Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 58
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.310


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Asylbewerber kosten 36.000 Euro im Jahr pro Person - So viel kosten Flüchtlinge


  2. #2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber kosten 36.000 Euro im Jahr pro Person

    Dieses Thema kommt in Deutschland 100%tig auch noch auf den Tisch--ich kann das Echo der "Gutmenschen" schon hören--Rassist,Nazi,Volksverhetzer usw. aber egal das Thema kommt.
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.310


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber kosten 36.000 Euro im Jahr pro Person

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Dieses Thema kommt in Deutschland 100%tig auch noch auf den Tisch--ich kann das Echo der "Gutmenschen" schon hören--Rassist,Nazi,Volksverhetzer usw. aber egal das Thema kommt.
    Der Tenor ist doch, daß man nicht in Geld rechnen könne, wenn es um das Schicksal von Menschen ginge und Deutschland ein reiches Land sei. Interessanterweise wird aber durchaus in Geld gerechnet, wenn es um die Erstattungsleistungen der Versicherungen für Deutsche geht, um die Krankenversicherung, die Rentenversicherung bzw. die Höhe der Renten und wenn es darum geht, die Einsparungen der Arbeitslosenversicherung bei gleichzeitiger Anhebung der Versicherungsprämien zu rechtfertigen.

  4. #4


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber kosten 36.000 Euro im Jahr pro Person

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Der Tenor ist doch, daß man nicht in Geld rechnen könne, wenn es um das Schicksal von Menschen ginge und Deutschland ein reiches Land sei. Interessanterweise wird aber durchaus in Geld gerechnet, wenn es um die Erstattungsleistungen der Versicherungen für Deutsche geht, um die Krankenversicherung, die Rentenversicherung bzw. die Höhe der Renten und wenn es darum geht, die Einsparungen der Arbeitslosenversicherung bei gleichzeitiger Anhebung der Versicherungsprämien zu rechtfertigen.
    Willkommenskultur kostet nichts das bezahlt der Staat!!!
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.310


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber kosten 36.000 Euro im Jahr pro Person

    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    Willkommenskultur kostet nichts das bezahlt der Staat!!!
    Um deinen Sarkasmus aufzunehmen:

    Die Saläre der Initiatoren, die in Lohn und Brot des Staates stehen, meist auf eigens geschaffenen Integrations-Verbands-Multiplikatoren-Abteilungs-Verteilungsposten, wollen auch bezahlt werden und die vielen Dolmetscher, Interkulturelle-Nachhilfeträger (zum Beispiel für die interkulturelle Behandlung in Arztpraxen oder die interkulturelle Pflege), die Sozialarbeiter, die Wach- und Sicherheitsdienste, das Personalaufkommen der Polizei, das für diesen Personenkreis zur Verfügung gestellt wird, einmal die Sektion für die Neuankömmlinge und dann die Sektionen, die sich um die Nachbereitung in den Stadtteilen kümmern müssen, sobald dieser Personenkreis in eigene Wohnungen ausgegliedert wird oder sogar den deutschen Paß erhält, das Mehr an Pflegekräften, an medizinischer Aufwendung, Bürokratenhengste, die sich mit der Überprüfung, Anerkennung und Umschreibung ausländischer Abschlüsse beschäftigen (Beamte für die Echtheitsüberprüfung gibt es leider nicht) und gegebenenfalls für Nachschulungen auf deutschen Standard, spezielle Schulen und spezielles Lehrpersonal, die Islam-Lehrstühle und -lehrämter. Die Mehraufwendungen in öffentlichen Einrichtungen für die interkulturellen Standards (Zuhängen der Schwimmbäder beispielsweise und den Personalaufwand wie auch die Endreinigungen für die Schwimmen-in-Kopftuch-Tage), die Aufwendungen für die vielen Meetings mit interkulturellem Charakter, angefangen bei den runden Tischen, interkulturelle Sonderspesen für türkische Politiker mit deutschem Paß (oder ohne) für die Antrittsbesuche bei Erdogan (was kein Witz ist!) und so weiter. Ich habe zwei Drittel der versteckten Kosten noch gar nicht gerechnet.

  6. #6
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.310


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber kosten 36.000 Euro im Jahr pro Person

    Die 36.000 Euro pro Jahr und Flüchtling sind viel zu niedrig gegriffen. Nur alleine der Posten Zahngesundheit und Zahnhygiene zeigt, daß die tatsächlichen Kosten um einiges höher liegen müssen.

    Wohlgemerkt - es geht hier alleine um die Zahngesundheit bei Asylbewerbern:

    Kritik wird trotzdem geübt: Ist es sinnvoll, kariöse Zähne einfach zu ziehen? Wäre eine Füllung, und sei es mit dem preiswertesten Material, nicht besser? Immerhin behielte der Patient dann seine eigenen Zähne. Das ist billiger, als später ein Implantat einzusetzen. Die Kosten für die Gesundheitsversorgung von Asylbewerbern tragen die Kommunen. Wie teuer das ist, weiß niemand genau. Die Bundesländer nennen Summen zwischen 1000 und 3000 Euro pro Kopf im Jahr.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/i...-13646021.html

  7. #7
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.310


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber kosten 36.000 Euro im Jahr pro Person

    Alleine in Bayern kosten die Asylbewerber die bayerische Staatsregierung 1,5 Milliarden Euro pro Jahr (Bundesmittel sind hier noch gar nicht eingerechnet):

    Söder, dem die Liegenschaftsverwaltung in Bayern untersteht, kündigte an, er werde „alles zur Verfügung stellen, was irgendwie geht“. Zudem werde er für 30 Millionen Euro neue Flächen ankaufen. Insgesamt taxiert er die Asyl-Kosten für dieses und nächstes Jahr auf bereits drei Milliarden Euro: „Das wird die größte Herausforderung für die Landespolitik in den nächsten eineinhalb Jahren.“
    http://www.merkur.de/politik/asyl-ba...n-5121325.html

  8. #8
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber kosten 36.000 Euro im Jahr pro Person

    Diese Warnung von Hans Werner-Sinn kam schon vor zwei Jahren:

    Der Deutsche Städtetag hat nun Alarm ausgelöst. Viele Städte werden der ausufernden Sozialleistungen für die Immigranten nicht mehr Herr. Die Situation in einigen ohnehin stark belasteten Städten des Ruhrgebiets droht außer Kontrolle zu geraten. Nach Berlin-Neukölln wandern, wenn man dem „Spiegel“ glauben darf, mittlerweile ganze rumänische Dörfer aus.
    Eine solche Form der Migration wird unweigerlich zur Erosion des deutschen Sozialstaates führen, denn zum einen fehlt das Geld dafür, zum anderen werden die Länder versuchen, ihre Attraktivität für Armutswanderer zu verringern. Die EU-Idee einer Inklusion der Bedürftigen nach den Regeln des Wohnsitzlandprinzips ist mit der Fortexistenz des Sozialstaates alter Prägung nicht vereinbar.
    http://www.wiwo.de/politik/europa/ha...s/7860296.html
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.666
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber kosten 36.000 Euro im Jahr pro Person

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Die 36.000 Euro pro Jahr und Flüchtling sind viel zu niedrig gegriffen. Nur alleine der Posten Zahngesundheit und Zahnhygiene zeigt, daß die tatsächlichen Kosten um einiges höher liegen müssen.

    Wohlgemerkt - es geht hier alleine um die Zahngesundheit bei Asylbewerbern:



    http://www.faz.net/aktuell/politik/i...-13646021.html
    Da wird so mancher Rentner gerne mit einer Spende dazu beitragen, auch wenn seine eigene Rente weit unter den Kosten für das gesunde Asylantengebiß liegen dürfte, und vielleicht weiß er nun endlich, was der Ausdruck "Hai-Definition" wirklich bedeutet.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #10
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber kosten 36.000 Euro im Jahr pro Person

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Da wird so mancher Rentner gerne mit einer Spende dazu beitragen, auch wenn seine eigene Rente weit unter den Kosten für das gesunde Asylantengebiß liegen dürfte, und vielleicht weiß er nun endlich, was der Ausdruck "Hai-Definition" wirklich bedeutet.

    Es muss ja keine Geldspende sein. Rentner können andere Dinge zur Willkommenskultur beitragen:

    http://www.welt.de/politik/deutschla...-arbeiten.html
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.12.2015, 13:01
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.09.2015, 17:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •