Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.772
    Blog-Einträge
    1


    5 out of 5 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Radikalisierung im Gefängnis durch Imame

    Moslemische Seelsorge bringt offensichtlich eine Radikalisierung der Moslems im Gefängnis mit sich, wenn man die zunehmende Seelsorge mit der zunehmenden Zahl Radikalisierter in Bezug bringt. Auf diese Idee kamen offensichtlich auch schon andere, wenngleich das offizielle Credo ja das Gegenteil verkündet, und so wirft sich eine Fragestellung auf, deren Antworten mehr als beunruhigend sind:

    Türkei schickt 117 Prediger in die Gefängnisse
    Düsseldorf. Wer kontrolliert die muslimischen Prediger (Imame), die in den nordrhein-westfälischen Haftanstalten im Einsatz sind? Diese Frage stand im Mittelpunkt einer Debatte im Justizausschuss des Landtags, bei der es um eine mögliche Radikalisierung muslimischer Gefangener ging.Nach Angaben von NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) betreuen derzeit 122 Imame ehrenamtlich die Häftlinge in den Justizvollzugsanstalten (JVA). 117 von ihnen seien vom türkischen Generalkonsulat empfohlen worden. Diese Imame würden vom türkischen Staat bezahlt und gehörten zumeist dem islamischen Dachverband Ditib an
    Einer zumindest scheint sich über die zunehmende islamische Seelsorge in den Gefängnissen zu freuen, nämlich unser sehr undurchsichtig operierender Innenminister de Maizière. In der Einflußnahme eines anderen Staates, der sich zudem unter Führung seines Ministerpräsidenten zunehmend islamisiert, scheint er kein Problem zu sehen:

    Er sei wie Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sehr froh über deren Einsatz, sagte Kutschaty. Die Imame, die in der Regel für vier Jahre in Deutschland blieben, seien aber zumeist nicht der deutschen Sprache mächtig. Die Auswahl durch das Generalkonsulat biete ein "hohes Maß an Sicherheit", dass ihre Predigten mäßigend ausfallen
    http://www.rp-online.de/nrw/tuerkei-...-aid-1.4938005

    Und weil dies alles so harmlos und so vorteilhaft scheint, stellt der nordrhein-westfälische Innenminister auch gleich mal klar:

    Muslimische Seelsorger und Imame in Haftanstalten werden in Nordrhein-Westfalen nicht systematisch vom Verfassungsschutz überprüft.Das stellte NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) am Mittwoch im Rechtsausschuss des Landtags klar.
    denn

    Eine Überprüfung liege im Ermessen der Justizvollzugsanstalten
    Spielverderber vom anderen politischen Lager behaupten nun

    Seit 2006 seien in NRW 105 Imame, die Gefangene betreuen, vom Verfassungsschutz überprüft worden. CDU und FDP sehen nicht gewährleistet, wie eine mögliche Radikalisierung muslimischer Gefangener durch Imame ausgeschlossen werden kann
    http://www.focus.de/regional/duessel...d_4537341.html

  2. #2
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.680
    Blog-Einträge
    2


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Radikalisierung im Gefängnis durch Imame

    Es ist schon erschreckend, wie leichtfertig man seitens unserer Innenminister mit dem Islam umgeht.
    Mir kann keiner erzählen, dass diese Minister unwissender sind als die Bevölkerung.
    So eine nachlässige Handhabung mit der Seelsorge Gefangener Musel-Knackis, ist Programm.
    Da man ja links-liberal regiert und denkt, ist es erforderlich, uns deutsche Bürger auszumerzen, damit endlich die Schande des dritten Reiches gesühnt ist.
    Dazu braucht man eine radikale, schlagfertige Truppe Islamisten, die nach ihrer Inhaftierung in Untergrundorganisationen eingegliedert werden, die dann, bei entsprechender Mannschaftsstärke, losgeschickt wird, um alle deutschen umzubringen.
    Das Volk hat bis dahin ja gelernt, das man sich nicht gegen Muslime wehren soll, das ist Rassismus und diskriminierend.
    Also hält man still und lässt diese selbst gezogenen Dschihadisten gewähren, sonst wäre Merkel böse, und das will ja keiner.
    Es ist ja alles bereit für eine islamische Übernahme in Deutschland.
    Die Muslime besitzen ja schon zu großen Teilen Anteile an allen Großbetrieben, bei der Deutschen Bank, und haben ausreichend Sympathisanten bei linken und grünen.
    Was gehört uns deutschen denn noch?
    Die Kassen sind leer, Schulen und Behörden knicken vor den Muslimen ein, und berauben somit uns einheimischen jeder Kompetenz.
    Demonstriert man dagegen, wird man gleich als rechtsradikal und Neonazi verschrien.
    Das ist schon lange nicht mehr das Deutschland, in dem man sich als deutscher wohlfühlen kann.
    Es wird Zeit, dass auch in Deutschland deutsche gegen die Muslime hetzen dürfen, öffentlich!
    Keiner macht alles richtig, und zahlt dafür Lehrgeld. Viele aber machen alles falsch, und lassen andere dafür bluten.

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.409


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Radikalisierung im Gefängnis durch Imame

    Bei soviel Blindheit unserer Politiker kann es nur ein böses Erwachen geben. Wozu Seelsorge im Knast? Es liegt doch auf der Hand, dass Imame die psychische Ausnahmesituation in Gefängnissen dazu nutzen, diese Kriminellen auf ihre Seite zu ziehen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    9.680
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Radikalisierung im Gefängnis durch Imame

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Bei soviel Blindheit unserer Politiker kann es nur ein böses Erwachen geben. Wozu Seelsorge im Knast? Es liegt doch auf der Hand, dass Imame die psychische Ausnahmesituation in Gefängnissen dazu nutzen, diese Kriminellen auf ihre Seite zu ziehen.
    Genau diese Absicht steckt dahinter.
    Keiner macht alles richtig, und zahlt dafür Lehrgeld. Viele aber machen alles falsch, und lassen andere dafür bluten.

  5. #5
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Radikalisierung im Gefängnis durch Imame

    Und in zehn Jahren stellt man fest, dass durch den islamischen Religionsunterricht in Schulen sich muslimische Schüler noch mehr radikalisiert haben und findet es genauso erstaunlich.
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  6. #6


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Radikalisierung im Gefängnis durch Imame

    04 März 2015, 08:00
    Radikale Imame wollten offenbar NRW-Gefängnis unterwandern

    Die Justizvollzugsanstalt Rheinbach bei Bonn habe in kurzen Zeitabständen drei muslimische Geistliche wegen Salafismus-Verdachts als ehrenamtliche Häftlingsbetreuer abgelehnt, erklärte NRW-Justizminister Thomas Kutschaty.

    ...
    http://www.kath.net/news/49682


    ...
    Hodschas als Religionsgelehrte brauchen keine spezielle Ausbildung, auch wenn sie heute häufig einen akademischen Abschluss besitzen. Voraussetzung ist die Beherrschung der Gebete in arabischer Sprache und die Fähigkeit, Betende anzuleiten. In den Moscheen leiten sie das Gebet (arabisch Salat), halten die Freitagspredigt und lehren den Koran.
    ...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hodscha

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Imame gegen Radikalisierung im Gefängnis - hessenschau.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2017, 21:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2017, 03:53
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.2017, 20:20
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.2017, 15:40
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2015, 10:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •