Seite 14 von 16 ErsteErste ... 4910111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 152
  1. #131
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.538


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zuwanderer bringen Krankheiten mit - Asyl: Krätze im Asylbewerberheim - Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkul

    Leipzig – Im Verteilzentrum für Flüchtlinge in Mockau sind die Masern ausgebrochen! Was klingt wie eine harmlose Kinderkrankheit, ist eine hoch ansteckende Viruserkrankung mit teils schweren Verläufen. Eine Erkrankung in einem Flüchtlingsheim in Berlin hatte im letzten Jahr eine Welle mit über 600 Fällen ausgelöst!
    Ansteckungswahrscheinlichkeit: 100 Prozent! Wer nicht geimpft ist, wird auch ohne Körperkontakt angesteckt – durch Tröpfcheninfektion (Atem)!
    http://www.bild.de/regional/leipzig/...0240.bild.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #132


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zuwanderer bringen Krankheiten mit - Asyl: Krätze im Asylbewerberheim - Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkul

    ........es ist soweit!

    ........wenn man Tatsachen nicht mehr verschweigen, die Folgen der Dummheit , Realitaetsverweigerung und Igoranz nicht mehr verhindern kann, DANN WIRD WEITER VERTUSCHT UND GELOGEN:

    http://www.mmnews.de/index.php/i-new...n-tbc-erkrankt

    .......man wird jetzt auch auf die Grenzen der Medizin, bzw. Pharmazie stossen....
    Ignoranz toetet, aber auch das steht alles in dem einen Buch der Buecher.....

    Wann wird man jeh verstehen ?

    SAPERE AUDE
    Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen (G. Orwell)

  3. #133
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.538


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zuwanderer bringen Krankheiten mit - Asyl: Krätze im Asylbewerberheim - Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkul

    Zitat Zitat von noName Beitrag anzeigen
    ........es ist soweit!

    ........wenn man Tatsachen nicht mehr verschweigen, die Folgen der Dummheit , Realitaetsverweigerung und Igoranz nicht mehr verhindern kann, DANN WIRD WEITER VERTUSCHT UND GELOGEN:

    http://www.mmnews.de/index.php/i-new...n-tbc-erkrankt

    .......man wird jetzt auch auf die Grenzen der Medizin, bzw. Pharmazie stossen....
    Ignoranz toetet, aber auch das steht alles in dem einen Buch der Buecher.....

    Wann wird man jeh verstehen ?

    SAPERE AUDE
    Behörden verheimlichen offenbar hochansteckende Krankheiten, die durch Asylbewerber eingeschleppt werden. In Dresden wurden jetzt Fälle bekannt, in denen Mitarbeiter des Sozialamtes an der Lungenkrankheit TBC erkrankten.

    In Dresden werden offenbar Krankheiten, die durch Asylbewerber übertragen werden, verheimlicht. Erst jetzt wurde bekannt, dass bereits 2013 Mitarbeiter des Sozialamtes an offener TBC erkrankten, nachdem sie unwissentlich von Flüchtlingen angesteckt wurden. Nun geht die Angst um, dass erheblich mehr Personal von der unheilbaren Lungenkrankeit erfasst wurden.
    Es gibt Befürchtungen, dass Behörden generell Fälle von hochansteckenden Krankheiten bei Asylberwerbern verheimlichen, um keine Panik aufkommen zu lassen. Der Fall aus Dresden wurde jedenfalls nur durch Zufall bekannt.

    Wie Radio Dresden berichtet, seien zwei Mitarbeiterinnen des Dresdner Sozialamtes an Tuberkulose erkrankt. Das bestätigte eine Stadtsprecherin auf Anfrage des Senders. Die Fälle sind bei einer turbulenten Personalsitzung vergangene Woche im Congress Center bekannt geworden.
    Bereits Ende 2013 war demnach ein Asylbewerber mit offener TBC in den Räumen des Sozialamtes in der Junghansstraße. Später erkrankten die Mitarbeiterinnen.
    Vor wenigen Wochen sei wieder ein Asylbewerber mit offener TBC im Sozialamt gewesen. Dieser sei ohne die obligatorische Erstuntersuchung von der Landesdirektion der Stadt zugewiesen worden, kritisierte die Stadtverwaltung. Man habe die obligatorischen Untersuchungen mit allem Nachdruck bei der Landedirektion eingefordert, teilte die Stadt mit.
    Offene TBC ist eine hochansteckende Lungenkrankheit. Auch im Jugendamt war ein erkrankter junger Flüchtling, bestätigte die Stadt dem Sender.
    http://www.mmnews.de/index.php/i-new...n-tbc-erkrankt

    Da liest sich dies ja noch recht harmlos:

    Dresden. Der Freistaat Sachsen nimmt ab Montag die Asylunterkunft in der Bremer Straße kurzfristig wieder in Betrieb. Wie die Landesdirektion Sachsen mitteilte, sind Masernfälle in der Einrichtung Hamburger Straße der Grund dafür. Durch die kurzfristige Öffnung soll verhindert werden, dass sich Neuankömmlinge anstecken.
    http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Ma...sse-in-Betrieb
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #134
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.538


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zuwanderer bringen Krankheiten mit - Asyl: Krätze im Asylbewerberheim - Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkul

    Weltgesundheitsorganisation
    Tuberkulose tödlicher als HIV und Malaria
    An Tuberkulose sterben inzwischen mehr Menschen als an HIV und Malaria zusammen. Vor allem die multiresistente Form der Tuberkulose, gegen die es kaum Medikamente gibt, bereitet der WHO Sorgen.

    (...) Nur jeder zweite Infektionsfall kann geheilt werden. In ihrem neuen Tuberkulose-Bericht ruft die WHO zu verstärkten Anstrengungen auf, um der Krankheit durch mehr Geld und vor allem auch „politischer Führungsstärke“ Einhalt zu gebieten.
    http://www.faz.net/aktuell/gesellsch...-14479966.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #135
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.538


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zuwanderer bringen Krankheiten mit - Asyl: Krätze im Asylbewerberheim - Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkul

    Der neueste Knaller. Die Inkubationszeit für TBC liegt bei 8 Wochen (oder länger) bis zum Nachweis dieser Krankheit. Bis zu sichtbaren Anzeichen (Husten etc.) kann es auch noch länger dauern.

    Vor diesem Hintergrund ist die Geschichte zu lesen, wobei nicht vorenthalten werden soll, dass die offene TBC hochansteckend ist und zudem heutzutage in zunehmenden Masse antibiotikaresistent.

    Eigentlich sollte man meinen, dass gesundheitlich untersucht wird, wer in einem Kindergarten, einer Kinderkrippe, einer Schule etc. arbeitet (in einer Küche und anderen sensiblen Orten für die Krankheitsverbreitung ebenso natürlich) eingesetzt oder angestellt wird. Sollte man...

    Hochansteckend: Tuberkulose im Aystetter Kindergarten?
    Wenige Wochen nach seinem Praktikum im Aystetter Kindergarten wird bei einem jungen Mann Tuberkulose festgestellt. Wie das Gesundheitsamt darauf reagiert

    ...Und das Gesundheitsamt des Landratsamts schreibt auf seiner Homepage: „Tuberkulose ist eine hoch ansteckende, meldepflichtige Infektionskrankheit.“
    Dennoch hat es zwei Monate gedauert, die Eltern von Kindergarten-Kindern über die Erkrankung eines 17-Jährigen zu informieren, der wenige Wochen zuvor ein Praktikum in der Einrichtung absolviert hat.
    ...
    Susanne Becker-Vogt, Leiterin des Aystetter Kindergartens, erinnert sich: „Der junge Mann war im April vier Tage bei uns. Im Juli wurde eine offene Tuberkulose bei ihm festgestellt, im September habe ich dann einen Anruf vom Gesundheitsamt erhalten.“
    Ob der Jugendliche, der als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling nach Deutschland kam, die Krankheitserreger schon während seines Praktikums in sich trug und während dieser Phase eine Ansteckungsgefahr von ihm ausging, ist unklar. „Er hat zumindest nicht auffallend gehustet“, sagt Becker-Vogt.
    ...


    Der junge Tuberkulose-Kranke soll zuvor auch in Neusäß tätig gewesen sein. Ebenso soll er im April den Tag der offenen Tür des Aystetter Musikvereins besucht und – ebenso wie viele andere Besucher – diverse Blasinstrumente ausprobiert haben, hieß es am Mittwochabend auf der Aystetter Bürgerversammlung, bei der das Thema aufkam. Das Gesundheitsamt sagt dazu: „Der Geflüchtete hatte verschiedenste Kontakte....
    Fraglich ist, wann der junge Asylbewerber sich angesteckt hat. Denn wer in einer Asylunterkunft lebt, muss vorher auf ansteckende Krankheiten untersucht werden – das schreibt das Infektionsschutzgesetz vor. Ob das im Fall des Jugendlichen geschehen ist, ist nicht ganz klar. Das sogenannte Erst-Screening soll zwar innerhalb von drei Tagen nach der Ankunft in Deutschland geschehen. Dies erfolge jedoch nicht durch das Gesundheitsamt, heißt es von dort. Ob der junge Mann ein Screening erhalten hat, geht aus den Daten des Gesundheitsamtes nicht hervor....
    http://www.augsburger-allgemeine.de/...d39458577.html

    Man steht fassungslos vor so einem Geschehen. Die nachfolgende Aussage setzt dem nur noch die Krone auf:

    „Es kann doch nicht sein, dass die so lange brauchen, um zu reagieren“, beschwerte sich ein Gast. Susanne Becker-Vogt beschwichtigt: „Ich kann gut verstehen, dass die Eltern alle besorgt sind. Doch TBC ist nicht mehr so schlimm, wie es mal war. Inzwischen ist die Krankheit gut heilbar.“...
    Entwickelt sich Deutschland zurück von einem Wissensland zu einem Aberglaubenland, in dem jeder irgendwas glaubt, wissenschaftlich befreit? Anders läßt sich diese Aussage auf jeden Fall nicht einordnen:

    sagt Becker-Vogt. „Ich denke, er hatte im April keine Tuberkulose. Ich gehe davon aus, dass uns das aufgefallen wäre.“...
    Wir brauchen keine Mediziner mehr. Es reicht, wenn eine Kindergartenleiterin eine Glaskugel nimmt, ganz tief hineinschaut und ganz ohne weiteres Wissen und Studium ihre Diagnosefähigkeiten spielen läßt und irgendetwas denkt und glaubt. So etwas hatten wir mal vor einigen hundert Jahren.

    In einem darauffolgenden Artikel wird zum gleichen Fall wenigstens die WHO zitiert. Die sagt nämlich in Übereinstimmung mit wissenschaftlichen Erkenntnissen:

    Bis es zum Ausbruch der Krankheit kommt, können laut Weltgesundheitsorganisation jedoch Monate vergehen. Eine Ansteckung ist da bereits möglich....
    http://www.augsburger-allgemeine.de/...d39475522.html

    Dazu dann noch die Information, dass der "junge Mann" bereits seit 8 Monaten im Land ist.

    Angeblich sei er auch mal getestet worden, aber hier hilft ein Zurückblättern zum ersten Artikel, der berichtet, es seien über eine solche Untersuchung keine Unterlagen zu finden. Also dann doch eher keine Untersuchung, was der bisherigen Praxis entspricht, die Flüchtlinge gemäß Verteilungsschlüssel auf die Gemeinden zu verteilen und sofort in Schulen und Kindergärten oder Kurse zu schicken und ihnen darüber hinaus vom ersten Tag an völlige Bewegungsfreiheit zu lassen. Bevor sie überhaupt untersucht wurden.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #136
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.970
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zuwanderer bringen Krankheiten mit - Asyl: Krätze im Asylbewerberheim - Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkul

    Name:  a_Becker_Vogt_200.jpg
Hits: 170
Größe:  37,6 KB

    Susanne Becker-Vogt

    Wir brauchen keine Mediziner mehr. Es reicht, wenn eine Kindergartenleiterin eine Glaskugel nimmt, ganz tief hineinschaut und ganz ohne weiteres Wissen und Studium ihre Diagnosefähigkeiten spielen läßt und irgendetwas denkt und glaubt.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #137
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zuwanderer bringen Krankheiten mit - Asyl: Krätze im Asylbewerberheim - Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkul

    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  8. #138
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.538


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zuwanderer bringen Krankheiten mit - Asyl: Krätze im Asylbewerberheim - Ansteckungsrisiko durch hochinfektiöse Krankheiten - Zunahme von Tuberkul

    Zitat Zitat von Antonia Beitrag anzeigen
    Wieso zieht der Mediziner eigentlich einen Mundschutz an?

    Schließlich sagt die berufene Kindergartenleiterin doch:

    Susanne Becker-Vogt beschwichtigt: „Ich kann gut verstehen, dass die Eltern alle besorgt sind. Doch TBC ist nicht mehr so schlimm, wie es mal war. Inzwischen ist die Krankheit gut heilbar.“...
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  9. #139


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Asylwelle lässt Tuberkulose-Erkrankungen steigen

    Infektionskrankheiten wie die Tuberkulose oder Syphilis schienen in Deutschland fast ausgerottet, doch seit einigen Jahren steigen die Zahlen der Neuerkrankungen wieder an. Monatlich veröffentlicht das Robert-Koch-Institut (RKI) Zahlen über meldepflichtige Infektionskrankheiten bei Asylsuchenden in Deutschland. Aktuell liegt der Jahresbericht 2016 vor.

    Bei Asylsuchenden stünden derzeit impfpräventable Krankheiten und Magen-Darm-Infektionen im Vordergrund. „Erwartungsgemäß werden vor allem aufgrund entsprechender Screening-Programme bei Asylsuchenden vermehrt Tuberkulose- und Hepatitis-B- und C-Fälle gefunden“, berichtet das Institut weiter. Im vergangenen Jahr sind laut RKI insgesamt 5.875 Menschen in Deutschland an Tuberkulose neu erkrankt, 1.752 von ihnen waren Asylsuchende.

    Zum ganzen Artikel: http://www.islamkritik-objektiv.com/...ungen-steigen/

  10. #140
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylwelle lässt Tuberkulose-Erkrankungen steigen

    Es hat schon Gründe, warum die "Retter" Mundschutz und Schutzanzüge tragen, wenn sie die "Flüchtlinge" auf dem Meer "retten".

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mit den „Flüchtlingen“ kommen die Krankheiten
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.01.2018, 19:47
  2. Bereichernde Krankheiten
    Von Cherusker im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.2017, 16:56
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2015, 09:11
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.08.2015, 13:24
  5. Zuwanderer bringen Krankheiten mit
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 01.08.2015, 11:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •