Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Dresden: Asylbewerber tot - Linke hetzen gegen PEGIDA

    In Dresden wurde ein Asylbewerber durch Messerstiche getötet. Noch bevor die Polizei ermittelt hat, steht für einige Linke schon fest, dass die Täter bei PEGIDA zu finden sind. Linksextremisten rufen im Internet bereits zur "Rache" an PEGIDA auf. Der grüne Bundestagsabgeordnete Volker Beck stellte sogar Strafanzeige gegen die Polizei. Meiner Meinung nach, könnte das auch eine Auseinandersetzung zwischen Asylbewerbern gewesen sein. Man weiß von gewissen Kulturkreisen, dass sie gerne mit Messern bewaffnet herumlaufen und gewalttätige Auseinandersetzungen unter Asylbewerbern sind auch keine Seltenheit. Ma sollte doch zumindest mal die Ermittlungen abwarten, bevor man solche Vorverurteilungen tätigt.

    http://www.berliner-kurier.de/panora...,29564390.html

    https://mopo24.de/Home#!nachrichten/...i-dresden-3834
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  2. #2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dresden: Asylbewerber tot - Linke hetzen gegen PEGIDA

    ...

    Anwohner hätten ihn am Dienstagmorgen im Dresdner Stadttei Leubnitz-Neuostra tot vor seiner Haustür gefunden, berichtet die "Sächsische Zeitung". "Die Todesursache ist noch unklar", sagte Polizeisprecher Marko Laske demnach.

    Klarheit solle eine Obduktion des Leichnams im Laufe dieser Woche ergeben. "Nach bisherigen Ermittlungen schließen wir eine Fremdeinwirkung Dritter aus."

    ...
    Die Freunde von Khaled Idris gingen von gewaltsamer Tötung aus, heißt es dort, weil sie seine Leiche "blutüberströmt und mit sichtbaren Verletzungen" vorgefunden hätten.
    "Der Fakt, dass die Polizei nicht von einer Fremdeinwirkung ausgeht, erscheint aufgrund der Informationslage sehr dubios", schreibt die Seite "Die Freiheitsliebe".

    Es ist bislang nur ein Verdacht. Aber in der Tat ist es merkwürdig, dass die einen keine Spuren von Gewalt sehen – die anderen aber eine "blutüberströmte" Leiche.
    http://www.huffingtonpost.de/2015/01...n_6467680.html


    Komisch.

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    30.521


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dresden: Asylbewerber tot - Linke hetzen gegen PEGIDA

    Auch ich tippe auf andere Asylbewerber. Die sollen ja mit sieben Mann in einer Wohnung gelebt und laut Nachbarn den Bierkonsum des Viertels deutlich gesteigert haben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dresden: Asylbewerber tot - Linke hetzen gegen PEGIDA

    Der Bundestagsabgeordnete weiter zu MOPO24: "Als man den Toten blutüberströmt am Dienstagmorgen fand, verbreitete die Dresdner Polizei zunächst die Nachricht, sie hätte keine Anhaltspunkte auf Fremdeinwirkung. Erst nach der Obduktion des Opfers räumt die Polizei ein Fremdverschulden ein und schickt erst 30 Stunden nach der Tat die Spurensicherung an den vermeintlichen Tatort. Dies wirkt diletantisch. Ich gehe davon aus, dass man das auch in Dresden so sehen wird und Ermittlungen aufnimmt, um Zweifel auszuräumen.“
    „Ich bin überzeugt, dass wir keinen Fehler gemacht haben.“ Politischen Druck spüre Kroll derzeit nicht.

    Zunächst ging die Polizei von einem Schlüsselbeinbruch aus. Es sei von außen an der Leiche nichts zu erkennen gewesen. Der Stichkanal war offenbar sehr nah an einer Wunde.
    Im nichtöffentlichen Innenausschuss soll Polizeipräsident Kroll nach MOPO24-Informationen am Donnerstag berichtet haben, dass es unmittelbar vor dem Tod des Asylbewerbers eine Strafanzeige eines städtischen Sozialarbeiters gab. Wegen mehrerer (vermutlich zwei) Hakenkreuze an der Wohnungstür des Toten.
    https://mopo24.de/Home#!nachrichten/...i-dresden-3834

    Wenn die zwei Hakenkreuze im Vorfeld als Androhung gedacht waren, ist zu befürchten, daß die Täter zwei ermorden wollten, demnach müßten die Bewohner unter Polizeischutz gestellt werden.
    Andererseits gibts solce Schmiereien zuhauf, da muß nicht unbedingt ein Zusammenhang bestehen.

  5. #5


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dresden: Asylbewerber tot - Linke hetzen gegen PEGIDA

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Auch ich tippe auf andere Asylbewerber. Die sollen ja mit sieben Mann in einer Wohnung gelebt und laut Nachbarn den Bierkonsum des Viertels deutlich gesteigert haben.

    Die Version halte ich für die unwahrscheinlichste, dann wäre es vermutlich eher innerhalb der Wohnung passiert. Ich weiß nicht wie seine Mitbewohner so drauf sind, er selbst macht vom Bild her einen ganz normalen ordentlichen Eindruck, er wirkt nicht wie jmd der Alkohol oder Drogen nimmt.

  6. #6


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dresden: Asylbewerber tot - Linke hetzen gegen PEGIDA

    ...
    Etwa zu der Stunde, als das Opfer seine Unterkunft verließ, ging die Pegida-Demonstration im Zentrum der Stadt zu Ende. Laut Polizei hatten sich diesmal mehr als 25.000 Menschen den selbsterklärten »Patriotischen Europäern gegen die Islamisierung des Abendlandes« angeschlossen. Aus Angst vor diesen Aufzügen verließen die Asylsuchenden montags ihre Unterkünfte kaum noch, informierte der SDS. »Regelmäßig werden sie von Teilnehmern beschimpft und bedroht.« Derzeit stünden sie unter Schock und fürchteten sich vor weiterer Gewalt.

    In den vergangenen Wochen kam es während der Pegida-Märsche immer wieder zu Straftaten. Ende Dezember griff eine Gruppe Demonstranten ausländisch aussehende Jugendliche in einem Dresdner Einkaufszentrum an. Mehrere Personen wurden verletzt. In dieser Woche berichtete die Polizei von Verstößen gegen das Versammlungsgesetz, Tragen verfassungsfeindlicher Kennzeichen, Beleidigungen und Körperverletzungen im Umfeld der Pegida-Kundgebung.

    Vor vier Tagen berichtete Spiegel online, die Dresdner Organisatoren von Pegida hätten im Internet schon vor dem ersten Marsch im Oktober rassistisch gehetzt, Hitlerzitate verbreitet. Ein Organisator sei einstmals in der FDP gewesen, ein zweiter CDU-Stadtrat in Meißen. Während einer Onlineübertragung des Pegida-Marsches letzten Montag durch die Organisatoren liefen immer wieder neofaschistische Parolen, gespickt mit Hakenkreuzen oder »Heil Hitler«-Rufen, über den zugleich aktiven Chat.

    Auch ein Hoteleigentümer fühlt sich in Dresden nicht mehr sicher. In seinem Haus im Stadtteil Laubegast wollte er 94 Flüchtlinge unterbringen. Am Dienstag zog er sein Angebot an die Stadt kurzfristig zurück, wie Dresdens Sozialbürgermeister Martin Seidel (parteilos) informierte. Ihm sei auf Facebook mit Gewalt gedroht worden, Unbekannte hätten sein Gebäude mit fremdenfeindlichen Parolen beschmiert.
    http://www.jungewelt.de/2015/01-15/001.php


    Zeichnet sich ein Aus der PEGIDA-Demonstrationen ab?

    Vielleicht sind es Täter, die das AUS vorantreiben wollen?

  7. #7
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dresden: Asylbewerber tot - Linke hetzen gegen PEGIDA

    Zitat Zitat von burgfee Beitrag anzeigen
    Die Version halte ich für die unwahrscheinlichste, dann wäre es vermutlich eher innerhalb der Wohnung passiert. Ich weiß nicht wie seine Mitbewohner so drauf sind, er selbst macht vom Bild her einen ganz normalen ordentlichen Eindruck, er wirkt nicht wie jmd der Alkohol oder Drogen nimmt.
    Kann das sein, dass Du da etwas falsche Vorstellungen hast, Burgfee? Nicht jeder der Drogen oder Alkohol konsumiert, trägt ein Schild auf der Stirn, auf dem steht: "Ich nehme Drogen!" Außerdem haben auch nicht alle lange Haare und blutunterlaufende Augen. Also, wie Du das an einem Foto sehen kannst, ob jemand Alkohol oder Drogen nimmt, ist mir schleierhaft. Vielleicht könntest Du mit Deinem Röntgenblick bei der Polizei anfangen. Die könnten sich dann Alkohol- und Drogentests sparen...
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  8. #8
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dresden: Asylbewerber tot - Linke hetzen gegen PEGIDA

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Auch ich tippe auf andere Asylbewerber. Die sollen ja mit sieben Mann in einer Wohnung gelebt und laut Nachbarn den Bierkonsum des Viertels deutlich gesteigert haben.
    Ich halte das auch für wahrscheinlich. Aber wie gesagt, Spekulationen bringen nichts. Es ist Sache der Polizei das herauszufinden.
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


  9. #9


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dresden: Asylbewerber tot - Linke hetzen gegen PEGIDA

    Ich tippe ganz stark auf Streitigkeiten unter moslemischen Drogendealer der zu einer Entlastung unserer Sozialsysteme geführt hat !!!
    „Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!“

  10. #10
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    6.716


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Dresden: Asylbewerber tot - Linke hetzen gegen PEGIDA

    Ich will ja jetzt nicht sagen, ich habe es gewußt, aber...

    Toter Flüchtling in Dresden: Haftbefehl gegen Mitbewohner von Khaled B. erlassen
    http://www.spiegel.de/panorama/justi...a-1014469.html

    Dresden - Der gewaltsame Tod eines Asylbewerbers in Dresden ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft aufgeklärt. Gegen einen Mitbewohner und Landsmann des 20-Jährigen aus Eritrea sei Haftbefehl wegen Totschlags erlassen worden, sagte Behördensprecher Jan Hille am Donnerstag und bestätigte einen Bericht von "Bild.de". Laut Hille handelt es sich um einen 26-Jährigen.

    Der Verdächtige legte demnach ein Geständnis ab. Wie SPIEGEL ONLINE aus Ermittlerkreisen erfuhr, wurden bei der Obduktion des Toten erhebliche Spuren von Drogen im Blut gefunden.

    .........................................

    Die Linksfaschisten. Ohne Worte:

    Rache für Khaled Idris Bahray!!!
    Refugees und Migranten leiden in Dresden zunehmends unter der rassistischen Bedrohung! Kaum eine Woche vergeht in der es nicht zu Übergriffen kommt.

    Dieser Mord ist nicht mehr hinnehmbar. Zulange haben wir die Rassisten Hetzen lassen.
    Es heißt jetzt aktiv zu werden! Auf der Straße! Den Rassistischen Terror zurückzuschlagen und die Rassisten da anzugreifen wo sie auftauchen. Das sind wir jenen zahlreichen Migranten und Geflüchteten schuldig die unter dem rassistischen Terror von Staat und Nazis zu leiden haben!

    Wir sind traurig und wütend zu gleich. Unsere vollste Anteilnahme richtet sich an die Angehörigen und Freunde von Khaled.

    Es ist Zeit an dynamisches aktives Zeichen zu setzen. Es gilt sich in großen Gruppen zusammenzuschließen und gegen eben jene vorzugehen die das Leben verachten und Menschen zu zweiter Klasse degradieren wollen.

    Khaled Idris Bahrays Tot ist ein weiterer schmerzhafter Höhepunkt, doch vergessen wir nicht all die Anderen, die aufgrund ihrer Hautfarbe oder ihres Passes täglich Schikanen und Übergriffen ausgeliefert sind.


    Rassisten und Staat angreifen! Überall!

    PS.: Am Montag werden sich die Rassisten von Pegida wieder treffen. Genau jenes Umfeld die Khaleds Mord zu verantworten haben.
    Es heißt offensiv gegen die Teilnehmenden dieses Aufzugs vorzugehen. Kommt Montag nach Dresden um Khaled zu sühnen.
    https://linksunten.indymedia.org/de/node/131830
    Islamkritik ist kein Rassismus!

    Arthur Schopenhauer über den Koran: "...ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können.“


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2015, 08:03
  2. PI News! Dresden: Gebetsteppiche gegen Pegida-Demo
    Von PI News im Forum Pegida, Legida, Hogesa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2015, 19:42
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2014, 21:21
  4. Pegida: Deutsche Fundamentalisten hetzen gegen den Islam - Newscentral
    Von open-speech im Forum Pegida, Legida, Hogesa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2014, 17:50
  5. PI News! “Breites Bündnis” gegen PEGIDA in Dresden
    Von PI News im Forum Pegida, Legida, Hogesa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2014, 16:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •