Seite 9 von 16 ErsteErste ... 4567891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 152
  1. #81
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.961
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylanten: Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkulosefällen

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Hier mal wieder ein Fall einer manipulativen Meldung über den Artikel. Durch Verkürzung wird der Anschein erweckt, ein Penner von der Straße sei eingeliefert worden. Eigentlich sollten sich die Schreiber schämen, denn deutsche Obdachlose haben es schon schwer genug und sollten nicht noch zudem stigmatisiert werden. Tun sie aber, wenn man dies liest:



    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Pa...fluechtet.html

    Man kennt sie ja, die Penner! Randalieren tun sie auch noch!
    Es wird sicher ein rechter Penner gewesen sein.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  2. #82
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.520


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylanten: Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkulosefällen

    Noch mehr Meldungen erwecken den Anschein, es handele sich um einen deutschen, alkoholkranken Penner:

    Frankfurt. Seit Sonntag fahndet die Polizei nach einem 33 Jahre alten Mann, der aus dem St. Katharinen-Krankenhaus in Frankfurt getürmt ist. Der Mann wird nicht gesucht, weil er etwas verbrochen hätte, sondern weil er krank und zudem hoch ansteckend ist. Er leidet an einer offenen Lungentuberkulose......Seit dem 22. Juli war der obdachlose Mann wegen der Tuberkulose im St. Katharinen-Krankenhaus behandelt worden.....Der Patient verhielt sich gegenüber Schwestern und Ärzten aggressiv, versuchte gar das Krankenhaus zu verlassen.
    http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/...art675,1528634

    Ich kann mir gut vorstellen, mit welchen Argusaugen die Obdachlosen jetzt betrachtet werden. Schreiberlinge, Ihr solltet Euch schämen!

    Allerdings steht im Artikel auch, wer den Hut nehmen sollte bzw. zur Rechenschaft gezogen:

    Dennoch sah das Frankfurter Gesundheitsamt bis zum Bekanntwerden der Flucht durch einen Bericht der Bild-Zeitung keinen Grund, die Stadt zu warnen: „Für die Frankfurter Bevölkerung ergibt sich daraus keine Ansteckungsgefahr“, erklärte das Amt noch am Montagabend.

    Bisherige Erfahrungen zeigten, dass „lediglich für enge Kontaktpersonen ein Ansteckungsrisiko besteht, nicht jedoch für Personen mit flüchtigen Kontakten zum Erkrankten“, versicherte das Amt.
    http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/...art675,1528634

    Deswegen gab es zu meiner Schulzeit am Gymnasium mit sehr weitläufiger Fläche und mit weit mehr als 1000 Schülern eine Reihenuntersuchung nach einem einzigen Fall von TBC.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #83
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.961
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylanten: Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkulosefällen

    Dennoch sah das Frankfurter Gesundheitsamt bis zum Bekanntwerden der Flucht durch einen Bericht der Bild-Zeitung keinen Grund, die Stadt zu warnen: „Für die Frankfurter Bevölkerung ergibt sich daraus keine Ansteckungsgefahr“, erklärte das Amt noch am Montagabend.

    Bisherige Erfahrungen zeigten, dass „lediglich für enge Kontaktpersonen ein Ansteckungsrisiko besteht, nicht jedoch für Personen mit flüchtigen Kontakten zum Erkrankten“, versicherte das Amt.
    So ein "Amt" ist wirklich etwas Gutes, weiß man doch nie, wer's tatsächlich verbrockt hat.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #84
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.520


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylanten: Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkulosefällen

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    So ein "Amt" ist wirklich etwas Gutes, weiß man doch nie, wer's tatsächlich verbrockt hat.
    René Gottschalk wird Leiter des Amtes für Gesundheit

    Der Magistrat hat am 4. Februar PD Dr. Dr. René Gottschalk zum Leiter des Frankfurter Amtes für Gesundheit berufen. Der habilitierte Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen und Facharzt für Innere Medizin/Infektiologie hatte das Amt bereits stellvertretend geleitet. Gesundheitsdezernentin Manuela Rottmann schätzt den 54-Jährigen Infektionsexperten vor allem als besonnenen und kommunikativen Krisenmanager.

    Gottschalk, 1956 in Frankfurt-Höchst geboren, begann seine Ausbildung 1976 als Biotechniker bei der damaligen Hoechst AG. Seine akademische Karriere krönte er 2005 als Privatdozent mit der Lehrbefugnis für das Fach "Öffentliches Gesundheitswesen" an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität.

    Im Amt für Gesundheit leitet Gottschalk seit 1998 die Abteilung Infektiologie. In dieser Funktion entwickelte er bereits Strategien zum Krisenmanagement der Stadt Frankfurt beim "Jahr-2000-Problem", bei einer möglichen Bedrohung durch Anthrax im Jahr 2001 und bei der SARS-Epidemie 2003. Auch für die Fußball-WM 2006 und für mögliche Terroranschläge im Jahr 2008 lagen Krisenpläne in der Schublade, an denen der Mediziner maßgeblich mitgewirkt hatte.
    http://frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2996&_ffmpar[_id_inhalt]=7763585

    (Gottschalk, Höchst.....)
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #85


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylanten: Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkulosefällen

    In der " Schmuddelbude " geht es drunter und drüber. Jetzt in den Krisenzeiten zeigt sich ganz deutlich, welche " Spezialisten " sich in den Parteien verbergen und bei Wahlen zwangsweise gewählt werden müssen. Aber um eine Frage zu beantworten: die EURO- Diktatur ist wohl die letzte Rettung ( vor dem totalen Chaos deutscher Pseudo- Politiker ).

  6. #86
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.961
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylanten: Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkulosefällen

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    http://frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2996&_ffmpar[_id_inhalt]=7763585

    (Gottschalk, Höchst.....)
    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt! Interessenkonflikte im Amt sind natürlich nicht vorhanden. Die Hauptsache ist ein zufriedenstellendes Krisenmanagement mit einem gebetsmühlenartigen "Eine Gefahr für die Bevölkerung ist zu keiner Zeit gegeben. Fragen Sie Ihren Arzt oder..."
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #87
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylanten: Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkulosefällen

    Eine Gefahr für die Bevölkerung ist zu keiner Zeit gegeben.
    Nein, natürlich nicht.

  8. #88


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zuwanderer bringen Krankheiten mit - Asyl: Krätze im Asylbewerberheim - und andere Krankheiten

    Dresdner Flüchtlingslager: Grauenhafte Zustände - Fieber und Krätze breiten sich aus

    Ehrenamtliche Ärzte in den Zeltlagern kritisieren die Bundesregierung für ihr nichts tun, während sich eine humanitäre Katastrophe abspielt: "Die Regierung soll endlich den Hintern hoch bekommen".

    uch Ärzte des Dresdner Universitätsklinikums äußerten sich über die schlechten Zustände in der Zeltstadt: "Die Situation im Camp ähnelt Kriegsverhältnissen" sagte der Mediziner Kai Loewenbrück, der seit Tagen ehrenamtlich die Flüchtlinge medizinisch betreut.

    Mit der Landesregierung geht er hart ins Gericht. Sie würden die Lage beschönigen und alles versuchen, die wahren Zustände nicht an die Öffentlichkeit durchsickern zu lassen.

    Der Arzt spricht von einer "humanitären Katastrophe", über die man nicht länger schweigen darf. Es gibt viel zu wenige Toiletten und Waschmöglichkeiten, das führt zu Fieber, Durchfall und Krätze. "Diese Krankheiten wurden nicht mitgebracht, sie sind eindeutig durch Fehlversorgung im Lager entstanden", sagte Gerhard Ehninger, ein anderer freiwilliger Arzt.

    http://epochtimes.de/Dresdner-Fluech...-a1260194.html

  9. #89


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zuwanderer bringen Krankheiten mit - Asyl: Krätze im Asylbewerberheim - und andere Krankheiten

    Aus Dresden ist die Krätze sicher nicht gekommen. Aber es ist klar, dass die Flut der Invasoren nicht mehr handelbar ist.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  10. #90
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.520


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zuwanderer bringen Krankheiten mit - Asyl: Krätze im Asylbewerberheim - Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkul

    Experten sagen, es sei alles halb so schlimm.



    Krankheiten in Flüchtlingslagern: "Kein Anlass zur Sorge"


    Sie haben eine kräftezehrende Flucht hinter sich und müssen in beengten Verhältnissen leben: Flüchtlinge sind für Krankheiten anfälliger. Grund zur Panik sei das aber nicht, sagen Experten.
    http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...a-1052681.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Seite 9 von 16 ErsteErste ... 4567891011121314 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mit den „Flüchtlingen“ kommen die Krankheiten
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.01.2018, 19:47
  2. Bereichernde Krankheiten
    Von Cherusker im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.2017, 16:56
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2015, 09:11
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.08.2015, 13:24
  5. Zuwanderer bringen Krankheiten mit
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 01.08.2015, 11:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •