Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beitrge
    6.716


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Religionsforscher im Interview Der Islam fut auf Gewalt

    Religionsforscher im Interview Der Islam fut auf Gewalt

    Der Islam eine friedliche Religion? Religionsforscher Ednan Aslan widerspricht dem. Seiner Ansicht nach sind Terror-Anschlge Konsequenz tradierter Rechtsvorstellungen, denen die Mehrheit der Muslime folgt.

    http://www.rundschau-online.de/polit...,29746322.html
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer ber den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken knnen.


  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.350


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Religionsforscher im Interview Der Islam fut auf Gewalt

    Immer wieder erstaunlich, wie Banalitten zu groen Erkenntnissen werden, sobald sie ein Muslim ausspricht. Das die Gewalt im Islam fut, ist doch nun wirklich keine groe Sensation. Das sagen wir hier schon seit langem.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beitrge
    6.716


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Religionsforscher im Interview Der Islam fut auf Gewalt

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Immer wieder erstaunlich, wie Banalitten zu groen Erkenntnissen werden, sobald sie ein Muslim ausspricht. Das die Gewalt im Islam fut, ist doch nun wirklich keine groe Sensation. Das sagen wir hier schon seit langem.
    Aber wir sind ja keine "Experten" sondern nur bse Rechtspopulisten.
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer ber den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken knnen.


  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    11.949
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Religionsforscher im Interview Der Islam fut auf Gewalt

    Ich mag dieses „Populisten“ nicht mehr hren.
    Das lateinische „populus“ bedeutet „Volk“. Ein „Populist“ ist also jemand, „der sich nach dem Volk (aus)richtet“. Was soll daran Verwerfliches sein? Es sei denn, man hlt das Volk fr verwerflich. Dann drfte man hnlich ber die „Demokratie“ denken, die „Herrschaft des Volkes“.

  5. #5
    Registriert seit
    09.01.2015
    Beitrge
    59


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Religionsforscher im Interview Der Islam fut auf Gewalt

    Der Islam fusst deshalb auf Gewalt, weil der Koran immer noch mehrheitlich wrtlich ausgelegt wird in groen Rahmen. Natrlich gibt es auch in Bibel und alten Testament Gewalt, aber die kennt ja nicht mal der normale Christ, geschweige denn, dass er tglich entsprechende Gebete hat oder das in irgendeiner Weise Einfluss hat auf den Lebensstil und seine Kultur.
    Was heute Evangelen oder Katholiken predigen ist ja allumfassend edloses Mitgefhl, Toleranz und Liebe jeden Nchsten.
    Wenn es jemals eine Reformation gab im Islam, dann ist sie kaum angekommen bei den Menschen. Man sieht das tglich in Lndern wo der Islam vorherschende Religion ist.
    Das mit den " Populisten" kann ich auch nicht mehr hren. Jetzt machen sich Islamversteher lustig darber, dass sich Muslime distanzieren sollten vom Islamismus. Schliesslich wrde man von Deutschen ja auch nicht stndig fordern, dass die sich von NSU distanzierten.
    Das alleine zeigt die kranke Denke . Niemand fordert vom einzelnen Muslim, dass der sich distanziere, aber von seinen Verbnden und Vereinen, die sofort immer sonst Forderungen
    schreien bei etwaigen angeblichen Ungerechtigkeiten. Wenn da eine Gruppe sich aufregt, dass man Mohammed malt, sollten die sich mindestens genauso darber aufregen, wenn Leute dann Allahs Namen ja missbrauchen um solche Greul zu veranstalten , oder ??
    NSU waren meines Wissen nicht religis und Hitler war stereicher. Trotzdem mssen wir kollektiv immer noch jeden Tag Abbitte leisten und demtig zu Kreuze kriechen, sobald eine briggebliebe Glatze durchdreht, was nun wirklich vergleichsweise selten geworden ist im Vergleich zum Islamterror.
    Auch wenn von sowas 50 mal lnger und fter berichtet wird. Wer mal ins Ausland reist als Deutscher kennt das : Man wird direkt gleich mal auf " Blitzkrieg" oder sowas angesprochen und es kommt ja auch nicht durch Zufall, dass in Amifilmen die Deutschen immer die Bsen sind. Damit leben wir schon lange und keiner fragt uns, ob es nervt.
    Von Pegida als Deutscher distanzieren ? Warum ? Demonstrieren ist erlaubt. Wenn man sich schon rechtfertigend " distanzieren" sollte als Deutscher nur weil da einer mal keine linke Multikultiauffassung hat, muss man sich fragen, was fr eine Demokratie das hier noch darstellen soll.
    Angesichts des Grnemeyers und der gekauften " Gegenbewegung" neulich - ich frage mich, was wohl gewesen wre, wenn man bei Pegida ebenfalls Bands htte kommen lassen . Bhse Onkelz oder so .. ich lach mich schlapp. Schlimm ist nur, dass die ganzen linken Chaoten so hohe Polizeikosten bewirken , die die Allgemeinheit wieder bezahlen muss, denn die viele Polizei ist da eingesetzt, weil es durch die stndig erst zu Ausschreitungen kommt und zu Provokationen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2016, 06:53
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2015, 12:11
  3. "Islamische Theologie fut auf Gewalt" - General-Anzeiger
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2015, 06:05
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2014, 17:00
  5. Auf welchen Werten fut der Rechtsstaat? hpd.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 13:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •