Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Flüchtlinge und Studenten sollen auf Friedhöfen wohnen

    Dienstag, 03.03.2015
    Vorschlag der evangelischen Kirche
    Flüchtlinge und Studenten sollen auf Friedhöfen wohnen


    ...
    http://www.focus.de/politik/deutschl...d_4515833.html



    http://www.rbb-online.de/politik/the...gespraech.html

  2. #2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge und Studenten sollen auf Friedhöfen wohnen

    ...
    Die Evangelische Kirche in Berlin will ihr Engagement für Flüchtlinge ausdehnen. Die Kirche könne mindestens 1.000 Plätze für Flüchtlinge zur Verfügung stellen
    ...
    http://www.rbb-online.de/politik/the...rchenasyl.html

  3. #3


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge und Studenten sollen auf Friedhöfen wohnen

    Der Zeltplatz Tentstation zieht vom stillgelegten Sommerbad Moabit auf einen Friedhof am Flugfeld Tempelhof. Denn an dem bisherigen Standort soll ein Wellnesstempel errichtet werden.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/vo...m/4601734.html


    http://www.taz.de/!78963/


    Mich wundert, das es in Berlin überhaut mehrere stillgelegt Friedhöfe gibt. heisst es doch oft, di Zahl der Toten steigt und der Platz für letzte Ruhestätten sei knapp.

  4. #4


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge und Studenten sollen auf Friedhöfen wohnen

    Friedhofsentwicklungsplan
    Stand 2006
    http://www.stadtentwicklung.berlin.d...s/fep_text.pdf

  5. #5


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge und Studenten sollen auf Friedhöfen wohnen

    Konzepte für ungenutzte Flächen - Wohnen und Shoppen auf dem Friedhof

    Die steigende Lebenserwartung und der Trend zur Urnenbestattung haben eine sichtbare Folge: Auf Friedhöfen liegt immer mehr Fläche brach, die Grabnutzungsgebühren reichen nicht mehr für die Pflege der weitläufigen Areale. Vierzig Prozent der Berliner Friedhofsflächen sollen in Zukunft anders genutzt werden. Vor allem für Parks - aber nicht nur.

    ...
    http://www.rbb-online.de/panorama/hi...umnutzung.html

  6. #6


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge und Studenten sollen auf Friedhöfen wohnen

    Friedhofsbahn (Berlin)

    Die Friedhofsbahn oder Stahnsdorfer Bahn war eine 4,24 Kilometer lange Bahnstrecke im Südwesten Berlins. Sie verband Wannsee mit dem Südwestfriedhof bei Stahnsdorf.

    Anfang des 20. Jahrhunderts wurden aufgrund der zunehmenden Platzknappheit im heutigen Berliner Stadtgebiet die Friedhöfe vor die Tore der Stadt verlegt. Allerdings war der Transport der Toten und der Hinterbliebenen zu diesen Friedhöfen teuer. Deshalb wurde eine Bahnlinie geplant, die eine billige Verbindung zwischen Berlin und den Friedhöfen sicherstellen sollte. Als Grundlage diente ein Vertrag, der zwischen der Berliner Stadtsynode und der Preußischen Eisenbahnverwaltung als damaliger Besitzer abgeschlossen wurde. Darin verpflichtete sich die kirchliche Einrichtung, die Grundstücke für die Verlegung der Gleise zur Verfügung zu stellen sowie die Kosten für Planung und Bau der Eisenbahn von Stahnsdorf nach Wannsee in Höhe von 1,28 Millionen Reichsmark zu übernehmen. Die Leistung der Bahnverwaltung bestand im Betreiben der neuen Eisenbahnverbindung.[1]
    Die eingleisige Bahn wurde am 2. Juni 1913 eröffnet.
    ...
    Der Anspruch aus dem vor hundert Jahren geschlossenen Vertrag bezieht sich nur auf den Verschleiß, doch Stilllegung und Demontage beruhten auf einer politisch begründeten Entscheidung der DDR-Führung. Auch Schadenersatzansprüche gegen die Bahn sind erfolglos geblieben, da seinerzeit die Grundstücksübereignung Grundlage für den Betrieb war, wobei die Bahn den Betrieb aufgenommen und durchgeführt hat. Das Urteil ist rechtskräftig, nachdem das Oberverwaltungsgericht mit Beschluss vom 4. Mai 2012 (OVG 12 N 30.11) den Antrag der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg auf Zulassung der Berufung abgelehnt hat.[4]

    Ende 2013 gab die Deutsche Bahn bekannt, die Eisenbahnüberführung über den Teltowkanal zeitnah abreißen zu lassen. Die Stahlfachwerkbrücke mit einer Spannweite von 62 Metern gilt als nicht mehr verkehrssicher.[2] Eine rund ca. 75.000 m² große Fläche der Bahntrasse in den Brandenburger Gemeinden Kleinmachnow und Stahnsdorf einschließlich der Brücke über den Teltowkanal bot das Unternehmen im Frühjahr 2014 zum Kauf an.[5]
    http://de.wikipedia.org/wiki/Friedhofsbahn_%28Berlin%29

  7. #7
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.303


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge und Studenten sollen auf Friedhöfen wohnen

    Wo soll das noch hinführen?

  8. #8


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge und Studenten sollen auf Friedhöfen wohnen

    07.03.2013
    Knochenfund im Leise-Park
    Spielplatz Friedhof: Füchse graben Skelett aus


    In Prenzlauer Berg wurden Knochen auf ehemaligem Gräberfeld entdeckt. Handelt es sich um Überreste aus dem ehemaligen Friedhof oder sind die Knochen jüngeren Datums? Die Polizei ermittelt, und der Stadtrat rätselt: „So was gab’s noch nie.“
    ...


    Ein Schädel, Haare, Knochen – diese menschlichen Überreste sind im Leise-Park an der Heinrich-Roller-Straße ans Licht gekommen. Eine der Fuchsfamilien, die in Prenzlauer Berg häufig vorkommen, hatte bei den Grabungen für ihren Bau die Knochen freigelegt. Auf den ersten Blick ist das kein ungewöhnlicher Fund auf einem stillgelegten Friedhof. Denn der Park befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen St. Marien- und St. Nikolai-Friedhofs, gelegen zwischen Prenzlauer Allee und Greifswalder Straße. Seit Juni vorigen Jahres ist das Areal zum Toben und Spazieren da, Mütter laufen mit ihren Kinderwagen über die Parkwege und Kleinkinder erstürmen die Klettergerüste, in deren Nähe die Skelettteile gefunden wurden.

    „Einen Menschenschädel auf dem Spielplatz hatten wir auch noch nicht“, sagt Stadtrat Jens-Holger Kirchner (Grüne). Er will den Park nicht gleich schließen, Maßnahmen gegen die buddelnden Füchse seien aber denkbar.
    ...
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/kn...s/7895170.html

  9. #9


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlinge und Studenten sollen auf Friedhöfen wohnen

    Zitat Zitat von Elena Markos Beitrag anzeigen
    Wo soll das noch hinführen?
    Einigen scheint es am liebsten zu sein, die Verstorbenen lösten sich einfach in Luft auf.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie sollen die Flüchtlinge wohnen?
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2016, 14:14
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.08.2015, 16:14
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2010, 16:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •