Seite 29 von 29 ErsteErste ... 19242526272829
Ergebnis 281 bis 287 von 287
  1. #281
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.738


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Abgeschobener Kosovare (32) soll Opfer schwer verletzt haben
    Gewalttäter verfolgte Frauen nachts auf dem Heimweg

    Dortmund – Er verfolgte zwei Frauen nachts auf dem Heimweg, schlug sie brutal nieder. Jetzt hat die Polizei den unheimlichen Gangster (32) offenbar festgenommen!
    Die beiden Verbrechen hatten in der Dortmunder Nordstadt für große Angst gesorgt.
    ▶︎ In der Nacht zu 7. Dezember stieg eine Frau (25) um 1.40 Uhr aus dem Nachtexpress, ging zu Fuß zu ihrem Haus. Kaum hatte sie die Tür geöffnet, tauchte der Unbekannte hinter ihr auf.
    Polizeisprecher Sven Schönberg (36): „Er schlug der jungen Frau mehrfach ins Gesicht und stieß sie offenbar eine Treppe herunter, würgte sie. Mit den Wertsachen flüchtete er.“
    Das Opfer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Ermittler konnten zunächst auch eine sexuelle Motivation des Angreifers nicht ausschließen.
    ▶︎ Eine Woche später das nächste Verbrechen! Diesmal war eine 37 Jahre alte Frau in der Nordstadt auf dem Weg vom Bahnhof nach Hause.
    „Als sie bemerkte, dass ein Unbekannter ihr folgt, beschleunigte sie ihren Gang“, sagt Polizeisprecherin Cornelia Weigandt (43).
    Doch an der Tür holt er sie ein, schlägt ihr mit einer Flasche gegen Kopf und Gesicht. Ein Anwohner hört die Hilferufe, wählt 110. Ein weiterer Zeuge versucht noch vergeblich, den Täter festzuhalten, verfolgt dann den Flüchtenden.
    Während Retter die Frau ins Krankenhaus bringen, nehmen Polizisten im nahen Park einen Verdächtigen fest. Er hat Blutspritzer an der Kleidung!
    Der Kosovare (32) lebt ohne festen Wohnsitz in Deutschland. Der polizeibekannte Mann (u.a. Körperverletzung) war 2016 eigentlich abgeschoben worden. Staatsanwalt Henner Kruse (48) beantragte einen Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung in zwei Fällen.
    Ein Richter schickte den mutmaßlichen Schläger in Untersuchungshaft.
    https://www.bild.de/regional/ruhrgeb...1380.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #282
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.194
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Ja, nun ist sie halt da und zwar überall, die paranoide Schizophrenie.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #283
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.716


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Hätte man ihm regelmäßig den Inhalt solcher Geldbeutel rechtzeitig von Amts wegen gegeben, hätte er keine Frauen schlagen und berauben müssen. Der Arme!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #284
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.194
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Hätte man ihm regelmäßig den Inhalt solcher Geldbeutel rechtzeitig von Amts wegen gegeben, hätte er keine Frauen schlagen und berauben müssen. Der Arme!
    Auch diesen Aspekt muß man in Betracht ziehen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #285
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.738


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Wer aus dem 4. Stock eines Hauses springt, muss Todesangst haben...………

    Am frühen Samstagmorgen gegen 4.30 Uhr wurden Retter und Polizei in den Hertha-Thiele-Weg gerufen. Sie fanden dort zwei schwer verletzte Personen vor dem Haus. Sie stürzten aus einem Fenster im vierten Stock.
    Potsdam – Während die schwer verletzte Frau (27) und der ebenfalls schwer verletzte Mann (23) in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden, nahm die Polizei einen 23-Jährigen als mutmaßlichen Täter fest. Einen Tag später teilte die Polizei mit: Er ist wieder frei. Der Verdacht einer versuchten Tötung bestätigte sich nicht.
    Stattdessen sollen die beiden Verletzten von allein aus dem Fenster gesprungen sein, nachdem der 23-jährige Festgenommene gewaltsam in die Wohnung eingedrungen war. Er soll dabei eine Tür eingetreten haben.

    Vor allem diese Passage hat es in sich...…

    Der Verdacht einer versuchten Tötung bestätigte sich nicht.
    Stattdessen sollen die beiden Verletzten von allein aus dem Fenster gesprungen sein, nachdem der 23-jährige Festgenommene gewaltsam in die Wohnung eingedrungen war.
    ….warum springen diese Leute aus dem Fenster? Einfach so, aus Jux und Dollerei? zur Erinnerung, der Mann, der versucht hat, die Tür zur Synagoge in Halle zu öffnen, wird wegen 16 fachen Mordversuchs angeklagt!


    Wie die Polizei am Sonntag weiter mitteilte, stand der Eindringling möglicherweise unter Drogeneinfluss. Deswegen wurde ihm Blut abgenommen, bevor er wieder entlassen wurde.
    Die Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs, Sachbeschädigung, fahrlässiger Körperverletzung und Verdachts der Bedrohung und den Hintergründen dafür, dauern weiter an. Die Staatsanwaltschaft hat den Fall übernommen.
    Zunächst hatte es geheißen, dass sich der 23-jährige Syrer gewaltsam Zutritt zu der Wohnung der beiden ebenfalls syrischen Staatsangehörigen verschaffte und es zu einem Kampf kam. Im Zuge dessen sollten beide aus dem Fenster gestürzt sein.
    Die Polizei sicherte diverse Gegenstände am Tatort, darunter auch Eppendorfgefäße mit Drogen.

    https://www.bild.de/regional/berlin/...4736.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #286
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.738


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Die Bild nennt sie bereits "Zuwanderer".

    Gepöbelt, gespuckt, gedroht
    Polizei stellt aggressive Zuwanderer
    Rostock – Fünf afrikanische Zuwanderer (19 bis 22) zogen morgens durch die City, terrorisierten Passanten.
    Am Doberaner Platz grölten sie umher, belästigten Frauen. Dann stiegen sie in einen Bus, brüllten einer Frau zu, sie solle ihnen Tickets am Automaten holen.
    Die angetrunkenen Männer aus Eritrea spuckten umher, bedrohten den Busfahrer (drückte Notfallknopf). Am Hauptbahnhof stiegen sie aus, gingen dort mit erhobenen Fäusten auf den RSAG-Mitarbeiter los, spuckten ihn an.
    Der flüchtete in den Bus, verriegelte die Türen. Die Polizei stellte die Asylbewerber schließlich. Einer leistete Widerstand, ein anderer beleidigte die Beamten – Strafanzeigen.


    https://www.bild.de/regional/mecklen...0152.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #287
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.194
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Die Polizei stellte die Asylbewerber schließlich. Einer leistete Widerstand, ein anderer beleidigte die Beamten – Strafanzeigen.
    Leider kommt es nicht zu Strafen, die diesem Pöbel angemessen wären.
    Vielleicht sollten wir doch vom Islam einiges lernen können?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Seite 29 von 29 ErsteErste ... 19242526272829

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.01.2016, 14:38
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2015, 05:03
  3. Kriminelle Asylbewerber erhalten Asyl
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.10.2014, 17:15
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 13:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •