, wurde er über Nacht in Gewahrsam genommen, berichtet der Polizeisprecher weiter.

    Eine weitere gefährliche Körperverletzung samt Diebstahl eines Mobiltelefons ereignete sich bereits am Freitag gegen 16 Uhr in einer Wohnung an der Kiefernstraße in Schulenburg. Nach Polizeiangaben warf ein 22 Jahre alter Mann seiner Mutter im Streit eine Parfümflasche an den Kopf und verletzte sie leicht. Anschließend verließ der Sohn aber die elterliche Wohnung. Beim Eintreffen der Polizei stellte die Bewohnerin jedoch fest, dass ihr renitenter Nachwuchs ihr das Mobiltelefon gestohlen hat. Eine Fahndung der Polizei nach dem 22-Jährigen blieb zunächst erfolglos.
    http://www.neuepresse.de/Region/Lang...senschlaegerei

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    ------------------------------------------------------------------------------
    --------------------------------------------------------------------------------
    -------------------------------------------------------------------------------

    Fall 2


    In Nürnberg ist ein Polizist bei einem Großeinsatz vor einer Diskothek durch Steine schwer am Kopf verletzt worden.
    Der Beamte ist bis auf Weiteres dienstunfähig.

    Die Polizei war am frühen Samstagmorgen (10.3.) wegen einer Massenschlägerei zwischen 60 Personen zur Discothek Resi in der Klingenhofstraße gerufen worden. Das berichtet das Portal "infranken.de".

    Mehrere Streifenwagen rückten an und versuchten, die Gemüter zu beruhigen. Bei der Anzeigenaufnahme stellte sich heraus, dass womöglich ein 18-Jähriger mit einem Messer verletzt worden war.
    Unbekannte Steinewerfer gesucht
    Möglicherweise als Reaktion auf diesen Einsatz ereignete sich ein weiterer Zwischenfall. Um 0:30 Uhr befand sich eine Streife im Bereich der Martinstraße. Dort wurden die Beamten von Unbekannten plötzlich mit Steinen beworfen, ein Polizist wurde von hinten am Kopf getroffen und musste durch Rettungskräfte versorgt und ins Krankenhaus gebracht werden.

    Um die wilden Schläger und die Steinewerfer dingfest machen zu können, hofft die Polizei nun auf Hinweise aus der Bevölkerung
    https://www.focus.de/regional/nuernb...d_8594250.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #514
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.346


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    12.03.2018 - 07:38 Uhr
    Vöhrum – Ein Familien-Treffen in Vöhrum bei Peine artete zur Schlacht aus.

    Sonntag gegen 12.30 Uhr gerieten rund 15 Frauen und Männer eines Clans vor einem Haus in der Rilkestraße in Streit. Sie gingen mit Messern, Schlagstöcken und Schaufeln aufeinander los.

    Großeinsatz der Polizei!
    Fünf Clan-Mitglieder wurden verletzt, einer erlitt Stichwunden. Die Polizei setzte Reizgas ein. Einem Beamten (26) wurde das Nasenbein zertrümmert, ein weiterer Beamter und ein Sanitäter bekamen Pfefferspray ab.

    Eine Sprecherin: „Sie wollten schlichten!“ In der Nachbarschaft heißt es: Auslöser soll eine Trennung sein. Clan-Mitglieder aus Hannover und Hamburg reisten an, um zu beraten. Dann flogen die Fetzen...
    https://www.bild.de/regional/hannove...8042.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #515
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    1.844


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    >Einem Beamten (26) wurde das Nasenbein zertrümmert, ein weiterer Beamter und ein Sanitäter bekamen Pfefferspray ab.

    Also bei einem Polizeibeamten erwarte ich, daß er die Kriminellen auf Abstand halten kann - oder ist der Esperanto sprechende Teilchenbeschleuniger bei denen nur am Gürtel damits schick aussieht oder haben die wie man schon bei Bildern gesehen hatte, etwa kein Magazin drin ?

  6. #516
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.346


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Polizei reagiert auf Massenschlägerei: Nach einem Einsatz am Montagnachmittag in der Flensburger Innenstadt wird die Polizei Flensburg ihre Präsenz in den kommenden Tagen deutlich verstärken. Im Kern geht es darum, das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger zu stärken und Straftaten zu verhindern. Ziel ist es, durch gezielte Kontrollen Rädelsführer zu identifizieren und Mitläufer aus der Anonymität zu holen.

    Keine feste Strukturen
    In den vergangenen Wochen häufen sich Vorkommnisse mit Jugendlichen rund um den ZOB in Flensburg. Beteiligt sind Jugendliche unterschiedlicher Nationalitäten. Die wesentlichen Rädelsführer sind der Polizei bekannt. Einige sind bereits mehrfach in Erscheinung getreten. In der Regel werden Auseinandersetzungen zwischen den Gruppen gesucht. Nichtige Anlässe entwickeln sich, angereichert durch Provokationen, zu Körperverletzungsdelikten. Unbeteiligte kommen im Regelfall nicht zu schaden. Feste Strukturen innerhalb der Gruppen sind nicht erkennbar.

    Die Rädelsführer scharen jedoch bewusst Mitläufer um sich, die erlebnisorientiert sind und nicht von vornherein auf strafbaren Handlungen aus sind. Sie könnten von den bekannten Straftätern allerdings beeinflusst werden. Darüber hinaus sind bei dem gestrigen Einsatz zahlreiche Schaulustige in Erscheinung getreten.

    Was war am Montag in Flensburg passiert?
    Die Polizei erhielt am Montagvormittag davon Kenntnis, dass sich Jugendliche für den Nachmittag zu einer Auseinandersetzung in einer Einkaufspassage in der Flensburger Innenstadt verabredet hätten. Ein konkreter Anlass oder Auslöser dafür wurden nicht bekannt. Gegen 16.40 Uhr wurden in der Galerie etwa 30 Jugendliche festgestellt. Es herrschte eine latent aggressive Stimmung, woraufhin den Anwesenden Platzverweise erteilt wurden. Im Laufe des Einsatzes wurden unterschiedliche Örtlichkeiten genannt, an denen sich Jugendliche aufhalten und eventuell prügeln würden. Den dort angetroffenen Jugendlichen wurden ebenfalls Platzverweise ausgesprochen.

    Mann trug Spielzeugpistole bei sich
    Bei der Kontrolle einer Person, die eine Waffe mit sich führen sollte, wurde eine Spielzeugpistole gefunden. Da der 21-jährige Mann aggressiv war und einem Platzverweis nicht nachkam, wurde er in Gewahrsam genommen. Ein 14-jähriger Jugendlicher, der diese Amtshandlung störte, wurde ebenfalls in Gewahrsam genommen.

    Gegen 17:40 Uhr versammelten sich ca. 50 Personen im Bereich der Nikolaistraße. Die Stimmung war sehr aggressiv. Zwei Mädchen im Alter von 14 und 16 Jahren heizten die Stimmung an und forderten die Menge dazu auf, gegen die eingesetzten Polizeibeamten vorzugehen. Sie wurden in Gewahrsam genommen. Ein 17-Jähriger wurde ebenfalls in Gewahrsam genommen, da er dem zuvor erteilten Platzverweis nicht nachkam und äußerst aggressiv war.

    Nach dem Einsatz wurde ein Körperverletzungsdelikt angezeigt, bei dem ein 14-jähriges Mädchen geschlagen wurde. Der Tatverdächtige soll bekannt sein. Während des Einsatzgeschehens wurden keine weiteren Anzeigen gefertigt, die angetroffenen und angesprochenen Jugendlichen haben sich nicht zu etwaigen Vorfällen geäußert. Verletzte Personen wurden nicht angetroffen.
    Am Montagnachmittag (19. März 2018) ist es zu Jagdszenen zweier verfeindeter Jugendgruppen in Flensburg (Schleswig-Holstein) gekommen.
    Wie das "Flensburger Tageblatt" berichtet, kam es im Bereich des Holms und den anliegenden Passagen und Parkhäusern zu handfesten Auseinandersetzungen.

    Anführer festgenommen
    Etliche Streifenwagen und zwei Hundeführer waren vor Ort im Einsatz, um die Lage zu beruhigen. Im "unübersichtlichen Bereich" der Innenstadt bildeten die Jugendlichen, laut dem News-Portal immer wieder neue Streitschwerpunkte, so dass die Situation für die Polizei schwierig in den Griff zu bekommen war. Die Auseinandersetzung der Jugendlichen hatte sich wohl in sozialen Medien angekündigt. Ein Zeuge hatte Beamte durch einen internen Chat-Verlauf auf die mögliche Eskalation hingewiesen, teilte die Polizei am Dienstag (20. März 2018) mit.

    Die Behörden hatten die Lage gegen 19 Uhr endgültig im Griff: Fünf Personen wurden in Gewahrsam genommen. Die fünf Festgenommenen gelten als Anführer der Gruppen. "Wir hoffen, dass das die anderen jetzt ein bisschen abgeschreckt hat", so ein Sprecher gegenüber dem Lokalmedium.

    Details, etwa wieso sich die Jugendgruppen zur Auseinandersetzung verabredet hatten oder ähnliches, sind derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der örtlichen Polizei dauern derweil noch an.
    http://www.infranken.de/ueberregiona...t74350,3259012
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #517
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.346


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Ein Schwerverletzter nach Massenschlägerei
    Bochum (dpa) - Bei einer Massenschlägerei ist ein Jugendlicher am Freitagmorgen in Bochum durch einen Messerstich schwer verletzt worden. Lebensgefahr bestehe bei dem 15-Jährigen aber nicht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.
    An der Auseinandersetzung auf einer Wiese in der Nähe einer Schule sollen den Angaben zufolge 20 bis 25 Jugendliche beteiligt gewesen sein. Mindestens zehn Personen im Alter zwischen 14 und 15 Jahren seien vorübergehend festgenommen worden.

    Der Verletzte schleppte sich zunächst bis zu der Schule, wo ein Lehrer dann einen Notruf absetzte. Sanitäter brachten den Verletzten dann in ein Krankenhaus.
    http://www.die-glocke.de/lokalnachri...d45502d725a-ds
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #518
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.346


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Hamburg (dpa/lno) - Bei einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen im Hamburger Stadtteil Allermöhe sind drei Menschen leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei waren rund 20 Personen in der Nacht zum Samstag aus bisher unbekannten Gründen aneinandergeraten. Rettungssanitäter brachten drei Leichtverletzte zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei nahm zudem drei weitere Beteiligte zur Feststellung ihrer Personalien vorübergehend in Gewahrsam. An dem Einsatz waren rund zehn Streifenwagen beteiligt.
    https://www.welt.de/regionales/hambu...Verletzte.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 2

    Massenschlägerei auf Bentheimer Straße in Nordhorn
    Zwei Gruppen haben sich am Samstagabend auf der Bentheimer Straße eine handfeste Auseinandersetzung geliefert. Die Polizei musste einschreiten, erste Personen wurden festgenommen.
    https://www.gn-online.de/nordhorn/ma...rn-230259.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 3

    Zu einer Massenschlägerei unter Schülern kam es in Bochum – nahe einer Schule. Ein 15-Jähriger wurde dabei mit einem Messer angegriffen. Der Junge schleppte sich noch zur Schule. Gegen einen 16-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.
    Eine Richterin hat am Freitagabend Haftbefehl gegen einen 16-Jährigen aus Syrien wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes erlassen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Bochum am Samstag mit. Der Jugendliche kommt in Haft.

    Er war an einer Auseinandersetzung am Freitagmorgen in einer Grünanlage an der Agnesstraße in Bochum beteiligt. Gegen 8.20 Uhr sollen sich dort in der Nähe einer Schule 20 bis 25 Jugendliche geprügelt haben. Der Ort heißt Schmechtingwiese.

    Bei der Massenschlägerei ist ein 15-Jähriger durch einen Messerstich schwer verletzt worden. Der Verletzte schleppte sich zunächst bis zu der Schule, wo ein Lehrer dann den Notruf wählte.
    https://www.welt.de/vermischtes/arti...Jaehrigen.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #519
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.346


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    NORDHORN Angehörige zweier Großfamilien sind in Nordhorn mit Messern, Schlagstöcken, Baseballschlägern und einer Machete aufeinander losgegangen. Rund 40 Männer hätten sich am Samstag bei der Massenschlägerei im Stadtgebiet geprügelt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Beamten setzten Reizgas und Schlagstöcke ein, um die libanesischen und irakischen Kontrahenten voneinander zu trennen und eine weitere Eskalation zu vermeiden. Erst nachdem weitere Kräfte der Bundespolizei eintrafen, konnten die Gruppen getrennt werden. Der Auslöser für die Schlägerei war zunächst unklar.

    Die Polizei nahm die Personalien aller Beteiligten auf und ermittelt wegen Landfriedensbruchs, Verstößen gegen das Waffengesetz und gefährlicher Körperverletzung. Durch das Reizgas wurden zwei Polizisten leicht verletzt, ein Schläger kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Insgesamt waren etwa 40 Polizisten an dem Einsatz beteiligt.
    https://www.nwzonline.de/blaulicht/n...815478117.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #520
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.346


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    28. März 2018 | 09.32 Uhr
    Großeinsatz in Hamborn
    Polizei verhindert Massenschlägerei in Duisburg
    Duisburg. Im Duisburger Stadtteil Hamborn wollten am Dienstagabend etwa 60 bewaffnete Personen aufeinander losgehen. Polizisten verhinderten die Auseinandersetzung, ein Beamter wurde verletzt. Es war nicht der erste Einsatz dieser Art in dieser Woche.
    Die Gruppen trafen sich gegen 20 Uhr am Hamborner Altmarkt. Mitglieder beider Seiten - es waren laut Polizei etwa 20 bis 30 Personen auf jeder Seite - hatten Schlagwaffen bei sich, wie ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen mitteilte. Unter den Waffen waren Macheten, Eisenstangen, Teleskopschlagstöcke und auch ein Staubsaugerrohr. Die beteiligten Personen waren unterschiedlicher Herkunft, unter ihnen seien unter anderem Türken, Libanesen und Deutsche gewesen, sagte ein Sprecher unserer Redaktion.

    Polizist verletzt
    "Die Beamten bekamen die Lage in den Griff, bevor sie eskalierte", sagte der Sprecher weiter. Allerdings hätten sich die Gruppen den Polizisten gegenüber sehr aggressiv verhalten, sie beleidigt oder mit Gegenständen beworfen. Die Beamten forderten Verstärkung an.

    Ein Polizist wurde leicht verletzt. Alle befragten Beteiligten gaben bei der Polizei an, unverletzt zu sein.
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/...-aid-1.7483035
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hitlist: Wer findet den Fehler
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 08:34
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2016, 17:08
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 16:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 07:52
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 20:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •