Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 56
  1. #31
    Registriert seit
    16.01.2015
    Beiträge
    563


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: IS zerstört Kulturgüter von Jahrtausenden

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Der IS ist wirklich das Widerwärtigste, das die Menschheit je hervorgebracht hat! Manchmal frage ich mich, was würden diese Idioten eigentlich tun, wenn sie all ihre Ziele erreicht hätten? Jegliche Kultur vernichtet bzw. verboten, keine Musik, Medien nur für das Geheule des Imams, keine funktionierende Wirtschaft (da sie alle für eine solche zu dumm wären), alle "Ungläubigen" getötet . . . Wer würde sie füttern, wenn nichts mehr zum Plündern da wäre? Ganz sicher würden sie dann Krieg gegen sich selbst führen, aber wenn niemand mehr produktiv ist, gibt es für keinen etwas zu holen! Sie würden in ihrem neuen Großkalifat herumhocken und zusammen mit ihrer geliebten Kalaschnikow verhungern. Wenigstens DAS wäre eine zutiefst tröstliche Vorstellung!
    Die Nazis können da locker mithalten. Gehirnwäsche. Bücherverbrennung. Entartete Kunst. Undeutsche Musik. Russische Untermenschen. Hätte der IS den Staatsapparat und das Militär von Hitler dazu seine Wissenschaftler, Chemiker und Ingenieure würden in den Gaskammern von Mossul und Rakka Millionen von Ungläubigen qualvoll sterben. Statt der Todeszüge nach Ausschwitz gäbe es dann irgendwann Todesflüge von Frankfurt nach Mossul. Ich bezweifle, dass der IS da irgendwelche Skrupel hätte. Es geschieht nicht, weil dem IS die Mittel fehlen.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Zitat Zitat von Antonia Beitrag anzeigen
    Fortschritt??

    In Indien hat die Hälfte der Bevölkerung keinen Zugang zu einer Toilette, dafür haben deutlich mehr Inder ein Handy.

    http://www.bbc.com/news/world-asia-india-17362837

    http://unu.edu/media-relations/relea...-in-india.html
    Das ist schnell erklärt. Ein funktionierendes Frischwasser und Abwassersystem zu bauen und zu erhalten ist inzwischen um ein Vielfaches teurer als ein flächendeckendes Handynetz.
    Für ein buntes und weltoffenes Deutschland. Gegen einen totalitären dogmatischen Islam, der Menschen in
    Gläubige und Ungläubige einteilt. Liberale aufgeklärte Muslime sind hier willkommen. Scharia-Befürworter nicht.

  2. #32
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: IS zerstört Kulturgüter von Jahrtausenden

    Irak IS macht antike Stadt dem Erdboden gleich

    Die Terrormiliz IS setzt ihre Zerstörung historischer Kulturgüter im Irak fort: Die antike Assyrer-Hauptstadt Nimrud sei von Planierraupen dem Erdboden gleich gemacht worden, berichten Augenzeugen. Die Chefin der Unesco spricht von Kriegsverbrechen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/a...-13467529.html
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  3. #33
    Registriert seit
    14.09.2012
    Beiträge
    1.327


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: IS zerstört Kulturgüter von Jahrtausenden

    Zitat Zitat von Theo Strabe Beitrag anzeigen
    Die Nazis können da locker mithalten. Gehirnwäsche. Bücherverbrennung. Entartete Kunst. Undeutsche Musik. Russische Untermenschen.
    Also ich muss vehement dagegen protestieren, dass hier Nazis auf die gleiche Stufe wie der IS gestellt werden.
    Das Verbrennen von Büchern, die wenige Jahre alt sind und von denen Tausende von Kopien existieren, kann man wohl kaum mit der Zerstörung unersetzlicher Monumente, die Tausende von Jahren alt sind, vergleichen.
    Die Nazis haben den Holocaust auch nicht vor Kameras vorgeführt und sich dessen gebrüstet. Mir ist auch nicht bekannt, dass Nazis ihren Opfern die Köpfe abgeschnitten hätten und das dann in der Wochenschau publiziert hätten oder die Sklaverei wieder in ihren besetzten Territorien legalisiert hätten. Sie haben auch keine Gefangenen lebendig verbrannt. Soweit ich weiß ging dem Krematorium die Gaskammer voraus. Und Hitler war auch kein Kinderschänder wie Mohammed. Im 3. Reich herrschte abgesehen vom Judentum Religionsfreiheit. Auch Musik war nicht grundsätzlich verboten, und Mädchen durften ebenso zur Schule gehen wie Jungen.

    Der Nationalsozialismus hat sogar Fortschrittliches hervorgebracht: Raketentechnik, Computer, Düsenflugzeuge, das Programm "Kraft durch Freude", Autobahnen etc. Welche fortschrittliche Errungenschaft hat der IS vorzuweisen?
    Es gibt kein Verbrechen des Nationalsozialismus, das der Islam nicht in weit gröperem Maße begangen hätte. Ein Nazi ist mir hundertmal lieber als ein Mohammedaner.
    Die Nazis waren sicherlich Verbrecher, aber im Vergleich zum Islam waren sie zivilisierte Humanisten.
    Die Gleichsetzung beider Ideologien ist eine unverantwortliche Verharmlosung des Islam und zeugt von Realitätsverlust.
    Ceterum censeo Meccam esse delendam.

  4. #34
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.742


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: IS zerstört Kulturgüter von Jahrtausenden

    Ich hasse und verachte Nazis - aber ich muss dir recht geben! Muslime sind einfach nur Barbaren, die die Geschichte auslöschen und Kunst zerstören. Beide Handlungen kennzeichnen Barbaren. Die Nazis haben die Wissenschaft vorangetrieben. Die deutsche Flugzeugfirma Horton baute ein Flugzeug, das nur ein großer Flügel war. War aus Holz und wurde mit Propeller betrieben, hatte aber die Form eines heutigen Stealthfighters! Die deutsche Firma Messerschmid baute den ersten Düsenjet! Haben sich die Amis nachher schnell unter den Nagel gerissen! Was die sog. "Entartete Kunst" betrifft: Vieles aus der Modernen Kunst ist in meinen Augen nur eine Verar***e der Betrachter.

  5. #35
    Registriert seit
    16.01.2015
    Beiträge
    563


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: IS zerstört Kulturgüter von Jahrtausenden

    Zitat Zitat von Mortran Beitrag anzeigen
    Also ich muss vehement dagegen protestieren, dass hier Nazis auf die gleiche Stufe wie der IS gestellt werden. Das Verbrennen von Büchern, die wenige Jahre alt sind und von denen Tausende von Kopien existieren, kann man wohl kaum mit der Zerstörung unersetzlicher Monumente, die Tausende von Jahren alt sind, vergleichen.
    Die Nazis haben den Holocaust auch nicht vor Kameras vorgeführt und sich dessen gebrüstet. Mir ist auch nicht bekannt, dass Nazis ihren Opfern die Köpfe abgeschnitten hätten und das dann in der Wochenschau publiziert hätten oder die Sklaverei wieder in ihren besetzten Territorien legalisiert hätten. Sie haben auch keine Gefangenen lebendig verbrannt. Soweit ich weiß ging dem Krematorium die Gaskammer voraus. Und Hitler war auch kein Kinderschänder wie Mohammed. Im 3. Reich herrschte abgesehen vom Judentum Religionsfreiheit. Auch Musik war nicht grundsätzlich verboten, und Mädchen durften ebenso zur Schule gehen wie Jungen. Der Nationalsozialismus hat sogar Fortschrittliches hervorgebracht: Raketentechnik, Computer, Düsenflugzeuge, das Programm "Kraft durch Freude", Autobahnen etc. Welche fortschrittliche Errungenschaft hat der IS vorzuweisen? Es gibt kein Verbrechen des Nationalsozialismus, das der Islam nicht in weit gröperem Maße begangen hätte. Ein Nazi ist mir hundertmal lieber als ein Mohammedaner. Die Nazis waren sicherlich Verbrecher, aber im Vergleich zum Islam waren sie zivilisierte Humanisten. Die Gleichsetzung beider Ideologien ist eine unverantwortliche Verharmlosung des Islam und zeugt von Realitätsverlust.
    Ab einem gewissen Punkt von Bösartigkeit und Grausamkeit wird es für mich schwierig Unrechtsideologien klar abzustufen. Daher packe all das in die gleiche Gruppe (IS, Hitler, Stalin, Mao, Rote Khmer und so weiter). Wenn du hier noch eine gewisse Abstufung vornehmen möchtest kann ich damit leben. Ein aufgeklärter Muslim ist mir eine Million mal lieber als ein Nazi. Genauso ist mir ein aufgeklärter Muslim eine Million mal lieber als ein barbarischer Muslim vom IS oder Boko Haram. Wer statt aufgeklärter Muslim lieber von als Muslim geborener aufgeklärter Mensch sprechen will, von mir aus.

    Im Übrigen waren die Juden nicht die einzigen Feinde der Nazis. Es gehörten auch Homosexuelle dazu. Und auch Sozialdemokraten wurden nach Dachau gebracht. Nicht zu vergessen dieser Teil:

    "Hitler plante den Zustand der arischen Rasse weiter zu verbessern und ab Oktober 1939 gab es ein Programm, behinderte Menschen zu töten. Es nannte sich das Euthanasie- oder Gnadentodprogramm. Das klang nicht ganz so hart und der Ausdruck 'Gnadentod' sollte den Mord an Menschen beschönigen. Babys, Kleinkinder, Jugendliche und Erwachsene, die aufgrund einer geistigen oder körperlichen Behinderung nicht ins Bild der arischen Rasse passten, fielen diesen Plänen zum Opfer."

    Das Bild der rein arischen Rasse passt sehr gut zum Bild der reinen Muslime, die von allem Unislamischen gereinigt wurden. Man könnte jetzt argumentieren, das Ermorden von Behinderten in Hadamar ist viel schlimmer, als die Zerstörung Jahrtausende alter Kulturgüter. Das führt zu nichts. Wir sollten alle unmenschlichen Ideologien bekämpfen!

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Zitat Zitat von Elena Markos Beitrag anzeigen
    Ich hasse und verachte Nazis - aber ich muss dir recht geben! Muslime sind einfach nur Barbaren, die die Geschichte auslöschen und Kunst zerstören. Beide Handlungen kennzeichnen Barbaren. Die Nazis haben die Wissenschaft vorangetrieben. Die deutsche Flugzeugfirma Horton baute ein Flugzeug, das nur ein großer Flügel war. War aus Holz und wurde mit Propeller betrieben, hatte aber die Form eines heutigen Stealthfighters! Die deutsche Firma Messerschmid baute den ersten Düsenjet! Haben sich die Amis nachher schnell unter den Nagel gerissen! Was die sog. "Entartete Kunst" betrifft: Vieles aus der Modernen Kunst ist in meinen Augen nur eine Verar***e der Betrachter.
    Es gibt übrigens strenggläubige Muslime, sogar Sunniten, die jetzt gegen den IS kämpfen. Wo im Koran steht, dass vorislamische Kunst, die nicht als Gott angebetet wurde, zerstört werden muss? Mir ist keine Sure bekannt, vielleicht kennt jemand hier im Forum eine. Und selbst die, die einmal Götter waren, müssen nicht zwangsläufig zerstört werden, sonst wäre schon lange nichts mehr von den alten Ägyptern übrig. Keine Kopte, kein Muslim betet den Sonnengott Ra an.

    Es waren nicht die Nazis, die die Wissenschaft vorangetrieben haben, sondern die 400 Jahre europäische Aufklärung mit dem kritischen Hinterfragen bestehender Ansichten. Newton, Galilei, Voltaire, Hegel, Kant, Leibniz, Lessing, Faraday, Mendelejew, Ohm, Pasteur, Koch usw. Diesen Leuten hat die deutsche Flugzeugfirma Horton die Entwicklung des Flugzeugs, das nur ein großer Flügel war, zu verdanken. Nicht den Nazis. Genauso die Firma Messerschmid.

    Man muss entartete Kunst nicht mögen. Doch selbst wenn 99% der Menschen sie nicht mögen, gibt es keinen Grund sie zu verbieten oder zu zerstören.
    Für ein buntes und weltoffenes Deutschland. Gegen einen totalitären dogmatischen Islam, der Menschen in
    Gläubige und Ungläubige einteilt. Liberale aufgeklärte Muslime sind hier willkommen. Scharia-Befürworter nicht.

  6. #36
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.836


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: IS zerstört Kulturgüter von Jahrtausenden

    Zitat Zitat von Theo Strabe Beitrag anzeigen
    Ab einem gewissen Punkt von Bösartigkeit und Grausamkeit wird es für mich schwierig Unrechtsideologien klar abzustufen. Daher packe all das in die gleiche Gruppe (IS, Hitler, Stalin, Mao, Rote Khmer und so weiter). Wenn du hier noch eine gewisse Abstufung vornehmen möchtest kann ich damit leben. Ein aufgeklärter Muslim ist mir eine Million mal lieber als ein Nazi. Genauso ist mir ein aufgeklärter Muslim eine Million mal lieber als ein barbarischer Muslim vom IS oder Boko Haram. Wer statt aufgeklärter Muslim lieber von als Muslim geborener aufgeklärter Mensch sprechen will, von mir aus.

    Im Übrigen waren die Juden nicht die einzigen Feinde der Nazis. Es gehörten auch Homosexuelle dazu. Und auch Sozialdemokraten wurden nach Dachau gebracht. Nicht zu vergessen dieser Teil:

    "Hitler plante den Zustand der arischen Rasse weiter zu verbessern und ab Oktober 1939 gab es ein Programm, behinderte Menschen zu töten. Es nannte sich das Euthanasie- oder Gnadentodprogramm. Das klang nicht ganz so hart und der Ausdruck 'Gnadentod' sollte den Mord an Menschen beschönigen. Babys, Kleinkinder, Jugendliche und Erwachsene, die aufgrund einer geistigen oder körperlichen Behinderung nicht ins Bild der arischen Rasse passten, fielen diesen Plänen zum Opfer."

    Das Bild der rein arischen Rasse passt sehr gut zum Bild der reinen Muslime, die von allem Unislamischen gereinigt wurden. Man könnte jetzt argumentieren, das Ermorden von Behinderten in Hadamar ist viel schlimmer, als die Zerstörung Jahrtausende alter Kulturgüter. Das führt zu nichts. Wir sollten alle unmenschlichen Ideologien bekämpfen!

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -



    Es gibt übrigens strenggläubige Muslime, sogar Sunniten, die jetzt gegen den IS kämpfen. Wo im Koran steht, dass vorislamische Kunst, die nicht als Gott angebetet wurde, zerstört werden muss? Mir ist keine Sure bekannt, vielleicht kennt jemand hier im Forum eine. Und selbst die, die einmal Götter waren, müssen nicht zwangsläufig zerstört werden, sonst wäre schon lange nichts mehr von den alten Ägyptern übrig. Keine Kopte, kein Muslim betet den Sonnengott Ra an.

    Es waren nicht die Nazis, die die Wissenschaft vorangetrieben haben, sondern die 400 Jahre europäische Aufklärung mit dem kritischen Hinterfragen bestehender Ansichten. Newton, Galilei, Voltaire, Hegel, Kant, Leibniz, Lessing, Faraday, Mendelejew, Ohm, Pasteur, Koch usw. Diesen Leuten hat die deutsche Flugzeugfirma Horton die Entwicklung des Flugzeugs, das nur ein großer Flügel war, zu verdanken. Nicht den Nazis. Genauso die Firma Messerschmid.

    Man muss entartete Kunst nicht mögen. Doch selbst wenn 99% der Menschen sie nicht mögen, gibt es keinen Grund sie zu verbieten oder zu zerstören.

    Hör mit bitte in diesem Zusammenhang mit Hitler auf. Auch die kambodschanische Geschichte kannst du hier ruhig außer Acht lassen.

    Und bitte beantworte mir - diese Frage stelle ich aufgrund deiner wachsweichen Begrifflichkeiten - ob es auch aufgeklärte Nazis gegeben hat und ob die dir wertvoller sind als unaufgeklärte Stalinisten. Irgendwann wird es einmal lächerlich, werter Theo Strabe!

  7. #37
    Registriert seit
    14.09.2012
    Beiträge
    1.327


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: IS zerstört Kulturgüter von Jahrtausenden

    Zitat Zitat von Theo Strabe Beitrag anzeigen
    Ein aufgeklärter Muslim ist mir eine Million mal lieber als ein Nazi. Genauso ist mir ein aufgeklärter Muslim eine Million mal lieber als ein barbarischer Muslim vom IS oder Boko Haram.
    Und mir ist ein aufgeklärter Nazi eine Million mal lieber als ein strenggläubiger Mohammedaner vom IS.
    Zur Erinnerung: Oskar Schindler und Werner von Braun waren alle Nazis, letzterer sogar Untersturmführer der SS.
    Zitat Zitat von Theo Strabe Beitrag anzeigen
    Im Übrigen waren die Juden nicht die einzigen Feinde der Nazis. Es gehörten auch Homosexuelle dazu. Und auch Sozialdemokraten wurden nach Dachau gebracht.
    Auch hier steht der Islam in nichts nach. Sowohl Juden als auch Homosexuelle sind Feinde des Islam. Und auch die ehemalige Mitgliedschaft im irakischen Militär oder der Polizei reicht im Islamischen Staat für ein Erschießungskommando aus. Und während der IS grausame Videos ins Internet stellt, bei denen Homosexuelle von Dächern gestürzt werden, wurden sie in der Nazi-Zeit zwar verhaftet und interniert, aber nicht hingerichtet.
    Homosexualität war übrigens vielerorts in Europa illegal. Man erinnere sich, wie Alan Turing, der den Enigma-Code für die Engländer entschlüsselte, nach dem Krieg von seinem Vaterland belohnt wurde, indem man ihn für seine sexuelle Orientierung in den Tod trieb. Im Nazi-Regime konnten Homosexuelle hingegen in hochrangige Positionen aufsteigen, solange sie ihre Neigungen nicht öffentlich machten, z.B. Ernst Röhm.

    Ob man zwischen den Greueltaten des Islam und der Nazis differenzieren muss, kannst du ganz einfach für dich selbst beantworten, indem du dich fragst in wessen Hände du lieber als Gefangener fallen würdest - die der Nazis oder die des IS. Ich bin sicher der gefangene jordanische Pilot hatte dazu eine ganz klare Meinung.
    Ceterum censeo Meccam esse delendam.

  8. #38
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: IS zerstört Kulturgüter von Jahrtausenden

    Jetzt geht es gegen Ziele in Ägypten IS-Führer ruft zur Zerstörung der Sphinx von Gizeh auf

    Mit Presslufthämmern verwüsteten Islamisten ein Museum in Mossul. Experten aus aller Welt stehen unter Schock. Jetzt fordert der Führer des Islamischen Staates sogar, dass Erbe der Pharaonen auszulöschen.


    http://www.focus.de/politik/videos/z...s=201503101633
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  9. #39
    Registriert seit
    16.01.2015
    Beiträge
    563


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: IS zerstört Kulturgüter von Jahrtausenden

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Hör mit bitte in diesem Zusammenhang mit Hitler auf. Auch die kambodschanische Geschichte kannst du hier ruhig außer Acht lassen. Und bitte beantworte mir - diese Frage stelle ich aufgrund deiner wachsweichen Begrifflichkeiten - ob es auch aufgeklärte Nazis gegeben hat und ob die dir wertvoller sind als unaufgeklärte Stalinisten. Irgendwann wird es einmal lächerlich, werter Theo Strabe!
    Nazis lehnten wesentlichen Teile der europäischen Aufklärung ab. Ein Beispiel ist Kants Kategorischer Imperativ. Auch die wissenschaftliche Herangehensweise wurde teilweise mit Füßen getreten. Die sogenannte Rassenlehre war der größte wissenschaftliche Humbug, seit der Hexe als Verursacherin von Krankheiten. Bei den Stalinisten genauso. Das berühmteste Beispiel: "Der Lyssenkoismus war eine von dem russischen Agrarwissenschaftler Trofim Lyssenko begründete pseudowissenschaftliche Theorie, die unter anderem auf den schon damals überholten Anschauungen des Lamarckismus aufbaute. Das zentrale Postulat des Lyssenkoismus lautete, dass die Eigenschaften von Kulturpflanzen und anderen Organismen nicht durch Gene, sondern nur durch Umweltbedingungen bestimmt würden. Das war schon damals mit dem Stand der Wissenschaft in keiner Weise zu vereinbaren." Dieser Unsinn hat Millionen von Menschen verhungern lassen.
    Für ein buntes und weltoffenes Deutschland. Gegen einen totalitären dogmatischen Islam, der Menschen in
    Gläubige und Ungläubige einteilt. Liberale aufgeklärte Muslime sind hier willkommen. Scharia-Befürworter nicht.

  10. #40
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.836


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: IS zerstört Kulturgüter von Jahrtausenden

    Zitat Zitat von Theo Strabe Beitrag anzeigen
    Nazis lehnten wesentlichen Teile der europäischen Aufklärung ab. Ein Beispiel ist Kants Kategorischer Imperativ. Auch die wissenschaftliche Herangehensweise wurde teilweise mit Füßen getreten. Die sogenannte Rassenlehre war der größte wissenschaftliche Humbug, seit der Hexe als Verursacherin von Krankheiten. Bei den Stalinisten genauso. Das berühmteste Beispiel: "Der Lyssenkoismus war eine von dem russischen Agrarwissenschaftler Trofim Lyssenko begründete pseudowissenschaftliche Theorie, die unter anderem auf den schon damals überholten Anschauungen des Lamarckismus aufbaute. Das zentrale Postulat des Lyssenkoismus lautete, dass die Eigenschaften von Kulturpflanzen und anderen Organismen nicht durch Gene, sondern nur durch Umweltbedingungen bestimmt würden. Das war schon damals mit dem Stand der Wissenschaft in keiner Weise zu vereinbaren." Dieser Unsinn hat Millionen von Menschen verhungern lassen.
    Ist mir zu mager! Statt anhand von Beispielen und Quellen deine Behauptung bezüglich Hitler (sind wir schon wieder bei dem; eigentlich waren wir doch beim IS?) zu belegen, machst du dies anhand des Stalinismus, der mit dem Nationalsozialismus nichts zu tun hatte.

    Versuchst du hier zu manipulieren? Die Gedanken der Leser in eine gewünschte Richtung zu lenken?

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kulturgüter in Gefahr - derStandard.at
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2015, 18:00
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 20:44
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 20:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •