Seite 16 von 71 ErsteErste ... 611121314151617181920212666 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 704
  1. #151
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.185


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei der Woche

    Traunreut - In der Silvesternacht kam es kurz vor Mitternacht auf dem Rathausplatz zu einer Massenschlägerei. Später wurde noch eine Frau angepöbelt.



    Aus noch nicht endgültig geklärten Gründen waren die Personen in Streit geraten, der schließlich in eine Prügelei ausartete. Bei Eintreffen der Polizei flüchteten einige der Beteiligten in unterschiedliche Richtungen.

    Bei der Schlägerei wurden mehrere Personen leicht verletzt.
    http://www.chiemgau24.de/chiemgau/tr...z-6000316.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #152
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.185


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei der Woche

    In Kiel ist die Polizei zu einer Massenschlägerei in einer Flüchtlingsunterkunft gerufen worden.

    Die Beamten rückten nach eigenen Angaben mit zehn Streifenwagen an. Mehrere Flüchtlinge seien an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen, sagte ein Sprecher.

    Es habe fünf Verletzte gegeben. Vier von ihnen seien ins Krankenhaus gebracht worden. Die Hintergründe sind noch unklar.

    http://www.shortnews.de/id/1184317/k...ingsunterkunft
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #153
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.413


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei der Woche

    Mal wieder mit Metallstangen:

    Flüchtlinge prügeln sich mit Metallstangen bei Stuttgart

    Von dpa 03. Januar 2016 - 18:04 Uhr


    Ellwangen - Bei einer Massenschlägerei sind in einer Flüchtlingsunterkunft bei Stuttgart vier Asylbewerber leicht verletzt worden. Rund 50 Heimbewohner gingen am Morgen teils mit Metallstangen und Feuerlöschern in der Landeserstaufnahmeeinrichtung in Ellwangen aufeinander los. Sie bewarfen sich außerdem mit Steinen. Einige Steine flogen auch in Richtung Streifenwagen. Der Auslöser der Schlägerei ist unklar. Immer wieder kommt es zu Prügeleien und Polizeieinsätzen in Flüchtlingsunterkünften im Südwesten.

    Ellwangen - Bei einer Massenschlägerei sind in einer Flüchtlingsunterkunft bei Stuttgart vier Asylbewerber leicht verletzt worden. Rund 50 Heimbewohner gingen am Morgen teils mit Metallstangen und Feuerlöschern in der Landeserstaufnahmeeinrichtung in Ellwangen aufeinander los. Sie bewarfen sich außerdem mit Steinen. Einige Steine flogen auch in Richtung Streifenwagen. Der Auslöser der Schlägerei ist unklar. Immer wieder kommt es zu Prügeleien und Polizeieinsätzen in Flüchtlingsunterkünften im Südwesten.
    http://www.stuttgarter-nachrichten.d...53740d88c.html

    Wahrlich eine Bereicherung! So etwas gab es in Deutschland vorher nicht!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #154
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.185


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei der Woche

    Einige Steine flogen auch in Richtung Streifenwagen.
    Sicher nur Querschläger, die Traumatisierten werden doch nicht die Polizei angreifen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #155
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.185


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei der Woche

    In einem Flüchtlingsheim in Grimmaer ist es zu einer Schlägerei gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurden dabei sieben Männer und eine Frau verletzt.

    Auslöser soll ein Streit über Verstöße gegen das geltende Rauchverbot in der Unterkunft gewesen sein.

    Dabei soll unter anderem ein Syrer einen am Boden liegenden Afghanen mit einem Klappmesser bedroht haben.
    http://www.shortnews.de/id/1184537/l...en-rauchverbot
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #156
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.185


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei der Woche

    Karlsfeld - In der Asylbewerberunterkunft in Karlsfeld ist es am Dienstagabend zu einer Massenschlägerei gekommen. Rund 50 Polizisten waren im Einsatz. Zeitweise musste die Traglufthalle geräumt werden.

    Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Asylbewerberunterkunft in Karlsfeld bei Dachau verständigten am Dienstag gegen 19 Uhr die Polizei, nachdem es zu gegenseitigen Körperverletzungen zwischen pakistanischen und nigerianischen Staatsangehörigen in der Traglufthalle gekommen war.
    http://www.merkur.de/lokales/dachau/...z-6010470.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Massenschlägerei in Unterkunft
    Flüchtling sticht Flüchtling nieder
    05.01.2016 Schon wieder hat es in einer Erstaufnahmeeinrichtung im Landkreis Limburg-Weilburg eine schlimme Schlägerei unter Flüchtlingen gegeben. Dabei verletzte ein Mann einen Mitbewohner in Staffel am Rücken schwer.
    Limburg.
    Bei einer Schlägerei in der Flüchtlingsunterkunft in Limburg-Staffel sind drei Menschen verletzt worden, ein Mann davon schwer. Mindestens 20 Personen waren in der Nacht zu Dienstag an den gewaltsamen Auseinandersetzungen beteiligt, wie ein Polizeisprecher sagte.

    Dem Schwerverletzten wurde ersten Erkenntnissen zufolge gegen 1 Uhr mit einem Messer in den Rücken gestochen. Er kam in ein Krankenhaus, schwebte allerdings nicht in Lebensgefahr.

    Die Einsatzkräfte nahmen im Laufe der Nacht den mutmaßlichen Messerstecher und mehrere weitere Menschen fest. Die Ursache des Streits war zunächst unbekannt. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft ermitteln noch.
    http://www.fnp.de/rhein-main/blaulic...t25945,1784161

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Massenschlägerei vor Diskothek wegen Beleidigung
    Am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr wurde der Polizei eine Schlägerei zwischen etwa 20 Personen vor einer Diskothek in der Otto-Hahn-Straße mitgeteilt.
    Wie sich vor Ort herausgestellt hat, wurden drei Gäste beim Verlassen der Diskothek von bislang unbekannten Tätern beleidigt, berichtet die Polizei. In der Folge wurde einem der Gäste (20) von den Tätern mehrfach ins Gesicht getreten und leicht verletzt. Die zwei anderen Gäste (jeweils 19) gingen dazwischen. Dabei wurden sie ebenfalls leicht verletzt.
    http://www.suedkurier.de/region/krei...372458,8418979
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #157
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.185


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei der Woche

    München - Gleich mehrere Notrufe haben die Bundespolizei am Dienstag erreicht: Dutzende Männer sollen sich am Hauptbahnhof geschlägert haben. Vor Ort stellte sich die Lage chaotisch dar.

    Als die Bundespolizisten am späten Dienstagnachmittag nach der Alarmierung wegen einer Massenschlägerei das Zwischengeschoss des Münchner Hauptbahnhofes erreichten, trafen sie auf zwei Gruppen, die offenbar aneinander geraten waren. Wie die Polizei mitteilt, soll die türkische Gruppe einen Syrer (27), wohnhaft in Unterschleißheim, beleidigt haben. Wenig später soll ein Türke (34) aus Feldmoching den Syrer tätlich angegriffen und ihm ins Gesicht geschlagen haben.
    Daraus soll sich ein Handgemenge entwickelt haben, bei dem weitere Männer, ein Türke (24) aus Oberschleißheim, ein Türke (21) aus Wittibreut im niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn sowie ein Iraker (25) aus Ramersdorf den Syrer (27) tätlich angegangen haben sollen. Drei Begleiter des Syrers gleicher Nationalität (26, 30 und 34 Jahre) sollen den Vorfall nur beobachtet haben - ohne einzugreifen.

    Vor Eintreffen der Bundespolizisten waren bereits zwei Mitarbeiter der U-Bahnwache schlichtend dazwischen gegangen. Die Bundespolizei hat von insgesamt elf Beteiligten die Personalien erhoben, wie viele tatsächlich vor Ort waren, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Ermittlungen wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung werden eingeleitet.
    http://www.tz.de/muenchen/stadt/ludw...f-6010844.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    200 bis 300 Flüchtlinge sollen mit Holzlatten und Eisenstangen aufeinander losgegangen sein. Zwei Bewohner in Gewahrsam.
    Hamburg. In einer Wohnunterkunft in Osdorf soll es am Dienstagabend gegen 22 Uhr zu einer Schlägerei zwischen 200 bis 300 Personen gekommen sein.

    Nach Auskunft des Sicherheitsdienstes hatten sich mehrere Hundert Bewohner mit Holzlatten und Eisenstangen bewaffnet und waren aufeinander losgegangen. Beim Eintreffen der Polizeibeamten war davon jedoch nichts mehr zu sehen.

    Allerdings war unter den Bewohnern noch eine gespannte, zum Teil aggressive Stimmung vorhanden, die sich auch gegen das Sicherheitspersonal richtete.

    Ein 32-Jähriger wurde in Gewahrsam genommen, nachdem er mehrfach versucht hatte, die Bewohner gegeneinander aufzuwiegeln. Während des Einsatzes erstattete ein 27-jähriger Geschädigter Anzeige gegen einen Mitbewohner wegen Körperverletzung. Weil sich der Beschuldigte nicht ausweisen konnte, wurde er zur Personalienfeststellung auf ein Polizeikommissariat gebracht.

    Ein weiterer Bewohner, 37, der die Anzeigenerstattung des Geschädigten verhindern wollte, wurde ebenfalls in Gewahrsam genommen. Die Polizeibeamten zogen sich anschließend sukzessive aus dem Einsatz zurück, bis sich die Lage um 00:30 Uhr endgültig beruhigt hatte.
    http://www.abendblatt.de/hamburg/art...in-Osdorf.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    25 MÄNNER IM STREIT UM EIN RADIO
    |
    Massen-Schlägerei in
    Flüchtlingshalle
    50 Polizisten mussten anrücken
    Es knallt im Flüchtlingslager. In Karlsfeld steht im Industriegebiet ein Zelt, in dem 100 Männer untergebracht sind. Die größten Gruppen sind Nigerianer und Pakistanis. Dienstag Abend haben sie sich geprügelt.
    25 Männer waren dabei. Jede Volksgruppe stellte knapp die Hälfte.
    ► Die Polizei kam mit 50 Einsatzkräften und berichtet: „Die verschiedenen ethnischen Gruppen gingen aufeinander los und schlugen sich gegenseitig. Dabei wurden Stühle und Tische umgeworfen. Die Abtrennungen der Zimmerabteile wurden beschädigt.“
    Anlass soll ein Radio gewesen sein. Kurz vor 19 Uhr hätten zwei Nigerianer von den Pakistanis verlangt, die Musik abzustellen, erzählt ein Bewohner des Lagers BILD.
    Beide seien schwierige Typen, wie ein Mitarbeiter vom Catering im Lager erzählt. „Der Jüngere der beiden sagt auch schon mal: Ich bin der Boss.“ Die Pakistanis weigerten sich, der Anweisung zu folgen.
    ► Erste Schläge, Freunde kamen zur Verstärkung. Um 19 Uhr rief die Security im Lager die Polizei.
    Drei Pakistanis wurden als „Rädelsführer“ von der Polizei festgenommen. Drei Nigerianer waren verletzt.
    Fast zur gleichen Zeit ging‘s auch am Hauptbahnhof in München ab. Kurz vor 17 Uhr schlugen sich 40 Türken und Syrer im Zwischengeschoss. Die Bundespolizei kassierte elf Schläger ein.
    http://www.bild.de/regional/muenchen...2776.bild.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Bad Reichenhall - In der Asylunterkunft am Werkmeisterweg geriet ein Streit um ein Handy-Ladekabel völlig aus dem Ruder.

    Am Sonntag, den 3. Januar gegen 11.30 Uhr, kam es in einer Wohnunterkunft am Werkmeisterweg zu einer Streitigkeit zwischen zwei Bewohnern, welche schließlich eskalierte. Beim Eintreffen einer Polizeistreife hatte sich die Auseinandersetzung bereits auf die Straße verlagert.

    Prügelei mit Fäusten und einem Messer

    Eine größere Anzahl von Personen ging auf den Parkplätzen vor der Unterkunft mit Fäusten aufeinander los. Die Kontrahenten mussten mit Hilfe von weiter eintreffenden Unterstützungskräften voneinander getrennt werden, wobei diese immer wieder mit Fäusten aufeinander losgingen. Nach derzeitigem Kenntnisstand soll auch ein Messer im Spiel gewesen sein.


    Streit um Ladekabel verursacht Blessuren

    Bei der Schlägerei erlitten mehrere Personen Blessuren im Gesicht. Eine Person musste im Krankenhaus behandelt werden. Drei weitere Beteiligte wurden durch den hinzugezogenen Rettungsdienst am Einsatzort versorgt. Nach bisherigen Erkenntnissen lag die Ursache für die Auseinandersetzung in einem Streit um ein Ladekabel für ein Mobiltelefon.
    http://www.bgland24.de/bgland/region...t-6005902.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #158
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.413


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei der Woche

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    München - Gleich mehrere Notrufe haben die Bundespolizei am Dienstag erreicht: Dutzende Männer sollen sich am Hauptbahnhof geschlägert haben. Vor Ort stellte sich die Lage chaotisch dar.

    Als die Bundespolizisten am späten Dienstagnachmittag nach der Alarmierung wegen einer Massenschlägerei das Zwischengeschoss des Münchner Hauptbahnhofes erreichten, trafen sie auf zwei Gruppen, die offenbar aneinander geraten waren. Wie die Polizei mitteilt, soll die türkische Gruppe einen Syrer (27), wohnhaft in Unterschleißheim, beleidigt haben. Wenig später soll ein Türke (34) aus Feldmoching den Syrer tätlich angegriffen und ihm ins Gesicht geschlagen haben.
    Daraus soll sich ein Handgemenge entwickelt haben, bei dem weitere Männer, ein Türke (24) aus Oberschleißheim, ein Türke (21) aus Wittibreut im niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn sowie ein Iraker (25) aus Ramersdorf den Syrer (27) tätlich angegangen haben sollen. Drei Begleiter des Syrers gleicher Nationalität (26, 30 und 34 Jahre) sollen den Vorfall nur beobachtet haben - ohne einzugreifen.

    Vor Eintreffen der Bundespolizisten waren bereits zwei Mitarbeiter der U-Bahnwache schlichtend dazwischen gegangen. Die Bundespolizei hat von insgesamt elf Beteiligten die Personalien erhoben, wie viele tatsächlich vor Ort waren, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Ermittlungen wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung werden eingeleitet.
    http://www.tz.de/muenchen/stadt/ludw...f-6010844.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    200 bis 300 Flüchtlinge sollen mit Holzlatten und Eisenstangen aufeinander losgegangen sein. Zwei Bewohner in Gewahrsam.
    Hamburg. In einer Wohnunterkunft in Osdorf soll es am Dienstagabend gegen 22 Uhr zu einer Schlägerei zwischen 200 bis 300 Personen gekommen sein.

    Nach Auskunft des Sicherheitsdienstes hatten sich mehrere Hundert Bewohner mit Holzlatten und Eisenstangen bewaffnet und waren aufeinander losgegangen. Beim Eintreffen der Polizeibeamten war davon jedoch nichts mehr zu sehen.

    Allerdings war unter den Bewohnern noch eine gespannte, zum Teil aggressive Stimmung vorhanden, die sich auch gegen das Sicherheitspersonal richtete.

    Ein 32-Jähriger wurde in Gewahrsam genommen, nachdem er mehrfach versucht hatte, die Bewohner gegeneinander aufzuwiegeln. Während des Einsatzes erstattete ein 27-jähriger Geschädigter Anzeige gegen einen Mitbewohner wegen Körperverletzung. Weil sich der Beschuldigte nicht ausweisen konnte, wurde er zur Personalienfeststellung auf ein Polizeikommissariat gebracht.

    Ein weiterer Bewohner, 37, der die Anzeigenerstattung des Geschädigten verhindern wollte, wurde ebenfalls in Gewahrsam genommen. Die Polizeibeamten zogen sich anschließend sukzessive aus dem Einsatz zurück, bis sich die Lage um 00:30 Uhr endgültig beruhigt hatte.
    http://www.abendblatt.de/hamburg/art...in-Osdorf.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    25 MÄNNER IM STREIT UM EIN RADIO
    |
    Massen-Schlägerei in
    Flüchtlingshalle
    50 Polizisten mussten anrücken
    Es knallt im Flüchtlingslager. In Karlsfeld steht im Industriegebiet ein Zelt, in dem 100 Männer untergebracht sind. Die größten Gruppen sind Nigerianer und Pakistanis. Dienstag Abend haben sie sich geprügelt.
    25 Männer waren dabei. Jede Volksgruppe stellte knapp die Hälfte.
    ► Die Polizei kam mit 50 Einsatzkräften und berichtet: „Die verschiedenen ethnischen Gruppen gingen aufeinander los und schlugen sich gegenseitig. Dabei wurden Stühle und Tische umgeworfen. Die Abtrennungen der Zimmerabteile wurden beschädigt.“
    Anlass soll ein Radio gewesen sein. Kurz vor 19 Uhr hätten zwei Nigerianer von den Pakistanis verlangt, die Musik abzustellen, erzählt ein Bewohner des Lagers BILD.
    Beide seien schwierige Typen, wie ein Mitarbeiter vom Catering im Lager erzählt. „Der Jüngere der beiden sagt auch schon mal: Ich bin der Boss.“ Die Pakistanis weigerten sich, der Anweisung zu folgen.
    ► Erste Schläge, Freunde kamen zur Verstärkung. Um 19 Uhr rief die Security im Lager die Polizei.
    Drei Pakistanis wurden als „Rädelsführer“ von der Polizei festgenommen. Drei Nigerianer waren verletzt.
    Fast zur gleichen Zeit ging‘s auch am Hauptbahnhof in München ab. Kurz vor 17 Uhr schlugen sich 40 Türken und Syrer im Zwischengeschoss. Die Bundespolizei kassierte elf Schläger ein.
    http://www.bild.de/regional/muenchen...2776.bild.html

    Es hat keinen Sinn, Polizeikräfte dort zu binden. Ganz kurios wäre es, wenn dieses sogar Sinn solcher Schlägereien wäre. Die einen binden die Polizeikräfte in den Asylunterkünften, während die anderen in der Stadt oder der Gemeinde dadurch unbehelligt auf Diebestour gehen können oder andere schöne Sachen veranstalten.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  9. #159
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.185


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei der Woche

    Blutige Massenschlägerei in Berliner Innenstadt
    Mitten in der Berliner Innenstadt ist es am Sonntagnachmittag zu einer brutalen Schlägerei zwischen zwei Gruppen gekommen. Am Ende musste ein 17-Jähriger mit Stichverletzungen im Krankenhaus behandelt werden. Hintergrund der Auseinandersetzung war offenbar die unterschiedliche Herkunft der Männer.
    Blutig endete am Sonntagnachmittag eine Schlägerei zwischen zwei Gruppen in der Karl-Marx-Allee in Berlin-Mitte. Gegen 17 Uhr gerieten die jungen Männer der beiden vier- bis fünfköpfigen Gruppen offenbar aufgrund ihrer unterschiedlichen Herkunft in Streit. Nach anfänglichen Pöbeleien flogen anschließend die Fäuste.

    Angreifer sticht auf Jugendliche ein und flieht anschließend

    Nachdem die Jugendlichen wild aufeinander einprügelten, zog ein Mann plötzlich ein Messer und stach auf einen 17-Jährigen ein. Ein 16-Jähriger wollte den Streit schlichten, wurde aber ebenso von dem Messerstecher angegriffen und verletzt. Anschließend floh eine der beiden Gruppen, während der 17-Jährige mit einem alarmierten Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

    Die Kriminalpolizei der Direktion 3 hat die weiteren Ermittlungen übernommen und fahndet derzeit intensiv nach den Angreifern.
    http://www.maz-online.de/Brandenburg...ner-Innenstadt
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #160
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.185


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei der Woche

    Bei einer Massenschlägerei in einem Lokal in der Straubinger Innenstadt wurden mehrere Personen verletzt – jetzt soll die Aufzeichnung einer Überwachungskamera klären, was bei dem Gewaltexzess geschah.

    In der Nacht auf Donnerstag gerieten 10 bis 15 Männer vor einem Lokal in der Enggasse in der Straubinger Innenstadt in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug nach Polizeiangaben ein Mann aus Togo mit einer Holzlatte auf andere Männer ein. Eine Zeugin hat gegenüber dem Wochenblatt angegeben, dass die Attacke mit der Holzlatte jedoch ursprünglich von einem anderen Mann ausging. Im weiteren Verlauf der wilden Prügelei biss dann ein 49-jähriger Bogener einem 39-Jährigen aus Togo ins Ohr.
    Die alarmierte Polizei stellte am Tatort mehrere Verletzte fest. Der genaue Tathergang muss noch ermittelt werden. Dazu wurde auch ein Speicherdatenträger mit der Videoaufnahme aus einer Kamera des Lokals sichergestellt. Mehrere Verletzte wurden mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Straubing zur ambulanter Behandlung verbracht. Mehrere Strafanzeigen wurden wegen Körperverletzungsdelikte erstattet. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Straubing zu melden.
    http://www.wochenblatt.de/nachrichte...art1169,345274
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hitlist: Wer findet den Fehler
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 08:34
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2016, 17:08
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 16:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 07:52
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 20:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •