Seite 62 von 69 ErsteErste ... 12525758596061626364656667 ... LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 687
  1. #611
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.991


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Massenschlägerei vor Wetzlarer Diskothek endet mit Messerstich - Polizei sucht Zeugen
    Nach einem Annäherungsversuch auf der Tanzfläche endete der Streit zwischen rund 30 Personen in einer Wetzlarer Disko blutig auf dem Parkplatz. Die Polizei sucht nach dem Täter und nach Zeugen.
    In der Wetzlarer Innenstadt nahe des Forums eskalierte am ersten Märzwochenende ein Streit in einer Diskothek. Die Auseinandersetzung, an der sich zwischen 20 und 30 Personen beteiligten, verlagerte sich auf den Parkplatz der Disko. Dort stach ein Unbekannter mit einem Messer dem 30-jährigen Opfer in die Schulter. Der Täter ist flüchtig - die Polizei bitten nun Zeugen, sich zu melden
    Am frühen Montagmorgen (4.3.19) alarmierten Passanten gegen 0.35 Uhr die Wetzlarer Polizei über eine Schlägerei auf dem Parkplatz in der Spinnereistraße. Sofort machten sich mehrere Streifen auf dem Weg. Die Polizisten schafften es die Parteien zu trennen, die sich hochaggressiv und zum Teil stark alkoholisiert schlugen. Die Beamten hatte alle Mühe die Beteiligten daran zu hindern, erneut aufeinander loszugehen.
    Im Verlauf der Schlägerei hatte ein bisher unbekannter Mann von hinten mit einem Messer in die Schulter eines 30-jährigen Wetzlarers gestochen. Anschließend war der Unbekannte über die Spinnereistraße in Richtung Forum davongerannt.

    Streit nach Annäherungsversuchen auf der Tanzfläche
    Der Streit war entbrannt, da sich einer der Männer der Freundin des Opfers auf der Tanzfläche der Diskothek unangemessen genähert hatte. Mitarbeiter der Disko trennten die Streithähne und begleiteten sie nach draußen, wo die Auseinandersetzung auf dem Parkplatz weitergeführt wurde.
    Das Opfer hatte großes Glück: offensichtlich verhinderte das Schulterblatt ein tieferes Eindringen der Klinge in die Schulter. Vor Ort wurde er von einer Rettungswagenbesatzung und einem Notarzt erstversorgt. Nach ambulanter Behandlung konnte er das Wetzlarer Krankenhaus wieder verlassen. Ein zweiter Beteiligter zog sich eine kleine Schnittverletzung an der Hand zu. Die genauen Umstände zu dieser Verletzung sind derzeit noch nicht bekannt. Auch er musste ambulant behandelt werden.

    So wird der Täter beschrieben
    Zeugen beschreiben den Messerstecher als dunkel gekleideten Südländer, der eine Baseballkappe trug. Eine nähere Beschreibung liegt derzeit nicht vor. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht weitere Zeugen. Wer ist Zeuge der Auseinandersetzung am frühen Montagmorgen vergangener Woche geworden? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Messerstecher machen? Wem ist der Mann zur genannten Zeit, schnell rennend, im Bereich der Spinnereistraße, Forum bzw. Fußgängerzone oder Bahnhof aufgefallen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter der Telefonnummer 06441-9180.

    https://www.giessener-allgemeine.de/...;art189,563340
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #612
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.991


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Lippstadt - Nachdem es in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Massenschlägerei vor einer Sportsbar in Lippstadt gegeben hatte, haben Polizei und Staatsanwaltschaft nun über die bisherigen Erkenntnisse aus den Ermittlungen berichtet.

    Laut Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft wurde die Polizei um 00.28 Uhr zur Erwitter Straße gerufen.
    "Nach ersten Angaben sollten sich dort etwa 30 bis 40 Personen prügeln. Die Polizei traf auf eine große Gruppe von Personen auf dem Platz vor der Gaststätte", kommentierten beide Behörden in einer Stellungnahme.
    Schnittverletzung offenbar durch Scherbe
    Ein 19-jähriger in Soest lebender Bulgare hatte eine oberflächliche Schnittverletzung am Hals die nach Zeugenaussagen von einer Flaschenscherbe stammen könnte.

    "Der Verletzte wurde nach einer ambulanten Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Mehrere andere Personen trugen ebenfalls leichte Blessuren davon."
    Mindestens drei Fahrzeuge beschädigt
    Durch die Auseinandersetzung wurden laut Polizei und Staatsanwaltschaft mindestens drei Fahrzeuge auf dem Parkplatz beschädigt. Entsprechende Anzeigen zu diesen Sachbeschädigungen seien aufgenommen worden.
    Im Verdacht steht einer der mutmaßlich Beteiligten. Er soll für die Beschädigungen verantwortlich seien und diese mit einem Teleskop-Schlagstock verursacht haben.
    20-Jähriger "besonders aggressiv"
    Laut der Stellungnahme stach ein 20-jähriger, türkischer Staatsbürger, aus Wadersloh "durch besondere Aggressivität hervor". Er habe die Polizisten beleidigt und Widerstand geleistet.
    Lesen Sie auch: Massenschlägerei in Lippstadt: Mehrere Verletzte - darunter ein Soester
    "Daraufhin wurde er in Gewahrsam genommen. Zur Verhinderung von Straftaten wurden ihm Handfesseln angelegt. Auch im Gewahrsam zeigte der Mann sich später wenig kooperativ. Die Polizisten beschimpfte er übel."
    Mutmaßlich Beteiligte beschuldigen sich gegenseitig
    Von allen mutmaßlich Beteiligten, die sich noch vor Ort befanden, seien die Personalien und Aussagen aufgenommen worden.
    Alle Anwesenden hätten sich gegenseitig beschuldigt: "Einheitlich gab man an, die Schlägerei bemerkt zu haben, um dann schlichtend einzugreifen."
    Auch Polizeihunde im Einsatz
    Neben mehreren Streifenwagen wurden auch der Einsatztrupp und zwei Diensthundeführer der Behörde zum Einsatzort entsandt.
    Die Beamten des zuständigen Kriminalkommissariats werden nun die Ermittlungen fortführen.

    https://www.soester-anzeiger.de/loka...-11866329.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #613
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.991


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Am Alexanderplatz hat sich am frühen Donnerstagabend eine größere Menge von Jugendlichen und jungen Erwachsenen versammelt. Laut Berichten von Passanten waren sie überwiegend türkisch- oder arabischstämmig. Die Polizei sprach von mehreren hundert Menschen. Aus dieser Menge heraus ergab sich eine Schlägerei; dabei soll es einzelne Körperverletzungen gegeben haben.
    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...signout#page=2
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #614
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.991


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Massenschlägerei in Neukölln
    50 Menschen gehen mit Holzlatten und Verkehrsschildern aufeinander los
    Am Karl-Marx-Platz ist es am Mittwoch zu einer Massenschlägerei gekommen. Die Polizei geht von einem Streit zwischen zwei arabischen Familien aus.
    Bis zu 50 Menschen sind Mittwochnachmittag in Neukölln aufeinander losgegangen. Zeugen berichteten Polizisten von einer Schlägerei auf dem Karl-Marx-Platz. Die beiden Gruppen seien mit Holzlatten und Verkehrsschildern aufeinander losgegangen. Bevor die Polizei ankam, löste sich das Ganze aber auf.
    Anzeige


    Als die Beamten daraufhin die Gegend absuchten, trafen sie auf einen Mann mit leichten Gesichtsverletzungen. Der 36-Jährige sagte, mehrere Männer hätten ihn attackiert. Die Schlägerei könne ein Streit zwischen zwei rivalisierenden Familien gewesen sein, heißt es von der Polizei.
    Ein Teil der Schläger soll nach Tagesspiegel-Informationen zur einschlägig bekannten arabischen Großfamilie El-N. gehören. Ermittelt wird nun unter anderem wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs und der gefährlichen Körperverletzung.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/p.../24128620.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #615
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.669
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    An diese Form interkultureller Dialoge werden wir uns gewöhnen müssen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #616
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.991


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Etwa 30 Männern haben sich am Dienstagabend in Gifhorn (Niedersachsen) eine Massenschlägerei geliefert. Bei den Beteiligten, überwiegend türkischer Abstammung, handelte es sich laut Polizei um „Sympathisanten“ zweier benachbarter Dönerläden.
    Zeugen alarmierten die Polizei, es würden bereits Stühle auf die Straße fliegen, schilderten sie die Situation. „Durch die Beamten wurden zwei Gruppen zu je zirka 15 Personen festgestellt, die sich laut streitend gegenüberstanden“, sagte ein Polizeisprecher. Beide Gruppen seien von den Einsatzkräften beruhigt, getrennt und anschließend zur Sache befragt worden.

    http://www.maz-online.de/Nachrichten...senschlaegerei
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #617
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.991


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Zu einer Massenschlägerei ist es auf dem Volksfest in Neufahrn gekommen. Laut Notruf kam es dabei auch zu einem oder mehreren Schüssen. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

    Neufahrn – Zu einem Großeinsatz der Polizei ist es am Donnerstag auf dem Neufahrner Volksfest gekommen. Kurz vor Mitternacht wurde über Notruf eine Massenschlägerei am Eingang des Areals gemeldet. 40 bis 50 Personen sollen an der Keilerei beteiligt gewesen sein. Doch nicht nur das: In der aufgebrachten Menge soll zudem ein oder mehrere Schüsse aus einer Schreckschusspistole gefallen sein.
    Zehn Streifen rückten an. Neben Einsatzkräften der PI Neufahrn eilten Polizisten der umliegenden Dienststellen zur Amtshilfe. Vor Ort hatte sich die Lage etwas bereits beruhigt. „Die große Menge hatte sich schon zerschlagen“, berichtete Polizeikommissar Florian Ehgartner. „Wir hatten es nur noch mit einem leichten Tumult zu tun.“
    Polizistin trifft Ellbogenschlag
    Mehrere Streitparteien mussten von den Uniformierten getrennt werden. Dabei erwischte es auch eine 25-jährige Polizistin: Sie erhielt von einem bislang unbekannten Täter einen Ellbogenschlag ins Gesicht. Sie erlitt leichte Verletzungen.

    Die Polizei Neufahrn, die erst seit kurzem unter neuer Führung steht, ermitteln „intensiv“, wie Ehgartner betont: „Die Beteiligten vor Ort waren relativ unkooperativ.“ Die Schreckschusspistole fanden die Beamten bei den Anwesenden nicht. Die Polizei Neufahrn hofft daher auf Zeugen, die nicht in die Schlägerei verwickelt waren. „Auch inwieweit jemand vom Sicherheitspersonal etwas gesehen hat, wissen wir noch nicht.“
    Auch Sicherheitsbeamter wird verletzt
    Die Massenschlägerei war nicht die einzige gewaltsame Szene auf dem Volksfest, das am Mittwoch eröffnet wurde. Auch einen Security-Mann erwischte es. Ein 18-Jähriger aus Eching, den die Erhöhung des Bierpreises offenbar nicht störte und nach Angaben der Polizei stark alkoholisiert war, schlug im Bierzelt einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit der Faust ins Gesicht. Der 33-Jährige blutete aus der aufgeplatzten Lippe.
    Für einen anderen 18-Jährigen aus Neufahrn endete eine Friedensmission schmerzhaft. Er wollte auf dem Volksfestgelände einen Streit zwischen zwei Kontrahenten schlichten - und wurde von einem bislang unbekannten Täter mit der Faust ins Gesicht geschlagen.
    Auf der Suche ist die Polizei auch immer noch nach zwei Ladendiebe, die im Rewe in Zolling zugeschlagen haben. Als sie ertappt wurden, flüchteten sie mit einem gefährlichen Manöver.
    In Germering waren zwei Polizisten auf dem Weg zu einem Einsatz. Ein Betrunkener hatte seine Mutter attackiert. Die rasante Fahrt mit dem Streifenwagen endete abrupt.

    https://www.merkur.de/lokales/freisi...-12186322.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 2

    Freitag, 12. April 2019
    Hessen
    Massenschlägerei und versuchter Totschlag am Mainufer
    Frankfurt (dpa/lhe) - Am Frankfurter Mainufer sind zwei Gruppen aufeinander losgegangen, drei Männer wurden dabei verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchten Totschlags, wie das Polizeipräsidium am Freitag berichtete. An der Auseinandersetzung am Donnerstagnachmittag waren laut Polizei etwa 20 Personen beteiligt. Die Oper erlitten Stich- oder Schnittverletzungen. Worum es ging, war auch am Tag danach noch unklar. Die Beamten suchen nach Zeugen.
    Die "tätliche Auseinandersetzung" begann laut Polizei gegen 17.00 Uhr auf einem Spielplatz am Main. "Nach bisherigen Ermittlungen soll ein 22-Jähriger zunächst von etwa zehn Personen angegriffen worden sein", heißt es im Polizeibericht. Daraufhin sollen sich Personen aus seinem Umfeld eingemischt haben. Zwei Männer wurden schwer verletzt, ein Leichtverletzter wurde ambulant behandelt. Alle drei sind 22 Jahre alt. "Noch bevor die alarmierte Polizei vor Ort eintraf, ergriff ein Großteil der jungen Männer die Flucht", berichtete die Polizei. Die Fahndung sei bisher "leider ohne Erfolg" geblieben.
    https://www.n-tv.de/regionales/hesse...e20965737.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #618
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.991


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Nach einer Massenschlägerei unter Asylbewerbern am Mittwochabend auf dem Platz im Mühlengarten an der Lahn ist die Geduld der Anwohner erschöpft. »Das Maß ist voll«, sagt eine Augenzeugin.
    Die Sonne scheint, auf den Bänken und dem Rasen im Mühlengarten an der Lahn haben sich am Donnerstagnachmittag die ersten Grüppchen niedergelassen. Ein Frühsommer-Idyll. »So war das gestern Abend auch, aber dann ging es los, wie aus dem Nichts«, erzählt eine der Bedienungen des Café Lahnflair. Ein Video, das von einem Zeugen aufgenommen wurde, zeigt Männer, die über den Rasen rennen, sich unter lautem Geschrei gegenseitig stoßen und schlagen, zu hören ist das Geräusch von splitterndem Glas
    »Die alten Leuten mit ihren Rollatoren und Frauen mit Kinderwagen sind von dem Platz regelrecht geflüchtet«, erzählt eine Anwohnerin, die die Massenschlägerei von ihrem Balkon aus beobachtet hat. Sie und andere Zeugen greifen zu den Handys und rufen die Polizei, auch der Rettungsdienst wird alarmiert, weil einem der an den Auseinandersetzungen Beteiligten das Blut aus einer klaffenden Wunde am Hals schießt.

    Zwei Gruppen geraten aneinander
    Polizeisprecher Jörg Reinemer bestätigt diese Schilderungen. Mit mehreren Streifenwagen sei die Polizei gegen 19.20 Uhr angerückt. Zeugen hätten mitgeteilt, dass es zu einer Schlägerei zwischen etwa 20 Personen an den Lahnwiesen komme. Als die Polizei eintraf, hätten sich etliche der Beteiligten aus dem Staub gemacht. Durch Befragungen sei herausgekommen, dass es wohl zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gekommen sei. Dabei soll ein 29–Jähriger Asylbewerber aus Marokko mit einer abgeschlagenen Flasche zwei Personen, einen 29–jährigen Asylbewerber aus Äthiopien und einen 17–jährigen Asylbewerber aus Syrien, verletzt haben.
    Ein am Arm verletzter Mann, der einen Verband trägt, sitzt am Donnerstag wieder auf einer der Bänke. Auch einen anderen Mann, der an der Schlägerei beteiligt gewesen sei, erkennt eine der Bedienungen des Lahnflair wieder. »Den haben sie gestern mitgenommen, jetzt ist er schon wieder hier. Das verstehe ich nicht«, sagt die junge Frau.
    Auch Bewohner und Mitarbeiter des Seniorenzentrums Vitanas waren Zeugen des Polizeieinsatzes. »Für die, die von drinnen zugeschaut haben, war das natürlich spannend, wie ein Krimi«, berichtet eine Abteilungsleiterin. Gleichwohl sei die Situation auf dem Platz »unhaltbar«; viele Bewohner fühlten sich unsicher oder mieden den Mühlengarten mittlerweile.

    Gespräch mit Bürgermeister
    Eine Anwohnerin will nach dem Ereignis vom Mittwoch die Interessen der Nachbarn bündeln. Ein Termin bei Bürgermeister und Ordnungsdezernent Peter Neidel, der noch im Urlaub ist, sei für nächste Woche zugesagt. Die Schlägerei stelle gewiss eine Eskalation dar, aber auch ansonsten sei der Bereich ein »angstbesetzter Raum«, sagt sie. Daran ändere auch die Präsenz der Polizei nichts. Dabei sei der Mühlengarten »eigentlich ein sehr schöner Platz«. Auch die Frauen, die im Café Lahnflair arbeiten, bestätigen, dass die Stimmung oft »merkwürdig angespannt« sei und sie mulmige Gefühle beschlichen, wenn sie nach Feierabend in der Dunkelheit den Heimweg antreten.
    Dass der für die Landesgartenschau 2014 gestaltete Mühlengarten mittlerweile ein Drogenumschlagplatz ist, ist schon länger bekannt. Im Rahmen der »Operation Sicheres Gießen« fährt die Polizei deshalb auch viele Einsätze in dem Bereich. »Wir sind dort fast jeden Tag«, sagt Polizeisprecher Jörg Reinemer.
    https://www.giessener-allgemeine.de/...l;art71,581726


    -------------------------------------------------------------------------------
    -------------------------------------------------------------------------------
    -------------------------------------------------------------------------------


    Fall 2

    Schlägerei auf der Osterkirmes in Völklingen
    Am frühen Samstagabend kam es in Völklingen zu einer Massenschlägerei auf der Osterkirmes. Die Polizei wurde alarmiert, weil etwa 20 Personen wild aufeinander einschlugen. Weshalb es zu der aggressiven Auseinandersetzung kam, ist bislang noch unklar.
    16-jähriger Schläger versucht zu flüchten
    Zwei Geschädigte der Schlägerei konnten im Anschluss an die Prügelei einen der Beteiligten vor der Postbank sitzend wiedererkennen. Dieser versuchte sich seiner Identitätsfeststellung durch fußläufige Flucht zu entziehen. Der Jugendliche wurde schließlich in der Straße "Am Finanzamt" von der Polizei gestellt.
    Jugendlicher greift Polizisten an
    Nachdem der 16-Jährige gestoppt worden war, griff er die einschreitenden Polizeibeamten an. Der aggressive Jugendliche wurde daraufhin zu Boden gedrückt, fixiert und im Anschluss zur Polizeistelle verbracht. Während der Maßnahme versuchte er sich durch Winden, Treten und Schlagen zu befreien. Dabei beleidigte er die eingesetzten Beamten mehrfach. Nach der Entnahme einer Blutprobe wurde er zwecks Ausnüchterung dem Gewahrsam zugeführt.

    https://www.sol.de/news/update/News-...klingen,352777
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #619
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.669
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Das ist die neue Normalität, an die wir uns gewöhnen werden müssen, weil eine dumme Wählerschicht einer skrupellosen Regierung in den Sattel geholfen hat.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #620
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    36.991


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hitlist: Die Massenschlägerei des Tages

    Aus noch unbekannten Gründen geraten zwei Gruppen in der Innenstadt von Grevenbroich aneinander und liefern sich eine Schlägerei. Dann fallen auch Schüsse.
    In der Innenstadt von Grevenbroich haben sich am Freitagabend rund 30 Menschen eine Schlägerei geliefert. Es sollen Schüsse – vermutlich aus einer Schreckschusspistole – in die Luft abgegeben worden sein, wie die Polizei mitteilte. Demnach war eine 20 Mann große Gruppe mit etwa 10 Leuten aneinandergeraten.
    Zwei Männer wurden verletzt, einer kam ins Krankenhaus. Am Tatort fanden die Polizisten auch einen Schlagstock. Die Ermittler fahndeten zunächst nach den mutmaßlichen Angreifern, konnten sie aber nicht fassen. Warum sich die Männer prügelten, wird derzeit ermittelt.

    https://www.t-online.de/nachrichten/...teiligten.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fall 2

    Nachdem Personen uneingeladen auf einer Geburtstagsfeier in Hessisch Lichtenau erschienen waren, entwickelte sich eine Massenschlägerei in der Innenstadt. Ein Mann erlitt eine Kopfverletzung.
    Laut Polizeibericht waren insgesamt 20 Personen an der Auseinandersetzung beteiligt, die sich nachts um 1.40 Uhr auf der Straße zwischen dem Teichgelände und dem etwa 100 Meter entfernten Rathaus abspielte. Immer wieder schlugen sich die Beteiligten und verfolgten sich gegenseitig. Offenbar waren Personen einer Gruppe, die sich im Park am Teich aufhielten, mit den Teilnehmern einer Geburtstagsfeier im nahen Bürgerhaus aneinandergeraten.
    Den Ermittlungen zufolge waren Personen der Gruppe vom Teich uneingeladen auf der Feier erschienen, wodurch es zunächst zu Meinungsverschiedenheiten, später zu Handgreiflichkeiten kam. Eskaliert ist der Streit dann in Höhe der Zufahrt zum Bürgerhausparkplatz, zwei Mitglieder der beiden Gruppen gerieten massiv aneinander: Ein 23-jähriger Mann aus Marburg hatte einem bisher Unbekannten eine „Kopfnuss“ verpasst, worauf dieser zurückschlug. Der Treffer ins Gesicht war so heftig, dass der Marburger mit dem Kopf auf dem Boden aufschlug und sich dabei so stark verletzte, dass er mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Witzenhausen gebracht wurde. Der Täter entkam unerkannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Hessisch Lichtenau, Telefon 05602/93930, zu melden.

    https://www.hna.de/lokales/witzenhau...-12229944.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hitlist: Wer findet den Fehler
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 08:34
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2016, 17:08
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 16:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 07:52
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 20:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •