Seite 16 von 28 ErsteErste ... 6111213141516171819202126 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 277
  1. #151
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.344


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Hoyerswerda: Junge Afghanin wohl von Ehemann in Asylunterkunft umgebracht
    In einer Asylunterkunft in Hoyerswerda wurde letzte Woche eine 25-jährige Afghanin tot aufgefunden.

    Die junge Frau wurde laut Obduktion erstickt, tatverdächtig ist ihr 32-jähriger Ehemann. Der Mann galt zunächst als verschwunden, nun wurde er von den ungarischen Behörden an der Grenze zu Serbien aufgegriffen.

    Die beiden haben vier Kindern im Alter von drei, fünf, sieben und neun Jahren.

    http://www.shortnews.de/id/1210403/h...nft-umgebracht
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #152
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.344


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Wetteraukreis: Freiheitsberaubung und schwerer Raub durch Asylbewerber
    Im Hessischen Gedern ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft gegen einen 18 Jahre alten Asylbewerber aus Eritrea, der am vergangenen Samstag innerhalb kürzester Zeit zwei Straftaten begangen haben soll.

    Gegen 16:55 Uhr bedrohte er in einem Supermarkt eine Kassiererin mit einem Messer und stahl Geld aus der Kasse. Ein Kunde versuchte den Mann an der Tat zu hindern, der Täter konnte jedoch entkommen. Gegen Abend stieg er als Anhalter bei einem 38 Jährigen ein.

    Kurze Zeit später zog er ein Küchenmesser und drohte dem Fahrer, er werde ihm etwas antun, wenn er nicht dorthin fahre, wo er es wünsche. Es kam zu einem Handgemenge in dessen Folge der Täter erneut fliehen konnte. Auf der erneuten Flucht lief er der Polizei allerdings in die Arme.
    http://www.shortnews.de/id/1211263/w...h-asylbewerber
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #153
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.344


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Ludwigsfelde – Im brandenburgischen Ludwigsfelde ist ein 18-jähriger Flüchtling offenbar auf offener Straße von einem anderen Asylbewerber erstochen worden.
    Eine Frau hatte das Opfer, das Stichverletzungen am Oberkörper erlitt, am Sonntagabend entdeckt und die Polizei alarmiert, wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft Potsdam am Montag mitteilten. Der junge Mann starb noch im Rettungswagen. Wenig später konnte die Polizei einen Tatverdächtigen in einer Ludwigsfelder Flüchtlingsunterkunft festnehmen. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich demnach um einen minderjährigen Flüchtling.
    Bild.de
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #154
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.936
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich demnach um einen minderjährigen Flüchtling.
    Wahrscheinlich ist er am Ende so „minderjährig”, daß er strafunmündig ist.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #155
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.936
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Düsseldorf -

    Schreckliche Tat in der Altstadt! Am Sonntagmorgen wurde eine 80-jährige Frau in einem Hinterhof nahe der Kirche St. Lambertus vergewaltigt.

    Die Seniorin wurde gegen 11 Uhr von einem Unbekannten an der Ecke Liefergasse/Lambertusstraße in eine Gasse gezogen.
    Express
    Was ist nur aus diesem Land geworden!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #156
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.344


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Wegen Vergewaltigung und Ermordung eines Kollegen steht seit Dienstag ein Bauarbeiter in Bayern vor Gericht. Der Angeklagte habe es auf tödliche Verletzungen angelegt, sagte der Staatsanwalt beim Prozessauftakt am Landgericht Bayreuth.

    Der Anklage zufolge soll der Bauarbeiter Anfang Februar einen 43-jährigen Kollegen auf einer Baustelle in einem Haus schwulenfeindlich beschimpft, geschlagen und mit einem Spatenstiel vergewaltigt haben. Danach soll er das Opfer in einen Raum im ersten Stock des Hauses getragen und dort liegen gelassen haben.

    Wegen Vergewaltigung und Ermordung vor Gericht - Angeklagter weint
    Der Mann starb an seinen schweren Verletzungen. Damit sei passiert, was der damals noch 26 Jahre alte Angeklagte auch gewollt habe, sagte der Staatsanwalt.

    Der Angeklagte selbst, der seit Februar in Untersuchungshaft sitzt, wollte vor Gericht zunächst keine Angaben zu seiner Person oder zur Tat machen, wie seine Verteidiger sagten. Der heute 27-Jährige saß während des ersten Verhandlungstags vornüber gebeugt mit gesenktem Kopf, manchmal weinte er. Nach Angaben der Polizei hatte der Beschuldigte nach seiner Festnahme gegenüber den Ermittlern eine Aussage gemacht.
    http://www.news.de/panorama/85564957...vor-gericht/1/


    In den meisten Artikeln zum Fall wird weder Name noch Nationalität von Täter und Opfer genannt. In einer Zeitung allerdings steht als Täter ein gewisser Adrian O. und als Opfer ein Roman Z. Dass das nichts bedeuten muss, wissen wir. Namen werden meistens willkürlich vergeben um keine Rückschlüsse auf die Herkunft des Täters zuzulassen. Das in keinem Bericht erwähnt wird, dass es sich um Deutsche handelt, lässt auf eine ausländische Herkunft von Täter und Opfer schließen. Auch die Tatsache, dass alleine der Verdacht, dass das Opfer schwul sein könnte, für den Täter ausgereicht hat, ihn derart brutal zu töten, deutet auf eine ausländische Herkunft.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #157
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.936
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    In den meisten Artikeln zum Fall wird weder Name noch Nationalität von Täter und Opfer genannt. In einer Zeitung allerdings steht als Täter ein gewisser Adrian O. und als Opfer ein Roman Z. Dass das nichts bedeuten muss, wissen wir. Namen werden meistens willkürlich vergeben um keine Rückschlüsse auf die Herkunft des Täters zuzulassen. Das in keinem Bericht erwähnt wird, dass es sich um Deutsche handelt, lässt auf eine ausländische Herkunft von Täter und Opfer schließen. Auch die Tatsache, dass alleine der Verdacht, dass das Opfer schwul sein könnte, für den Täter ausgereicht hat, ihn derart brutal zu töten, deutet auf eine ausländische Herkunft.
    Warum berichtet man überhaupt über Gesetzesübertretungen, wenn man die Ursachen verschleiert? Besonders einfallsreich sind Fahndungsfotos mit verpixelten Gesichtern.
    Geändert von Cherusker (09.10.2016 um 10:07 Uhr)
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  8. #158
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.500


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Express
    Was ist nur aus diesem Land geworden!
    Durch solche Vorkommnisse werden alte Menschen über Nacht zum Pflegefall.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Warum berichtet man überhaupt über Gesetzesübertretungen, wenn man die Ursachen verschleiert? Besonders einfallsreich sind Fahndungsfotos mit verpixelten Gesichern.
    Ich finde die Täterbeschreibungen sinnvoller, die die Zeitungen im Auftrag der Polizei als Fahndungsaufruf veröffentlichen, meist verkürzt:

    Der Täter trug eine blaue Jeans und einen weißen Kapuzenpulli.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  9. #159
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.936
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    Taschendieb festgenommen – Weitere Geschädigte gesucht
    Auf der Tanzfläche einer Bar in der Paradiesstraße hat am Sonntag, gegen 03.00 Uhr ein 23-jähriger, aus Algerien stammender und im Landkreis Tuttlingen wohnhafter Mann, einen Besucher gezielt angerempelt und ihm dabei seine Geldbörse entwendet. Nachdem der Geschädigte den Diebstahl bemerkt hatte, verfolgte er den Tatverdächtigen und konnte ihn vor der Bar beim Durchsuchen der gestohlenen Geldbörse antreffen und sie ihm wieder abnehmen. Unmittelbar danach erkannte ein weiterer Geschädigter, der gerade bei der Polizei eine Diebstahlsanzeige wegen seiner gestohlenen Geldbörse erstattet hatte, den 23-Jährigen ebenfalls als Tatverdächtigen und sprach ihn auf den Sachverhalt an. Dabei zog der junge Mann nach den Zeugenangaben ein mitgeführtes Messer und verletzte den Geschädigten durch eine Schnittbewegung leicht an der Hand. Bei seiner vorläufigen Festnahme durch die zwischenzeitlich verständigte Polizei, wurde bei dem Tatverdächtigen ein weiteres Handy aufgefunden, dessen Besitzer den Diebstahl, der beim Bahnhofsplatz verübt wurde, noch gar nicht bemerkt hatte. Der 23-Jährige dürfte sich in der Nacht zum Sonntag im Bereich der Innenstadt/Altstadt in mehreren Gaststätten und im Freien aufgehalten und möglicherweise weitere, bislang unentdeckt gebliebene Diebstähle begangen haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz hat das zuständige Amtsgericht zwischenzeitlich einen Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen. Weitere Geschädigte, oder sonstige Zeugen des Sachverhalts, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3452329
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #160
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    11.936
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber als Kriminelle

    horror! Asylbewerber schneidet opfer augenlider und ohren ab
    die beamten ertappten den 19-jährigen peiniger bei der verstümmelung seines opfers


    schlüchtern - was sich in der osthessischen kleinstadt am samstag abspielte, übersteigt in seiner grausamkeit fast die menschliche vorstellungskraft. Einem 18-jährigen somalier wurden die augenlider, die ohren und die nasenflügel abgeschnitten. Doch auch dann ließ sein folterknecht nicht locker!

    Selbst die staatsanwaltschaft muss nach worten für das grauen suchen, dessen hintergrund noch immer im dunklen liegt. Wie oberstaatsanwalt jürgen heinze osthessen-news am montag berichtete, begann der horror am freitagabend in einer privatwohnung in der obertorstraße.

    Eine nachbarin hatte fürchterliche schreie aus einer wohnung ihres hauses gehört und daraufhin die polizei gerufen. Diese musste zunächst die wohnungstür aufbrechen - dem bild, was sie erwartete, wird kein horrorfilm gerecht!

    Sie fanden einen 19-jährigen eritreaer, der gerade dabei war, seinem 18-jährigen opfer aus somalia mit einem küchenmesser in den hals zu stechen. Vorher waren dem opfer die augenlider, die ohren und die nasenflügel abgeschnitten, beziehungsweise abgebissen worden! Dann hatte der grausame täter ihm mit dem messer in die augäpfel gestochen.

    Der lebensgefährlich verletzte somalier kam in eine spezialklinik. Laut staatsanwaltschaft steht noch nicht fest, ob er jemals wieder sehen kann. Bis jetzt ist er noch nicht vernehmungsfähig.

    Sein peiniger wurde sofort in untersuchungshaft gebracht, schweigt jedoch zu seiner grausamen tat.

    Beide personen wohnen privat in der schlüchterner obertorstraße, jedoch nicht in einem haus. Das verbrechen kam erst durch nachfrage beim staatsanwalt ans licht. Im polizeireport war es lediglich als "tätliche auseinandersetzung zweier junger männer" erwähnt worden.
    https://www.tag24.de/nachrichten/ost...hnitten-172200
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.01.2016, 14:38
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2015, 05:03
  3. Kriminelle Asylbewerber erhalten Asyl
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.10.2014, 17:15
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 13:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •